Skip to main content
Liederkranz / CHORioso hatte Jahreshauptversammlung

Franz Vogler für 60 Jahre aktives Singen geehrt



Foto: Angelika Walther
Die Vorstandschaft des Liederkranzes (CHORioso), von links: Ingrid Miller (Schriftführerin), Jörg Bareiß (Beirat), Maria Angele (Kassiererin), Klaus Miller (2. Vorsitzender), Katja Erath (Chorleiterin), Gerlinde Häusle (Beirätin), Daniela Dreher (Beirätin), Bettina Sgier (1. Vorsitzende)

Bad Wurzach – Am 4. März fand die Jahreshauptversammlung des Liederkranzes Bad Wurzach 1837 e.V. (CHORioso) statt. Bettina Sgier begrüßte als 1. Vorsitzende neben den anwesenden Mitgliedern die OCV-Geschäftsführerin Andrea Ewert, die Ortsvorsteherin von Unterschwarzach Frau Silvia Schmid, Herrn Günter Musch sowie die Ehrenmitglieder Hansjörg Schick, Peter Dewor und Franz Vogler. Letzterer wurde für 60 Jahre aktives Singen geehrt.

Nach dem Gedenken an die verstorbenen Sängerinnen und Sänger, das mit dem Lied „Wirf Dein Anliegen auf den Herrn“ abgeschlossen wurde, folgten die weiteren Tagesordnungspunkte. Bettina Sgier gab einen Jahresrückblick auf die zahlreichen Aktivitäten des Vereins im letzten Jahr mit so manchen Höhepunkten.

Dank an Günter Musch

Ein Höhepunkt des letzten Jahres war, dass mit Katja Erath eine neue Chorleiterin gefunden wurde. Zudem wurde neben dem Adventskonzert, den Auftritten in den Kirchen und am Volkstrauertag speziell das Kurkonzert erwähnt. Insbesondere deshalb, da dieses von Günter Musch geleitet wurde, der zwischen dem Chorleiterwechsel des Chors als Interimsdirigent fungierte und dadurch den Chor „am Leben gehalten hat“. Dafür gab es neben einem herzlichen Dankeschön auch anerkennenden Beifall von allen Seiten.

Ausblick der Chorleiterin

Im Anschluss folgte der Bericht der Chorleiterin Katja Erath, der sich durchweg positiv gestaltete. Nach einem Ausblick auf die kommenden Auftritte und Projekte dankte sie zum Schluss den Sängerinnen und Sänger für ihre Mitarbeit, Geduld und ihr Engagement und meinte: „Zusammen knacken wir auch die härteste Nuss.“ Weiter bedankte sie sich bei der Vorstandschaft für die gute Zusammenarbeit.

Ehrungen

Nach dem Bericht der Kassiererin Maria Angele sowie der Entlastung durch die Kassenprüfer und der Entlastung des Vorstands folgte die Mitgliederehrung durch Frau Andrea Ewert. Geehrt wurde Angelika Walther für 30 Jahre aktives Singen und Franz Vogler für sage und schreibe 60 Jahre aktives Singen.

Hier staunte nicht nur Frau Ewert, die schon zahlreiche Mitgliederehrungen vorgenommen hatte, auch viele Mitglieder waren fasziniert über dieses sagenhafte Jubiläum von Franz Vogler. Daraufhin ließ es sich das Ehrenmitglied nicht nehmen, kurz über sein Tun im Liederkranz zu berichten. Nicht nur als singendes Mitglied, auch als 1. Vorsitzender hat Franz Vogler im Chor mitgewirkt und somit auch die andere Seite der Vereinsarbeit kennengelernt. Als Dank und Anerkennung für seinen Einsatz in der Chorarbeit wurde er 2005 zum Ehrenvorstand ernannt. Abschließend betonte Franz Vogler, wie wichtig die Vereinsarbeit für eine gelingende Integration ist. Er selbst sei als Junglehrer in eine „fremde“ Stadt gekommen und dank des Beitritts in den Liederkranz konnten Kontakte geknüpft und Freundschaften geschlossen werden, was ausschlaggebend für das Ankommen, Wohlfühlen und Bleiben war und ist. 

