Skip to main content
72-Stunden-Aktion

Junge Leute bauten ehrenamtlich einen Beach-Volleyballplatz



Foto: Julian Aicher
Hände hoch fürs städtische Poesiealbum: Die aktiven jungen Leute der 72-Stunden-Aktion für ein Jugend-Freizeitgelände mit Beach-Volleyball-Platz und Grillstellen hinter den Tennisplätzen an der Kempter Straße haben sich am Samstagnachmittag (20.4.) für ein Gruppenbild versammelt.

Leutkirch – Bis Sonntag (21.4.) 17.00 Uhr ging die 72-Stunden-Aktion. Junge Leute bauten nahe der Tennisplätze an der Kemptener Straße einen Beach-Volleyballplatz sowie Grillstellen. Federführend waren der Leutkircher Jugendgemeinderat und die Katholische Junge Gemeinde (KJG) Leutkirch. Unser Reporter Julian Aicher hat am Samstagnachmittag und am Freitag bei den fleißigen Jugendlichen vorbeigeschaut (die seit Donnerstagabend an ihrem Projekt arbeiten).

Rund 25 junge Leute. Fleißig mit Gartenrechen und Schaufeln und Schubkarren am Schaffen. Sie waren am Samstag (20.4.) hinter den Tennisplätzen an der Kempter Straße zu bewundern. Mit ihrer 72-Stundenaktion wollen sie dazu beitragen, dass dort ab Sommer ’24 sowohl ein Beach-Volleyballplatz als auch Grillstellen für den Nachwuchs zur Verfügung stehen. Oberbürgermeister Hans-Jörg Henle zeigte sich davon beeindruckt, “wie schnell das vorankommt”. 

ANZEIGE

Mehr Erlebnis. Wer ab Sommer 2024 nach dem Freibadbesuch im Stadtweiher sich gerne noch mit anderen jungen Alters-Ähnlichen unter freiem Himme versammeln möchte, findet dazu ganz in der Nähe einen neuen Treffpunkt. Nämlich direkt hinter den Tennisplätzen an der Kempter Straße. Dort haben seit dieser Woche junge Leute damit begonnen, einen Beach-Volleball-Platt und Grillstellen anzulegen. 

Wurstsemmeln vom OB 

Samstagnachmittag (20.4.2024) kurz nach 16.00 Uhr. Bagger bewegen sich, Radlader bringen Baumaterial. Da zeigt sich Leutkirchs OB Hans-Jörg-Henle am Platz zwischen Eingang Freibad Stadtweiher und der Moosmühle. Das Stadtoberhaupt trägt eine Bäcker-Tüte, Wurstwecken mit drin. “Vegane habe ich keine”, bekennt Henle. Das hindert freilich die rund 25 fleißigen jungen Leute nicht daran, sich um Henle zu versammeln – und dann in einer Pause seine schmackhaften Mitbringsel zu vertilgen. 

ANZEIGE

Pause! Oberbürgermeister Hans-Jörg Henle bringt den fleißigen jungen Leuten am Samstagnachmittag Wurstwecken an die Baustelle der 72-Stunden-Aktion. Das Stadtoberhaupt zeigt sich begeistert, wie schnell der Nachwuchs vorankommt.  Foto: Julian Aicher.

“Es geht nicht ums Geld. Es geht um ein Gemeinschaftsgefühl”, betont Rathaus-Pressesprecher Thomas Stupka. Selbst Tiefbauamtsleiter Robert Rühfel hat es sich nicht nehmen lassen, persönlich einen Bagger zu fahren (Bild). “Ohne das Bauamt hätten wir das nicht geschafft”, sagt die Kinder,- Jugend- und Familienbeauftragte des Rathauses, Carmen Scheich. Sie freut sich: “Es ist im Fluss.” Gute Laune zeigt sie auch deshalb, dass “keine Bäume dort wegkommen”. Umso mehr begeistert sich Scheich für die fleißigen Jugendlichen. Spätestens in den Sommerferien 2024 soll das Ganze voll nutzbar sein. 
Text und Fotos: Julian Aicher

ANZEIGE

Rund 25 junge Leute schaffen seit Donnerstagabend im Rahmen der bundesweiten 72.Stunden-Aktion nahe der Kemptener Straße in Leutkirch. Ihr Ziel: Bau eines Beach-Volleyballplatzes und von Grillstellen.

19. April um etwa 13.30 Uhr: Vorbereitung der Graffiti-Wände. Foto: Julian Aicher

ANZEIGE



NEUESTE BEITRÄGE

Leutkirch
Gebäck anbissen und Teenager damit anspuckt

Mann wird in Drogeriemarkt und Supermarkt auffällig

Leutkirch – Ein Mann, der am Montagabend in einem Drogeriemarkt und einem Supermarkt bei den Bahnhofsarkaden auffällig geworden ist, hat die Polizei auf den Plan gerufen.
Großeinsatz der Feuerwehr

Schreinerei in Rötenbach abgebrannt

Rötenbach (rei) – In Rötenbach (Gemeinde Wolfegg) ist eine Schreinerei abgebrannt. Wie uns das Südwestdeutsche Mediennetzwerk GmbH um 5.29 Uhr mitteilte, waren rund 80 Einsatzkräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst vor Ort. Es wurde eine Wasserwand errichtet, um ein Übergreifen des Brandes auf ein benachbartes Wohnhaus zu verhindern. Der Schaden beläuft sich auf geschätzt 600.000 €, teilte uns die Polizei auf Anfrage mit. Verletzt wurde niemand. Im Einsatz waren Wehrleute aus Wolfegg, Bad Wal…
Start am 7. Juni

