Skip to main content
Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Bad Wurzach

419 Personen engagieren sich in der Wurzacher Wehr, darunter 14 Frauen



Foto: FW
700 Bäume hat die Jugendfeuerwehr am Haidgauer Berg gepflanzt. Vor Ort wurde diese Tafel angebracht.

Bad Wurzach – Heuer versammelte sich die Bad Wurzacher Feuerwehr zu ihrer Jahreshauptversammlung in der Ortschaft Seibranz, die natürlich auch ihre eigene Abteilung hat. Den schwungvollen Auftakt gestaltete der Musikverein Seibranz unter der Leitung von Erich Minsch. Feuerwehrkommandant Rolf Butscher begrüßte seine Kameradinnen und Kameraden sowie Bürgermeisterin Alexandra Scheerer, Gemeinderäte, den stellvertretenden Kreisbrandmeister  und früheren Kommandanten der Wurzacher Wehr Norbert Fesseler, die Feuerwehrbeauftragte und Seibranzer Musikerin Heike Hierlemann, den stellvertretenden Leiter des Polizeipostens Thomas Utz und den Feuerwehrkreisvorsitzenden Michael Otto.

Neben der Abteilung Stadt hat die Bad Wurzacher Feuerwehr neun weitere Abteilungen in der mit 182,26 Quadratkilometern flächenmäßig größten Gemeinde des Landkreises Ravensburg, weshalb es oft stattliche Distanzen bei Einsätzen zu bewältigen gibt. Und derer gab es im abgelaufenen Jahr nicht wenige, so zum Beispiel bei Sturmschäden, Niederschlagsschäden, Ölaustritten, Chlorgasaustritten, Schäden an Brandmeldeanlagen, Wasserschäden (das sind die schwierigsten!), Türöffnungen in Notfällen, Verkehrsunfälle, Tierrettungen und vielem Anderen mehr. Aber Einsätze ganz anderer Art habe es 2023 nicht selten gegeben, so Kommandant Butscher und nannte als Beispiele Fronleichnam, Blutritt, Brauchtumspflege wie Maibaumaufstellen, auch Hochzeiten, Ausflüge und Kameradschaftstreffen, Jubiläen einzelner Abteilungen und insgesamt 52 Lehrgänge etc.

ANZEIGE

Die Abteilungskommandanten der neun Ortschaften berichteten über Ereignisse in ihren Bereichen und gaben die Zahlen der jeweils Aktiven bekannt.

Die 700 Bäume der Jugendwehr

Mit besonderer Spannung verfolgten die Anwesenden Daniel Grads (Bild) Jahresbericht der Jugendfeuerwehr mit ihren 52 Aktiven. Herausragende Leistung war die Pflanzung von 700 Bäumen auf dem Haidgauer Berg innerhalb von nur fünf Stunden. Ein tolles Beispiel für Einsätze im Bereich der Nachhaltigkeit im Interesse künftiger Generationen. Das Motto war: „Hier wächst Zukunft.“

ANZEIGE

Auch die Altersabteilung mit 47 Mitgliedern gab einen Jahresbericht. Insgesamt engagieren sich 419 Personen in der Wurzacher Wehr, darunter 14 Frauen.

Kassier Martin Walter konnte von einer „ganz guten“ Kassenlage berichten und dankte einigen Sponsoren, darunter der Volksbank Allgäu Oberschwaben oder der Förderverein. Kassenprüfer Josef Hartmann empfahl denn auch Entlastung wegen einwandfreier Kassenführung, die einstimmig erteilt wurde.

