Skip to main content
“Energiebündnis” informierte über Heizen mit Holz

Heiße Öfen



Foto: Julian Aicher
Rappelvoller Vortragssaal im TSG-Vereinsheim Leutkirch bei der Informationsveranstaltung „Richtiges Heizen mit Holz” der Bürgerenergie Leutkirch am Dienstagabend, 2. April.

Leutkirch – Behagliche Wärme vom hauseigenen Ofen. Sie deutet auf Gemütlichkeit und Sicherheit. Aber nicht überall. Beim Streit ums „Gebäudeenergiegesetz” von 2023 kam Feinstaub aus Holzöfen ins Gespräch. Das Ganze wurde „zu schwarz und zu weiß gesehen”, sagt Ofenbaumeister Ulrich König von der Ofenmanufaktur Kohler GmbH. Zusammen mit Energieberater Berthold König informierte Ulrich König am Dienstagabend im TSG-Vereinsheim Leutkirch über „sauberes und richtiges Heizen mit Holz”. Eingeladen dazu hatte das Energiebündnis Leutkirch. Das rund 50-köpfige Publikum zeigte sich in einem rappelvollen Vortragsraum.

Grundsätzlich: „Der Kachelofen ist das effizienteste Heizgerät.” Seine Wärme gehe ohne Umweg direkt in die umgebenden Zimmer. So die Feststellung von Ofenbaumeister Ulrich König (Bild). Holz biete sich dafür als erneuerbarer, klimafreundlicher Brennstoff an. 

ANZEIGE

Allerdings müssen drei Dinge beherzigt werden: Ausreichend Luft, Naturbelassenes Holz und es dürfe nicht mehr als 12 % bis 20 % Feuchte-Anteil haben. Weise Holz mehr Nässe auf, setze es beim Verbrennen “mehr Partikel” frei – also “Feinstaub”. 

Unterschätzt aber sehr wichtig: Luft

“Ein sauber brennendes Feuer qualmt nicht und riecht nicht”, erklärte Ulrich König – und meinte damit: Neben dem richtigen Heizmaterial MUSSder Lufthebel vollständig geöffnet sein solange eine sichtbare Flamme brennt. Ulrich König: “Wird dem Feuer die Luft abgewürgt, fehlt der notwendige Sauerstoff aus der Luft und es stinkt ” Ulrich König, dessen Beruf des Ofenbaumeisters für Kachelöfen als UNESCO-Kulturerbe geschützt sei, räumte ein, dass handbeschickte Holzöfen keine Förderung mit staatlichem Geld erhielten, aber Pellet-Öfen schon: Beispielsweise wird ein Pellets-Kachelofen mit Wassertechnik mit bis zu 70% gefördert.

ANZEIGE

Zuschüsse

Bezüglich “Gebäudeenergiegesetz” sei die Bundesregierung “ziemlich locker drauf”, sagte Berthold König. Es bestehe “nicht der Druck, den viele Zeitungsleute gesetzt haben”. Wer sich zum Beispiel in Sachen Dämmung und Heizung für Gebäude informieren wolle, könne bis zu 80 % staatlichen Zuschuss für die Beratungskosten erhalten. Und wer dank richtiger Dämmung und “Emissionsminderung auch mit Bioenergie” (also zum Beispiel Holz) das eigene Haus verbessere, dürfe sogar in Einzelfällen mit 50 % Zuschuss rechnen. Derzeit gebe es solches staatliches Fördergeld aber nur “für selbst bewohnte Einfamilienhäuser”. Ab Mai wisse man dann voraussichtlich mehr zu Gebäuden etwa mit Einliegerwohnungen. Insgesamt umfasse solch eine Förderung nicht mehr als 30.000 Euro. Für Staubfilter (etwa in Kaminöfen) ließen sich öffentliche Zuschüsse bis zu 2500 Euro beantragen. Insgesamt umfassten die Förderungen bis zu 70 % der Sanierungskosten oder Umbauausgaben. Dabei betonten “die beiden Könige” Berthold und Ulrich, dass für Holzöfen, die im Haus die einzige Wärmequelle sind, Bestandsschutz gelte. Allerdings seien die Förderanträge nach “Gebäudeenergiegesetz” über den Fachhandwerker    u n d   einen Energie-Effizienz-Experten zu stellen. Da ließ sich im Publikum belastetes Stöhnen hören. Berthold König: “Spätestens am 31. August muss die Maßnahme begonnen sein.” Förderanträge dazu könnten noch bis 30. November 2024 gestellt werden.
Text und Fotos: Julian Aicher

Energieberater Berthold König (Bild; Tel. 07561  / 72798) bot Beratung durch das Energiebündnis Leutkirch an: Energiebündnis Leutkirch e.V. – Leutkirch spart mit Energie! (energiebuendnis-leutkirch.de)

ANZEIGE



NEUESTE BEITRÄGE

Leutkirch
Walpurgisnacht am 30. April

Larifari öffnet die Bühne im Bock

Leutkirch – Nach einem gelungenen Fest zum 20. Geburtstag macht die Offene Bühne im Leutkircher Bocksaal am Dienstag, den 30. April, der Walpurgisnacht, nach bewährtem Muster mit Musik weiter: Let there be songs to fill the air – angemessen verstärkt von Klaus Zellmer.
Zeugen gesucht

