Skip to main content
ANZEIGE
Gemeinderat

Blaue Schilder weisen künftig den Innenstadt-Besuchern den Weg



Bad Wurzach – Der Gemeinderat stimmte in seiner Sitzung am Montag (26.2.) dem Entwurf für neue Schilder mit touristischen Infos in der Innenstadt zu. Die neuen Schilder sind blau. Die Kosten für die Umsetzung des Beschilderungskonzepts und das Aufstellen von vier Info-Stelen belaufen sich auf rund 47.000 € (netto). Hinzu kommen die Baukosten. Insgesamt sind im Haushalt 100.000 € eingeplant. Das innerstädtische Leitsystem der Stadt Bad Wurzach war im Rahmen der Altstadtsanierung 1996/1997 errichtet worden. Die vier Info-Stelen werden am Klosterplatz, vor dem Kurhaus, beim Salvatorkolleg und am Torfmuseum aufgestellt.

Nach dem Planungsbeschluss im Mai 2023, der Ausschreibung im Juli und der Auftragsvergabe im September an das Planungsbüro BTE Tourismus- und Regionalberatung und nachdem Arbeitsgruppen aus Verwaltung und aus externen Mitgliedern (HGV, Naturschutzzentrum, FeelMoor Gesundresort und Gemeinderatsfraktionen) den Entwurfsprozess begleitet hatten, stand nun die Entwurfsvorstellung und der Grundsatzbeschluss durch den Gemeinderat an.

ANZEIGE

Die Leiterin der BWI (Bad Wurzach-Info), Johanne Gaipl, und Albert Rinn von BTE stellten das Konzept vor, das verschiedene von den Arbeitsgruppen geforderte Punkte beinhaltete. So sollte die Beschilderung effizient und zielführend sein, der „Schilderwald“ für eine bessere Übersicht gelichtet werden. Das Design wurde an die aktuelle innerstädtische Gestaltung angepasst, um die CI-Vorgaben zu (CI = Corporate Identity; einheitliches Erscheinungsbild) erfüllen. Wichtige Bereiche sollen mit dem Konzept durch die Definition von Ziel und Leitpfaden vernetzt werden: touristische Sehenswürdigkeiten und Einrichtungen, das Kurgebiet, das Naturschutzgebiet Wurzacher Ried und die Innenstadt.

Themen bei der Diskussion waren zum einen die Kosten, die Bernhard Schad (Freie Wähler) als hoch empfand, ebenso wie die Qualität und damit die Langlebigkeit, die Heinrich Vincon (CDU) einforderte. Für Gaipl stellen sich diese Fragen bei der Ausschreibung der Leistungen, wo festgelegt wird, welche Qualitätskriterien erfüllt werden sollen. Die vom HGV gewünschte extra Beschilderung der Innenstadt widerspräche dem Ziel der Vereinfachung, meinte Gaipl und Rinn ergänzte, dass dies wieder ein Wachsen des Schilderwaldes zur Folge hätte. Franz-Josef Maier von MirWurzacher fand das allgemein in Deutschland übliche Piktogramm für den Bahnhof mit einer stilisierten E-Lok problematisch, da es in Bad Wurzach ja keinen Bahnhof mehr gibt. Sybille Allgaier (CDU) fand die gewählte Schriftgröße zu klein. Rinn erinnerte daran, dass die Schilder vor allem für Fußgänger gedacht sind. Nach dem Einwurf von Franz-Josef Maier, dass Gastronomie und Handel ausgeschlossen würden, sagte Gaipl: „Am wichtigsten ist, dass die Innenstadt gut ausgeschildert ist.“ Bürgermeisterin Alexandra Scherer sagte dazu: „Mit dem QR-Code ist die Gastronomie doch via Google kein Problem mehr. Das ist doch die Realität!“

ANZEIGE

Bei der Abstimmung wurde der Grundsatzbeschluss einstimmig beschlossen, beim Design stimmten 13 Ratsmitglieder (und damit die Mehrheit) für den CI-konformen Entwurf. 




NEUESTE BEITRÄGE

Bad Wurzach
Rad- und Wandertag der Großgemeinde Bad Wurzach

Heute heißt es: Alle Wege führen nach Dietmanns

Dietmanns – Die Stadt Bad Wurzach und die Ortsverwaltung Dietmanns freuen sich, am heutigen Sonntag, 21. Juli, von 9.30 bis 16.00 Uhr zum Rad- und Wandertag “Gemeinsam unterwegs nach Dietmanns” einzuladen. Es ist der vierte derartige Rad- und Wandertag in der Großgemeinde mit dem Ziel, eine der neun Ortschaften zu besuchen und näher kennenzulernen.
Beginn ist am 22. Juli ausnahmsweise schon um 18.00 Uhr

Öffentliche Sitzung des Gemeinderates

Bad Wurzach – Einladung zur Sitzung des Gemeinderates am Montag, 22. Juli, im Sitzungssaal des “Maria Rosengartens”. Beginn der Sitzung: 18.00 Uhr. Nachstehend die Tagesordnung:
Volkszählung (Zensus) und eigene Erfassung auf Seiten der Stadt

