Skip to main content
Herlazhofer Triathlon-Gruppe schaffte 190 km

Spendenschwimmen für soziale Zwecke im Bad Wurzacher Hallenbad



Foto: Heinz Mauch
Die Schwimmer/innen dürfen stolz sein auf ihre Leistungen.

Bad Wurzach – Unter dem Motto: „Jede Wende bringt eine Spende“ veranstaltete die Herlazhofer Triathlon Gruppe, unterstützt durch Schwimmer und Schwimmerinnen aus Bad Wurzach, wie im letzten Jahr wieder ihr Drei-König-Schwimmen im Hallenbad. Dieses Mal sollte aber nicht nur die sportliche Leistung der geschwommenen Meter im Vordergrund stehen, sondern es sollten damit auch Spendengelder für zwei soziale Einrichtungen in Bad Wurzach gesammelt werden.

Morgens um 9.00 Uhr wurde das Hallenbad von Bademeister Falko Hey für die versammelten Schwimmer geöffnet. Die Stadt Bad Wurzach stand hinter der Aktion und stellte das Hallenbad kostenfrei zur Verfügung. Um halb 10 gab Triathlon Trainer Raimund Maurus den Startschuss und das Wasser im Hallenbad begann zu brodeln und zu kochen. 37 hoch motivierte Kraulschwimmer, von 15 bis 82 Jahren, wollten in 120 Minuten die 25m Schwimm-Bahnen so oft wie möglich bewältigen.

ANZEIGE

74 Hände im Haifischbecken

Das Hallenbad wurde zu einem pulsierenden Haifischbecken, das von 74 Händen durchpflügt wurde. Verschiedene Taktiken wurden durchgespielt: Je nach Schwimmvermögen schwammen einige die Zeit komplett durch, andere schwammen je 500 m und dann mit einer kurzen Pause weiter. Andere hielten nur kurz an für ein Stück Banane oder um etwas zu trinken, andere gingen komplett raus und legten sich zwischendurch auch mal für 5 Minuten in einen Liegestuhl.

21000 Meter mehr als im Vorjahr

Um halb 12 Uhr, nach genau zwei Stunden, wurde das Becken wieder sehr friedlich und es stand die spannende Frage im Raum: „Konnten wir unser Ergebnis vom letzten Jahr noch verbessern?“ Die Begeisterung und der Beifall waren riesig, als das Ergebnis von der stellv. Abteilungsleiterin Andrea Maurus voller Stolz verkündet wurde: „Wir haben 189,7 km erreicht und das sind 21 000 m mehr als an Dreikönig in 2023!“.

ANZEIGE

Die längste Strecke aus der Gruppe schafften vier Schwimmer mit jeweils sogar 7000 m. Jedoch alle Teilnehmer waren hoch zufrieden und hatten sich mit ihren Einzelergebnissen total übertroffen. Bei Kaffee und Bredle wurde noch viel diskutiert und man hörte noch oft den Satz: „..i bin no nie so lang gschwomme, des hät i it gedacht, dass i des schaff…“. Im Schnitt wurden von jedem Teilnehmer unglaubliche 5127 m geschwommen. Es ist immer wieder erstaunlich, was Gruppenmotivation und ein gemeinsames Ziel bewirken können.

Spendenaktion für die Tafel und Nachbarschaftshilfe:

Dieses Mal wurde das Drei-König-Schwimmen auch mit einer lokalen Spendenaktion verknüpft. Firmen, Privatpersonen und die beteiligten Schwimmer konnten eine Pauschalsumme oder eine Spende pro geschwommene Kilometer spenden. Bis zum Drei-Königstag waren schon erstaunliche 900.- € für die Spendenaktion eingegangen. „Wir wollten mit der Aktion auch unsere Dankbarkeit für das tolle Hallenbad und unsere Verbundenheit mit der Stadt Bad Wurzach zeigen“ meinte zusammenfassend Abteilungsleiter Werner Utz zum Schluss.

ANZEIGE



NEUESTE BEITRÄGE

Bad Wurzach
Interaktives Panorama

Das Ried wird umstellt

Bad Wurzach – Reinhold Mall, Vorsitzender des gemeinnützigen Vereins „Landschaftsschützer Oberschwaben-Allgäu“ e. V., hat ein interaktives Panorama erzeugt, in dem die optische Wirkung von Windkraftanlagen auf das Wurzacher Ried deutlich wird.
Leserbrief

Das Verhökern der Heimat

Zu den bei Mennisweiler geplanten Windkraftanlagen
von Hans-Joachim Schodlok, Bad Wurzach
veröffentlicht am 26. Februar 2024
Realschule Bad Wurzach

