Skip to main content
Martin Gratz war 34 Jahre im Dienst der Stadt

Eine Institution geht in den Ruhestand



34 Jahre im Dienst der Stadt Bad Waldsee: Martin Gratz. Sonja Wild, Benno Schultes, Lucia Vogel und Rita König, die Sprecher der Fraktionen / Gruppen, sagten ihm namens des Gemeinderates Dank. Foto: Erwin Linder.

Bad Waldsee – In der Gemeinderatssitzung vom 22. April wurde Martin Gratz, Leiter des Städtischen Ordnungsamtes, nach 34 Dienstjahren in den Ruhestand verabschiedet.

Erst OB Matthias Henne und anschließend Benno Schultes als Sprecher des Gemeinderates sparten nicht mit lobenden Worten für den Scheidenden, dessen Amt und Funktion genau genommen so heißt: Abteilungsleitung Ordnungsamt – Straßenverkehrsbehörde, Waffen, Bußgeldstelle, Ortspolizeibehörde. Seinen Tätigkeitsbereich fasste der OB scherzhaft mit den drei K zusammen: Kneipen, Knarren, Katastrophen.

ANZEIGE

Oberbürgermeister Matthias Henne überreichte ein Bad Waldsee-Badetuch und einen Gutschein für einen Thermenbesuch.

Gratz trat nach seiner Ausbildung zum Gehobenen Dienst und seinem Fachhochstudium in Ludwigsburg 1990 seinen Dienst bei der Stadt Bad Waldsee im damaligen Sozial- und Ordnungsamt an. Damals waren dem Amt auch noch das Einwohnermeldeamt, die Bußgeldstelle sowie das Waffenwesen zugeordnet (heute: Fachbereich Sicherheit und Ordnung).

ANZEIGE

Martin Gratz erlebte drei Bürgermeister: Rudolf Forcher, Roland Weinschenk und OB Matthias Henne. In seinen 34 Dienstjahren bei der Stadt erlebte er viele Umstrukturierungen und neue Ämterzuschnitte. Er blieb die ganze Zeit dem Ordnungsamt treu.

„Wenn man etwas brauchte, sei es für das Lauffieber oder auch eine andere Veranstaltung, fand Martin Gratz immer eine pragmatische Lösung im Paragraphendschungel“, lobte ihn Benno Schultes. Und OB Henne hob seine Besonnenheit, Ruhe und Gelassenheit hervor.

ANZEIGE

Martin Gratz bedankte sich in einer emotionalen Ansprache für seine Jahre in Bad Waldsee und die Zusammenarbeit mit allen Stellen.

Vom OB erhielt er ein Präsent; der Gemeinderat bedankte sich mit zwei Büchern zu Bad Waldsees Geschichte.

ANZEIGE

Über eine Nachfolgeregelung verlautete in der Sitzung nichts.
Text / Foto: Erwin Linder




NEUESTE BEITRÄGE

Bad Waldsee
Polizei bittet um Hinweise

Fußgänger geht auf Autofahrer los

Bad Waldsee – Zu einem Vorfall, der sich am Sonntag gegen 16.30 Uhr in der Schulgasse ereignet haben soll, sucht der Polizeiposten Bad Waldsee Zeugen.
Großeinsatz der Feuerwehr

Schreinerei in Rötenbach abgebrannt

Rötenbach (rei) – In Rötenbach (Gemeinde Wolfegg) ist eine Schreinerei abgebrannt. Wie uns das Südwestdeutsche Mediennetzwerk GmbH um 5.29 Uhr mitteilte, waren rund 80 Einsatzkräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst vor Ort. Es wurde eine Wasserwand errichtet, um ein Übergreifen des Brandes auf ein benachbartes Wohnhaus zu verhindern. Der Schaden beläuft sich auf geschätzt 600.000 €, teilte uns die Polizei auf Anfrage mit. Verletzt wurde niemand. Im Einsatz waren Wehrleute aus Wolfegg, Bad Wal…
Am Dienstag, 28. Mai

Maiandacht in Haisterkirch, gestaltet durch den Singkreis

Haisterkirch – Am Dienstag, 28. Mai, gestaltet der Singkreis Haisterkirch um 19.00 Uhr eine Maiandacht zur „Mutter vom guten Rat“ in der Pfarrkirche in Haisterkirch.
Gratis an vielen Auslegeplätzen

Das Juni-Blix ist da!