Wahlen

Nun standen die turnusmäßigen Wahlen des 1. Vorstandes, des Kassiers, der Beiräte sowie der Kassenprüfer an. Frau Silvia Schmid übernahm souverän die Leitung der Wahlen und berührte mit einer persönlichen und emotionalen Geschichte zum Thema „Singen im Chor“. Gewählt bzw. wiedergewählt wurden jeweils einstimmig Bettina Sgier als 1. Vorsitzende, Maria Angele als Kassiererin, Gerlinde Häusle, Daniela Dreher und Jörg Bareiß als Beiräte sowie Inge Niethammer und Wolfgang Tettmann als Kassenprüfer.

Nachdem die Mitglieder sich noch über verschiedene Punkte ausgetauscht hatten, bedankte sich Bettina Sgier bei allen Teilnehmern, insbesondere bei den Sängerinnen und Sängern sowie der Chorleiterin und freut sich auf eine weitere gemeinsame Zeit und Zusammenarbeit.

Mit dem Lied „Barbara Ann“ von den Beach Boys wurde die Versammlung geschlossen. Anzumerken sei hier, dass Ehrenmitglied Hansjörg Schick sich nicht mehr auf dem Stuhl halten konnte und sich in den singenden Reihen einfand, was wiederum zeigt: Singen verbindet und Singen macht Spaß.

Franz Vogler wurde für 60 Jahre, Angelika Walther (rechts) für 30 Jahre aktives Singen geehrt. In der Mitte Andrea Ewert vom Oberschwäbischen Chorverband (OCV), die die Ehrungen vornahm. Foto: Regina Kuhn




NEUESTE BEITRÄGE

Bad Wurzach
10 Jahre sind seit dem letzten gemeinsamen Konzert vergangen

Männerchor Frohsinn und Frauenchor Cantiamo rockten die „alte“ Halle in Seibranz

Seibranz – Bei ihrem Gemeinschaftskonzert füllten der Frauenchor Cantiamo aus Aichstetten und der Männerchor Frohsinn Seibranz beim vermutlich letzten Konzert die alte Halle noch einmal bis auf den letzten Platz. Die Gastgeber nutzten die Gelegenheit, auch drei langjährige Sänger für ihre Verdienste zu ehren.
mit Bildergalerie
veröffentlicht am 22. April 2024
Heute um 19.00 Uhr Sitzung des Bad Wurzacher Gemeinderates

Es geht um die Stellungnahme der Stadt zu Windkraft und Freiflächen-Photovoltaik

Bad Wurzach (rei) – Sehr wichtige Punkte mit Langfristwirkung für die Entwicklung der Kurstadt Bad Wurzach stehen in der heutigen Sitzung des Gemeinderates auf der Tagesordnung. Unter Tagesordnungspunkt 4  geht es um die Stellungnahme der Stadt zu Windkraft und Freiflächen-Photovoltaik, die bis zum 29. April beim Regionalverband abzugeben ist. Dabei geht es um die Frage, ob die visuelle Integrität des Wurzacher Beckens mit Blick auf das Europa-Diplom gewahrt ist. Im Mittelpunkt der Überl…
TSG Bad Wurzach – Abteilung Kegeln

Ergebnisse von den Bezirkseinzelmeisterschaften Oberschwaben/Zollern

Bad Wurzach – Dass die Bad Wurzacher Kegler nicht nur gute Mannschaftsspieler sind stellten sie bei den Bezirks-Einzelmeisterschaften unter Beweis. Gespielt wurde auf den Bahnen in Aulendorf und in Hattenburg. Die besseren Ergebnisse fielen durchwegs ins Aulendorf. Alle genannten Kegler qualifizierten sich zur Württembergischen Meisterschaft.
Stadtbücherei

Märchenzeit

Bad Wurzach – Die Stadtbücherei Bad Wurzach lädt herzlich zur Märchenzeit am 26. April in Maria Rosengarten ein.
Am Donnerstag, 25. April

Öffentliche Sitzung des Ortschaftsrates

Seibranz – Am Donnerstag, 25. April, findet um 20.00 Uhr eine öffentliche Sitzung des Ortschaftsrates Seibranz im Rathaus in Seibranz statt. Nachstehend die Tagesordnung:

