Skip to main content
Ramadan-Gruß von GLOBAL

„Fürchtet Euch nicht, ich bin gewiß mit Euch. Ich höre und ich sehe.” (Koran 20:46)



Foto: pixabay

Bad Waldsee – Der Menschenrechtsverein GLOBAL e.V. hat der Bildschirmzeitung einen Ramadan-Gruß, gerichtet an die örtliche Türkisch-Islamische Gemeinde, zur Veröffentlichung zukommen lassen. Nachstehend der Wortlaut des Grußwortes:

Liebe Mitglieder der Türkisch-Islamischen Gemeinde zu Bad Waldsee, lieber Herr Akdeniz, noch immer sind die menschlichen Tragödien und die infrastrukturellen Schäden des letztjährigen Erdbebens in der Türkei, in Syrien und in Afghanistan in unseren Gedanken. Der grauenhafte russische Angriffskrieg in der Ukraine dauert nach wie vor an.

Die Nachrichten, die uns aus Palästina erreichen, sind unfassbar schrecklich. Unvorstellbar, wie die palästinensische Zivilbevölkerung unter dem Militäreinsatz der israelischen Regierung zu leiden hat: Die Hilfslieferungen reichen bei weitem nicht aus und der unbarmherzige Waffeneinsatz mit all seiner zerstörerischen Kraft löscht ganze Landstriche aus. Wir sind fassungslos –auch weil die deutsche Bundesregierung zwischenzeitlich Waffen für die verschiedensten Einsätze in anderen Ländern bereitstellt.

Aber auch innerhalb Deutschlands rumort es kräftig. Viele unserer Freunde, Kollegen und Nachbarn mit Migrationshintergrund haben große Angst und sind verunsichert, wie sich das politische Klima verändern könnte. Da sind die Demonstrationen für Vielfalt und Demokratie, die seit den letzten Wochen landauf und landab gegen den Rechtsextremismus veranstaltet werden, ein wichtiges Signal: Wir stehen auf gegen Hass und Hetze und stehen zu unseren Mitbürgern, egal ob sie seit vielen Jahrzehnten oder seit kurzem im Land sind. Die breite Mitte der Gesellschaft geht zu tausenden auf die Straße und wehrt sich gegen die menschenverachtenden Gedanken der Anhänger der AfD. Wir lassen nicht locker und geben nicht nach.

Dieser Zusammenhalt so vieler Menschen und das Einstehen für die Grundrechte tut gut. Mittlerweile haben auch große Unternehmen deutlich signalisiert, dass sie von Rechtsextremen ganz klar distanzieren. Wir machen weiter und hoffen, dass die Wahlen am 9. Juni 2024 eine hohe Wahlbeteiligung zugunsten der demokratiefreundlichen Parteien erbringen.

Unser Global-Team besteht aus Menschen unterschiedlicher Glaubensrichtungen, Einige von uns vertrauen auf Gottes Gerechtigkeit, Güte und Barmherzigkeit. Wir sehen und erleben rund um den Globus gewalttätige Ereignisse und Strukturen. Deshalb treten wir seit vielen, vielen Jahren für ein friedliches Miteinander aller Menschen ein und wenden uns ganz entschieden gegen jede Form von Gewalt, Unterdrückung, Unrecht, Unfrieden, Not und Angst. Uns verbindet die Hoffnung, dass die Menschenrechte und der Frieden für alle unser Denken, Fühlen und Handeln bestimmt.

So können wir an einer friedlichen Welt und gelingenden menschlichen Beziehungen mitwirken. Unsere Unterstützungsmaßnahmen für Menschen in Not laufen ungebrochen weiter: Egal ob Menschen in Bad Waldsee oder Schutzsuchende aus Krisenregionen unsere Unterstützung benötigen, sei es durch Arbeitsplatzsuche oder Asylberatung und etliches mehr. Auch unser Cafe Global wird nach wie vor sehr gerne angenommen. Auch Sie sind herzlich eingeladen, das harmonische Miteinander Menschen unterschiedlichster Herkunft an unserem Freitagsnachmittagstreff zu erleben.

