Skip to main content
Hilfe für Eltern mit Migrationshintergrund

Elternmentoren unterstützen bei der Kindergartenanmeldung



Foto: „Stadt Leutkirch“
Elternmentoren beraten Eltern im Johanniter-Sonnentreff bei der Kindergartenanmeldung.

Leutkirch – Bei einem Anmeldetag berieten Interkulturelle Elternmentoren andere Eltern, um Sprachbarrieren bei der Kindergartenanmeldung zu überwinden.

In welcher Beziehung stehen Sie zum Kind? Bei wem liegt das Sorgerecht? Soll die Vormerkung als Wechselwunsch gekennzeichnet werden? Diese und weitere Fragen spielen bei der Kindergartenanmeldung eine Rolle. Bei einem gemeinsamen Anmeldetag im Johanniter-Sonnentreff halfen die Elternmentoren anderen Eltern mit Migrationshintergrund dabei. Die Elternmentoren sind ehrenamtlich tätige, mehrsprachige Eltern, die von der städtischen Integrationsbeauftragten Maria Söllner für „Sprach- und Kulturübersetzungen“ vermittelt werden. Unterstützt wurden sie dabei auch von der für die Tageseinrichtungen in der Stadtverwaltung Leutkirch zuständigen Mitarbeiterin Simone Brunold.

ANZEIGE

In der Großen Kreisstadt Leutkirch läuft die Kindergartenanmeldung seit diesem Jahr über die Online-Plattform „Little Bird“. Eltern mit Migrationshintergrund fällt dieses Anmeldeverfahren teils etwas schwerer. Simone Brunold gab eine Einführung in die Anmeldesoftware. Anschließend halfen die Elternmentoren bei der Registrierung auf der Plattform und beim Ausfüllen die Anmeldeformulare. „Da sind unsere interkulturellen Elternmentoren einfach unbezahlbar.“, so Söllner. „Sie wissen selbst genau, wie das ist, in einem fremden Land anzukommen und kein Wort zu verstehen. Und sie wissen auch, was es braucht, um hier anzukommen. Das können sie nun an andere Neu-Leutkircher weitergeben.“ Bei Bedarf können Anfragen an die Integrationsbeauftragte Maria Söllner (maria.sollner@leutkirch.de) gestellt werden.

Elternmentoren beraten Eltern im Johanniter-Sonnentreff bei der Kindergartenanmeldung. Foto: „Stadt Leutkirch“

ANZEIGE



NEUESTE BEITRÄGE

Leutkirch
Allgäuer Genussmanufaktur für Staatspreis Baukultur nominiert

Christian Skrodzki bittet um Stimmen für Publikumspreis

Urlau – Bereits im Februar wurde das Heimat- und Bürgerprojekt „Allgäuer Genussmanufaktur“ in Leutkirch-Urlau für den renommierten Wettbewerb „Staatspreis Baukultur Baden-Württemberg 2024“ nominiert. Das ehrenamtlich organisierte Genossenschaftsprojekt kämpft in der Kategorie „Mischnutzung“ mit zwei Mitbewerbern um Platz 1. Eine hochkarätig besetzte Jury um die Ministerin für Landesentwicklung und Wohnen, Nicole Razavi, entscheidet darüber, wer am Ende das Rennen macht. 
14. bis 16. Juni

MFG Arnach lädt zum 43. Motorradtreffen

Arnach (rei) – Die Motorradfahrergemeinschaft – kurz MFG Arnach – richtet ihr 43. Motorradtreffen aus. Am heutigen Freitag, 14. Juni, beginnt das traditionsreiche Bikerfest am idyllischen Tobelbach in der Nähe des Ziegelwerks Arnach mit einer gemütlichen Biker-Hockete. Der Haupttag ist der Samstag.
Museumsführung am Sonntag, 16. Juni, um 14.00 Uhr

Neue Dauerausstellung zur Leutkircher Stadtgeschichte

Leutkirch – Die Ausstellung zur Stadtgeschichte Leutkirchs im Museum im Bock wurde komplett neu konzipiert und erweitert. Die Ausstellung befasst sich nun neu ab der Frühgeschichte bis zur Gegenwart Leutkirchs.
Am Sonntag, 16. Juni, um 18.00 Uhr

Vater-Sohn-Duo musiziert in der Galluskapelle

Leutkirch – Günther Raß und sein Sohn Frederik Raß singen am Sonntag, 16. Juni, um 18.00 Uhr in der Reihe „Musik am Weg“ in der Galluskapelle auf dem Winterberg alte und neue Lieder.
Am Sonntag, 30. Juni ab 11.00 Uhr

SV Arnach lädt zum 30. Elfmeterturnier

Arnach – In diesem Jahr wird in Arnach (bei Bad Wurzach) das 30. Elfmeterturnier durchgeführt. Das Turnier findet am Sonntag, 30. Juni ab 11.00 Uhr auf dem Sportgelände in Arnach statt.