MEISTGELESEN

Bad Wurzach
Kurhaus-Fortschrittsparty

Geschäftsführung, Pläne und Brauereipartner vorgestellt

Bad Wurzach – Die Genossenschaft für das „neue“ Kurhaus hat im Rahmen einer „Fortschrittsparty“ die sehr konkreten Vorstellungen, was es in dem Haus zukünftig geben wird, vorgestellt. Rund 350 Besucher, in der Mehrzahl Anteilseigner an der Genossenschaft, sorgten für einen fast vollbesetzten Kursaal, um aus dem Munde der Genossenschaftsvorstände Bernhard Schad und Sascha Dargel sowie Stefan Fimpel vom Aufsichtsrat mehr über die neuesten Entwicklungen und Pläne zu erfahren.
mit Bildergalerie
veröffentlicht am 21. April 2024
Erste Bilanz einer Erfolgsgeschichte

Das Werden und Wachsen der Kurhausgenossenschaft

Bad Wurzach (sd / rei) – Die Kurhaus Bad Wurzach eG, die im vergangenen Jahr mit dem Ziel gegründet wurde, das Kurhaus Bad Wurzach zu revitalisieren, hat die Öffentlichkeit und ihre Mitglieder am 19. April zu einer exklusiven Baustellenbesichtigung und zur Vorstellung weiterer Einblicke in die Zukunft des Kurhauses eingeladen. Dabei wurden das Geschäftsführungstrio und die Partner-Brauerei vorgestellt. Siehe Extra-Bericht. Nachstehend ein Überblick über das Werden und Wachsen der Bad Wurzach…
Nachfolger ist der 31-jährige Simon Weiß aus Leutkirch

Agathe Peter scheidet nach fast 48 Jahren bei der Volksbank Allgäu-Oberschwaben aus

Leutkirch – Es ist die Geschichte einer beeindruckenden Karriere, die eine junge Frau bei einer örtlichen Bank machte, wo sie fast ein halbes Jahrhundert lang bis zur Rente arbeiten konnte. 1976 begann die junge Isnyerin Agathe Peter bei der Isnyer Volksbank eG ihre Ausbildung zur Bankkauffrau. Der damalige Vorstand Klaus Schlenker wählte sie 1978 aus, nach der Ausbildung seine Assistentin zu werden, was der Beginn einer wohl einmaligen Karriere im Baufinanzierungs- und Immobilienvermittlungs…
Andreas Maaß mit 64,9 Prozent gewählt

Bittere Niederlage für Bürgermeisterin Irene Brauchle in Rot

Rot an der Rot (rei) – Die seit acht Jahren in Rot an der Rot amtierende Bürgermeisterin Irene Brauchle ist bei der Bürgermeisterwahl am 14. April ihrem Herausforderer Andreas Maaß unterlegen. Auf die Amtsinhaberin entfielen 34,8 Prozent der abgegebenen gültigen Stimmen (871), Maaß errang 64,9 Prozent (1624 Stimmen). Die Wahlbeteiligung war mit 68,9  Prozent sogar noch etwas höher als vor acht Jahren, als 68,6 Prozent der 3646 Wahlberechtigten (damals wie heute) zur Urne gegangen waren u…
Kirchengemeinden Unterschwarzach und Eggmannsried

Elf Kinder feierten Erstkommunion

Unterschwarzach – Am 14. April konnten elf Kinder der Kirchengemeinden St. Gallus, Unterschwarzach und St. Jakobus, Eggmannsried in Unterschwarzach mit Herrn Pfarrer Patrick Meschenmoser ihre Erste Heilige Kommunion feiern.

TOP-THEMEN

Bad Wurzach
Bad Wurzach (rei) – Sehr wichtige Punkte mit Langfristwirkung für die Entwicklung der Kurstadt Bad Wurzach stehen in …
Bad Wurzach – Die Genossenschaft für das „neue“ Kurhaus hat im Rahmen einer „Fortschrittsparty“ die sehr konkreten Vo…
Bad Wurzach (sd / rei) – Die Kurhaus Bad Wurzach eG, die im vergangenen Jahr mit dem Ziel gegründet wurde, das Kurhau…

Einzelhandel, Dienstleistungen und Handwerk in Allgäu-Oberschwaben

VERANSTALTUNGEN

Bad Wurzach
ANZEIGE
Cookie Consent mit Real Cookie Banner