ANZEIGE

Bei der Sirenenumrüstung ist Bad Wurzach kreisweit vorne

Bürgermeisterin Alexandra Scherer wandte sich in ihrer Rede an die „lieben Frauen und Männer der Bad Wurzacher Feuerwehr“; sie dankte allen für unermüdliche und vorbildliche Einsatzbereitschaft und Zuverlässigkeit. Sie freute sich über die vielen guten Berichte der Abteilungen. Den Feuerwehrauftrag „Retten, Löschen, Bergen, Schützen“ erfülle ihre Feuerwehr uneingeschränkt. Die Unterstützung der Feuerwehr sei eine Pflichtaufgabe der Gemeinden im Sinne der Daseinsvorsorge. Man werde auch künftig zur Verfügung stellen, was wichtig ist, unter anderem bei Beschaffungen. Gegenwärtig gehe es um ein Hilfeleistungsfahrzeug (HLF) im Wert von 690.000 Euro, wobei mit einem Landeszuschuss von 96.000 Euro zu rechnen sei. Bei der Umrüstung der Sirenenanlagen sei Bad Wurzach kreisweit ganz vorne. Die Stadt werde in ihrer Unterstützung nicht nachlassen, versprach sie und wünschte allen Feuerwehrleuten stets eine gesunde Heimkehr nach ihren Einsätzen.

Die Neuaufnahmen, Beförderungen, Verabschiedungen und Ehrungen (siehe nachstehende Übersicht) wurden allesamt von Feuerwehrmann Franz-Josef Maier (Bild), auch Chief genannt, mit einem schmetternden Trompetentusch begleitet. Es gab noch Grußworte von Norbert Fesseler, Thomas Utz und Michael Otto.

ANZEIGE

Der Dank des Kommandanten

Kommandant Rolf Butscher gab abschließend Termine im laufenden Jahr bekannt; er nannte unter anderen den Blaulichttag auf der Landesgartenschau, den Blutritt und ein Treffen der Gerätewarte. Er dankte den Kameraden Schmid und Nägele für die Betreuung der Jugendfeuerwehr, für das Verständnis der Arbeitgeber gegenüber in der Feuerwehr engagierten Mitarbeitern, der Polizei für die vertrauensvolle Zusammenarbeit und natürlich der Abteilung Seibranz für Ausrichtung und Bewirtung der Jahreshauptversammlung und dem Musikverein Seibranz für die gelungene musikalische Umrahmung.

Beförderungen

Beförderungen zur Feuerwehrfrau/zum Feuerwehrmann: Eintürnen: Markus Mangler, Lena Traub; Hauerz: Pauline Angerer, Maximilian Willburger; Unterschwarzach: Felix Brodd.
Beförderungen zum Oberfeuerwehrmann: Gospoldshofen: Daniel Birk; Hauerz: Ralf Beckers; Unterschwarzach: Markus Firley, Alois Fleischer, Martin Gütler und Jan Schönegg.
Beförderungen zum Hauptfeuerwehrmann: Dietmanns: Christiane Braun; Eintürnen: Alexander Miller und Thomas Schele; Hauerz: Timo Schöllhorn; Unterschwarzach: Wolfgang Strasser und Felix Wild.
Beförderung zum Oberlöschmeister: Ziegelbach: Josef Nägele; Unterschwarzach: Hubert Schwer.
Beförderung zum Oberbrandmeister: Stadt: Jürgen Herdrich
Beförderung zum Leitenden Hauptbrandmeister: Stadt: Rolf Butscher

ANZEIGE

Ehrungen

Feuerwehrehrenzeichen Bronze: Arnach: Alois Fähndrich, Florian Höflinger; Eintürnen: Kurt Dornhege; Ziegelbach: Stefan Rumschik, Christoph Hierlemann; Stadt: Tamara Hofmeister; Seibranz: Wolfgang Schmuck.
Feuerwehrehrenzeichen Silber: Arnach: Timo Hartmann, Joachim Braun, und Klemens Dick; Eintürnen: Tobias Martin und Alfons Riether; Ziegelbach: Reinhold Joos; Hauerz: Christof Frener, Stefan Heckelsmiller, Gerhard Bareth und Siegfried Bareth; Seibranz: Thorsten Becker; Haidgau: Frank Häfele.
Feuerwehrehrenzeichen Gold: Hauerz: Hubert Weishaupt, Georg Schöllhorn, Werner Sattelberger und Armin Fakler; Stadt: Bernd Meller; Haidgau: Alfred Wirth.

Neuaufnahmen

Neu in der Wurzacher Wehr.