Anmeldung für die neuen Fünftklässler für das Schuljahr 2024/25

Bad Wurzach – Auch dieses Jahr gibt es wieder eine verlängerte Anmeldefrist bei der Schüleranmeldung für die 5. Klasse.
Freitag, 15. März

Generalversammlung des Musikvereins Treherz

Treherz – Zur Generalversammlung des Musikvereins Treherz am Freitag, 15. März 2024 um 20.00 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus in Treherz sind alle aktiven und fördernden Mitglieder, Ehrenmitglieder sowie alle Freunde und Gönner unseres Vereins herzlich eingeladen. Nachstehend die Tagesordnung:
Kino

Das Programm im “seenema” vom 29. Februar bis 10. März

Bad Waldsee – Folgende Filme werden ab 29. Februar im Genossenschaftskino “seenema” in Bad Waldsee gezeigt:

MEISTGELESEN

Bad Wurzach
„Das Instrument ist leicht zu erlernen und macht viel Freude“

Claudia Herdrich möchte ihre Begeisterung für die „Steirische“ teilen

Bad Wurzach – Die Steirische Harmonika hat Claudia Herdrich in ihren Bann geschlagen. Die Bad Wurzacherin ist begeistert von dem Instrument und möchte diese Begeisterung teilen. “Die Steirische Harmonika ist ein für alle Altersgruppen leicht zu lernendes Instrument”, sagt sie und bietet Schnupperstunden an. Sie selbst hat das Spielen des Instruments vor vier Jahren bei der „Quetschn Academy – Die steirische Harmonika-Schule“ in Graz gelernt. Diese Schule in der Steiermark bietet Online-Kurse …
Wirtshausmusizieren

Am 1. März in drei Wurzacher Traditionsgaststätten

Dietmanns / Seibranz / Unterschwarzach – Das traditionelle Wirtshausmusizieren auf dem Land wird da und dort noch gepflegt. Gregor Holzmann ist so einer, der mit seiner Steirischen ins Wirtshaus geht und dort Musik macht. Zu den Wurzacher Wirtshaus-Musikanten gehören auch der Alberser Zweigesang mit Rosl und Brigitte sowie Günter Musch und Walter Strobl mit Söhnen und die 4er-Musig mit Frank Seitz, Wolfgang Grösser, Stefan Grösser und eben Gregor Holzmann. Am 1. März ist es wieder soweit: Da …
Starkes Bewerberfeld

15 Kandidaten bewerben sich um die acht Sitze im Ortschaftsrat Hauerz

Hauerz – Rund zwei Dutzend Gäste waren zum Oberen Wirt gekommen, um die Liste mit den 15 Kandidaten des Wahlvorschlags für die Ortschaftsratswahl am 9. Juni zu bestätigen. Orstvorsteher Kurt Miller hatte in fleißiger Vorarbeit 15 Kandidaten gefunden, die sich für die acht Sitze im Ortschaftsrat bewerben.
In Bad Waldsee ein Betrüger-Duo aufgeflogen

Zwei Tatverdächtige nach Schockanruf festgenommen

Bad Waldsee / Region – Eine Vielzahl an Schockanrufen sind am Dienstag wieder bei Bürgerinnen und Bürgern im Landkreis Ravensburg eingegangen. Ein 56-Jähriger, der bei Bad Waldsee von vermeintlichen Polizeibeamten angerufen wurde, durchschaute die Masche sofort. Als die Täter ihm vorspielten, dass seine Tochter einen schweren Verkehrsunfall verursacht habe und er nun eine Kaution in Höhe eines fünfstelligen Euro-Betrags leisten muss, drehte er den Spieß um und verständigte die Polizei.
Pfosten und Fahrzeug beschädigt

Unfallflucht

Bad Wurzach – Wegen Verkehrsunfallflucht wird sich eine 59-jährige Pkw-Lenkerin strafrechtlich verantworten müssen.

TOP-THEMEN

Bad Wurzach
Bad Wurzach – Der Kreis sieht vom Kauf des ehemaligen Gasthauses “Zur Kanone” in Arnach ab. Zwischendurch war das im …
Region – Das Abbrennen von Reisighaufen oder kunstvoll aufgeschichteten sogenannten Funkenfeuern am Sonntag nach Asch…
Bad Waldsee – Das Medizinische Versorgungszentrum (MVZ) in Bad Waldsee hat Verstärkung bekommen: Die renommierten und…

Einzelhandel, Dienstleistungen und Handwerk in Allgäu-Oberschwaben

VERANSTALTUNGEN

Bad Wurzach
ANZEIGE
Cookie Consent mit Real Cookie Banner