Skip to main content
ANZEIGE
Nahrung für Leib und Seele

„Brot & Wein“ gastierte im Bad Wurzacher Torfmuseum



Foto: Ulrich Gresser
David Bösl (mit Mikrofon) beim Interview mit Karl-August Mohr.

Bad Wurzach – Brot & Wein, die Reihe der Seelsorgeeinheit Bad Waldsee mit Nahrung für Leib und Seele, war diesmal mit dem Thema „Faszination Glas“ im Torfmuseum in Bad Wurzach zu Gast. Fürs kulinarische Wohlergehen sorgte die Bad Wurzacher Gruppe „Männer-Kochen“. Im Mittelpunkt der Betrachtung stand der schon bei den Ägyptern bekannte Werkstoff Glas und die Klärung der Frage, wie es zur Entstehung der Glasfabrik am Ried gekommen ist.

Brot & Wein ist eine Veranstaltungsreihe der Jugendseelsorge, der Seelsorgeeinheit Bad Waldsee und der Bauernschule Bad Waldsee. Bevor die rund 50 Teilnehmer an der Veranstaltung sich wegen des schönen Sommerabends vor dem Torfmuseum an den Tischen niederließen, bestand für sie noch die Möglichkeit, mit der Torfbahn zu fahren.

ANZEIGE

Matthias Winstel, Pastoralreferent der Seelsorgeeinheit Bad Wurzach und selbst in der Männerkochgruppe aktiv, hatte gemeinsam mit Jugendseelsorger David Bösl in Bad Wurzach fleißig und erfolgreich die Werbetrommel gerührt. Bösl moderierte den Abend, der kulinarisch mit Oliven, Käse und verschiedenen Brotsorten aus der Backstube Schneider aus Haidgau eröffnet wurde, zu denen der Bäckermeister Stefan Schneider etwas aus dem Nähkästchen plauderte, etwa, woraus sie bestehen, dass das Getreide aus der Region stammt usw.

Der nächste Gang waren verschiedene Gemüse-Dips, dargereicht in Konservengläser natürlich aus der Herstellung von Verallia. Und wer könnte die Frage, wie die Glasfabrik am Ried entstanden ist, besser beantworten, als Karl-August Mohr, der dort selbst seit über 40 Jahren seine Brötchen verdient.

ANZEIGE

Die Idee dazu, schaute Mohr auf die Anfänge zurück, war 1946 in Ulm entstanden; nach dem Krieg hatte Bad Wurzach eines in Hülle und Fülle: Torf als Energieträger, um die dringend benötigten Konservengläser herzustellen. Die Fabrik wurde gebaut, aber das mit dem Torf hatte nicht so recht funktioniert. Denn die Glasschmelze braucht konstant hohe Temperaturen und Torf viel zu lange, um zu trocknen, deswegen wurde sehr bald auf Öl umgestellt, berichtete Mohr zwischen den ersten beiden Gängen.

Fast alle Nutella-Gläser kommen aus Bad Wurzach

Er verwies auch darauf, dass praktisch sämtliche Nutellagläser, die in Deutschland auf dem Frühstückstisch stehen, aus Bad Wurzacher Produktion stammen. Im “Werbeblock” erklärte Karl-August Mohr, dass Verallia sehr gute Qualität liefere, die im Lebensmittelhandel hohe Standards erfülle. Und: Glas kann zu 100 % recycelt werden, sofern bei den Containern die farbliche Sortierung eingehalten wird. Die Glasfabrik in Bad Wurzach hat rund 500 verschiedene Artikel im Programm, weswegen auch auf Lager produziert werde, um rasch Kundenwünsche zu erfüllen. Auch Fragen zu Energiealternativen und zur Nachhaltigkeit von Glas im Vergleich zu PET beantwortete das „Verallia-Urgestein“ Mohr gerne und mit dem ihm eigenen verschmitzten Humor.