ANZEIGE

Die Bad Wurzacher Feuerwehr freut sich über diese Zugänge:
Arnach: Matthias Krug und Paul Schwarz; Dietmanns: Stefan Gregg; Gospoldshofen: Stefan Kieble und Lina Wachter; Haidgau: Maik Anwander, Martin Wolfgang Fugunt, Fabian Kretzer, Florian Merkel, Fabian Schmidt, Moritz Johannes Steinhauser und Lukas Wassner; Hauerz: Jan Friesicke; Seibranz: Elia Angele, Sandro Hierlemann und Marlon Schmuck.

Verabschiedungen

Mit Dank verabschiedet.

ANZEIGE

Verabschiedet wurden:
Arnach: Bernd Rösch; Dietmanns: Leopold Birk; Eintürnen: Daniel Hafner; Seibranz: Alfred Weder; Unterschwarzach: Michael Strasser.

Jeden der Ausscheidenden würdigte Kommandant Rolf Butscher mit persönlichen Worten und von Bürgermeisterin Alexandra Scherer gab es einen dankbaren Handschlag. Hier wird Alfred Weder von der Abteilung Seibranz verabschiedet; nach langem aktivem Dienst ist er nun in die Altersabteilung übergetreten.

Text und Fotos: Peter Lutz

ANZEIGE

Bad Wurzachs ehemaliger Kommandant Norbert Fesseler sprach für den Landkreis.

Polizei und Feuerwehr arbeiten Hand in Hand. Thomas Utz vom Polizeiposten Bad Wurzach lobt das vertrauensvolle Miteinander.

Michael Otto vom Feuerwehrkreusverband würdigte die Leistung der Wurzacher Wehr.

Text und Fotos: Peter Lutz




NEUESTE BEITRÄGE

Bad Wurzach
Fest zum 60-jährigen Bestehen

Feierlicher Festgottesdienst rundet Jubiläum des Bad Wurzacher Posaunenchores ab

Bad Wurzach – Der Posaunenchor der evangelischen Kirchengemeinde Bad Wurzach feiert in diesem Jahr sein 60-jähriges Bestehen. An diesem Sonntagmorgen (21. April) wurde dies mit einem feierlichen Festgottesdienst, bei dem der Posaunenchor vor dem Altar sein Können beweisen konnte, gebührend gefeiert, nachdem am 17. März der erste Teil des Jubiläums mit einem Konzert eines Bläserteams des evangelischen Jugendwerkes gefeiert worden war.
mit Bildergalerie
veröffentlicht am 23. April 2024
Volkshochschule Bad Wurzach

Neue Kurse starten im Mai und Juni

Bad Wurzach – Vielfältige Sportangebote, leckere Kochkurse, interessante Kurse in der Natur sowie viele weitere Angebote starten demnächst bei der Volkshochschule Bad Wurzach.
Werkrealschule Bad Wurzach

SchülerInnen der Klassen 7 besuchten Bildungspartner

Bad Wurzach – „The sooner the better“, unter diesem Motto fand diese Woche wieder ein Betriebsbesichtigungstag bei unseren Bildungspartnern statt. Der Schwerpunkt lag bei den diesjährigen teilnehmenden Bildungspartnerbetrieben beim Handwerk und der Industrie, aber auch kaufmännische Ausbildungsangebote rundeten die Palette der angebotenen Ausbildungsberufe ab.
mit Bildergalerie
veröffentlicht am 23. April 2024
Zeugen gesucht

Einbruch in Waldhütte

Bad Wurzach – In eine Waldhütte zwischen dem Schützenhaus und dem Waldkindergarten, die in den Sommermonaten als Unterrichtsraum der Realschule genutzt wird, haben Unbekannte im Zeitraum seit Weihnachten eingebrochen.
Windkraft

Gemeinderat signalisiert in Stellungnahme Zustimmung zum Regionalplan Energie

Bad Wurzach – In seiner Sitzung am 22. April war der Gemeinderat aufgefordert, sich vor allem zum Thema Windkraft zu positionieren. Der Rat folgte dem Vorschlag der Verwaltung, keine Einwände gegen den Plan zu erheben.

