Skip to main content
Ab Herbst 2024

myonic setzt auf regionale Leutkircher Nahwärme



Foto: Stadt Leutkirch
Verträge unter Dach und Fach: myonic erhält Anschluss an das Leutkircher Wärmenetz. Von links: Johannes Schuler (Geschäftsführer KWA), Christoph von Appen (Geschäftsführer myonic), OB Hans-Jörg Henle, Siegfried Sgier (Leiter Qualitäts- und Umweltmanagement myonic), Jürgen Gölz (Geschäftsführer KWA), Joachim Erb (Projektentwicklung KWA)

Leutkirch – Das Leutkircher Unternehmen myonic – führender Hersteller von Hochpräzisionskugellagern – hat sich dazu entschieden, seine Gebäude künftig über ökologische Nahwärme der Kraftwärmeanlagen GmbH und der Stadt Leutkirch versorgen zu lassen. Sie soll ab Herbst 2024 für das Werksgelände in der Steinbeißstraße zur Verfügung stehen.

myonic bekennt sich zum Pariser Klimaschutzabkommen und leistet mit der Umstellung auf die regionale und erneuerbare Nahwärme einen deutlichen Beitrag zum Klimaschutz. So wird die seither zu 100% auf fossilem Erdgas betrieblich benötigte Wärme auf die über 90% aus regenerativen Energien bestehende Nahwärme umgestellt. Die jährliche Reduzierung des klimaschädlichen CO2 beträgt rund 290 Tonnen.

Vergangene Woche wurde im Beisein von Oberbürgermeister Hans-Jörg Henle der Anschlussvertrag zwischen der Kraftwärmeanlagen GmbH (KWA) und der Firma myonic geschlossen. Das neue Wärmenetz, welches derzeit entsteht, wird von der Stadt Leutkirch gebaut und an die KWA dann zum Betrieb verpachtet.

Der wirtschaftlichste Weg zur Klimaneutralität

„Wir möchten durch den Anschluss an die Nahwärmeversorgung nicht nur unsere regionale Verantwortung für den Klimaschutz unterstreichen, sondern verbessern damit auch unsere Betriebssicherheit. Der Anschluss an das Leutkircher Nahwärmenetz ist für uns der wirtschaftlichste Weg zur Klimaneutralität.“, so myonic-Geschäftsführer Christoph von Appen. Das Unternehmen benötigt für seine Herstellungsprozesse ein konstantes Temperaturniveau in den Werkshallen. „Wir können dies zuverlässig gewährleisten – zum einen durch ein mehrstufiges Wärmeerzeugungskonzept, bestehend aus regionaler Holzwärme und zwei in Leutkirch ansässigen landwirtschaftlichen Biogasanlagen. Ergänzt wird die Wärmeerzeugung mit der Auskoppelung industrieller Abwärme des Holzwerkstoffherstellers Pfleiderer“, berichtet Jürgen Gölz, Geschäftsführer der KWA.

Lediglich für den temporären Ausfall von erneuerbaren Wärmeerzeugern und für Spitzenlasten an ganz kalten Stunden im Winter wird noch fossile Erdgaswärme eingesetzt. Ein Pufferspeicher mit einem Fassungsvolumen von 6 Millionen Litern Fernwärmewasser gewährleistet die sichere Versorgung der Leutkircher Wärmekunden.

„Wir freuen uns sehr, dass sich mit myonic ein großes Leutkircher Unternehmen dazu entschieden hat, an das städtische Wärmenetz anzuschließen“, so Oberbürgermeister Hans-Jörg Henle. „Neben einer hervorragenden Versorgungssicherheit, findet hier regionale und sogar lokale Wertschöpfung statt. Die Energie für das Wärmenetz entsteht hier vor Ort und nicht im Nahen Osten oder in Russland – die Erträge kommen regionalen Firmen und Landwirten zugute“, so Henle weiter.




NEUESTE BEITRÄGE

Leutkirch
Kino

Das läuft im Centraltheater Leutkirch

Leutkirch – Folgender Film wird im Centraltheater Leutkirch von Donnerstag, 23., bis einschließlich Sonntag, 26.Mai, gezeigt: Donnerstag, 23.05. Centraltheater Leutkirch 20 Uhr „Der Zopf”, FSK 6 Freitag, 24.05. Centraltheater Leutkirch 20 Uhr „Der Zopf”, FSK 6 Samstag, 25.05. Centraltheater Leutkirch 20 Uhr „Der Zopf“, FSK 6 Sonntag, 26.05. Centraltheater Leutkirch 20 Uhr „Der Zopf“, FSK 6
Am Donnerstag, 23. Mai