Bösl hatte die Idee, Winstel rief nach Bad Wurzach

Die Idee zur Veranstaltungsreihe Wein & Brot hatte David Bösl in seiner Zeit in der Schweiz aufgegriffen, die Reihe auch einmal nach Bad Wurzach zu holen, stammte von Matthias Winstel, der mit seinen Kollegen vom Männer-Kochen dabei gerne mitmachte.

Die kochenden Männer

Die Männer des Männer-Kochens treffen sich übrigens an jedem zweiten Mittwoch des Monats um 19.00 Uhr im Pius-Scheel-Haus und sind offen für neue Gesichter und Ideen. Matthias Winstel berichtete auch, wie die Menü-Ideen beim Männerkochen entstehen. So kam die Idee für das Hauptgericht von Thomas Grandl, der das Rezept zum Hauptgang Kritharaki (griechischer Nudelreis mit Gemüse mit oder ohne Hackfleisch) aus dem Urlaub mitgebracht hatte. Der jeweilige Ideengeber ist dann für den Einkauf und die Organisation zuständig und darf dafür auch die Chef-Kochmütze tragen. Natürlich wurde auch das Hauptgericht in einem Konservenglas von Verallia kredenzt, ebenso wie das Dessert Erdbeerquark im Glas, welches das wunderbare Gericht sehr schön abrundete.

Ein besonderes Lob aus berufenem Mund erhielten kochenden Mannsbilder auch noch: Die Atmosphäre und das Essen der Veranstaltung, die musikalisch vom Duo Valeria (Piano) und Alex (Kontrabass) aus Bad Waldsee begleitet wurde, fand David Bösl, der schon einige Veranstaltungen der Reihe organisiert hatte, „einfach einmalig“.
Beachten Sie unsere Bildergalerie



BILDERGALERIE

Fotos: Ulrich Gresser

NEUESTE BEITRÄGE

Bad Wurzach
Der Sachschaden beträgt rund 2.000 Euro

Fahrzeug touchiert und abgehauen

Bad Wurzach – Ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer hat am Dienstag zwischen 7.30 Uhr und 16 Uhr einen Renault auf dessen rechter Seite touchiert, der auf einem Parkplatz in der Karl-Wilhelm-Heck-Straße abgestellt war.
TSG Volleyball

Sommerlicher Wettermix beim Beach-Cup 2024

Bad Wurzach – Der diesjährige Beach-Cup der TSG Volleyballer, der in drei verschiedenen Kategorien ausgespielt wurde, bot wettermäßig alles, was ein Sommertag zu bieten hat: Morgens Sonnenschein tagsüber eine hohe Luftfeuchtigkeit und gegen Abend Gewitter und Regen. Dennoch tat dieser Mix dem Spaß keinen Abbruch, zumal die Veranstalter zur Entspannung der Aktiven ein Blubberbad zur Verfügung stellten.
mit Bildergalerie
veröffentlicht am 17. Juli 2024
Am Freitag, 19. Juli

Fiori musicali in der Schlosskapelle Bad Wurzach

Bad Wurzach – Am Freitag, 19. Juli, findet um 19.00 Uhr ein Gesprächskonzert an der Kuhn-Orgel der Schlosskapelle Bad Wurzach statt.
Musikverein Harmonie Unterschwarzach

Sommerfest begeisterte die Besucher

Unterschwarzach – Das diesjährige Open-Air Sommerfest des Musikvereins Harmonie Unterschwarzach begeisterte Jung und Alt und war an beiden Tagen wieder sehr gut besucht.
mit Bildergalerie
veröffentlicht am 17. Juli 2024
Ortschaftsrat Arnach hat sich konstituiert

Ortsvorsteher Michael Rauneker bleibt für eine Übergangszeit im Amt

Arnach – Die Sitzung des Ortschaftsrates Arnach am vergangenen Montag (15.7.) bestand aus zwei Teilen: Teil eins betraf die würdigende Verabschiedung der ausscheidenden Ratsmitglieder, in Teil zwei wurden alle Mitglieder des neugewählten Ortschaftsrates verpflichtet sowie der Ortsvorsteher und seine Stellvertreter neu gewählt. Dabei gab es einen für die Öffentlichkeit überraschenden Beschluss: Ortsvorsteher Michael Rauneker, der im Zusammenhang mit der Kommunalwahl bekundet hatte, nach 15 Jah…