MEISTGELESEN

Bad Wurzach
Kurhaus-Fortschrittsparty

Geschäftsführung, Pläne und Brauereipartner vorgestellt

Bad Wurzach – Die Genossenschaft für das „neue“ Kurhaus hat im Rahmen einer „Fortschrittsparty“ die sehr konkreten Vorstellungen, was es in dem Haus zukünftig geben wird, vorgestellt. Rund 350 Besucher, in der Mehrzahl Anteilseigner an der Genossenschaft, sorgten für einen fast vollbesetzten Kursaal, um aus dem Munde der Genossenschaftsvorstände Bernhard Schad und Sascha Dargel sowie Stefan Fimpel vom Aufsichtsrat mehr über die neuesten Entwicklungen und Pläne zu erfahren.
mit Bildergalerie
veröffentlicht am 21. April 2024
Erste Bilanz einer Erfolgsgeschichte

Das Werden und Wachsen der Kurhausgenossenschaft

Bad Wurzach (sd / rei) – Die Kurhaus Bad Wurzach eG, die im vergangenen Jahr mit dem Ziel gegründet wurde, das Kurhaus Bad Wurzach zu revitalisieren, hat die Öffentlichkeit und ihre Mitglieder am 19. April zu einer exklusiven Baustellenbesichtigung und zur Vorstellung weiterer Einblicke in die Zukunft des Kurhauses eingeladen. Dabei wurden das Geschäftsführungstrio und die Partner-Brauerei vorgestellt. Siehe Extra-Bericht. Nachstehend ein Überblick über das Werden und Wachsen der Bad Wurzach…
Nachfolger ist der 31-jährige Simon Weiß aus Leutkirch

Agathe Peter scheidet nach fast 48 Jahren bei der Volksbank Allgäu-Oberschwaben aus

Leutkirch – Es ist die Geschichte einer beeindruckenden Karriere, die eine junge Frau bei einer örtlichen Bank machte, wo sie fast ein halbes Jahrhundert lang bis zur Rente arbeiten konnte. 1976 begann die junge Isnyerin Agathe Peter bei der Isnyer Volksbank eG ihre Ausbildung zur Bankkauffrau. Der damalige Vorstand Klaus Schlenker wählte sie 1978 aus, nach der Ausbildung seine Assistentin zu werden, was der Beginn einer wohl einmaligen Karriere im Baufinanzierungs- und Immobilienvermittlungs…
Bei der Sitzung des Bad Wurzacher Gemeinderates

Es ging um die Stellungnahme der Stadt zu Windkraft und Freiflächen-Photovoltaik

Bad Wurzach (rei) – Sehr wichtige Punkte mit Langfristwirkung für die Entwicklung der Kurstadt Bad Wurzach standen in der Sitzung des Gemeinderates auf der Tagesordnung. Unter Tagesordnungspunkt 4  ging es um die Stellungnahme der Stadt zu Windkraft und Freiflächen-Photovoltaik, die bis zum 29. April beim Regionalverband abzugeben ist. Dabei ging es um die Frage, ob die visuelle Integrität des Wurzacher Beckens mit Blick auf das Europa-Diplom gewahrt ist. Im Mittelpunkt der Überlegungen …
10 Jahre sind seit dem letzten gemeinsamen Konzert vergangen

Männerchor Frohsinn und Frauenchor Cantiamo rockten die „alte“ Halle in Seibranz

Seibranz – Bei ihrem Gemeinschaftskonzert füllten der Frauenchor Cantiamo aus Aichstetten und der Männerchor Frohsinn Seibranz beim vermutlich letzten Konzert die alte Halle noch einmal bis auf den letzten Platz. Die Gastgeber nutzten die Gelegenheit, auch drei langjährige Sänger für ihre Verdienste zu ehren.
mit Bildergalerie
veröffentlicht am 22. April 2024

TOP-THEMEN

Bad Wurzach
Bad Wurzach – In seiner Sitzung am 22. April war der Gemeinderat aufgefordert, sich vor allem zum Thema Windkraft zu …
Bad Wurzach (rei) – Sehr wichtige Punkte mit Langfristwirkung für die Entwicklung der Kurstadt Bad Wurzach standen in…
„Sofern das Flächenziel von 1,8 % überschritten wird, wird der Regionalverband gebeten, die Herausnahme von Vorrangfl…

Einzelhandel, Dienstleistungen und Handwerk in Allgäu-Oberschwaben

VERANSTALTUNGEN

Bad Wurzach
ANZEIGE
Cookie Consent mit Real Cookie Banner