Skip to main content
Rappelvolle Gemeindehalle – Gastchor “Li(e)dschatten” rundete den großartigen Abend ab

Exzellentes Jahreskonzert des Männerchors Haisterkirch



Foto: Rudi Martin
Souveränes Dirigat: Katrin Reichle führte die 42 Sänger des Stammmchores und dazu 20 Projekt-Sänger sicher durch den Abend.

Haisterkirch – Mit einem stimmgewaltigen Jahreskonzert am Samstag (20. April) wurde in der rappelvollen Haisterkircher Gemeindehalle eine überaus beifallsfreudige Zuhörerschar beglückt. Das Publikum war so zahlreich gekommen, wie es eben bei Topveranstaltungen hier im Haistergau schöner Brauch ist.

Werner Schach begrüßte

Werner Schach, der Vorsitzende des Männerchors Haisterkirch, der übrigens längst zu einem regionalen Männerchor mutiert ist, war sichtlich erfreut über den riesigen Zuspruch, den der traditionelle Sängerabend gefunden hatte. Er begrüßte namentlich Bad Waldsees Bürgermeisterin Monika Ludy, die Ortsvorsteherin Rosa Eisele, Rolf Heber (Kirchengemeinde), Claudius Maier ( Co-Dirigent, MCH), den Ehrendirigenten Barny Bitterwolf und die früheren Vorsitzenden Erwin Kübler und Helmut Degenkolb. Bestens vertreten waren Vereine aus der Region und Funktionäre der örtlichen Verwaltungen.

ANZEIGE

Garantin eines großartig gelungenen Abends: Katrin Reichle

Unter der Gesamtleitung von Chorleiterin Katrin Reichle, die ihre 42 Sänger des MCH und dazu 20 Sänger des Projektchors intensiv auf dieses Jahreskonzert vorbereitet hatte, war das abwechslungsreiche Programm zusammengestellt gestellt worden. Dazu hatte sie auch die Fäden zum Frauenchor aus Alberweiler geknüpft. Katrin war Garantin eines allseits gelungenen, großartigen Konzerts und wurde am Schluss mit riesigem Applaus geradezu überhäuft. Vom Chor erhielt sie ein Geschenk (Bild).

Charmant, humorvoll, schlagfertig und witzig: die Moderatoren

Das Moderatorenteam mit Matthias Covic, Thomas Frommer, Werner Hirsch, Thorsten Pöhl, Werner Schach, zusammen mit den Dirigentinnen Ulrike Marquart (Alberweiler) und Katrin Reichle (Männerchor Haisterkirch) führte charmant, humorvoll, schlagfertig und auch witzig durch das Programm.

ANZEIGE

Launige und gefühlvolle Lieder

Das aktuelle Repertoire war bestückt mit launigen Songs, wie „Wochenend voll guter Laune“, „Ein graues Haar“. Ein Block mit bekannten Seemannsliedern mit „Santiano“, „Die Gitarre und das Meer“, „Heimatlos“ kam bestens an. Auch die Gesangskost mit „Jo, woisch no“, geboten von einem Doppelquartett unter Leitung von Stefan Werner (mit Ziehörgele) und der Song „Mit unter 40 Jahren“ von vier Sängern unter 40 Jahren vorgetragen, fand beim Publikum großen Anklang, ebenso auch das Lied „ Übern See“, das vom Doppelquartett gefühlvoll interpretiert wurde.

Am Klavier: Verena Westhäußer und Martin Kiebler

Als sich dann der Männerchor zusammen mit dem Projektchor auf der Bühne platzierte, ging ein Raunen durch die Reihen der Zuhörerinnen und Zuhörer. Mit ihren Liedvorträgen „Und wenn das Schicksal es will“ sowie „ Altes Fieber“ eroberten die Sänger durch ihre stimmkräftige, durchaus harmonische Gesangsdarbietung die Herzen aller Anwesenden. Die Klavierbegleitung hatte auf bewährte, professionelle Art und Weise Verena Westhäußer übernommen.

ANZEIGE

Der Frauenchor “Li(e)dschatten” bei einem kabarettistischen Beitrag.