Drei Feierabendmärkte im Juni in Isny

Isny – Zum Auftakt der diesjährigen Feierabendmarkt-Trilogie laden „Spargel, Spritz & Erdbeerschnittchen“ am 7. Juni auf den Marktplatz. Gesellig und genussvoll, regional und zugleich gespickt mit neuen Trends – Im (Früh-)Sommer sind die Isnyer Feierabendmärkte nicht mehr aus dem Stadtgeschehen wegzudenken. Immer freitags füllen sie auch dieses Jahr die historischen Handelsplätze der Innenstadt mit Leben und stimmen – stets unter einem anderen Motto – vorfreudig auf das Wochenende ein.
Samstag, 1. Juni

„Romantische Träumerei“ bei der zweiten Orgelmatinee 2024

Leutkirch – Am 1. Juni veranstaltet der Förderverein Kirchenmusik St. Martin Leutkirch eine Orgelmatinee PLUS, also eine Matinee mit einem zusätzlichen Instrument zur Orgel: Dieses Mal in einer immer wieder wunderbaren Kombination mit Professor Hauko Wessel aus Wien an der Violine und KMD Franz Günthner an der Orgel.
„Stadtweiher“

Leutkircher Freibad startet in die Badesaison

Leutkirch – Das Freibad Stadtweiher öffnet seine Tore für die Saison 2024 und lädt ab Donnerstag, 30. Mai (Fronleichnam), zum sommerlichen Badevergnügen ein. Dank unseres engagierten Freibad-Teams können wir unseren Gästen die gewohnten Öffnungszeiten anbieten.

MEISTGELESEN

Leutkirch
Fetisch-Party im „Douala“ in Ravensburg

Strafanzeige wegen drohenden öffentlichen Ärgernisses gestellt

Ravensburg (rei) – Stefan Weinert, Bürger Ravensburgs, bekannt als ehemaliger Betreiber eines regionalpolitischen Blogs, hat am 23. Mai Strafanzeige gegen den Betreiber des Ravensburger Lokals „Douala“ und prophylaktisch gegen jene Personen, die bei einer auf 29. Mai angesetzten sogenannten Fetisch-Party in jenem Lokal Geschlechtsverkehr ausüben, erstattet.
Großeinsatz der Feuerwehr

Schreinerei in Rötenbach abgebrannt

Rötenbach (rei) – In Rötenbach (Gemeinde Wolfegg) ist eine Schreinerei abgebrannt. Wie uns das Südwestdeutsche Mediennetzwerk GmbH um 5.29 Uhr mitteilte, waren rund 80 Einsatzkräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst vor Ort. Es wurde eine Wasserwand errichtet, um ein Übergreifen des Brandes auf ein benachbartes Wohnhaus zu verhindern. Der Schaden beläuft sich auf geschätzt 600.000 €, teilte uns die Polizei auf Anfrage mit. Verletzt wurde niemand. Im Einsatz waren Wehrleute aus Wolfegg, Bad Wal…
Stellungnahme des Vorsitzenden der AG Heimatpflege

Das unverstellte Landschaftsbild ist unser Kapital

Der Regionalverband Bodensee-Oberschwaben hat Vorranggebiete für Windenergie und Photovoltaik im Entwurf festgelegt. In einem öffentlichen Beteiligungsverfahren hatte er aufgerufen, Stellungnahmen abzugeben. Nachfolgend die Stellungnahme / der Einspruch von Stephan Wiltsche, dem  Vorsitzenden der Arbeitsgemeinschaft Heimatpflege im württembergischen Allgäu, fristgerecht beim Regionalverband Bodensee-Oberschwaben (RVBO) eingereicht. Da Einsprüche nur für einzeln ausgewiesene Parzelle…
von Stephan Wiltsche
veröffentlicht am 25. Mai 2024
Blutreitergruppenführerversammlung

Das Heiligblutfest im Blick

Bad Wurzach – Traditionell am Pfingstmontag findet in Bad Wurzach die Blutreitergruppenführerversammlung im Kurhaus statt, bei der viele organisatorische Details zum am zweiten Freitag im Juli stattfindenden Heilig-Blut-Fest mit den Gruppenführern geklärt und verdiente Blutreiter und Musikanten geehrt werden.
mit Bildergalerie
veröffentlicht am 20. Mai 2024
Professor Dr. Wolfgang Ertel über die Energiewende

„Der Stadtwald stirbt, wenn wir dort keine Windräder bauen“

Leutkirch – „Wie nachhaltig ist Windkraft in Leutkirch und Umgebung?”  Dieser Frage ging am Dienstagabend, 21. Mai, Professor Wolfgang Ertel aus Weingarten nach. Dazu sprach der Informatiker, Mathematiker und Physiker vor rappelvollem Bocksaal. Veranstalter: das Energiebündnis Leutkirch, der Naturschutzbund Deutschland (NABU) und der Umweltkreis Leutkirch. Vortragsredner Ertel: „Der Leutkircher Stadtwald stirbt, wenn wir dort keine Windräder bauen.” 

TOP-THEMEN

Leutkirch
Rötenbach (rei) – In Rötenbach (Gemeinde Wolfegg) ist eine Schreinerei abgebrannt. Wie uns das Südwestdeutsche Medien…
Ravensburg (rei) – Stefan Weinert, Bürger Ravensburgs, bekannt als ehemaliger Betreiber eines regionalpolitischen Blo…
Stellungnahme des Vorsitzenden der AG Heimatpflege

Das unverstellte Landschaftsbild ist unser Kapital

Der Regionalverband Bodensee-Oberschwaben hat Vorranggebiete für Windenergie und Photovoltaik im Entwurf festgelegt. …

Einzelhandel, Dienstleistungen und Handwerk in Allgäu-Oberschwaben

VERANSTALTUNGEN

Bad Wurzach