Skip to main content
Im Bocksaal

Ein gelungener Abend bei der Offenen Bühne



Foto: Egbert Dreher
JoKlaPSe heizte ein.

Leutkirch – Die Offene Bühne im Bocksaal in Leutkirch feiert am 2. Februar 2024 das 20-jährige Bestehen. Jede Veranstaltung ist ein Konzertabend mit Musikern bei freiem Eintritt, deren gemeinsamer Nenner die Liebe zur Musik ist. Sie ist ein Forum für Liedermacher, Coverbands, Anfänger und Profis ohne jegliche Altersgrenze, vom Teenager bis ins gesetzte Alter. Und das mit einer sehr guten Anlage, die Klaus Zellmer verantwortet. Der Künstler muss lediglich sein Mikrofon und sein Instrument mitbringen. Hier ein kurzer Rückblick auf die Veranstaltung Anfang Dezember.

Feelin Alright, diesmal im Trio mit Peter Müller (Schlagzeug), Klaus Zellmer (Bass) und Egbert Dreher (Gitarre) entdeckt den Humor in den Texten der Lieder. Das Trio begann mit dem Lied Pamela Brown von Leo Kottke. Sein großes Glück bestand darin, dass die verehrte Pamela ihn verschmähte. Er verdankt ihr alles: Sie erwählte einen Lastwagenfahrer, weshalb Leo die große weite Welt mit seiner Gitarre erobern konnte. Eine Leidenschaft von Klaus ist die italienische Sprache. Folglich gab es das italienische Lied vom Fliegen, “Volare”, quasi das italienische Fliegerlied, das eigentlich “Nel blu di pintu die blu” heißt. Domenico Modugno besingt die Farbe blau, die er in den Augen seiner Liebe und im Himmel findet.

ANZEIGE

Peter Müller mit schönen Schnulzen

Der locker und sichtlich amüsierte Peter Müller hinter dem Schlagzeug gab mit dem richtigen Maß an Ironie die Liebesschnulze “Aber dich gibt´s nur ein Mal für mich” zum Besten. Er empfiehlt des weiteren: “Rote Lippen soll man küssen”.

Hörenswerte Texte

Liedermacher Wolfgang Goertz vertont auf der Gitarre hörenswerte Texte zu Themen, die immer mit ihm in Verbindung stehen. Er besang in wohl gesetzten Worten die Gefahren des Reisens ins Ausland: Überall ist´s schlecht, man versteht sich nicht, Gefahren lauern an jedem Wegesrand und Geld kostet es auch noch. Also: Her mit deinem Geld, bleib daheim, Wolfgang reist für dich. Und “Pauls Wagen” beruht auf einem Unfall im Kindesalter, bei dem Wolfgang sich einen Bruch am Oberschenkel zuzog. Im Wagen von Paul wurde er nach Hause transportiert: Er schrie vor Schmerzen, die Spielkameraden schrien: “Wir haben einen Kranken”. Daraus wurde ein Kinderlied: Paul sammelt lädierte Tiere auf, den Kater Hans, die Ente Ute, den Raben Jochem usw. Kräftiger Beifall war der Lohn.

ANZEIGE

Folkmusik aus Kanada, Schottland und Irland

Gottfried Schuster, Catherine Weyland und Egbert Dreher (ehemals Zupf & Hupf!) entführten das Publikum in die Folkmusik, mit Reels aus dem kanadischen Raum, Schottland und Irland. Geigen- und Blockflötentöne perlten in atemberaubendem Tempo durch den Bocksaal. Die drei wiesen in ihrem einzigen Lied darauf hin, dass “die Gedanken frei sind”.

Country aus USA

Robert und Ben stellten mit zwei Gitarren, Cajon und Mundharmonika Lieder ihrer Generation vor, alternativen Country aus Amerika. In diesen Texten geht es häufig um Veränderung, darum, raus zu wollen, wie bei dem Stück “Write it on your skin” von Newton Faulkner. Oder von Zach Bryan, der nach Süden geht: “Going South”. In “Hey Driver” fordert Zach den Fahrer auf, ihn irgendwo abzusetzen, egal wo. Der Text erinnert an die Zeit, als man noch per Autostopp die Welt erobern konnte. Heute hat dieser Künstler 25 Millionen Clicks auf youtube.

