Skip to main content
Theatergruppe Aichstetten

Die Aufführungen von „Diese Kunstbanausen“ im Pfarrstadel gehen weiter



Foto: Hans Reichert
Kaufinteressenten.

Aichstetten –  Die Theatergruppe Aichstetten glänzt derzeit mit der Komödie „Diese Kunstbanausen“. Unser Reporter Hans Reichert hat die Vorstellung am vergangenen Sonntag besucht. An diesem und am nächsten Wochenende gibt es weitere Aufführungen.

Mit Bänkelgesang begrüßen die Schauspieler Hans Schmaus und Michael Günter die Besucher im vollbesetzen Pfarrstadel und nennen sogar namentlich Besuchergruppen aus Erlenmoos und Hauerz. Auch über den Inhalt gibt es eine gesungene Vorschau.

Dann geht der Vorhang auf für eine kurzweilige Komödie (Regie: Steffi Gärtner) um einen armen Kunstmaler (in der Hauptrolle: Michael Günter) und seine prekäre Finanzlage. Wenn bei ihm mal Besucher klingeln, dann ist es allenfalls der Gerichtsvollzieher (Jürgen Frehner) oder die neugierige Nachbarin (Claudia Willburger) oder ein kunstinteressiertes Paar, das aber nicht viel bezahlen will. Meister Pinselo hat dafür kein Verständnis, denn der Monet hat ja auch mit seiner Kunst Moneten gemacht. Die Schwiegermutter (Ramona Wallenfels) sieht ihn als Graffiti-Heini, der wohl nackte Frauen für den Playboy malt. Das sei doch Sodom und Gomorrha. Er solle doch wieder als ehrbarer Malermeister um Aufträge gucken, denn auf dem Tisch stapeln sich die unbezahlten Rechnungen. Doch der nackte Hintern der Nofrätäte – ja, so nennt er das Objekt seiner „Kunst“ – soll das Geld bringen. Natürlich ist sein Ruf lädiert; es heißt, Meister Pinselo hätte nicht mehr alle Farben im Kasten. 

Der Trick mit dem Tod

Maler werden erst nach ihrem Tod berühmt und dann würde der Zaster rollen, meint der Hausfreund (Hans Schmaus) . Also wäre das doch ein Ausweg? Der Meister soll sterben, denn tote Künstler sind wertvolle Künstler. Beinahe geht der Plan auf. Die Nachfrage und der Preis für seine Bilder steigen immens, besonders als eine russische Kunsthändlerin Olga Moskowskaja (Michael Günter in seiner zweiten Rolle) auftaucht und zu Höchstpreisen bietet. Auch ein dubioser Aufkäufer (Karl Birkle) ist mit von der Partie. Dass irgendetwas nicht stimmt, meint aber der Ermittler von Schrottland Yard (Markus Dengler). Bei allem Durcheinander bleibt die Frage im Raum, ob der ausgedachte Weg zu Geld ans Ziel führt. 

Aufführungstermine

Die nächsten Vorstellungen sind am heutigen Freitag, 17. November, und am morgigen Samstag, 18.  November, jeweils um 20.00 Uhr, sowie eine Woche später am Freitag, 24., und Samstag, 25. November, ebenfalls um 20.00 Uhr. Kartenvorverkauf ist unter Tel. 0175 / 9664580 und vor Ort montags bis freitags von 18.00 Uhr bis 19.00 Uhr im Haus der Vereine in der Schulstraße 17 in Aichstetten. Mehr Infos unter www.theatergruppe-aichstetten.de
Text und Fotos: Hans Reichert

Hier Bilder vom Aichstettener Theater-Spektakel:



BILDERGALERIE

Fotos: Hans Reichert

NEUESTE BEITRÄGE

Leutkirch
Weltladen Leutkirch

Gelungene Renovierung mithilfe von Ehrenamtlichen

Leutkirch – Der seit etwa 30 Jahren im Ehrenamt betriebene Weltladen strahlt seit kurzem in neuem Glanz. Seit 24 Jahren hat der von einem Verein betriebene Weltladen seine Heimat in der Marktstraße 17 in Leutkirch – zuvor war er im Gotischen Haus untergebracht.
Nachgeschaut, nachgefragt

Wie geht es beim 72-Stunden-Platz weiter?

