Skip to main content
Manfred Stör erzählt über den Haushalt von annodazumal

Katholischer Frauenbund besuchte Elektrotechnisches Museum



Foto: Carmen Notz
Manfred Stör begeisterte die Landfrauen im Elektrotechnischen Museum mit seiner interessanten Führung.

Leutkirch – Jeden Monat findet eine Veranstaltung des Katholischen Frauenbunds Leutkirch statt. Im April besuchte eine Gruppe das Elektrotechnische Museum mit Führung von Manfred Stör. Leidenschaftlich erzählte er vom Waschen, Bügeln, Staubsaugen und Kaffee kochen von annodazumal.

Über 1500 Elektrogeräte sind im Museum ausgestellt, das durch einen Verein und Familie Manfred und Monika Stör betrieben wird; über 700 Geräte sind voll funktionstüchtig. Zunächst berichtete Manfred Stör sehr amüsant über das umständliche Waschen von früher, vom ersten Waschbrett, über Trommelwaschmaschinen bis zum modernen Vollautomaten. In manchen Maschinen hätte man auch Kartoffeln kochen oder gar Beton anmischen können, bemerkte er. Die meisten Waschmaschinen im Museum sind aus Haushalten von Leutkirch, wie ein Gerät aus Kupfer oder Edelstahl.

„Früher kaufte man vieles auf Raten, immerhin kostete eine moderne Waschmaschine in den 60-er Jahren 1800 D-Mark“, betonte Stör. Er zeigte Föhngeräte sowie die ersten Bügeleisen von 1905, als das Bügeln noch Plätten hieß und recht schlagkräftig ausgeführt wurde. „Es gab Bügeleisen für Rechts- und Linkshänder, aus Porzellan und sogar Reisebügeleisen, mit denen man auch Teewasser kochen konnte“, erzählt der Museumsführer mit Begeisterung. Über Damen-Rasierer kam er zu den Staubsaugern und diversen Multifunktionsgeräten, dass die Frauengruppe nur so staunen konnte.

Geräte, mit denen man backen, kochen, rühren oder mixen konnte gab es schon früher, Thermomix sei keine neue Erfindung, lässt Stör verlauten und führte einige Beweisstücke vor. Ein Staubsauger eignete sich damals auch als Haartrockner, was er eindrücklich vorführte, sehr zur Belustigung der Besucherinnen. Das erste Telefon aus 1920 ließ er schellen, zeigte die ersten Kaffeemaschinen, die es übrigens schon seit 1878 gab. Mit einem Abstecher ins neu gegründete Kinder-Paradies sowie Erklärungen von alten Nähmaschinen endete die Führung. Die Frauenbundmitglieder freuten sich auf einen heißen Kaffee und tolle Kuchen im Museums-Wohnzimmer, serviert auf Geschirr mit Goldrand von annodazumal. Anschließend durfte man noch ins Museums-Kino, alte Filme gucken.

Nächster Termin: Maiandacht am 7. Mai

Der nächste Termin des Kath. Frauenbunds Leutkirch ist eine Maiandacht am Dienstag, 7. Mai, um 14.30 Uhr in der Silvesterkapelle in Tautenhofen, anschl. Kaffeestunde, Interessierte immer willkommen. Jeden ersten Mittwoch im Monat ist um 9.00 Uhr die Frauenbund-Messe in der St. Martinskirche.

Beachten Sie auch unsere Bilder in der Galerie.



BILDERGALERIE

Fotos: Carmen Notz

NEUESTE BEITRÄGE

Leutkirch
Kino

Das läuft im Centraltheater Leutkirch

Leutkirch – Folgender Film wird im Centraltheater Leutkirch von Donnerstag, 23., bis einschließlich Sonntag, 26.Mai, gezeigt: Donnerstag, 23.05. Centraltheater Leutkirch 20 Uhr „Der Zopf”, FSK 6 Freitag, 24.05. Centraltheater Leutkirch 20 Uhr „Der Zopf”, FSK 6 Samstag, 25.05. Centraltheater Leutkirch 20 Uhr „Der Zopf“, FSK 6 Sonntag, 26.05. Centraltheater Leutkirch 20 Uhr „Der Zopf“, FSK 6
Am Donnerstag, 23. Mai

Stadt bietet kostenlose Energieberatung an

Leutkirch – Die Stadt Leutkirch bietet den Bürgern von Leutkirch, Aitrach und Aichstetten in Zusammenarbeit mit der Energieagentur Ravensburg die Möglichkeit für eine unabhängige, kostenlose Energieberatung an.
Nachtrag zur Gemeinderatsitzung am 6. Mai

