Skip to main content
Leutkircher Klassik in der Festhalle

Das Notos Quartett spielt Schönberg, Mahler und Brahms



Foto: Volkshochschule Leutkirch
Das Notos Quartett kommt zum dritten Mal nach Leutkirch.

Leutkirch – Zum dritten Mal nach 2011 und 2020 gastiert das Notos Quartett mit seinem Programm „Verklärte Nacht“ am Sonntag, 21. Januar, um 17.00 Uhr in der Festhalle Leutkirch. Seit seiner Gründung 2007 wurde das Klavier-Quartett mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet. Ein Höhepunkt für die vhs-Konzertreihe „Leutkircher Klassik“: Das hochrenommierte Notos Quartett begeistert das Fachpublikum in den großen Konzertsälen weltweit.

Immer wieder hebt das immer noch junge Quartett musikalische Schätze. In Leutkirch erklingt die „Verklärte Nacht“ zum 150. Geburtstag von Arnold Schönberg. Christoph Schickedanz, Geigenvirtuose und Komponist, seit 2004 Dozent bei der Sommerakademie Leutkirch, hat das von Schönberg als Streicher-Sextett komponierte Meisterwerk für Klavierquartett arrangiert.

ANZEIGE

Seit seiner Gründung im Jahr 2007 wurde das Notos Quartett bereits mit sechs ersten Preisen sowie zahlreichen Sonderpreisen bei internationalen Wettbewerben in Holland, Italien, England und China ausgezeichnet . Sindri Lederer (Violine), Andrea Burger (Viola), Philip Graham (Violoncello) und Antonia Köster (Klavier) haben sich auf den internationalen Konzertbühnen etabliert. So tritt das Notos Quartett in renommierten europäischen Konzertsälen wie der Philharmonie Köln, der Berliner Philharmonie, dem Konzerthaus Berlin, dem Konzerthaus Wien, der Wigmore Hall London, dem Concertgebouw Amsterdam, der Tonhalle Zürich, dem BOZAR Brüssel, dem Teatro la Fenice Venedig auf sowie bei den bedeutenden Festivals im Rheingau, in Schwetzingen, Würzburg, Mecklenburg-Vorpommern, Lockenhaus, Usedom sowie bei Montpellier Radio France und bereist regelmäßig ferne Länder, wie Australien, USA, China und Japan und Südostasien. 2022 wurde dem Notos Quartett der renommierte Würth-Preis verliehen. Neben den bekannten Meisterwerken engagiert sich das Kammerensemble für zeitgenössische Musik und brachte bereits etliche ihm gewidmete Werke zur Uraufführung.

Gesellschaftliches Engagement

Den Musikern ist es wichtig, zu den gesellschaftlichen Fragen unserer Zeit Position zu beziehen: So gaben die Musiker den ihnen 2017 verliehenen, renommierten deutschen Musikpreis ECHO Klassik in der Kategorie Nachwuchskünstler des Jahres als erste Künstler zurück. Dies geschah als Reaktion auf die ECHO Pop-Verleihung im April 2018, in der ein Album mit antisemitischem und menschenverachtendem Gedankengut ausgezeichnet wurde. Sie lösten damit eine Protestbewegung aus, der sich viele namhafte Künstler, wie Igor Levit, Daniel Barenboim und Marius Müller-Westernhagen anschlossen. Infolgedessen wurde die Marke ECHO abgeschafft. Das gesellschaftliche Engagement der Künstler zeigt sich auch in der Förderung junger Musiker – ein weiterer wichtiger Aspekt der Arbeit des Quartetts.

ANZEIGE

Das Programm

Gustav Mahler (1860-1911): Klavierquartettsatz a-Moll; Arnold Schönberg (1874-1951): Verklärte Nacht op. 4 (arr. Christoph Schickedanz); Johannes Brahms (1833-1897): Klavierquartett in A-Dur op. 26

Tickets gibt es im Direktverlauf bei der Touristinfo Leutkirch oder onlíne unter www.reservix.de sowie am Konzerttag ab 16.00 Uhr an der Abendkasse in der Festhalle Leutkirch.

