Skip to main content
Kommunalwahlkampf

Grünes Bürgerforum war zu Besuch in Friesenhofen



Friesenhofen – Die Wahl zum Gemeinderat rückt immer näher. So konnten sich die Kandidatinnen und Kandidaten des Grünen Bürgerforums in Friesenhofen über ein sehr gut besuchtes Rathauscafé freuen. Es war die letzte Station ihrer Wirtshaustour durch alle acht Ortschaften rund um Leutkirch. Hier der Bericht von Seiten des Grünen Bürgerforums.

Der stellvertretende Ortsvorsteher Gaile gab zunächst einen Überblick über die Probleme der Ortschaft. Da wäre zunächst einmal die Turnhallensanierung, die von Jahr zu Jahr verschoben wird: Das Dach ist undicht, die Fenster trüb und die Rahmen morsch. Da die Steuerung der Pelletheizung defekt ist, „muss die Halle ständig auf Höchststufe geheizt werden, auch in den Nutzungspausen“, so Gaile. Der Proberaum der Musikkapelle sei mittlerweile zu eng und müsste erweitert und saniert werden. Marode sei auch die Straße Richtung Friesenhofen-Bahnhof.

ANZEIGE

Ebenfalls Sorgen bereitet den Friesenhofenern die Rimpacher Allee. Der Zustand der kranken Eschen sei hoffnungslos, es fallen häufig große Äste herunter. Es wurde vorgeschlagen, schon jetzt in den Zwischenräumen aufzuforsten, um die Eschen zu ersetzen.

Gottfried Härle für Erhöhung des Ortschaftsbudgets

Gemeinderat Gottfried Härle informierte die Besucher anschließend über die Zusammensetzung des Gemeinderates und stellte die Kandidatenliste des „Grünen Bürgerforums Leutkirch“ vor. Er erklärte, dass der Sanierungsbedarf der Straße immer wieder diskutiert wird, aber da es sich um eine Landesstraße handele, sei der Einfluss der Gemeinde begrenzt. Härle versprach, sich mit dem Gemeinderat für eine Aufstockung des eigenen Budgets für Ortschaften einzusetzen, damit diese unabhängiger werden. Als dringlichstes Problem von Leutkirch führte er die Sanierung der Wasserleitungen an (400km), es gebe unzählige Rohrbrüche, der Zustand sei nicht mehr tragbar.

ANZEIGE

Die Kandidatinnen und Kandidaten sprachen die Situation der Leutkircher Innenstadt an und äußerten die Sorge, dass Leutkirch zur Geisterstadt werde. Sie fragten in die Runde, wie Bürger „von außen“ dies sehen. Es gab einhellige Zustimmung zur autoarmen Innenstadt und Umgestaltung. Hier verwiesen sowohl die Gemeinderäte Härle und Huthwelker als auch Ilona Fuchs und Birgit Wiedemann als Kandidatinnen des Grünen Bürgerforums darauf, dass im neuen Gemeinderat das Thema autoarme Altstadt von ihnen mit Nachdruck weiterverfolgt werde.

Biosphärengebiet ein großes Thema

Wie ein roter Faden zog sich das Thema „Biosphärengebiet“ durch die Diskussionen in den Ortschaften, so auch in Friesenhofen. Von einzelnen Landwirten wurden immer wieder Bedenken gegen die Ausweisung eines solchen Gebiets vorgebracht. Öfters zeigte sich jedoch, dass die Ängste der Landwirte vor allem auf unwahren Behauptungen eines Journalisten im Internet basieren. Aus Sicht des Grünen Bürgerforums sei es nun wichtig, der Diskussion wieder eine sachliche und zielorientierte Richtung zu geben. Ilona Fuchs sprach sich am Schluss dafür aus, dass „das Prüfverfahren zum Biosphärengebiet nun auch unbedingt zu Ende geführt werden sollte, unabhängig von einer darauf folgenden Entscheidung des Gemeinderates“.

ANZEIGE



NEUESTE BEITRÄGE

Leutkirch
Wegen Schlechtwetter-Prognose

Serenadenkonzert wird auf Sonntag verschoben

Bad Wurzach – Das für heute (22.6.) angesetzte Serenadenkonzert de zehn Bad Wurzacher Musikkapellen wir wegen des schlechten Weztters auf dem korgiegen Sonntag, 23. Juni, verschoben. Ort und Zeit bleiben gleich; 19.30 Uhr am Stadtbrunnen. Das teilte uns die Stadtkapelle um 16.25 Uhr mit.
Leitwort: “Das Jahr steht auf der Höhe”

Heute mit Michael Maier durch den Stadtwald pilgern

Leutkirch – Am 22. Juni bietet Pastoralreferent Michael Maier eine Wandertour von rund 14 Kilometern im Stadtwald von Leutkirch über die Balterazhofener Höhe und die Waldkapelle nach Ottmannshofen an.
„Leutkircher Sommerjazz“ am Mittwoch, 26. Juni

