Skip to main content
Aus dem Ausschuss für Umwelt und Technik

Fünf Millionen für die Kläranlage



Bad Waldsee – Der Ausschuss für Umwelt und Technik (AUT) des Gemeinderates stimmte am 13. Mai dem Durchführungsbeschluss zur Erweiterung der Kläranlage zu.

Die Erweiterung und Sanierung der mechanischen Stufe auf der Kläranlage Bad Waldsee ist der zweite Bauabschnitt im Entwicklungskonzept zur Abwasserreinigung in Bad Waldsee. Aufgrund der aktuellen Belastungssituation sowie der geplanten Ausweisungen von neuen Wohn- und Gewerbegebieten und der Anschlüsse der Kläranlagen Reute und Michelwinnaden an die Kläranlage Bad Waldsee ist der Ausbau erforderlich. Aktuell wird noch der erste Bauabschnitt, die Erweiterung der biologischen Stufe (GR-Beschluss vom 12.12.2022) umgesetzt. Die Rohbauarbeiten sind abgeschlossen. Die Umsetzung der Elektro-, Maschinen- und Verfahrenstechnik ist bis Ende diesen Jahres abgeschlossen. Anschließend geht die biologische Stufe in den Regelbetrieb.

ANZEIGE

Zum Schutz der nachfolgenden Rechenanlage wird ein Geröllfang neu gebaut. Im Kanalnetz werden auch Steine und Geröll transportiert. Die bestehende Rechenanlage muss aufgrund der zukünftig höheren Wassermengen erneuert werden. Zur Erhöhung der Betriebssicherheit in dieser wichtigen Verfahrensstufe wird die Rechenanlage zweistraßig ausgebaut. Das heißt, bei Ausfall eines Rechens ist eine Redundanz vorhanden. Die neue Rechenanlage hat eine Spaltweite von 4 mm (alte Anlage 6 mm), damit sämtliche Problemstoffe wie Hygieneartikel, Zigarettenreste, Textilien etc. sicher zurückhalten werden können. Das Rechengut wird in einer Rechengutwaschpresse aufbereitet und entwässert. Das gepresste Rechengut wird anschließend in einen Container abgeworfen.

Der bestehende Sandfang ist zu klein und wird ebenfalls durch einen zweistraßigen Neubau ersetzt. Das sich im Sandfang absetzende Sand-/Organikgemisch wird aus dem Bauwerk mittels Tauchmotorpumpen entnommen und anschließend in einer Sandaufbereitungsanlage aufbereitet.

ANZEIGE

Die Sandaufbereitungsanlage sowie die gesamte Rechenanlage wird in einer neu zu errichtenden Rechenhalle aufgestellt. Da diese Bauwerke teilweise sehr tief gründen und die Belebungsbecken sich direkt daneben befinden, muss die Baugrube durch eine aufwändig herzustellende überschnittene Bohrpfahlwand gesichert werden.

Nach dem Durchlaufen der mechanischen Stufe wird das Abwasser mit einem Schneckenpumpwerk um 6 m zur biologischen Stufe angehoben. Die bestehende Bausubstanz des Pumpwerks wurde überprüft. Es wird eine Betonsanierung notwendig und die Schneckenpumpen werden durch effizientere und leistungsfähigere ausgetauscht.

ANZEIGE

Da bei allen geplanten Bauteilen in den Bestand eingegriffen wird und die Kläranlage immer voll funktionsfähig sein muss, sind sehr viele Provisorien erforderlich. Dies wirkt sich sowohl auf die Kosten, ca. 5 Millionen Euro,  wie auch auf die Bauzeit aus. Diese wird auf zwei Jahre geschätzt.

Für die Umsetzung der Maßnahme wurde ein Antrag auf Zuwendung gestellt. Der Zuwendungsbescheid wurde noch nicht zugestellt. Über die Medien teilten die Landtagsabgeordneten Krebs und Haser mit, dass die Maßnahme mit rund 275.000 € bezuschusst werden soll.