Auch die Türkisch-Islamische Gemeinde ist unverzichtbar, wenn es darum geht, Menschen bei der Integration und bei der Glaubensausübung zu unterstützen. Die Gemeindemitglieder sind für uns unentbehrliche Freunde und Helfer. Für diese guten Beziehungen sind wir sehr dankbar!

Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien einen friedlichen, segensreichen und guten Ramadan.

İyi Ramazanlar

Bleiben Sie bitte hoffnungsvoll und gesund! Allen erkrankten Mitmenschen wünschen wir von Herzen eine schnelle, gute Besserung.

Ulrich Bamann und Lisa Geiger für GLOBAL e.V. Bad Waldsee

Der Ramadan-Gruß ist auch unter Download hinterlegt



DOWNLOADS


NEUESTE BEITRÄGE

Bad Waldsee
Realschule Bad Waldsee

Französisch anwenden – Horizonte erweitern

Bad Waldsee – Direkt nach den Osterferien fuhren 27 SchülerInnen der Realschule Bad Waldsee aus den Klassen 6 bis 10 mit ihren Französischlehrerinnen Frau Hauser und Frau Schrafft mit dem Bus Richtung Colmar. Auf der Hoch-Koenigsburg machte die Gruppe Rast und lernte dort die Schülergruppe aus der französischen Partnerstadt Bagé (Nähe Lyon) kennen.
Windkraft

Gemeinderat signalisiert in Stellungnahme Zustimmung zum Regionalplan Energie

Bad Wurzach – In seiner Sitzung am 22. April war der Gemeinderat aufgefordert, sich vor allem zum Thema Windkraft zu positionieren. Der Rat folgte dem Vorschlag der Verwaltung, keine Einwände gegen den Plan zu erheben.
Bei der Sitzung des Bad Wurzacher Gemeinderates

Es ging um die Stellungnahme der Stadt zu Windkraft und Freiflächen-Photovoltaik

Bad Wurzach (rei) – Sehr wichtige Punkte mit Langfristwirkung für die Entwicklung der Kurstadt Bad Wurzach standen in der Sitzung des Gemeinderates auf der Tagesordnung. Unter Tagesordnungspunkt 4  ging es um die Stellungnahme der Stadt zu Windkraft und Freiflächen-Photovoltaik, die bis zum 29. April beim Regionalverband abzugeben ist. Dabei ging es um die Frage, ob die visuelle Integrität des Wurzacher Beckens mit Blick auf das Europa-Diplom gewahrt ist. Im Mittelpunkt der Überlegungen …
Kommentar

Eine zu weiche Formulierung

„Sofern das Flächenziel von 1,8 % überschritten wird, wird der Regionalverband gebeten, die Herausnahme von Vorrangflächen in räumlicher Nähe zum Wurzacher Becken aufgrund der Besonderheit des Europadiploms vorrangig zu prüfen.“ Das ist Teil zwei der Stellungnahme der Stadt Bad Wurzach zu den Windkraftplänen des Regionalverbandes, beschlossen in der Gemeinderatssitzung am 22. April.
von Gerhard Reischmann
veröffentlicht am 23. April 2024
Freitag, 26. April, um 20.15 Uhr

Im Hoftheater Baienfurt: Stefan Eichner spielt Reinhard Mey 2.0

Baienfurt – “Sie hören viel Reinhard Mey, oder?“ Diese und ähnliche Fragen bekommt Stefan Eichner – besser bekannt als „Das Eich“ – nach seinen Konzerten immer wieder zu hören. Nicht von ungefähr, denn in der Tat ist er ein Liebhaber der Chansons von Deutschlands bekanntestem Liedermacher.

