Skip to main content
Mitteilung der Stadt Bad Waldsee, 16.20 Uhr

Kritischer Scheitelpunkt erreicht



Bad Waldsee – Die Regenrückhaltebecken in Mittelurbach und in der Krumhalde sind am kritischen Scheitelpunkt. Deshalb muss davon ausgegangen werden, dass das Wasser unkontrolliert abläuft und die Anlieger mit Hochwasser rechnen müssen. Dies betrifft besonders die Bereiche Unterurbach und Mittelurbach entlang des Urbachs sowie einen Teil der Badstraße und die Hittisweiler Straße in Bad Waldsee, ebenfalls entlang des Urbachs.

Das Wasser kann sehr schnell und unkontrolliert in die Gebäude eindringen. Deshalb bitten die Stadt und die Feuerwehr die Bewohner, ab jetzt Kellerräume und Untergeschosse, in die Wasser eindringt, nicht mehr zu betreten. Bitte halten Sie sich, wenn möglich, in den Obergeschossen auf und behalten Sie das Hochwasser im Blick. Im Bereich von elektrischen Anlagen kann durch Wassereintritt die Gefahr eines Stromschlags bestehen!

Bitte achten Sie auf ältere Personen und schauen Sie nach Ihren Nachbarn.

Straßensperrungen

Folgende weitere Straße muss gesperrt werden: Die Hittisweiler Straße, zwischen der Badstraße und der Wurzacher Straße sowie die Einmündungen von der Molitorstraße und dem Sebastian-Kneipp-Weg.

Mitteilung der Stadt um 13.00 Uhr

Der städtische Krisenstab, die Feuerwehr Bad Waldsee und der städtische Baubetriebshof treffen sich in kurzen zeitlichen Abständen und ergreifen weiterhin die notwendigen Maßnahmen, um Gefahren für Personen und Sachgüter durch den anhaltenden Regen einzudämmen.

Nachdem im Stadtgebiet bereits am Freitagabend und am Samstagvormittag erste Sperrungen von Straßen und Fußwegen vor allem im Bereich der Bleiche, des Stadtsees und im Kurgebiet veranlasst wurden, kamen in den letzten Stunden bzw. kommen folgende weitere Sperrungen hinzu:

–        Eberhardstraße (Bad Waldsee/Steinach)

–        Furtsteggasse (Bad Waldsee/Steinach)

–        Kirchweg (Gaisbeuren, ab Ende der Bebauung Richtung Wald Dinnenried)

Von den Ortschaften sind insbesondere Michelwinnaden, Haisterkirch und Durlesbach in Reute betroffen.

In Haisterkirch wird mit gemeinsamen Kräften der Feuerwehr, der Landwirtschaft und des Betriebsinhabers ununterbrochen gegen die Überflutung eines Betriebs angekämpft.

Alle technischen Einrichtungen zum Hochwasserschutz sind in Betrieb und funktionieren derzeit verlässlich. Es ist jedoch ein Ansteigen des Wasserstands auch in den Regenrückhaltebecken zu verzeichnen. Von städtischer Seite werden auch weiterhin alle technisch möglichen Maßnahmen zur Entlastung der Situation ergriffen.

Durch ansteigendes Wasser auch im Kanalsystem kann allerdings nicht ausgeschlossen werden, dass Schachtdeckel durch zurückstauendes Wasser angehoben werden. Es wird um besondere Vorsicht im Straßenverkehr gebeten.

Weitere kritische Stellen stehen unter dauerhafter Überwachung durch die Feuerwehr und die städtischen Einrichtungen.

Nachdem die aktuellen Prognosen davon ausgehen, dass die Regenfälle auch weiter andauern, muss von einer Verschärfung der Lage ausgegangen werden. Die Bevölkerung wird deshalb darum gebeten, weiterhin wachsam zu sein.



DOWNLOADS



NEUESTE BEITRÄGE

Bad Waldsee
Werkstatt live! am Donnerstag, 27. Juni

H-Gutachten, Hauptuntersuchung und Co. am Pkw und Reisemobil

Bad Waldsee – Alle Jahre wieder – oder waren es zwei?! Jedes zulassungspflichtige Fahrzeug muss in regelmäßigen Abständen zur Hauptuntersuchung und, je nach Alter, auch zur Abgasuntersuchung bei einer ankerkannten Prüforganisation. Hierbei werden bestimmte Bauteile des Fahrzeuges sowie die Vorschriftsmäßigkeit gemäß StVZO überprüft.
Vom 1. bis 12. Juli

Bundeswehrübung „Goldener Schwab“

Bad Waldsee – Die Bundeswehr aus Füssen wird in der Zeit vom 1. bis 12. Juli die Übung „Goldener Schwab“ durchführen. An der Übung werden 500 Soldaten und 100 Rad-Kfz teilnehmen.
Mach mit beim Sommerleseclub