ANZEIGE

Gefällige Rockmusik

JoKlaPSe (Josef, Klaus, Peter, Sebastian) entführten in klassischer Rockbesetzung (3 Gitarren, Schlagzeug) das Publikum wieder in die gefällige Rockmusik der Eagles, Tom Petty, Dire Straits und anderen. Hervorzuheben sind die ausgefuchsten originalgetreuen Soli und der perfekte Chorgesang dieser “Sultans of Swing”. “Tequila Sunrise” übrigens erzählt eine gescheiterte Liebesgeschichte mit einem Wortspiel: Tequila als Tröster beimSonnenaufgang oder der Cocktail namens “Tequila Sunrise”. Das begeisterte Publikum verlangte nach einer Zugabe.

Eine Zuhörerin: “Das war wieder eine außergewöhnlich gute Offene Bühne.”

Robert und Ben bei ihrem Auftritt im Bocksaal



NEUESTE BEITRÄGE

Leutkirch
Otto Schöllhorn in einer ersten Zwischenbilanz

Die Streetart in der Altstadt gefällt

Leutkirch (rei) – Kunter-bunter-munter kann auch Leutkirch. Der Slogan der Landesgartenschau passt auch auf LA, wie die Allgäustadt bisweilen von lokalen Pop-Protagonisten geheißen wird. Seit einigen Wochen entsteht an bislang blassen Ecken und leeren Flächen der Altstadt bunte Streetart. Der Galeriekreis um Otto Schöllhorn hat das initiiert und ist, wie Spiritus rector Otto S. in einer ersten Zwischenbilanz im Gespräch mit der Bildschirmzeitung „Der Leutkircher“ durchblicken lässt, recht ang…
Wegen Schlechtwetter-Prognose

Serenadenkonzert wurde auf Sonntag verschoben

Bad Wurzach – Das für heute (22.6.) angesetzte Serenadenkonzert der zehn Bad Wurzacher Musikkapellen wir wegen des schlechten Wetters auf den morgigen Sonntag, 23. Juni, verschoben. Ort und Zeit bleiben gleich: 19.30 Uhr am Stadtbrunnen. Das teilte uns die Stadtkapelle um 16.25 Uhr mit.
„Leutkircher Sommerjazz“ am Mittwoch, 26. Juni

Manfred Junker Organ Trio im Museumshof

Leutkirch – Zum Auftakt der Konzertreihe „Leutkircher Sommerjazz“ am Mittwoch, 26. Juni, gastiert das Manfred Junker Organ Trio im Museum im Bock am Gänsbühl (je nach Wetter im Hof oder Bocksaal). Beginn ist um 19.30 Uhr, Einlass und Abendkasse eine Stunde früher. Es gilt die freie Platzwahl. Karten im Vorverkauf gibt es in der Touristinfo und online unter www.reservix.de.
Gemeinderatssitzung am 1. Juli

Es geht unter anderem um die VHS und das Freibad

Leutkirch – Der Gemeinderat der Großen Kreisstadt Leutkirch versammelt sich am 1. Juli in öffentlicher Sitzung (18.00 Uhr, Verwaltungsgebäude Gänsbühl, Sitzungssaal). Aut der Tagesordnung stehen unter anderem ein Situationsbericht der VHS Leutkirch und die Anpassung der Badeordnung im Hinblick auf die Nutzung der Schwimmbecken für Schwimmkurse. Die Sitzung wird von Bürgermeisterin Christina Schnitzker geleitet. Nachstehend die vollständige Tagesordnung:
Rettungswagen brachte die Frau in eine Klinik

Autofahrerin prallt gegen Baum

Aitrach – Schwere Verletzungen hat eine 83-jährige VW-Fahrerin bei einem Verkehrsunfall am Donnerstag gegen 11.45 Uhr auf der K 7929 erlitten.

