Skip to main content
Aus dem Gemeinderat

Hundesteuer steigt von 72 € auf 96 €



Leutkirch – Die Hundesteuer steigt. Ab Jahresanfang 2024 von 72,00 auf 96,00 € je Vierbeiner. Das hat der Gemeinderat am Montagabend beschlossen. Die daraus gesteigerten Einnahmen deckten allerdings nicht die Kosten, die etwa für die Beseitigung von Hundekot anfielen. Deshalb sei „an der Hundesteuer nichts verdient“, wie Oberbürgermeister Hans-Jörg Henle dem Rat berichtete.

Von der 96-€-Steuer gibt es allerdings einige Ausnahmen. Zum Beispiel für „Kampfhunde“.  „Derzeit haben wir in Leutkirch keine Kampfhunde“, hieß es von Seiten der Stadtverwaltung. Falls doch, sei für ein solches Tier ab 1. Januar 2024 insgesamt 1200 € Steuer fällig. Andere Bellos würden derweil ganz von der Steuer befreit. Zum Beispiel Wachhunde, teils auch Jagdhunde und Therapiehunde.  Diese erwiesen sich zwar als sehr sinnvoll, seien aber genau „nicht definiert”, wusste Stadtrat Jochen Narr (SPD). Ähnlich die Bewertungen zum Wort „Hütehund”. Auf Anfrage von Stadtrat Maximilian Reutlinger (Bürgerforum / BFL) möchte sich das Rathaus dazu nochmal schlauer machen – und in der kommenden Sitzung (11. Dezember) berichten. Die Steuer an sich beschlossen die Ratsmitglieder am Montagabend einstimmig.

ANZEIGE

„Es kommt so ein bissle der Eindruck durch, dass man die Hunde reduzieren will”, meinte Ratsmitglied Renate Falter (CDU). Dabei seien die Vierbeiner oft wichtige Lebensbegleiter. Gerade für ältere Leute – auch für solche mit geringerem Geldeinkommen.  „Die Hundesteuer macht für ein Tier den geringsten Aufwand aus”, hielt Bürgermeisterin Christina Schnitzler dagegen. Alois Peter (CDU) stellte fest, „dass wir sehr viel mehr Hunde haben – vor allem seit Corona”. Als Herlazhofer Ortsvorsteher bestätigte Peter den OB: „Was wir wirklich hier an Arbeit mit den Hunden haben, das kommt durch die Hundesteuer nicht rein.”

Diskussion um Kampfhunde

Gottfried Härle (BFL) fragte: „Gibt es bei Kampfhunden eine Dunkelziffer?” Er wollte wissen, „wie das erfasst wird”. Denn: „Ich sehe schon immer wieder welche laufen.” Bürgermeisterhin Schnitzler verwies auf „Hinweise von der Polizei”. Es gebe allerdings auch Tests, nach denen bisher als „Kampfhunde“ aufgefassten Tieren nicht mehr als solche gelten. „Ich störe mich an diesen Kampfhunden”, bekannte Dr. Brigitte Schuler-Kuon von den Unabhängigen (DU). „Was sind das für Wesenstests?”, hakte sie nach: „Kann man garantieren, dass sich der getestete Hund wie ein normaler Hund verhält?”. Das werde von der Polizei und Veterinären überwacht, berichtete Bürgermeisterin Christina Schnitzler. Außerdem müssten selbst getestete Hunde „sehr oft einen Maulkorb tragen“.  Das alles sei durch Landesgesetz geregelt, betonte OB Henle. Allerdings in jedem Bundesland extra, wie Stadtrat Burkhard Zorn auf Anfrage vom Rathaus erfuhr.
Julian Aicher

ANZEIGE



NEUESTE BEITRÄGE

Leutkirch
Kinderfest Leutkirch

Förderverein des Kinderfestes Leutkirch e. V. bittet um Spenden

Leutkirch – Vom 13. bis 16. Juli findet in Leutkirch wieder das traditionelle Kinderfest statt. Der Förderverein des Kinderfestes Leutkirch im Allgäu e. V. trägt die Kosten für den Umzug, Kostüme, Festwagen, Spiele auf der Wilhelmshöhe sowie Aufführungen wie das Kasperle- und Kinderfest-Theater. Aufgrund begrenzter Einnahmemöglichkeiten ist der Verein auf Spenden angewiesen.
Am Sonntag, 23. Juni

Gemeindefest der evang. Kirche Aitrach mit Jubiläum 50 Jahre Gemeindehaus

Aitrach – Am Sonntag, 23. Juni, feiert die evangelische Kirche Aitrach auf der Wiese neben dem Gemeindezentrum, Illerstraße 3, ein Fest für Jung und Alt. Um 10.00 Uhr beginnt ein Festgottesdienst mit Prälatin Wulz und Pfarrerin Rose. Das Musikteam der Gemeinde begleitet den Gottesdienst mit dem Titel „Komm bau ein Haus“ musikalisch. Die Kirchengemeinde freut sich, einige der ehemaligen Pfarrer und Pfarrerinnen und hoffentlich viele Besucher aller Generationen begrüßen zu dürfen.
Von Montag, 17. Juni bis voraussichtlich Freitag, 19. Juli

Vollsperrung der Kreisstraße K 7923 Gemeinde Aitrach zwischen Rieden und Treherz

Treherz/Rieden – Die Kreisstraße K 7923 zwischen Rieden und Treherz wird wegen Straßenbauarbeiten vom Montag, 17. Juni bis voraussichtlich Freitag, 19. Juli in beide Fahrtrichtungen gesperrt.
Allgäuer Genussmanufaktur für Staatspreis Baukultur nominiert