Leutkirch – Hinter den Tennisplätzen nahe der Kempter Straße hat die 72-Stunden-Aktion vom 18. bis 21. April Vorbereitungsarbeiten für einen Grillplatz und für einen Volleyballplatz ausgeführt. (Die Bildschirmzeitung berichtete mehrmals). Derzeit zeigt sich der Platz ruhig. So wie in der Woche vor Pfingsten. Carmen Scheich von der Stadtverwaltung Leutkirch teilte jetzt (22. Mai) der Bildschirmzeitung auf Anfrage mit: “Die Firma Tollerei wird Anfang August mit der Endgestaltung des Platzes los…
Stadt Leutkirch

Infos zu bevorstehenden Wahlen und zugesandten Stimmzetteln

Leutkirch – Die Ihnen von der Stadt Leutkirch zugesandten Stimmzettel für die Kreistags-, Gemeinderats- und gegebenenfalls Ortschaftsratswahlen sind nach dem Kommunalwahlgesetz vorgeschrieben und ausschließlich für die Urnenwahl bestimmt. Es handelt sich hierbei nicht um Briefwahlunterlagen.
OB-Kandidat

Die Termine von Franz Josef Natterer-Babych

Leutkirch – Franz Josef Natterer-Babych, der am 9. Juni bei der Oberbürgermeisterwahl in Leutkirch antritt (neben Amtsinhaber Hans-Jörg Henle), hat der Bildschirmzeitung „Der Leutkircher“ seine Termine für Bürgergespräche zukommen lassen. Nachstehend veröffentlichen wir seine Mitteilung im Wortlaut:
OB-Wahl

Daniel Krug: „Wahl heißt Auswahl“

Leutkirch – Wie allgemein bekannt, tritt – neben Amtsinhaber Hans-Jörg Henle – auch Franz Josef Natterer-Babych bei der Leutkircher Oberbürgermeisterwahl am 9. Juni an. Am 13. Mai hat der 46-jährige Diplom-Ingenieur seine Bewerbungsunterlagen in den Rathaus-Briefkasten geworfen. 

MEISTGELESEN

Leutkirch
Blutreitergruppenführerversammlung

Das Heiligblutfest im Blick

Bad Wurzach – Traditionell am Pfingstmontag findet in Bad Wurzach die Blutreitergruppenführerversammlung im Kurhaus statt, bei der viele organisatorische Details zum am zweiten Freitag im Juli stattfindenden Heilig-Blut-Fest mit den Gruppenführern geklärt und verdiente Blutreiter und Musikanten geehrt werden.
mit Bildergalerie
veröffentlicht am 20. Mai 2024
Leserbrief

Ist das Ignoranz oder Häme ?

Zum Leserbrief “Wer verhandelt, schießt nicht”
von Erhard Hofrichter, Bad Wurzach
veröffentlicht am 16. Mai 2024
Bitte vormerken

Am 1. Juni der Tag der Milch auf der Landesgartenschau

Wangen – Dieses Jahr laden wir zu einem bunten Programm auf der Landesgartenschau in Wangen ein. Die Milch ist für unser Allgäu der Wirtschaftsfaktor in der Landwirtschaft. Unsere Kulturlandschaft ist geprägt durch die Milchviehhaltung, das wollen wir an diesem Tag gemeinsam betrachten.
Über 50 Kinder waren mit Freude dabei

Erste Kinderwallfahrt in Maria Steinbach

Maria Steinbach – Die Beteiligung war groß und sie kamen aus allen Himmelsrichtungen: Von Kißlegg bis Bad Grönenbach und aus dem gesamten Illerwinkel nahmen über 50 Kinder mit rund 30 Eltern an der ersten Kinderwallfahrt in Maria Steinbach teil.
Leserbrief

Wer verhandelt, schießt nicht

Zum Aufruf des Papstes an die Kriegsparteien in der Ukraine, sich an den Verhandlungstisch zu setzen
von Eugen Abler
veröffentlicht am 16. Mai 2024

TOP-THEMEN

Leutkirch
Leutkirch – Noch dieses Jahr soll es soweit sein: Neue gastronomische Angebote im ehemaligen „Cafe Albrecht” (Marktst…
Waltershofen (rei) – Kaiserwetter und ein dirigierender Landrat: Das Kreismusikfest in Waltershofen erreichte am Sonn…
Dietmanns – Herz, Schmerz und auch dies und das: Musik auch für ältere Semester am ersten Teil des Samstagabends im D…

Einzelhandel, Dienstleistungen und Handwerk in Allgäu-Oberschwaben

VERANSTALTUNGEN

Bad Wurzach