Geparktes Fahrzeug angefahren

Leutkirch – Das Weite gesucht hat ein bislang unbekannter Fahrzeuglenker, nachdem er am Montag zwischen 17 Uhr und 18.30 Uhr in der Bauhofgasse einen Audi A6 touchiert hat.
Talk im Bock am Montag, 29. April

Als Polizist im Westjordanland

Leutkirch – Achim Staudenmaier, der Leutkircher Polizeichef, ist am Montag, 29. April, beim Talk im Bock im Leutkircher Bocksaal. Die Veranstaltung beginnt um 19.30 Uhr.
Theater für Kinder

Am 28. April die beiden letzten Aufführungen in Tautenhofen

Tautenhofen – Nach dem Erfolg der letzten zwei Jahre begeistert der Theaterverein Tautenhofen auch in diesem April seine kleinen Zuschauer. Erstmalig hatte der Vorhang sich am 20. April um geöffnet. Die beiden letzten Aufführungen werden am kommenden Sonntag, 28. April, gegeben,
Kino

Das läuft im Centraltheater Leutkirch

Leutkirch – Folgende Filme werden vom 25. bis 28. April im Centraltheater Leutkirch gezeigt:

MEISTGELESEN

Leutkirch
Nachfolger ist der 31-jährige Simon Weiß aus Leutkirch

Agathe Peter scheidet nach fast 48 Jahren bei der Volksbank Allgäu-Oberschwaben aus

Leutkirch – Es ist die Geschichte einer beeindruckenden Karriere, die eine junge Frau bei einer örtlichen Bank machte, wo sie fast ein halbes Jahrhundert lang bis zur Rente arbeiten konnte. 1976 begann die junge Isnyerin Agathe Peter bei der Isnyer Volksbank eG ihre Ausbildung zur Bankkauffrau. Der damalige Vorstand Klaus Schlenker wählte sie 1978 aus, nach der Ausbildung seine Assistentin zu werden, was der Beginn einer wohl einmaligen Karriere im Baufinanzierungs- und Immobilienvermittlungs…
Land- und Hauswirtschaft

53 Goldene Meisterbriefe verliehen

Bad-Waldsee-Gaisbeuren – Am 14. April richteten die Kreisvereine Landwirtschaftlicher Fachbildung Ravensburg-Bad Waldsee e.V. und Wangen e.V. eine stimmungsvolle Feier zur Überreichung der Goldenen Meisterbriefe für Hauswirtschafts-, Landwirtschafts- und Melkermeister und -meisterinnen aus. Wenn es „Golden“ werden soll, dann braucht es mindestens 50 Jahre. 17 Frauen und 36 Männer aus Oberschwaben konnten aus der Hand des Ersten Landesbeamten beim Landratsamt Ravensburg, Dr. Andreas Honikel-Gü…
Leserbrief

Lieber ein Kind im Kissen als auf dem Gewissen

Zur Diskussion um die Festlegung des Kreistages, in der Oberschwabenklinik keine Abtreibungen zu ermöglichen
Offener Brief von Stefan Weinert an die SPD-Bundestagsabgeordnete Heike Engelhardt

Dem Kreistag gebührt Dank

In der „Schwäbischen Zeitung“ (Ausgabe Ravensburg) wurde am 16. April der Artikel „SPD-Abgeordnete: OSK kann sich Abtreibungen nicht verweigern“ veröffentlicht. Darin fordert Heike Engelhardt MdB die Zulassung von Abtreibungen in der Oberschwabenklinik (OSK), die zu einem weit überwiegenden Teil im Besitz des Landkreises steht. In einem Offenen Brief widerspricht Stefan Weinert aus Ravensburg der Abgeordneten, die er persönlich kennt und deshalb mit Du anspricht.
von Srefan Weinert
veröffentlicht am 18. April 2024
Fertigstellung bis Frühjahr 2025

Für den neuen Kindergarten “Löwenzahn” im Ströhlerweg investiert die Stadt 7,2 Millionen €

Leutkirch – Am Freitag (19.4.) ist der erste Spatenstich für den Bau des städtischen Kindergartens “Löwenzahn” im Ströhlerweg erfolgt. OB Henle und viele Projektbeteiligte griffen zum Spaten. Mit vier Gruppenräumen für Kinder im Kindergartenalter und einem Gruppenraum für Kinder unter drei Jahren sowie weiteren Räumlichkeiten wie beispielsweise einem Bewegungsraum, einem Schlafraum und einem Essensbereich, ist der Kindergarten ein echtes Großprojekt. Ab Anfang Mai werden dann bereits – als Zw…

TOP-THEMEN

Leutkirch
Leutkirch – Am Freitag (19.4.) ist der erste Spatenstich für den Bau des städtischen Kindergartens “Löwenzahn” im Str…
Konstanz / Insel Reichenau / Altshausen – Vor 1300 Jahren ließ sich der Wanderbischof Pirmin auf eine wilde Insel im …
Leutkirch – Bis Sonntag (21.4.) 17.00 Uhr ging die 72-Stunden-Aktion. Junge Leute bauten nahe der Tennisplätze an der…

Einzelhandel, Dienstleistungen und Handwerk in Allgäu-Oberschwaben

VERANSTALTUNGEN

Bad Wurzach
ANZEIGE
Cookie Consent mit Real Cookie Banner