MEISTGELESEN

Bad Wurzach
Heiligblutfest

„Petrus muss ein Wurzacher sein!“

Bad Wurzach – „Petrus muss ein Wurzacher sein!“ Das sagte Abt Vinzenz Wohlwend beim Pontifikalamt am Blutfreitag in Bad Wurzach, das um 10.30 Uhr nach der Reiterprozession gefeiert wurde. Am Morgen des Blutfreitags hatte es noch getröpfelt und die Wetterprognosen waren schlecht. Doch Prozession, Hochamt und Bergpredigt blieben von Regen verschont. Morgens um 7.00 Uhr hatten sich an die 1000 Reiter aus 65 Blutreitergruppen auf den Weg hinaus in Bad Wurzachs Fluren gemacht. Bad Wurzachs ehemali…
mit Bildergalerie
veröffentlicht am 13. Juli 2024
Bergpredigt mit Hubertus Freyberg

Kritik am Synodalen Weg

Bad Wurzach – Pater Hubertus Freyberg vom Haus Regina Pacis in Leutkirch hielt die diesjährige Bergpredigt, mit der alljährlich am Nachmittag das Heilig-Blut-Fest seinen Abschluss findet.
mit Bildergalerie
veröffentlicht am 13. Juli 2024
Konzert am Abend des Bad Wurzacher Nationalfeiertages

Hofenbrass brachte den Kursaal zum Beben

Bad Wurzach – Mit dem Konzert von “Hofenbrass” – allesamt Musiker aus Hofen-Orten des Allgäus – am Abend des Blutfreitags haben die Macher der Kurhaus-Kulturschmiede eine Marke für einen kulturellen Abschluss des „Bad Wurzacher Nationalfeiertags“ gesetzt.
mit Bildergalerie
veröffentlicht am 15. Juli 2024
Amtsinhaber hatte nach 25 Jahren nicht mehr kandidiert

Wechsel in Ziegelbach: Sybille Schleweck folgt auf Alfons Reichle

Ziegelbach – Wechsel an der Spitze der Ortschaft Ziegelbach: Alfons Reichle wurde nach 25 Jahren verabschiedet. Ihm folgt Sybille Schleweck nach. Reichle hatte aus Altersgründen nicht mehr zur Verfügung gestanden.
Die Nord-Süd-Ost-Böhmischen begeisterten

Das Mühlenfest bei der Stelzenmühle

Eggmannsried – Zum zweiten Mal feierte der MV Eggmannsried bei der Stelzenmühle sein dreitägiges Mühlenfest mit viel Musik und guter Laune. Die Gewinner des Grand Prix der Blasmusik, die „Nord-Süd-Ost-Böhmischen“ spielten beim Mühlenfest der Musikkapelle Eggmannsried groß auf und rissen das fachkundige Publikum von den Bierbänken, denn zahlreiche Musiker von Blaskapellen der Region ließen sich an diesem Samstagabend diesen musikalischen Leckerbissen nicht entgehen!
mit Bildergalerie
veröffentlicht am 14. Juli 2024

TOP-THEMEN

Bad Wurzach
Bad Wurzach – Nach gut einjähriger Innenrenovierung konnten die Ziegelbacher Kirchgänger erstmals wieder einen Gottes…
Bad Wurzach – „Petrus muss ein Wurzacher sein!“ Das sagte Abt Vinzenz Wohlwend beim Pontifikalamt am Blutfreitag in B…
Bad Wurzach-Metzisweiler – Der Eintürner Ortsvorsteher Berthold Leupolz versteht die Welt nicht mehr: Die Wasserquali…

Einzelhandel, Dienstleistungen und Handwerk in Allgäu-Oberschwaben

VERANSTALTUNGEN

Bad Wurzach