Mit langanhaltendem Applaus, nach Zugaben, wurde auch die die Leistung des Frauenchors Li(e)dschatten aus Alberweiler (Lkr. Biberach) voll gewürdigt. Die singfreudigen Damen unter Leitung von Ulrike Marquart, die selbst schlagfertig, quirlig und informativ moderierte, trugen mit Sangeskunst und kabarettistischem Geschick wesentlich zum Gelingen des abwechslungsreichen Unterhaltungsabends bei. Es gelang ihnen auf besonders bewegende Art, die Lachmuskeln zu reizen. Ihrem Leitspruch „Wir sind ganz Frau, tragen gerne Lidschatten – aber stellen das Lied nicht in den Schatten“ wurde die Frauenschar in jeder Hinsicht gerecht. Am Piano wurde der Frauenchor durch Martin Kiebler souverän und harmonisch begleitet.

Die beiden Pianisten des Abends: Verena Westhäußer und Martin Kiebler.

Gesamtchor mit 80 Personen

Nach einer Pause, in der man sich mit Getränke- und Vesperangebot stärken konnte, warb der Männerchor mit Liedern zur geselligen Einkehr, ob nun als „Fröhlicher Zecher“, „Grad aus dem Wirtshaus” oder bei „Griechischem Wein“ . Höhepunkt, zugleich Zugabe und Abschluss dieses fulminanten Konzerts war dann der Auftritt aller 80 Sängerinnen und Sänger, die unter Leitung von Katrin Reichle mit melodiös überzeugendem Gesang die Gäste „An die Bar“ lockten.

Lang anhaltender Applaus war der beste Beweis, dass die gesamte Programmfolge hervorragend gelungen war. Werner Schach bedankte sich am Ende bei allen, die irgendwie zum hervorragenden Gelingen ihren Beitrag geliefert hatten (Saal-, Küchen-, Hausmeisterdienste). Dankespräsente überreichte er den beifallumrauschten Ulrike Marquart, Verena Westhäußer, Stefan Werner und Katrin Reichle. Bei Katrin Reichle schwoll der Beifall zur Höchstmarke des subjektiv empfundenen Lautstärkepegels an. Ähnlich hoch war dieser, als Matthias Covic das neue Outfit des Männerchors vorgestellt hatte.
Text und Fotos: Rudi Martin

Viele Bilder in der Galerie



BILDERGALERIE

Fotos: Rudi Martin

NEUESTE BEITRÄGE

Bad Waldsee
Am Dienstag, 28. Mai

Maiandacht in Haisterkirch, gestaltet durch den Singkreis

Haisterkirch – Am Dienstag, 28. Mai, gestaltet der Singkreis Haisterkirch um 19.00 Uhr eine Maiandacht zur „Mutter vom guten Rat“ in der Pfarrkirche in Haisterkirch.
Gratis an vielen Auslegeplätzen

Das Juni-Blix ist!

Aulendorf (rei) – Ein starkes Heft haben Roland Reck und sein Blix-Team soeben herausgebracht. Zwei Themen seien herausgestellt: 100 Jahre Steegersee-Bad und „Eine Brücke für Europa“ – das Otterbach-Kunstwerk in Bad Waldsee.
Vorankündigung

Am 8. Juni: Impro-Theater-Show in der Bauernschule

Bad Waldsee – Am Samstag, 8.Juni, um 19.30 Uhr erwartet Sie im Großen Saal der Schwäbischen Bauernschule in Bad Waldsee eine kunterbunte Impro-Theater-Show. Der Eintritt ist frei, Spenden sind willkommen.
Offene Bad Waldseer Tennisstadtmeisterschaften

Michael Walser gewinnt die diesjährigen Hymer Open

Bad Waldsee – Zahlreiche Tennisspieler aus Bad Waldsee sowie vom Bodensee bis aus die Region Stuttgart nahmen an den diesjährigen offenen Bad Waldseer Tennisstadtmeisterschaften auf den Plätzen hinter dem Stadtsee teil. Das von Turnierleiterin Jessica Tagliaferri, Sportwart Markus Müller und Oberschiedsrichter Sebastian Eisele souverän und toll geleitete Traditionsturnier wird seit Jahren als optimales Event zur Saisonbereitung genutzt.
Anerkennung für die Ehrenamtler

