Skip to main content
Kirchengemeinde Reute

Zwei Bittgänge und die Öschprozession nach Bad Waldsee



Foto: Rudi Heilig
Der zentrale Christi-Himmelfahrtsgottesdienst in Bad Waldsee (an der Eugen-Bolz-Schule).

Reute-Gaisbeuren – Die Bittwoche findet bei der Kirchengemeinde St. Peter und Paul Reute immer noch guten Zuspruch. So konnte am Dienstag (7.5.) in der Leonhardskirche in Gaisbeuren Pater Hubert Vogel mit ein paar Dutzend Gläubigen einen festlichen Gottesdienst feiern. Hermann Hecht ließ dabei die Orgel besonders feierlich erklingen. Anschließend ging der Bittgang bei angenehmer Temperatur in Richtung Dinnenried. Am Kirrlohwald war Halbzeit, von hier aus gingen die Pilger im Gebet wieder zurück zur Kirche. Mit dem Wettersegen endete der Bittgang.

Am Mittwochabend (8.5.) trafen sich ebenfalls so viele Personen bei der Pfarr- und Wallfahrtskirche zum Bittgang nach Kümmerazhofen. Pfarrer Stefan Werner konnte hier auch Schwestern von Kloster Reute willkommen heißen. An der Gut-Betha-Stele auf dem Dorfplatz war dann erste Station. Nach einem Gruß an den heiligen Nepomuk an der Bachbrücke ging es zum Parkplatz des Gasthofs „Stern“. „Sei unser Gast“, diesen Leitspruch von der Landesgartenschau Wangen, benützte Stefan Werner zu einem besonderen Impuls.

Nach dem Halt beim „Jehle-Kreuz“ ging es in Richtung Kümmerazhofen. Das Feldkreuz am Weiherweg empfing mit herrlich blühenden Bäumen die Wallfahrer. Beim Eintreffen in der Ortschaft begrüßte die Kirchenglocke die Beterinnen und Beter. Mit den bereits schon wartenden Gläubigen zusammen war die herrlich geschmückte Kapelle dann beim Gottesdienst bis auf den letzten Platz gefüllt. Eine besondere Liedauswahl begleitete hier Angela Brändle mit der Gitarre.

Öschprozession zum gemeinsamen Gottesdienst an der Eugen-Bolz-Schule

Es ist guter Brauch der Seelsorgeeinheit Bad Waldsee, einen gemeinsamen festlichen Gottesdienst an Christi Himmelfahrt auf dem großzügigen Gelände der Eugen-Bolz-Schule in Bad Waldsee zu feiern. In Reute trafen sich um 8.15 Uhr viele Gläubige auf dem Kirchplatz beim Kloster. Pfarrer Stefan Werner freute sich bei der Begrüßung, dass auch eine große Anzahl von Franziskanerinnen – an ihrer Spitze Generaloberin Schwester Maria Hanna sowie Pfarrer Ulrich Steck und der ehemalige Superior Martin Sayer – einen Teil des Weges mitgingen. Angeführt von einer stattlichen Ministrantengruppe ging es singend den Klosterberg hinunter zum Kreuz an der Wegegabelung. Nach einem Lied und einem flehentlichen Bittgebet um Frieden auf der Welt kehrten die meisten Schwestern wieder zum Klosterberg zurück.

Die Prozession führte weiter in Richtung Flugplatz zum Scheuerle-Hof. Hier wurden die Gläubigen mit herrlichem Vogel-Gezwitscher empfangen. Vorbei an blühenden Rapsfeldern zogen die Beterinnen und Beter in Richtung Steinach. Hier wurden die Wallfahrer von Wilhelm Noppenberger mit dem Glockengeläut der Steinacher Kapelle empfangen und begrüßt. Gute Technik machte hier eine Einspielung von Udo Lindenbergs Lied „Komm wir ziehn in den Frieden“ möglich. Gegen 10.30 Uhr war dann die Eugen-Bolz-Schule erreicht. Der große Freiplatz mit aufgestellten Bänken füllte sich hier schnell.

Umrahmt vom Kinderchor unter der Leitung von Verena Westhäußer und Bläsern der Stadtkapelle mit Vorstand Franz Gapp eröffneten die Pfarrer Thomas Bucher und Stefan Werner den festlichen Gottesdienst. Auch hier ermöglichte die Technik eine Einspielung einer Ansprache der aus Bad Waldsee stammenden Theologin Martina Kreidler-Kos, Osnabrück, zum aktuellen Thema „Segnung“. Mit großem Beifall für alle Mitwirkenden endete der einstündige Festgottesdienst unter blauem Himmel.
Text und Fotos: Rudi Heilig

Viele Bilder in der Galerie



BILDERGALERIE

Fotos: Rudi Heilig

NEUESTE BEITRÄGE

Bad Waldsee
Ortschaftsratswahl Michelwinnaden

Neun Personen bewerben sich um sechs Sitze

Michelwinnaden – Für die Ortschaftsratswahl in Michelwinnaden, dem kleinsten Teilort Bad Waldsees, stellen sich neun Kandidatinnen und Kandidaten zur Wahl, von denen zwei bereits dem aktuellen Ortschaftsrat angehören. Das Durchschnittsalter liegt bei 39 Jahren, ein Drittel der Kandidierenden ist weiblich. Der Ortschaftsrat hat sechs Sitze.
Spielbericht SV Reute – SV Wolfegg

Eine bittere Heimniederlage gegen den SV Wolfegg

Reute – Folgende Ergebnisse erzielte der SV Reute zu Hause, gegen den SV Wolfegg am vergangenen Wochenende:
Nachruf