MEISTGELESEN

Leutkirch
Clip von Joachim Schnabel

Video vom Biker-Treffen in Arnach

Arnach (rei) – Joachim Schnabel, passionierter Amateur-Filmer aus Arnach, hat auf Youtube ein Video vom Bikertreffen in Arnach veröffentlicht. Im Mittelpunkt steht die legendäre Dorfrundfahrt. Das von der Motorradfahrer-Gemeinschaft Arnach e. V. alljährlich ausgerichtete Treffen fand heuer zu 43. Mal statt. Der 1978 gegründete Club hat 61 Mitglieder. Nachstehend der Link zum Video.
Essen und Trinken, Shoppen und Probieren in historischem Ambiente

Die „gusto!“ lockt wieder nach Bärenweiler

Kißlegg – Im Juni kommt das „gusto!-Sommerfestival“ zum zweiten Mal nach Bärenweiler bei Kißlegg. Vier Tage lang können Gäste auf dem historischen Areal essen und trinken, shoppen und probieren. Etwa 80 Aussteller, Brauer und Gastronomen, Künstler und Manufakturen aus der Region machen mit.
Am 7. und 12 Juli

Vorschau auf das Heilig-Blut-Fest in Bad Wurzach

Bad Wurzach – Am 12. Juli ist heuer der Bad Wurzacher Blutfreitag. Am Sonntag zuvor, am 7. Juli, stimmen sich die Gläubigen mit einer feierlichen Lichterprozession auf das große Glaubensfest ein. Pater Konrad Werder, Superior des Salvatorianerkonvents auf dem Gottesberg, schreibt in seiner Vorschau Folgendes:
Kommentar

Der Fall Allgaier

Sie hatte das drittbeste aller 22 CDU-Kandidaten. 10 Stadträte stellt die CDU im neuen Bad Wurzacher Gemeinderat. Sieben der 10 Gewählten haben weniger Stimmen als sie erhalten. Dennoch sitzt sie nicht im neugewählten Gemeinderat. Die Rede ist von Sibylle Allgaier, die mit 3105 Stimmen mehr Wählervoten auf sich vereinigen konnte als ihre Listen-Kollegen aus Dietmanns und Ziegelbach zusammen, welche mit 1347 respektive 1358 jeweils einen Sitz im neuen Rat zugeteilt bekamen. Wie kommt so …
von Gerhard Reischmann
veröffentlicht am 16. Juni 2024
Am 29. Juni ist Feuerwehrtag in Arnach

Arnacher Feuerwehr brachte Deutschlandfahne am Maibaum an

Arnach – Nachdem durch den Sturm die Spitze des Maibaums abgebrochen war, wurde heute (15.6.) mit Hilfe der Drehleiter anstelle der Maibaumspitze eine Deutschlandfahne angebracht. Diese ist von weither sichtbar. Hier ein besonderer Dank an Pascal Schmehl, der uns mit seinem Team mit der Drehleiter dabei unterstützte. Es soll wieder ein gutes Omen sein: Bereits 2014 war der Arnacher Maibaum entsprechend aufgehübscht worden; das Ende für Fußballdeutschland ist bekannt – wir wurden Weltmeister!
mit Bildergalerie
veröffentlicht am 15. Juni 2024

TOP-THEMEN

Leutkirch
Leutkirch – “Ich verstehe das nicht.” Stadrätin Brigitte Schuler-Kuon von den Unabhängigen (DU) war am Montagabend, 1…
In Leutkirch sind die Friedhofsgebühren erhöht worden. Ein heißes Thema. Sind die Gebühren zu hoch? Oder gar zu niedr…
Kommentar

Der Fall Allgaier

Sie hatte das drittbeste aller 22 CDU-Kandidaten. 10 Stadträte stellt die CDU im neuen Bad Wurzacher Gemeinderat. Sie…

Einzelhandel, Dienstleistungen und Handwerk in Allgäu-Oberschwaben

VERANSTALTUNGEN

Bad Wurzach