Jahresabschlüsse 2018 und 2019 passieren AUT

Ebenfalls am 13. Mai legte Bürgermeisterin Ludy in ihrer Eigenschaft als Kämmerin dem Ausschuss die Bilanzen der Stadt von 2018 und 2019 vor.

Eigentlich Schnee von gestern, aber doch notwendig. Seit die Gemeinden die sogenannte Doppik einführten, müssen sie wie jeder Gewerbebetrieb eine jährliche Bilanz aufstellen und vom Rat absegnen lassen. Die Jahre 2018 und 2019 sind haushaltstechnisch schon lange Geschichte, vom Gemeinderat mehrfach beraten, beschlossen und vor allem: Das Geld ist schon ausgegeben.

Interessant immer wieder, wie viel Geld in der Kommune bewegt wird. Die Bilanzsumme beider Jahre lag bei jeweils über 170 Millionen Euro.

Bürgermeisterin Ludy begründete die relativ späte Vorlage der städtischen Bilanzen mit dem immensen Aufwand, den die Umstellung der Buchhaltung auf die Doppik, neben dem normalen Geschäftsbetrieb her, bedeutete. Der Ausschuss segnete die Bilanzen ohne weitere Aussprache ab. Interessierte Bürger können sich die umfangreichen Werke auf der Website der Stadt selbst anschauen.
Erwin Linder




NEUESTE BEITRÄGE

Bad Waldsee
28. bis 30. Juni

Burggrabenfest lockt wieder mit abwechslungsreichem Programm

Michelwinnaden – Das Burggrabenfest des Musikvereins Michelwinnaden findet in diesem Jahr vom 28. bis 30. Juni statt.
Anmeldung bis 24. Juni

Der VLF Ravensburg-Bad Waldsee feiert am 4. Juli sein Sommerfest in Aulendorf

Kreis Ravensburg – Auch in diesem Jahr lädt der Verein landwirtschaftliche Fachbildung Ravensburg – Bad Waldsee e. V. (VLF) seine Mitglieder und interessierte Gäste ganz herzlich zum gemütlichen Beisammensein und Austausch beim alljährlichen Sommerfest ein – heuer in Aulendorf.
Seniorenleichtathletik

Kemmler und Koch mit Medaillenerfolgen bei der Deutschen Meisterschaft

Bad Waldsee – Bei der Deutschen Meisterschaft der Masters (ehemals Deutsche Senioren-Meisterschaft) waren mit Hermann Kemmler und Matthias Koch zwei Athleten der TG Bad Waldsee 1848 in Erding am Start. Sie zeigten beeindruckende Leistungen: Hermann Kemmler holte mit Bronze, Silber und Gold einen kompletten Medaillensatz. Mathhias Koch wurde über 800 Meter starker Dritter.
Das amtliche Ergebnis von Michelwinnaden

Nach Losentscheid: Iris Brauchle erhält das sechste Mandat

Michelwinnaden (rei) – Am 11. Juni hatten wir in der Bildschirmzeitung das vorläufige Ergebnis der Ortschaftsratswahl von Michelwinnaden vermeldet. Unter dem Titel „Fünf der sechs Ortschaftsräte stehen fest“ wurden die fünf feststehenden Ortschaftsräte mit ihren Ergebnissen aufgeführt. Am 12. Juni wurde in der Sitzung des Gemeindewahlausschusses das Los für die Besetzung des sechsten Ratssitzes gezogen, nachdem die Wahl am 9. Juni eine Stimmengleichheit zwischen Johannes Bergmann und Iris Bra…
Nahrung für Leib und Seele