ANZEIGE



NEUESTE BEITRÄGE

Leutkirch
Stadtmeisterschaft im Preisschafkopfen

Rudi Ferner, Roland Frisch und Thomas Sprinkart sahnten die Preise ab

Urlau – Der Soldaten- und Kameradschaftsverein Urlau e.V. hatte am Samstag, 24. Februar, in der Dorfhalle Urlau zur 39. Offenen Stadtmeisterschaft im Preisschafkopfen eingeladen. Es wurden 27 Partien ausgerichtet und damit waren 108 Teilnehmer aus Stadt und Umland mit Begeisterung dabei.
Blick hinter die Kulissen der Stadtverwaltung

Schüler der Don-Bosco-Schule besuchten den Oberbürgermeister

Leutkirch – Schüler der Klassen 6 und 7 der Leutkircher Don-Bosco-Schule besuchten Oberbürgermeister Henle und blickten hinter die Kulissen der Stadtverwaltung.
Kino

Das Programm im Centraltheater Leutkirch

Leutkirch – Folgende Filme werden vom 29. Februar bis einschließlich 3. März im Centraltheater Leutkirch gezeigt:
20.00 Uhr, Rathaus

Aichstettens Gemeinderat tagt am 6. März

Aichstetten – Am Mittwoch, 6. März, kommt der Gemeinderat von Aichstetten zu einer öffentlichen Sitzung zusammen (20.00 Uhr, Sitzungssaal des Rathauses, Bachstraße 2). Auf der Tagesordnung stehen folgende Punkte:
Begegnung

Brezelfrühstück mit dem Helferkreis Asyl

Leutkirch – Im Rahmen des Projekts „Herzenswärme“ wurde zusammen mit dem Helferkreis Asyl ein Brezelfrühstück organisiert. Etwa 40 Interessierte aus und um Leutkirch trafen sich in der Evangelischen Dreifaltigkeitskirche, um die Geschichten zweier Frauen aus der Ukraine und aus Kamerun zu hören.

MEISTGELESEN

Leutkirch
In Bad Waldsee ein Betrüger-Duo aufgeflogen

Zwei Tatverdächtige nach Schockanruf festgenommen

Bad Waldsee / Region – Eine Vielzahl an Schockanrufen sind am Dienstag wieder bei Bürgerinnen und Bürgern im Landkreis Ravensburg eingegangen. Ein 56-Jähriger, der bei Bad Waldsee von vermeintlichen Polizeibeamten angerufen wurde, durchschaute die Masche sofort. Als die Täter ihm vorspielten, dass seine Tochter einen schweren Verkehrsunfall verursacht habe und er nun eine Kaution in Höhe eines fünfstelligen Euro-Betrags leisten muss, drehte er den Spieß um und verständigte die Polizei.
Fachvorträge und buntes Programm in der Gemeindehalle Wolfegg

Schülerabend der Ravensburger Fachschule für Landwirtschaft mit beeindruckendem Programm

Kreis Ravensburg – Am 26. Januar lud die Fachschule für Landwirtschaft Ravensburg zum traditionellen Schülerabend ein. In diesem Jahr folgten etwa 330 Gäste der Einladung in die Gemeindehalle Wolfegg, um sich zu informieren und gemeinsam zu feiern.
Leserbrief

Das Armutszeugnis der Abgeordneten Lucha und Krebs

Zur Pressemitteilung der grünen Abgeordneten Krebs und Lucha zum Ausbau der Photovoltaik im Landkreis Ravensburg
von max scharpf und julian aicher
veröffentlicht am 24. Februar 2024
Am 13. April

Bus aus Aulendorf fährt nach München zum „Marsch für das Leben“

Aulendorf (rei) – Am 13. April kommen Christen auf dem Königsplatz in München zusammen, um beim „Marsch für das Leben“ für das Lebensrecht aller Menschen, auch der gezeugten und noch nicht geborenen Menschen, einzutreten. Aus Oberschwaben fahren Busse ab Aulendorf und ab Ochsenhausen nach München.
Leserbrief

Die neuen Götzen heißen Zeitgeist und Gewinnmaximierung

Zum Ausbau der Windkraft, insbesondere zum möglichen Bereitstellen eines in kirchlichem Besitz stehenden Grundstücks bei Siggen (Gemeinde Argenbühl) als Standort für eine Windkraftanlage
von Hans-Joachim Schodlok
veröffentlicht am 22. Februar 2024

TOP-THEMEN

Leutkirch
Region – Das Abbrennen von Reisighaufen oder kunstvoll aufgeschichteten sogenannten Funkenfeuern am Sonntag nach Asch…
Leutkirch – Die Stadt Leutkirch startet mit einem neuen Imagefilm in das touristische Jahr 2024. Die Premiere für die…
Baden-Württemberg – Der Bund hat im Rahmen der Verkehrsministerkonferenz (VMK) zugesagt, dass die im Jahr 2023 zur Ve…

Einzelhandel, Dienstleistungen und Handwerk in Allgäu-Oberschwaben

VERANSTALTUNGEN

Bad Wurzach
ANZEIGE
Cookie Consent mit Real Cookie Banner