Halbtagesausflug der Suppenküche führte zur Straußenfarm in Waldburg

Bad Waldsee – Seit bereits über 15 Jahren bietet die Suppenküche im Klosterstüble, Bad Waldsee, ein gutes Mittagsmenü in ihren Räumen am Stadtsee. Das ganze Jahr über – von Montag bis Freitag – freuen sich hier nicht nur Personen mit einem Berechtigungsschein, sondern auch Normalzahler am guten Essen aus der Klosterküche der Franziskanerinnen von Reute. Kürzlich hat das Team des Trägervereins einen Ausflug gemacht – kleine Anerkennung für die ehrenamtliche Arbeit das ganze Jahr über.
mit Bildergalerie
veröffentlicht am 26. Mai 2024

MEISTGELESEN

Bad Waldsee
Ortschaftsratswahl Michelwinnaden

Neun Personen bewerben sich um sechs Sitze

Michelwinnaden – Für die Ortschaftsratswahl in Michelwinnaden, dem kleinsten Teilort Bad Waldsees, stellen sich neun Kandidatinnen und Kandidaten zur Wahl, von denen zwei bereits dem aktuellen Ortschaftsrat angehören. Das Durchschnittsalter liegt bei 39 Jahren, ein Drittel der Kandidierenden ist weiblich. Der Ortschaftsrat hat sechs Sitze.
Anerkennung für die Ehrenamtler

Halbtagesausflug der Suppenküche führte zur Straußenfarm in Waldburg

Bad Waldsee – Seit bereits über 15 Jahren bietet die Suppenküche im Klosterstüble, Bad Waldsee, ein gutes Mittagsmenü in ihren Räumen am Stadtsee. Das ganze Jahr über – von Montag bis Freitag – freuen sich hier nicht nur Personen mit einem Berechtigungsschein, sondern auch Normalzahler am guten Essen aus der Klosterküche der Franziskanerinnen von Reute. Kürzlich hat das Team des Trägervereins einen Ausflug gemacht – kleine Anerkennung für die ehrenamtliche Arbeit das ganze Jahr über.
mit Bildergalerie
veröffentlicht am 26. Mai 2024
Fetisch-Party im „Douala“ in Ravensburg

Strafanzeige wegen drohenden öffentlichen Ärgernisses gestellt

Ravensburg (rei) – Stefan Weinert, Bürger Ravensburgs, bekannt als ehemaliger Betreiber eines regionalpolitischen Blogs, hat am 23. Mai Strafanzeige gegen den Betreiber des Ravensburger Lokals „Douala“ und prophylaktisch gegen jene Personen, die bei einer auf 29. Mai angesetzten sogenannten Fetisch-Party in jenem Lokal Geschlechtsverkehr ausüben, erstattet.
Blutreitergruppenführerversammlung

Das Heiligblutfest im Blick

Bad Wurzach – Traditionell am Pfingstmontag findet in Bad Wurzach die Blutreitergruppenführerversammlung im Kurhaus statt, bei der viele organisatorische Details zum am zweiten Freitag im Juli stattfindenden Heilig-Blut-Fest mit den Gruppenführern geklärt und verdiente Blutreiter und Musikanten geehrt werden.
mit Bildergalerie
veröffentlicht am 20. Mai 2024
Samstag, 1. Juni – Nachmittag der offenen Tür

Tagespflege im Wohnpark am Schloss lädt ein

Bad Waldsee – Der Wohnpark am Schloss bietet älteren und pflegebedürftigen Menschen ein Leben in Sicherheit und Geborgenheit. Das Angebot der Tagespflege zählt ebenfalls zum breiten Leistungs-spektrum. Am Samstag, 1. Juni, findet ein Nachmittag der offenen Tür statt, an dem speziell das Angebot der Tagespflege vorgestellt wird.

TOP-THEMEN

Bad Waldsee
Ravensburg (rei) – Stefan Weinert, Bürger Ravensburgs, bekannt als ehemaliger Betreiber eines regionalpolitischen Blo…
Stellungnahme des Vorsitzenden der AG Heimatpflege

Das unverstellte Landschaftsbild ist unser Kapital

Der Regionalverband Bodensee-Oberschwaben hat Vorranggebiete für Windenergie und Photovoltaik im Entwurf festgelegt. …
Bad Waldsee – Drei teils schwer verletzte Personen und Sachschaden in Höhe von mehreren zehntausend Euro hat ein Verk…

Einzelhandel, Dienstleistungen und Handwerk in Allgäu-Oberschwaben

VERANSTALTUNGEN

Bad Waldsee