„Heiß auf Lesen“! Anmeldung ab sofort in der Stadtbücherei

Bad Waldsee – Alle Kinder und Jugendlichen von 8 bis 13 Jahren dürfen bei „Heiß auf Lesen“ über die Sommerferien spannende Bücher aus der Stadtbücherei lesen und ein Logbuch führen. Zu jedem gelesenen Buch wird ein kleiner Logbucheintrag verfasst: Um was ging es im Buch? Was hat dir daran gefallen?
Am Freitag, 19. Juli von 17.00 bis 21.00 Uhr

60 Jahre Döchtbühlschule – und alle sind eingeladen!

Bad Waldsee – Seit 60 Jahren gehen nun Schülerinnen und Schüler in die Schule auf dem Döchtbühl. Ein echter Grund, das auch einmal würdig zu feiern. Zahlreiche Arbeitsgruppen arbeiten seit Wochen an der Planung für dieses Fest. Und so wird es – ein bisschen darf ja auch verraten werden – ein abwechslungsreiches Programm geben von und mit den Kindern, mit zahlreichen Spielstationen für Groß und Klein, verschiedenen Ausstellungen zur Geschichte der Döchtbühlschule sowie natürlich ausreichend zu…
Leserbrief

Unbeirrt in die Konfrontation mit Rom

Bei der zweiten Zusammenkunft des Synodalen Ausschusses, die ohne Kardinal Woelki (Köln) und die Bischöfe Hanke (Eichstätt), Oster (Passau) und Voderholzer (Regensburg) stattfand, die sich für den Weg mit Rom und gegen die Finanzierung des Synodalen Ausschusses entschieden hatten, erklärte der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz (DBK), der Limburger Bischof Georg Bätzing, es gelte nun, die „reichen Früchte der fünf Synodalversammlungen“ umzusetzen und weiterzuentwickeln. Dazu würden d…
von Eugen Abler
veröffentlicht am 23. Juni 2024

MEISTGELESEN

Bad Waldsee
Essen und Trinken, Shoppen und Probieren in historischem Ambiente

Die „gusto!“ lockt wieder nach Bärenweiler

Kißlegg – Im Juni kommt das „gusto!-Sommerfestival“ zum zweiten Mal nach Bärenweiler bei Kißlegg. Vier Tage lang können Gäste auf dem historischen Areal essen und trinken, shoppen und probieren. Etwa 80 Aussteller, Brauer und Gastronomen, Künstler und Manufakturen aus der Region machen mit.
Nahrung für Leib und Seele

„Brot & Wein“ gastierte im Bad Wurzacher Torfmuseum

Bad Wurzach – Brot & Wein, die Reihe der Seelsorgeeinheit Bad Waldsee mit Nahrung für Leib und Seele, war diesmal mit dem Thema „Faszination Glas“ im Torfmuseum in Bad Wurzach zu Gast. Fürs kulinarische Wohlergehen sorgte die Bad Wurzacher Gruppe „Männer-Kochen“. Im Mittelpunkt der Betrachtung stand der schon bei den Ägyptern bekannte Werkstoff Glas und die Klärung der Frage, wie es zur Entstehung der Glasfabrik am Ried gekommen ist.
mit Bildergalerie
veröffentlicht am 21. Juni 2024
Am Sonntag, 23. Juni

Bad Waldsee-Tag auf der Landesgartenschau in Wangen

Bad Waldsee – Unter dem Motto „Rendezvous mit dem Landkreis“ präsentiert sich die Große Kreisstadt Bad Waldsee am Sonntag, 23. Juni, mit einem vielfältigen Kulturprogramm auf der Landesgartenschau in Wangen im Allgäu.
28. bis 30. Juni

Burggrabenfest lockt wieder mit abwechslungsreichem Programm

Michelwinnaden – Das Burggrabenfest des Musikvereins Michelwinnaden findet in diesem Jahr vom 28. bis 30. Juni statt.
Am 7. und 12 Juli

Vorschau auf das Heilig-Blut-Fest in Bad Wurzach

Bad Wurzach – Am 12. Juli ist heuer der Bad Wurzacher Blutfreitag. Am Sonntag zuvor, am 7. Juli, stimmen sich die Gläubigen mit einer feierlichen Lichterprozession auf das große Glaubensfest ein. Pater Konrad Werder, Superior des Salvatorianerkonvents auf dem Gottesberg, schreibt in seiner Vorschau Folgendes:

TOP-THEMEN

Bad Waldsee
Bad Waldsee – Wer schon lange keine Schule mehr besuchte und dann unverhofft einem Schulmusical beiwohnt, stellt fest…
Reute-Gaisbeuren – Am 6. Juni fand im Dorfgemeinschaftshaus in Gaisbeuren die Jahreshauptversammlung der Solidarische…
Kommentar

Der Fall Allgaier

Sie hatte das drittbeste aller 22 CDU-Kandidaten. 10 Stadträte stellt die CDU im neuen Bad Wurzacher Gemeinderat. Sie…

Einzelhandel, Dienstleistungen und Handwerk in Allgäu-Oberschwaben

VERANSTALTUNGEN

Bad Waldsee