Christian Skrodzki bittet um Stimmen für Publikumspreis

Urlau – Bereits im Februar wurde das Heimat- und Bürgerprojekt „Allgäuer Genussmanufaktur“ in Leutkirch-Urlau für den renommierten Wettbewerb „Staatspreis Baukultur Baden-Württemberg 2024“ nominiert. Das ehrenamtlich organisierte Genossenschaftsprojekt kämpft in der Kategorie „Mischnutzung“ mit zwei Mitbewerbern um Platz 1. Eine hochkarätig besetzte Jury um die Ministerin für Landesentwicklung und Wohnen, Nicole Razavi, entscheidet darüber, wer am Ende das Rennen macht. 
14. bis 16. Juni

MFG Arnach lädt zum 43. Motorradtreffen

Arnach (rei) – Die Motorradfahrergemeinschaft – kurz MFG Arnach – richtet ihr 43. Motorradtreffen aus. Am heutigen Freitag, 14. Juni, beginnt das traditionsreiche Bikerfest am idyllischen Tobelbach in der Nähe des Ziegelwerks Arnach mit einer gemütlichen Biker-Hockete. Der Haupttag ist der Samstag.

MEISTGELESEN

Leutkirch
82,8 Prozent für den Amtsinhaber

Klarer Sieg für Oberbürgermeister Hans-Jörg Henle

Leutkirch (dbsz) – Leutkirchs OB Hans-Jörg Henle wird die Große Kreisstadt weitere acht Jahre führen. Für den Amtsinhaber stimmten bei der Oberbürgermeisterwahl am 9. Juni 82,8 Prozent der 11.417 Wähler (18.273 Wahlberechtigte; Wahlbeteiligung: 62,5 Prozent). Henles Herausforderer Franz Josef Natterer-Babych kam auf 16,8 Prozent. 48 Wähler nutzten die freie Zeile zur Eintragung eines anderen Namens. Der 60-jährige Henle geht damit in seine dritte Amtszeit.
14. bis 16. Juni

MFG Arnach lädt zum 43. Motorradtreffen

Arnach (rei) – Die Motorradfahrergemeinschaft – kurz MFG Arnach – richtet ihr 43. Motorradtreffen aus. Am heutigen Freitag, 14. Juni, beginnt das traditionsreiche Bikerfest am idyllischen Tobelbach in der Nähe des Ziegelwerks Arnach mit einer gemütlichen Biker-Hockete. Der Haupttag ist der Samstag.
Offener Brief

Es droht die flächendeckende Industrialisierung

Sehr geehrter Herr Dr. Heine, sehr geehrte Frau Dr. Kiessling, unsere Bürger haben ein Anrecht, sachgemäß zum bevorstehenden Ausbau mit Wind- und Solaranlagen informiert zu werden, insbesondere zu dem damit verbundenen Nutzen und den damit verbundenen Eingriffen in unsere Landschaft und Lebensräume.  Hierzu möchte ich Sie am 18. Juni um 19.00 Uhr in die Festhalle in Eintürnenberg einladen, Näheres unter www.diebildschirmzeitung.de/allgaeu-oberschwaben/bad-wurzach/vortraege-zu-windkr…
von Dr. Wolfgang Hübner
veröffentlicht am 11. Juni 2024
Kreistagswahl – Wahlkreis 8 (Leutkirch-Aitrach-Aichstetten)

Henle, Kellenberger, Westermayer, Ph. Künst, S. Künst, Kolb und Gallasch sind drin

Leutkirch (rei) – Sechs Sitze hat Wahlkreis 8 (Leutkirch – Aitrach – Aichstetten) im Normalfall im Ravensburger Kreistag, der standardmäßig 72 Mitglieder hat. Im Wahlkreis siegte die CDU mit 47,8  Prozent vor den Freien Wählern (13,8 Prozent) und der AfD, die 11,10 Prozent holte, fast gleichauf mit den Grünen, auf die 11,05 der Stimmen entfielen. Die örtliche FDP holte 5,4 Prozent. Die sechs Direktmandate gehen an Hans-Jörg Henle (CDU; 15.570 Stimmen), Thomas Kellenberger (CDU; 6815), Waldema…
OB Henle gegenüber SWR4: Urlau hat gehalten

Videos vom Wasser

Riedlings-Bauhofen / Urlau (rei) – Leser haben uns kurze Clips zukommen lassen, die die Hochwasser-Problematik an zwei markanten Stellen zeigen: im Bereich Riedlings-Bauhofen und am Hochwasserrückhaltebecken bei Urlau. Gegenüber dem SWR zeigte sich Leutkirchs OB Henle erleichtert darüber, dass das Urlauer Hochwasserschutzsystem dem Jahrhunderthochwasser 2024 standgehalten habe. Dennoch seien weitere Ausbau- und Sicherungsmaßnahmen anzustreben.

TOP-THEMEN

Leutkirch
Bad Waldsee (rei) – 37,0 Prozent für die CDU, 21,6 Prozent für das Grüne Bürgerforum, 19,7 Prozent für die Freie Wähl…
Sehr geehrter Herr Dr. Heine, sehr geehrte Frau Dr. Kiessling, unsere Bürger haben ein Anrecht, sachgemäß zum bevorst…
Leutkirch (rei) – Sechs Sitze hat Wahlkreis 8 (Leutkirch – Aitrach – Aichstetten) im Normalfall im Ravensburger Kreis…

Einzelhandel, Dienstleistungen und Handwerk in Allgäu-Oberschwaben

VERANSTALTUNGEN

Bad Wurzach