Manfred Junker Organ Trio im Museumshof

Leutkirch – Zum Auftakt der Konzertreihe „Leutkircher Sommerjazz“ am Mittwoch, 26. Juni, gastiert das Manfred Junker Organ Trio im Museum im Bock am Gänsbühl (je nach Wetter im Hof oder Bocksaal). Beginn ist um 19.30 Uhr, Einlass und Abendkasse eine Stunde früher. Es gilt die freie Platzwahl. Karten im Vorverkauf gibt es in der Touristinfo und online unter www.reservix.de.
Gemeinderatssitzung am 1. Juli

Es geht unter anderem um die VHS und das Freibad

Leutkirch – Der Gemeinderat der Großen Kreisstadt Leutkirch versammelt sich am 1. Juli in öffentlicher Sitzung (18.00 Uhr, Verwaltungsgebäude Gänsbühl, Sitzungssaal). Aut der Tagesordnung stehen unter anderem ein Situationsbericht der VHS Leutkirch und die Anpassung der Badeordnung im Hinblick auf die Nutzung der Schwimmbecken für Schwimmkurse. Die Sitzung wird von Bürgermeisterin Christina Schnitzker geleitet. Nachstehend die vollständige Tagesordnung:
Rettungswagen brachte die Frau in eine Klinik

Autofahrerin prallt gegen Baum

Aitrach – Schwere Verletzungen hat eine 83-jährige VW-Fahrerin bei einem Verkehrsunfall am Donnerstag gegen 11.45 Uhr auf der K 7929 erlitten.

MEISTGELESEN

Leutkirch
Clip von Joachim Schnabel

Video vom Biker-Treffen in Arnach

Arnach (rei) – Joachim Schnabel, passionierter Amateur-Filmer aus Arnach, hat auf Youtube ein Video vom Bikertreffen in Arnach veröffentlicht. Im Mittelpunkt steht die legendäre Dorfrundfahrt. Das von der Motorradfahrer-Gemeinschaft Arnach e. V. alljährlich ausgerichtete Treffen fand heuer zu 43. Mal statt. Der 1978 gegründete Club hat 61 Mitglieder. Nachstehend der Link zum Video.
Am 29. Juni ist Feuerwehrtag in Arnach

Arnacher Feuerwehr brachte Deutschlandfahne am Maibaum an

Arnach – Nachdem durch den Sturm die Spitze des Maibaums abgebrochen war, wurde heute (15.6.) mit Hilfe der Drehleiter anstelle der Maibaumspitze eine Deutschlandfahne angebracht. Diese ist von weither sichtbar. Hier ein besonderer Dank an Pascal Schmehl, der uns mit seinem Team mit der Drehleiter dabei unterstützte. Es soll wieder ein gutes Omen sein: Bereits 2014 war der Arnacher Maibaum entsprechend aufgehübscht worden; das Ende für Fußballdeutschland ist bekannt – wir wurden Weltmeister!
mit Bildergalerie
veröffentlicht am 15. Juni 2024
Kommentar

Der Fall Allgaier

Sie hatte das drittbeste aller 22 CDU-Kandidaten. 10 Stadträte stellt die CDU im neuen Bad Wurzacher Gemeinderat. Sieben der 10 Gewählten haben weniger Stimmen als sie erhalten. Dennoch sitzt sie nicht im neugewählten Gemeinderat. Die Rede ist von Sibylle Allgaier, die mit 3105 Stimmen mehr Wählervoten auf sich vereinigen konnte als ihre Listen-Kollegen aus Dietmanns und Ziegelbach zusammen, welche mit 1347 respektive 1358 jeweils einen Sitz im neuen Rat zugeteilt bekamen. Wie kommt so …
von Gerhard Reischmann
veröffentlicht am 16. Juni 2024
Essen und Trinken, Shoppen und Probieren in historischem Ambiente

Die „gusto!“ lockt wieder nach Bärenweiler

Kißlegg – Im Juni kommt das „gusto!-Sommerfestival“ zum zweiten Mal nach Bärenweiler bei Kißlegg. Vier Tage lang können Gäste auf dem historischen Areal essen und trinken, shoppen und probieren. Etwa 80 Aussteller, Brauer und Gastronomen, Künstler und Manufakturen aus der Region machen mit.
Am 7. und 12 Juli

Vorschau auf das Heilig-Blut-Fest in Bad Wurzach

Bad Wurzach – Am 12. Juli ist heuer der Bad Wurzacher Blutfreitag. Am Sonntag zuvor, am 7. Juli, stimmen sich die Gläubigen mit einer feierlichen Lichterprozession auf das große Glaubensfest ein. Pater Konrad Werder, Superior des Salvatorianerkonvents auf dem Gottesberg, schreibt in seiner Vorschau Folgendes:

TOP-THEMEN

Leutkirch
Bad Wurzach – Das für heute (22.6.) angesetzte Serenadenkonzert de zehn Bad Wurzacher Musikkapellen wir wegen des sch…
Leutkirch – “Ich verstehe das nicht.” Stadrätin Brigitte Schuler-Kuon von den Unabhängigen (DU) war am Montagabend, 1…
In Leutkirch sind die Friedhofsgebühren erhöht worden. Ein heißes Thema. Sind die Gebühren zu hoch? Oder gar zu niedr…

Einzelhandel, Dienstleistungen und Handwerk in Allgäu-Oberschwaben

VERANSTALTUNGEN

Bad Wurzach