Bad Wurzach hat 15.161 Einwohner

Bad Wurzach – Rund zwei Jahre nach dem Erhebungszeitraum liegen nun die Ergebnisse der Volkszählung 2022 vor. Zentraler Auftrag des Zensus war, die neuen amtlichen Bevölkerungszahlen aller Städte und Gemeinden Deutschlands nach einem einheitlichen Verfahren zu bestimmen, auf dessen Basis die Bevölkerungszahlen künftig fortgeschrieben werden. Bislang wurden diese Zahlen anhand der Resultate des Zensus 2011 berechnet. Demnach hat Bad Wurzach 14.817 Einwohner. Diese Zahl bezieht sich auf den Sti…
Werkrealschule

Theater-AG gewinnt mit Robin Hood die Herzen der Zuschauer

Bad Wurzach – Mit dem Stück „Robin Hood“ des Theaterpädagogen Bernd Klaus Jerofke landete die Theater-AG der Werkrealschule einen Volltreffer. Sowohl das Ensemble als auch das Publikum hatten bei den beiden Aufführungen im Foyer der Schule ihren Spaß.
mit Bildergalerie
veröffentlicht am 20. Juli 2024
Insgesamt 68 Absolventen an der WRS Bad Wurzach

27 Schüler und Schülerinnen erreichten den Werkrealschulabschluss

Bad Wurzach – Insgesamt 68 Schüler machten ihren Haupt- bzw. Werkrealschulabschluss in diesem Schuljahr an der Werkrealschule Bad Wurzach. Die zehnte Klasse mit dem Werkrealschulabschluss absolvierten 27 junge Menschen. Das sagte Klassenlehrerin Manuela Broichmann bei der Entlassfeier.
mit Bildergalerie
veröffentlicht am 20. Juli 2024

MEISTGELESEN

Bad Wurzach
Musikverein Harmonie Unterschwarzach

Sommerfest begeisterte die Besucher

Unterschwarzach – Das diesjährige Open-Air Sommerfest des Musikvereins Harmonie Unterschwarzach begeisterte Jung und Alt und war an beiden Tagen wieder sehr gut besucht.
mit Bildergalerie
veröffentlicht am 17. Juli 2024
Konzert am Abend des Bad Wurzacher Nationalfeiertages

Hofenbrass brachte den Kursaal zum Beben

Bad Wurzach – Mit dem Konzert von “Hofenbrass” – allesamt Musiker aus Hofen-Orten des Allgäus – am Abend des Blutfreitags haben die Macher der Kurhaus-Kulturschmiede eine Marke für einen kulturellen Abschluss des „Bad Wurzacher Nationalfeiertags“ gesetzt.
mit Bildergalerie
veröffentlicht am 15. Juli 2024
4173 Unterzeichner laut Angaben der Initiatoren

Turm-Gegner übergaben Unterschriftenliste

Bad Wurzach – Andreas Bader, Herbert Birk, Dr. Ulrich Walz und Walter Widler übergaben namens einer Initiativgruppe am 19. Juli im Sitzungssaal in “Maria Rosengarten” zwei Ordner mit den von ihrer Gruppe gesammelten Unterschriften an Bürgermeisterin Alexandra Scherer und Dezernent Ulrich Möllmann, um gegen den Bau eines Naturerlebnis- und Beobachtungsturms im Wurzacher Ried einen Bürgerentscheid einzuleiten.
Ortschaftsrat Arnach hat sich konstituiert

Ortsvorsteher Michael Rauneker bleibt für eine Übergangszeit im Amt

Arnach – Die Sitzung des Ortschaftsrates Arnach am vergangenen Montag (15.7.) bestand aus zwei Teilen: Teil eins betraf die würdigende Verabschiedung der ausscheidenden Ratsmitglieder, in Teil zwei wurden alle Mitglieder des neugewählten Ortschaftsrates verpflichtet sowie der Ortsvorsteher und seine Stellvertreter neu gewählt. Dabei gab es einen für die Öffentlichkeit überraschenden Beschluss: Ortsvorsteher Michael Rauneker, der im Zusammenhang mit der Kommunalwahl bekundet hatte, nach 15 Jah…
Kommentar

Paukenschlag am Ried

Die Turm-Gegner haben 4173 Unterschriften zusammengebracht. Eine enorme Zahl. Wie geht es nun weiter mit dem Turm am Ried?
von Gerhard Reischmann
veröffentlicht am 19. Juli 2024

TOP-THEMEN

Bad Wurzach
Dietmanns – Die Stadt Bad Wurzach und die Ortsverwaltung Dietmanns freuen sich, am heutigen Sonntag, 21. Juli, von 9….
Heute vor 80 Jahren – am 20. Juli 1944 – erhob sich das andere, das bessere Deutschland gegen die Tyrannei. Das Atten…
Bad Wurzach – Andreas Bader, Herbert Birk, Dr. Ulrich Walz und Walter Widler übergaben namens einer Initiativgruppe a…

Einzelhandel, Dienstleistungen und Handwerk in Allgäu-Oberschwaben

VERANSTALTUNGEN

Bad Wurzach