Hartmut Rettberg zu Grabe getragen

In seinem 87. Lebensjahr gab der Arzt, Kunst-, Musik-, Garten- und Naturliebhaber Hartmut Rettberg sein erfülltes Leben in Gottes Hände zurück. Neben seiner großen Familie fanden sich sehr zahlreich Freunde, Weggefährten und ihn Wertschätzende zur Trauerfeier in der Aussegnungshalle im Friedhof am Schorren ein. Pfarrer Wolfgang Bertl nannte die wichtigsten Stationen auf dem Lebensweg des Verstorbenen und verband dies mit dem Wunsch, die Erinnerungen an Rettberg zu bewahren. Der Sohn des Verst…
Am 27. Mai in Haisterkirch

Die Reserven werden knapp: DRK bittet um Blutspenden

Haisterkirch – Die Versorgung von Patient/innen mit überlebenswichtigen Blutkonserven kennt keine Feier- oder Brückentage. Blut wird immer benötigt, auch bei gutem Wetter. Das DRK ruft zur Blutspende auf. Am Montag, 27. Mai, ist Blutspendeaktion in Haisterkirch.
Los geht’s am Dienstag, 21. Mai

NAZ-Infomobil ist wieder unterwegs

Bad Wurzach – Das Fahrrad-Infomobil des Naturschutzzentrums ist in den Pfingstferien im Wurzacher Ried unterwegs. Los geht’s am Dienstag, 21. Mai, von 14.00 bis 16.30 Uhr mit dem Thema „Störche“ neben MOOR EXTREM.

MEISTGELESEN

Bad Waldsee
Gemeinderat gibt mit 14 zu 4 Stimmen Grünes Licht

Bad Wurzach baut den Turm

Bad Wurzach (rei) – Nach jahrelanger Planung, vielen Sitzungen, Besprechungen, Begutachtungen, Berechnungen und einer finanziellen Neukonzeption mit erhöhtem Landeszuschuss ist es entschieden: Bad Wurzach baut den Naturerlebnis- und Beobachtungsturm im Ried. Bei vier Gegenstimmen votierte gestern Abend (13. Mai) der Gemeinderat nach engagierter Diskussion mit zum Teil sehr persönlichen Plädoyers mit klarer Mehrheit für den Bau des Turmes: Das 4-Millionen-Projekt wird aus dem Tourismus-Program…
Blasmusikalische Klänge lockten die Anwohner auf die Straße

Musikkapelle Haisterkirch mit „Hervorragend“ bewertet

Haisterkirch – Am Abend des Muttertags (12. Mai ) lockten blasmusikalische Klänge so manche Einwohner in der Ortschaftsmitte von Haisterkirch aus ihren Wohnungen und die staunten nicht schlecht, als da die Haisterkircher Musikkapelle in großer Besetzung und schmucker Tracht vorbeimarschierte. Mit dem Muttertag hatte dies wohl nichts zu tun, denn dies wäre ja eher morgens erfolgt.
mit Bildergalerie
veröffentlicht am 13. Mai 2024
Das Strand- und Freibad hat täglich von 9 bis 19 Uhr geöffnet

Traumhafter Saisonstart im Strand- und Freibad

Bad Waldsee – Mit strahlenden Gesichtern begrüßte das Team des Strand- und Freibads Bad Waldsee seine ersten Besucher zum Saisonstart am 11. Mai. Bei Sonnenschein und angenehmen Temperaturen schwammen die ersten Badegäste bereits kurz nach 9.00 Uhr im Schwimmerbecken ihre Bahnen.
Alle Jahre wieder

Wenn ganz Bad Waldsee fiebert

Bad Waldsee – Samstagabend, 18.30 Uhr. Die Stadt atmet durch. Tausende Läufer, Helfer, Zuschauer verlassen langsam das Städtle. Sie haben es wieder einmal toll hinter sich gebracht: das Lauffieber. Eine der größten Laufsportveranstaltungen in Süddeutschland. Und die schönste allemal.
mit Bildergalerie
veröffentlicht am 14. Mai 2024
Jahreshauptversammlung des CDU-Stadtverbandes Bad Waldsee

Max Klingele als Vorsitzender bestätigt

Bad Waldsee – Am 14. Mai lud die örtliche CDU ins Gasthaus „Adler“ (Gaisbeuren) zur regulären Hauptversammlung. Auf dem Programm standen die vorgeschriebenen Regularien und Neuwahlen des gesamten Vorstands. Außerdem ging es um die anstehenden Kommunal- und Europawahlen sowie um die Anpassung der Mitgliedsbeiträge. Zu Gast war Kreisvorsitzender Christian Natterer, der zum Versammlungsleiter gewählt wurde. Max Klingele wurde als Stadtverbandsvorsitzender bestätigt.

TOP-THEMEN

Bad Waldsee
Bad Waldsee – Samstagabend, 18.30 Uhr. Die Stadt atmet durch. Tausende Läufer, Helfer, Zuschauer verlassen langsam da…
Wie die Bürgerschaft Bad Wurzachs, so die Redaktion des „Wurzachers“ – in unserem internen Meinungsbild spiegelt sich…
Waltershofen (rei) – Kaiserwetter und ein dirigierender Landrat: Das Kreismusikfest in Waltershofen erreichte am Sonn…

Einzelhandel, Dienstleistungen und Handwerk in Allgäu-Oberschwaben

VERANSTALTUNGEN

Bad Waldsee