Aulendorf (rei) – Ein starkes Heft haben Roland Reck und sein Blix-Team soeben herausgebracht. Zwei Themen seien herausgestellt: 100 Jahre Steegersee-Bad und „Eine Brücke für Europa“ – das Otterbach-Kunstwerk in Bad Waldsee.
Vorankündigung

Am 8. Juni: Impro-Theater-Show in der Bauernschule

Bad Waldsee – Am Samstag, 8.Juni, um 19.30 Uhr erwartet Sie im Großen Saal der Schwäbischen Bauernschule in Bad Waldsee eine kunterbunte Impro-Theater-Show. Der Eintritt ist frei, Spenden sind willkommen.

MEISTGELESEN

Bad Waldsee
Anerkennung für die Ehrenamtler

Halbtagesausflug der Suppenküche führte zur Straußenfarm in Waldburg

Bad Waldsee – Seit bereits über 15 Jahren bietet die Suppenküche im Klosterstüble, Bad Waldsee, ein gutes Mittagsmenü in ihren Räumen am Stadtsee. Das ganze Jahr über – von Montag bis Freitag – freuen sich hier nicht nur Personen mit einem Berechtigungsschein, sondern auch Normalzahler am guten Essen aus der Klosterküche der Franziskanerinnen von Reute. Kürzlich hat das Team des Trägervereins einen Ausflug gemacht – kleine Anerkennung für die ehrenamtliche Arbeit das ganze Jahr über.
mit Bildergalerie
veröffentlicht am 26. Mai 2024
Fetisch-Party im „Douala“ in Ravensburg

Strafanzeige wegen drohenden öffentlichen Ärgernisses gestellt

Ravensburg (rei) – Stefan Weinert, Bürger Ravensburgs, bekannt als ehemaliger Betreiber eines regionalpolitischen Blogs, hat am 23. Mai Strafanzeige gegen den Betreiber des Ravensburger Lokals „Douala“ und prophylaktisch gegen jene Personen, die bei einer auf 29. Mai angesetzten sogenannten Fetisch-Party in jenem Lokal Geschlechtsverkehr ausüben, erstattet.
Samstag, 1. Juni – Nachmittag der offenen Tür

Tagespflege im Wohnpark am Schloss lädt ein

Bad Waldsee – Der Wohnpark am Schloss bietet älteren und pflegebedürftigen Menschen ein Leben in Sicherheit und Geborgenheit. Das Angebot der Tagespflege zählt ebenfalls zum breiten Leistungs-spektrum. Am Samstag, 1. Juni, findet ein Nachmittag der offenen Tür statt, an dem speziell das Angebot der Tagespflege vorgestellt wird.
Großeinsatz der Feuerwehr

Schreinerei in Rötenbach abgebrannt

Rötenbach (rei) – In Rötenbach (Gemeinde Wolfegg) ist eine Schreinerei abgebrannt. Wie uns das Südwestdeutsche Mediennetzwerk GmbH um 5.29 Uhr mitteilte, waren rund 80 Einsatzkräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst vor Ort. Es wurde eine Wasserwand errichtet, um ein Übergreifen des Brandes auf ein benachbartes Wohnhaus zu verhindern. Der Schaden beläuft sich auf geschätzt 600.000 €, teilte uns die Polizei auf Anfrage mit. Verletzt wurde niemand. Im Einsatz waren Wehrleute aus Wolfegg, Bad Wal…
Mehrere Verletzte bei schwerem Verkehrsunfall

Rot in Gaisbeuren übersehen

Bad Waldsee – Drei teils schwer verletzte Personen und Sachschaden in Höhe von mehreren zehntausend Euro hat ein Verkehrsunfall am Donnerstag gegen 11.45 Uhr gefordert. Ein 66-jähriger Lkw-Fahrer war von Bad Waldsee in Richtung Baindt unterwegs gewesen und hatte in Gaisbeuren an der Einmündung der L 285 die rote Ampel übersehen.

TOP-THEMEN

Bad Waldsee
Rötenbach (rei) – In Rötenbach (Gemeinde Wolfegg) ist eine Schreinerei abgebrannt. Wie uns das Südwestdeutsche Medien…
Ravensburg (rei) – Stefan Weinert, Bürger Ravensburgs, bekannt als ehemaliger Betreiber eines regionalpolitischen Blo…
Stellungnahme des Vorsitzenden der AG Heimatpflege

Das unverstellte Landschaftsbild ist unser Kapital

Der Regionalverband Bodensee-Oberschwaben hat Vorranggebiete für Windenergie und Photovoltaik im Entwurf festgelegt. …

Einzelhandel, Dienstleistungen und Handwerk in Allgäu-Oberschwaben

VERANSTALTUNGEN

Bad Waldsee