„Brot & Wein“ gastierte im Bad Wurzacher Torfmuseum

Bad Wurzach – Brot & Wein, die Reihe der Seelsorgeeinheit Bad Waldsee mit Nahrung für Leib und Seele, war diesmal mit dem Thema „Faszination Glas“ im Torfmuseum in Bad Wurzach zu Gast. Fürs kulinarische Wohlergehen sorgte die Bad Wurzacher Gruppe „Männer-Kochen“. Im Mittelpunkt der Betrachtung stand der schon bei den Ägyptern bekannte Werkstoff Glas und die Klärung der Frage, wie es zur Entstehung der Glasfabrik am Ried gekommen ist.
mit Bildergalerie
veröffentlicht am 21. Juni 2024

MEISTGELESEN

Bad Waldsee
Verstärkung im MVZ Bad Waldsee

Allgemeinmedizinerin Olga Schaaf bietet ab 1. Juli hausärztliche Versorgung an

Bad Waldsee – Das Medizinische Versorgungszentrum (MVZ) in Bad Waldsee baut erneut seine Angebote und Strukturen aus: Am 1. Juli beginnt Allgemeinmedizinerin Olga Schaaf, Fachärztin für Innere Medizin, als Hausärztin am MVZ. Sie hat dort einen halben Sitz inne.
Kommentar

Der Fall Allgaier

Sie hatte das drittbeste aller 22 CDU-Kandidaten. 10 Stadträte stellt die CDU im neuen Bad Wurzacher Gemeinderat. Sieben der 10 Gewählten haben weniger Stimmen als sie erhalten. Dennoch sitzt sie nicht im neugewählten Gemeinderat. Die Rede ist von Sibylle Allgaier, die mit 3105 Stimmen mehr Wählervoten auf sich vereinigen konnte als ihre Listen-Kollegen aus Dietmanns und Ziegelbach zusammen, welche mit 1347 respektive 1358 jeweils einen Sitz im neuen Rat zugeteilt bekamen. Wie kommt so …
von Gerhard Reischmann
veröffentlicht am 16. Juni 2024
Essen und Trinken, Shoppen und Probieren in historischem Ambiente

Die „gusto!“ lockt wieder nach Bärenweiler

Kißlegg – Im Juni kommt das „gusto!-Sommerfestival“ zum zweiten Mal nach Bärenweiler bei Kißlegg. Vier Tage lang können Gäste auf dem historischen Areal essen und trinken, shoppen und probieren. Etwa 80 Aussteller, Brauer und Gastronomen, Künstler und Manufakturen aus der Region machen mit.
Am 7. und 12 Juli

Vorschau auf das Heilig-Blut-Fest in Bad Wurzach

Bad Wurzach – Am 12. Juli ist heuer der Bad Wurzacher Blutfreitag. Am Sonntag zuvor, am 7. Juli, stimmen sich die Gläubigen mit einer feierlichen Lichterprozession auf das große Glaubensfest ein. Pater Konrad Werder, Superior des Salvatorianerkonvents auf dem Gottesberg, schreibt in seiner Vorschau Folgendes:
Am Sonntag, 23. Juni

Bad Waldsee-Tag auf der Landesgartenschau in Wangen

Bad Waldsee – Unter dem Motto „Rendezvous mit dem Landkreis“ präsentiert sich die Große Kreisstadt Bad Waldsee am Sonntag, 23. Juni, mit einem vielfältigen Kulturprogramm auf der Landesgartenschau in Wangen im Allgäu.

TOP-THEMEN

Bad Waldsee
Bad Waldsee – Wer schon lange keine Schule mehr besuchte und dann unverhofft einem Schulmusical beiwohnt, stellt fest…
Reute-Gaisbeuren – Am 6. Juni fand im Dorfgemeinschaftshaus in Gaisbeuren die Jahreshauptversammlung der Solidarische…
Kommentar

Der Fall Allgaier

Sie hatte das drittbeste aller 22 CDU-Kandidaten. 10 Stadträte stellt die CDU im neuen Bad Wurzacher Gemeinderat. Sie…

Einzelhandel, Dienstleistungen und Handwerk in Allgäu-Oberschwaben

VERANSTALTUNGEN

Bad Waldsee