Das Licht brennt jetzt wieder bis 1.00 Uhr nachts

Leutkirch – “Die Nachtabschaltung der Straßenbeleuchtung wird um eine Stunde von 5 auf 4 Stunden in den Zeitraum von 1 Uhr bis 5 Uhr zurückgenommen.” Das beschloss der Leutkircher Gemeinderat am 6. Mai. Eine Rätin stimmte dagegen. Damit geht die Straßenbeleuchtung in Leutkirch erst um 1.00 Uhr in der Nacht aus.
Demokratiekonferenz mit Kabarett

Satiriker Mike Jörg war zu Gast in der Dorfhalle Altmannshofen

Altmannshofen – Im Schelldurchlauf einmal quer durch 75 Jahre Bundesrepublik Deutschland – das bietet der Satiriker Mike Jörg mit seinem Programm „75 Jahre Grundgesetz, 75 Jahre BRD, 75 Jahre Mike Jörg“. Wobei er betont, dass er von den dreien der älteste sei. Anlässlich des Jubiläums hatte die Partnerschaft für Demokratie Leutkirch-Aichstetten-Aitrach Jörg für ihre jährliche Demokratiekonferenz in die Dorfhalle in Altmannshofen eingeladen. 50 Leutkircher, Aichstetter und Aitracher waren der …
Zeugen gesucht

Unfallflucht

Leutkirch – Mutmaßlich beim Vorbeifahren hat ein unbekannter Verkehrsteilnehmer im Zeitraum zwischen Dienstag, 9.30 Uhr, und Donnerstag, 20.45 Uhr, einen in der Kurzen Straße am rechten Fahrbahnrand geparkten Subaru gesteift.

MEISTGELESEN

Leutkirch
Leserbrief

Ist das Ignoranz oder Häme ?

Zum Leserbrief “Wer verhandelt, schießt nicht”
von Erhard Hofrichter, Bad Wurzach
veröffentlicht am 16. Mai 2024
Weitere Bilder vom Kreismusikfest in Waltershofen und die Ergebnisse der Wertungsspiele

Landrat Sievers dirigierte den Gesamtchor

Waltershofen (rei) – Kaiserwetter und ein dirigierender Landrat: Das Kreismusikfest in Waltershofen erreichte am Sonntag seinen Höhepunkt. Imposant der Gesamtchor, beeindruckend der Festzug, einfach umwerfend der Fahneneinzug. Unser Bild oben zeigt Harald Sievers, wie er, klassischen Landratspflichten Folge leistend, den Gesamtchor dirigiert. Der Kameramann hat nicht den Stabführenden im Blick, sondern den Großauftrieb der Musizierenden. In der Galerie viele Bilder, gemacht von unserem Report…
mit Bildergalerie
veröffentlicht am 13. Mai 2024
OB Henle besucht “Café, einfach so”

Neues Café in Leutkirchs Altstadt offiziell eröffnet

Leutkirch – Eine Bereicherung für Leutkirchs Altstadt: Das neu eröffnete „Café, einfach so“, hat in der Katholischen Kirchgasse 2 seine Pforten geöffnet.
Leserbrief

Wer verhandelt, schießt nicht

Zum Aufruf des Papstes an die Kriegsparteien in der Ukraine, sich an den Verhandlungstisch zu setzen
von Eugen Abler
veröffentlicht am 16. Mai 2024
Am Mittwoch um 22.00 Uhr

Tankstelle in Wangen überfallen

Wangen – Ein bislang unbekannter Täter hat am späten Mittwochabend (15.5.) eine Tankstelle in der Erzbergerstraße in Wangen überfallen. Kurz vor 22.00 Uhr betrat der Unbekannte maskiert den Verkaufsraum und forderte unter Vorhalt einer Schusswaffe Bargeld von der 23-jährigen Angestellten. Nachdem diese den Inhalt der Kasse an den Täter übergeben hatte, flüchtete er zu Fuß in Richtung Innenstadt. Verletzt wurde niemand.

TOP-THEMEN

Leutkirch
Leutkirch – Noch dieses Jahr soll es soweit sein: Neue gastronomische Angebote im ehemaligen „Cafe Albrecht” (Marktst…
Waltershofen (rei) – Kaiserwetter und ein dirigierender Landrat: Das Kreismusikfest in Waltershofen erreichte am Sonn…
Dietmanns – Herz, Schmerz und auch dies und das: Musik auch für ältere Semester am ersten Teil des Samstagabends im D…

Einzelhandel, Dienstleistungen und Handwerk in Allgäu-Oberschwaben

VERANSTALTUNGEN

Bad Wurzach