Skip to main content
Kirchenchor Reute hielt Jahreshauptversammlung ab

Ereignisreiches Jahr mit Chorleiterwechsel



Foto: Horst Fischer
Die Vorstandschaft des Kirchenchors Reute: Martina Bosch, Franziska Hashemi, Elisabeth Pahn, Simone Rebmann, Waltraut Miller, Stefan Werner, Simone Halder, Ottmar Schmid.

Reute – Am Freitag, 12. Januar, um 20.00 Uhr hielt der Kirchenchor Reute seine Jahreshauptversammlung ab. Anwesend waren 31 der Chormitglieder. Herzlich begrüßt wurden die Anwesenden von der Ersten Vorsitzenden Simone Halder.

Sie blickte zurück auf ein sehr ereignisreiches Jahr mit dem Chorleiterwechsel zur Jahresmitte und dankte für die umfassende Unterstützung und Zusammenarbeit mit dem Chor, mit der Vorstandschaft und den beiden Chorleitern Bernadette Behr und Leo Straßner. Pfarrer Stefan Werner sprach als Präses und Chorsänger und verglich diese Tatsache mit dem Augustinuszitat: „Für euch bin ich Bischof, mit euch bin ich Christ.“ Weiter dankte er den Anwesenden für das vergangene Jahr und den Dienst zum Lobe Gottes.

ANZEIGE

Chorleiter Leo Straßner blickte auf das halbe Jahr seiner probeweisen Übernahme der Chorleitung zurück. Bereits zuvor war er zwei Jahre als singendes Mitglied im Chor. Sein Dank ging an dieser Stelle an alle. Jeder einzelne hat zu den gelungenen, musikalischen Ergebnisse beigetragen. Unter anderem durch sein Studium der Kirchenmusik in Rottenburg kann Leo Straßner schweren Herzens die Chorleitung nach der Probezeit nicht weiter ausüben. Übergangsweise wird daher Pfarrer Stefan Werner die Proben halten. Parallel dazu finden Probedirigate statt, um möglichst bald unter neuer Leitung singen zu können.

Die Wahlen

In außerplanmäßigen, offenen Wahlen wurde Martina Bosch als Notenwartin ohne Gegenstimme mit einer Enthaltung gewählt. Sie nahm die Wahl an. Auch die Ämter des Kassenwartes, der Öffentlichkeitsarbeit und des Beisitzers wurden jeweils aus persönlichen Gründen neu zur Wahl gestellt. Aufgrund von Umstrukturierungen in der kirchlichen Verwaltung wird der Vorstandsposten des Kassiers nicht neu besetzt. Die Tätigkeiten können über die Kirchenpflege abgewickelt werden. Als Beisitzerin aus dem Alt wurde offen und ohne Gegenstimme Waltraut Miller gewählt. Auch sie nahm die Wahl an.

ANZEIGE

32 aktive Sängerinnen und Sänger

Schriftführerin Simone Rebmann berichtete über die Chronologie des Chores im letzten Jahr. Seit Oktober 2023 probt der Kirchenchor am neuen Probentag Freitag mit aktuell 32 aktiven Sängerinnen und Sängern. Kassenwartin Marlene Heun informierte über den Kontostand sowie die Einnahmen und Ausgaben der letzten Monate. Die gesamte Vorstandschaft wurde einstimmig entlastet. Die Jahreshauptversammlung wurde um 20.57 Uhr beendet.




NEUESTE BEITRÄGE

Bad Waldsee
Am 13. April

Bus aus Aulendorf fährt nach München zum „Marsch für das Leben“

Aulendorf (rei) – Am 13. April kommen Christen auf dem Königsplatz in München zusammen, um beim „Marsch für das Leben“ für das Lebensrecht aller Menschen, auch der gezeugten und noch nicht geborenen Menschen, einzutreten. Aus Oberschwaben fahren Busse ab Aulendorf und ab Ochsenhausen nach München.
Nicht nur Gewohntes im neuen Kursangebot der VHS

Tolle Angebote im neuen Programm der Volkshochschule

Bad Waldsee – Kindermalkurs – High-Intensiv-Kurs und Brillen Make-up: Die neuen Angebote der vhs Bad Waldsee.
Das Ligretto-Quintett spielt Brahms

Benefizkonzert für das Klosterbergprojekt 

Bad Waldsee-Reute – Am Samstag, 2. März, um 19.00 Uhr erklingt in der Pfarrkirche St. Peter und Paul das Klarinettenquintett von Johannes Brahms. Die Musikerinnen und Musiker des Ligretto-Quintetts bringen das Werk im Rahmen eines Benefizkonzerts zu Gunsten des Klosterbergprojekts der Franziskanerinnen von Reute zur Aufführung.
Am Freitag, 23. Februar

Informationsnachmittag der Realschule Bad Waldsee

Bad Waldsee – Wir laden alle interessierten Viertklässler und ihre Eltern zu unserem diesjährigen Informationsnachmittag ab 14.00 Uhr in die Realschule ein.
Am 7. März in der Alten Schule Reute

ReparaturTreff der Solidarischen Gemeinde

Reute-Gaisbeuren – Der Reparaturtreff der Solidarischen Gemeinde Reute-Gaisbeuren findet immer am ersten Donnerstag im Monat statt. Zeitgleich hat auch die Fahrradwerkstatt geöffnet.