MEISTGELESEN

Leutkirch
82,8 Prozent für den Amtsinhaber

Klarer Sieg für Oberbürgermeister Hans-Jörg Henle

Leutkirch (dbsz) – Leutkirchs OB Hans-Jörg Henle wird die Große Kreisstadt weitere acht Jahre führen. Für den Amtsinhaber stimmten bei der Oberbürgermeisterwahl am 9. Juni 82,8 Prozent der 11.417 Wähler (18.273 Wahlberechtigte; Wahlbeteiligung: 62,5 Prozent). Henles Herausforderer Franz Josef Natterer-Babych kam auf 16,8 Prozent. 48 Wähler nutzten die freie Zeile zur Eintragung eines anderen Namens. Der 60-jährige Henle geht damit in seine dritte Amtszeit.
Offener Brief

Es droht die flächendeckende Industrialisierung

Sehr geehrter Herr Dr. Heine, sehr geehrte Frau Dr. Kiessling, unsere Bürger haben ein Anrecht, sachgemäß zum bevorstehenden Ausbau mit Wind- und Solaranlagen informiert zu werden, insbesondere zu dem damit verbundenen Nutzen und den damit verbundenen Eingriffen in unsere Landschaft und Lebensräume.  Hierzu möchte ich Sie am 18. Juni um 19.00 Uhr in die Festhalle in Eintürnenberg einladen, Näheres unter www.diebildschirmzeitung.de/allgaeu-oberschwaben/bad-wurzach/vortraege-zu-windkr…
von Dr. Wolfgang Hübner
veröffentlicht am 11. Juni 2024
14. bis 16. Juni

MFG Arnach lädt zum 43. Motorradtreffen

Arnach (rei) – Die Motorradfahrergemeinschaft – kurz MFG Arnach – richtet ihr 43. Motorradtreffen aus. Am heutigen Freitag, 14. Juni, beginnt das traditionsreiche Bikerfest am idyllischen Tobelbach in der Nähe des Ziegelwerks Arnach mit einer gemütlichen Biker-Hockete. Der Haupttag ist der Samstag.
Kreistagswahl – Wahlkreis 8 (Leutkirch-Aitrach-Aichstetten)

Henle, Kellenberger, Westermayer, Ph. Künst, S. Künst, Kolb und Gallasch sind drin

Leutkirch (rei) – Sechs Sitze hat Wahlkreis 8 (Leutkirch – Aitrach – Aichstetten) im Normalfall im Ravensburger Kreistag, der standardmäßig 72 Mitglieder hat. Im Wahlkreis siegte die CDU mit 47,8  Prozent vor den Freien Wählern (13,8 Prozent) und der AfD, die 11,10 Prozent holte, fast gleichauf mit den Grünen, auf die 11,05 der Stimmen entfielen. Die örtliche FDP holte 5,4 Prozent. Die sechs Direktmandate gehen an Hans-Jörg Henle (CDU; 15.570 Stimmen), Thomas Kellenberger (CDU; 6815), Waldema…
OB Henle gegenüber SWR4: Urlau hat gehalten

Videos vom Wasser

Riedlings-Bauhofen / Urlau (rei) – Leser haben uns kurze Clips zukommen lassen, die die Hochwasser-Problematik an zwei markanten Stellen zeigen: im Bereich Riedlings-Bauhofen und am Hochwasserrückhaltebecken bei Urlau. Gegenüber dem SWR zeigte sich Leutkirchs OB Henle erleichtert darüber, dass das Urlauer Hochwasserschutzsystem dem Jahrhunderthochwasser 2024 standgehalten habe. Dennoch seien weitere Ausbau- und Sicherungsmaßnahmen anzustreben.

TOP-THEMEN

Leutkirch
Bad Waldsee (rei) – 37,0 Prozent für die CDU, 21,6 Prozent für das Grüne Bürgerforum, 19,7 Prozent für die Freie Wähl…
Sehr geehrter Herr Dr. Heine, sehr geehrte Frau Dr. Kiessling, unsere Bürger haben ein Anrecht, sachgemäß zum bevorst…
Leutkirch (rei) – Sechs Sitze hat Wahlkreis 8 (Leutkirch – Aitrach – Aichstetten) im Normalfall im Ravensburger Kreis…

Einzelhandel, Dienstleistungen und Handwerk in Allgäu-Oberschwaben

VERANSTALTUNGEN

Bad Wurzach