MEISTGELESEN

Bad Waldsee
Nachfolger ist der 31-jährige Simon Weiß aus Leutkirch

Agathe Peter scheidet nach fast 48 Jahren bei der Volksbank Allgäu-Oberschwaben aus

Leutkirch – Es ist die Geschichte einer beeindruckenden Karriere, die eine junge Frau bei einer örtlichen Bank machte, wo sie fast ein halbes Jahrhundert lang bis zur Rente arbeiten konnte. 1976 begann die junge Isnyerin Agathe Peter bei der Isnyer Volksbank eG ihre Ausbildung zur Bankkauffrau. Der damalige Vorstand Klaus Schlenker wählte sie 1978 aus, nach der Ausbildung seine Assistentin zu werden, was der Beginn einer wohl einmaligen Karriere im Baufinanzierungs- und Immobilienvermittlungs…
Bei der Sitzung des Bad Wurzacher Gemeinderates

Es ging um die Stellungnahme der Stadt zu Windkraft und Freiflächen-Photovoltaik

Bad Wurzach (rei) – Sehr wichtige Punkte mit Langfristwirkung für die Entwicklung der Kurstadt Bad Wurzach standen in der Sitzung des Gemeinderates auf der Tagesordnung. Unter Tagesordnungspunkt 4  ging es um die Stellungnahme der Stadt zu Windkraft und Freiflächen-Photovoltaik, die bis zum 29. April beim Regionalverband abzugeben ist. Dabei ging es um die Frage, ob die visuelle Integrität des Wurzacher Beckens mit Blick auf das Europa-Diplom gewahrt ist. Im Mittelpunkt der Überlegungen …
Land- und Hauswirtschaft

53 Goldene Meisterbriefe verliehen

Bad-Waldsee-Gaisbeuren – Am 14. April richteten die Kreisvereine Landwirtschaftlicher Fachbildung Ravensburg-Bad Waldsee e.V. und Wangen e.V. eine stimmungsvolle Feier zur Überreichung der Goldenen Meisterbriefe für Hauswirtschafts-, Landwirtschafts- und Melkermeister und -meisterinnen aus. Wenn es „Golden“ werden soll, dann braucht es mindestens 50 Jahre. 17 Frauen und 36 Männer aus Oberschwaben konnten aus der Hand des Ersten Landesbeamten beim Landratsamt Ravensburg, Dr. Andreas Honikel-Gü…
Mitgliederforum im Erwin-Hymer-Museum

Volksbank gönnt ihren Mitgliedern eine „Auszeit“

Bad Waldsee – Die Volksbank Allgäu-Oberschwaben (VBAO) präsentierte ihren Mitgliedern am Montagabend, 15. April, im Erwin-Hymer-Museum die aktuellen Geschäftszahlen und gönnte ihnen mit dem Kabarettisten Uli Boettcher eine vergnügliche Auszeit.
Nachruf der Narrenzunft Aulendorf auf Klaus Wekenmann

Er hat den Menschen Freude gebracht

Aulendorf – Klaus Wekenmann ist gestorben. Er war ein begnadeter „Fasneter“, wortgewandt und schlagfertig, der in seinen närrischen Beiträgen die Dinge auf den Punkt brachte, ohne zu verletzen. Die hohe Kunst der feinen Kritik, dargeboten im Narrenkleid, beherrschte er aus dem Effeff. Im Fasnetsgetümmel war Klaus mit dem eleganten Florett unterwegs, nie mit dem schweren Säbel draufhauend. So hat er über eine lange Zeit die Aulendorfer Fasnet mitgeprägt und den Menschen Freude gebracht. Ein Qu…

TOP-THEMEN

Bad Waldsee
Bad Wurzach – In seiner Sitzung am 22. April war der Gemeinderat aufgefordert, sich vor allem zum Thema Windkraft zu …
Bad Wurzach (rei) – Sehr wichtige Punkte mit Langfristwirkung für die Entwicklung der Kurstadt Bad Wurzach standen in…
„Sofern das Flächenziel von 1,8 % überschritten wird, wird der Regionalverband gebeten, die Herausnahme von Vorrangfl…

Einzelhandel, Dienstleistungen und Handwerk in Allgäu-Oberschwaben

VERANSTALTUNGEN

Bad Waldsee
ANZEIGE
Cookie Consent mit Real Cookie Banner