Stadt bietet kostenlose Energieberatung an

Leutkirch – Die Stadt Leutkirch bietet den Bürgern von Leutkirch, Aitrach und Aichstetten in Zusammenarbeit mit der Energieagentur Ravensburg die Möglichkeit für eine unabhängige, kostenlose Energieberatung an.
Nachtrag zur Gemeinderatsitzung am 6. Mai

Das Licht brennt jetzt wieder bis 1.00 Uhr nachts

Leutkirch – “Die Nachtabschaltung der Straßenbeleuchtung wird um eine Stunde von 5 auf 4 Stunden in den Zeitraum von 1 Uhr bis 5 Uhr zurückgenommen.” Das beschloss der Leutkircher Gemeinderat am 6. Mai. Eine Rätin stimmte dagegen. Damit geht die Straßenbeleuchtung in Leutkirch erst um 1.00 Uhr in der Nacht aus.
Demokratiekonferenz mit Kabarett

Satiriker Mike Jörg war zu Gast in der Dorfhalle Altmannshofen

Altmannshofen – Im Schelldurchlauf einmal quer durch 75 Jahre Bundesrepublik Deutschland – das bietet der Satiriker Mike Jörg mit seinem Programm „75 Jahre Grundgesetz, 75 Jahre BRD, 75 Jahre Mike Jörg“. Wobei er betont, dass er von den dreien der älteste sei. Anlässlich des Jubiläums hatte die Partnerschaft für Demokratie Leutkirch-Aichstetten-Aitrach Jörg für ihre jährliche Demokratiekonferenz in die Dorfhalle in Altmannshofen eingeladen. 50 Leutkircher, Aichstetter und Aitracher waren der …
Zeugen gesucht

Unfallflucht

Leutkirch – Mutmaßlich beim Vorbeifahren hat ein unbekannter Verkehrsteilnehmer im Zeitraum zwischen Dienstag, 9.30 Uhr, und Donnerstag, 20.45 Uhr, einen in der Kurzen Straße am rechten Fahrbahnrand geparkten Subaru gesteift.

MEISTGELESEN

Leutkirch
Leserbrief

Ist das Ignoranz oder Häme ?

Zum Leserbrief “Wer verhandelt, schießt nicht”
von Erhard Hofrichter, Bad Wurzach
veröffentlicht am 16. Mai 2024
Weitere Bilder vom Kreismusikfest in Waltershofen und die Ergebnisse der Wertungsspiele

Landrat Sievers dirigierte den Gesamtchor

Waltershofen (rei) – Kaiserwetter und ein dirigierender Landrat: Das Kreismusikfest in Waltershofen erreichte am Sonntag seinen Höhepunkt. Imposant der Gesamtchor, beeindruckend der Festzug, einfach umwerfend der Fahneneinzug. Unser Bild oben zeigt Harald Sievers, wie er, klassischen Landratspflichten Folge leistend, den Gesamtchor dirigiert. Der Kameramann hat nicht den Stabführenden im Blick, sondern den Großauftrieb der Musizierenden. In der Galerie viele Bilder, gemacht von unserem Report…
mit Bildergalerie
veröffentlicht am 13. Mai 2024
OB Henle besucht “Café, einfach so”

Neues Café in Leutkirchs Altstadt offiziell eröffnet

Leutkirch – Eine Bereicherung für Leutkirchs Altstadt: Das neu eröffnete „Café, einfach so“, hat in der Katholischen Kirchgasse 2 seine Pforten geöffnet.
Leserbrief

Wer verhandelt, schießt nicht

Zum Aufruf des Papstes an die Kriegsparteien in der Ukraine, sich an den Verhandlungstisch zu setzen
von Eugen Abler
veröffentlicht am 16. Mai 2024
Am Mittwoch um 22.00 Uhr

Tankstelle in Wangen überfallen

Wangen – Ein bislang unbekannter Täter hat am späten Mittwochabend (15.5.) eine Tankstelle in der Erzbergerstraße in Wangen überfallen. Kurz vor 22.00 Uhr betrat der Unbekannte maskiert den Verkaufsraum und forderte unter Vorhalt einer Schusswaffe Bargeld von der 23-jährigen Angestellten. Nachdem diese den Inhalt der Kasse an den Täter übergeben hatte, flüchtete er zu Fuß in Richtung Innenstadt. Verletzt wurde niemand.

TOP-THEMEN

Leutkirch
Leutkirch – Noch dieses Jahr soll es soweit sein: Neue gastronomische Angebote im ehemaligen „Cafe Albrecht” (Marktst…
Waltershofen (rei) – Kaiserwetter und ein dirigierender Landrat: Das Kreismusikfest in Waltershofen erreichte am Sonn…
Dietmanns – Herz, Schmerz und auch dies und das: Musik auch für ältere Semester am ersten Teil des Samstagabends im D…

Einzelhandel, Dienstleistungen und Handwerk in Allgäu-Oberschwaben

VERANSTALTUNGEN

Bad Wurzach