MEISTGELESEN

Bad Waldsee
Franziskanerin, Podologin, Brückenbauerin

Sr. Martha M. Göser im Alter von 69 Jahren verstorben 

Reute – Nach 41 Jahren als Franziskanerin von Reute ist Sr. Martha M. Göser am Montag, 19. Februar, verstorben. Als Schwester hatte sie stets die Menschen im Blick und so engagierte sie sich neben ihren Aufgaben im Orden auch in der Kirchengemeinde und in der Ortschaft Reute, aus der sie und ihre Familie stammte. Im Reute war ihre podologische Praxis ein Ort, an dem sie Menschen begegnete und sich nicht nur ihre Füße kümmerte. Seit 2015 war sie hier für ihre Mitschwestern, aber auch für zahlr…
Helmut Bredemeier

Der älteste Mann Bad Waldsees feierte seinen 102. Geburtstag

Bad Waldsee – Am Fasnetsdienstag feierte Helmut Bredemeier, der älteste Mann von Bad Waldsee, seinen 102. Geburtstag. Zu diesem außergewöhnlichen Anlass besuchte ihn Oberbürgermeister Matthias Henne einen Tag später und gratulierte herzlich zu diesem ganz besonderen Geburtstag, auch im Namen von Bürgermeisterin Monika Ludy.
Geschäftsführerin stellt sich per Video vor

Petra Springer: Meine Vision vom Kurhaus

Bad Wurzach (rei)  – Petra Springer, in Bad Wurzach und darüber hinaus bekannt als Dirigentin der Stadtkapelle (bleibt sie nach wie vor) und seitherige Leiterin der Jugendmusikschule, wechselt bekanntlich zum 1. April zur Kurhaus-Genossenschaft (die Bildschirmzeitung hat darüber berichtet; siehe Link am Ende des Artikels).  Sie fungiert dort als Geschäftsführerin und Eventmanagerin. Warum hat sie sich für die Position im Kurhaus Bad Wurzach entschieden? Was treibt Petra Springer an…
Heimatpfleger Stephan Wiltsche widerlegt die Mär von der Winteraustreibung

Oft fehlgedeutet: das Funkenfeuer

Region – Das Abbrennen von Reisighaufen oder kunstvoll aufgeschichteten sogenannten Funkenfeuern am Sonntag nach Aschermittwoch ist ein sehr alter Brauch. Das Lodern des gewaltigen Feuers nach dem Einbruch der Dunkelheit, verbunden mit dem Verbrennen einer Strohfigur, hat seine eigene Suggestionskraft. Der Brauch ist belegbar von mittelalterlichem Gepräge. Man trifft ihn vor allem in den ehemals katholischen Landschaften des Allgäus an, auch in Vorarlberg, Liechtenstein, dem Tiroler Oberland …
Der Kristall-Weizen wurde 1924 erfunden

Kißleggs berühmtestes Bier wird 100 Jahre alt

Dürren (dbsz) – Das Kristall-Weizenbier von Farny gibt es seit 1924. Ursprünglich Champagner-Weizen geheißen, löscht es als Kristall-Weizen seit 100 Jahren den Durst. Das Jubiläum nahmen sich drei bekennende Verehrer des perlend-frischen Gerstensaftes zum Anlass, eine Würdigung besonderer Art zu gestalten.

TOP-THEMEN

Bad Waldsee
Bad Waldsee / Region – Eine Vielzahl an Schockanrufen sind am Dienstag wieder bei Bürgerinnen und Bürgern im Landkrei…
Region – Das Abbrennen von Reisighaufen oder kunstvoll aufgeschichteten sogenannten Funkenfeuern am Sonntag nach Asch…
Bad Waldsee – Beim Narenrechtabholen am „Mittwoch vor der Fasnet“ wird den Zuschauern  im Waldseer Rathaus immer…

Einzelhandel, Dienstleistungen und Handwerk in Allgäu-Oberschwaben

VERANSTALTUNGEN

Bad Waldsee
ANZEIGE
Cookie Consent mit Real Cookie Banner