Skip to main content
Aus dem Gemeinderat

Der Stadtsee-Aktiv-Weg wird aufgewertet



Bad Waldsee – „Du sollst mit deinem Pfunde wuchern“, steht schon in der Bibel und das schwerste Pfund von Bad Waldsee ist und bleibt der Stadtsee. 2008 wurde im Rahmen des damaligen Touristischen Masterplans der Aktiv-Weg rund um den Stadtsee eröffnet. Der Themenweg beruht auf den fünf Kneippschen-Gesundheitssäulen und umfasst sieben Stationen.

Wer schon mal an einem schönen Sonntag um den See spazierte, konnte sehen, wie diese Stationen von einer Menge jungen und alten Volks angenommen wird. Die Stationen sind mittlerweile in die Jahre gekommen, deshalb soll der Stadtsee-Aktiv-Weg renoviert und aufgewertet werden. Die Verwaltung beauftragte Ula Hauser von der Freiraumplanung Waldburg mit der Erarbeitung eines Konzeptes und Frau Hauser stellte dem Gemeinderat in der Sitzung am 23. Oktober ein Konzept mit insgesamt elf Stationen vor.

ANZEIGE

Künftig elf Stationen

Der Start des renovierten Weges mit künftig elf Stationen (statt bisher deren sieben) ist wieder am Haus am Stadtsee. Hier soll das Mäuerchen besser zum Sitzen gestaltet und die unschöne Beetfläche unterhalb der auskragenden Terrasse bepflanzt werden. An geeigneter Stelle sollen Trittsteine aus Findlingen einen Weg in den See hinein eröffnen. Das Wasser, zentrales Element bei Kneipp, kann so intensiver erlebt werden. Wassertretstelle und Rondell beim neuen Verwaltungsgebäude werden aufgewertet, neue „Abenteuer-Geräte“ wie Mikado-Kletterstangen oder eine Lauftrommel sind angedacht. Die Terrasse beim Bootsverleih soll barrierefrei gestaltet und vergrößert werden. Ein Kunstschmied könnte ein Geländer mit Eyecatcher schaffen und für die „Liebesschlösser“ wäre wieder Platz. Die Fragenständer zum Wasser beim Restaurant Bella Casa sollen neu gestaltet werden. Komplett renoviert werden soll die Anlage der Kräuterspirale. Die Kräuter hatten ohnehin wenig Chancen zu gedeihen, da die Spirale einfach Kinderfüße magisch zum Hochlaufen anzieht. Eine neue Bepflanzung mit Hochbeeten, mehr Wiese und ein paar Bäume für lichten Schatten an heißen Tagen sowie einige Bänke würden die Anlage weiter aufwerten. Die Rasenfläche an den beiden Ruhebänken soll in eine artenreiche Blumenwiese umgestaltet werden. Insektenhotels zum Beispiel in Form von senkrechten Totholzstämmen aus dem Stadtwald bieten Unterschlupf für Insekten. Hinterm See auf der Rasenfläche soll eine Himmelstorschaukel für Jung und Alt aufgestellt werden. Der Barfußweg, der wenig angenommen wird, soll zur Wassertretstelle kommen. Eine sinnvolle Änderung: Erst zieht man die Schuhe aus zum Barfußlaufen, dann geht man wassertreten und zieht Strümpfe und Schuhe über frisch gewaschene Füße. Weiter sieht die Planung von Ula Hauser eine wegbegleitende Kletterskulptur vor.

Die Gemeinderäte waren, mit Ausnahme der Grünen-Fraktion, von den Vorschlägen angetan. Zu den einzelnen Stationen gab es eine Menge Anmerkungen, insbesondere Stadtrat Franz Daiber hatte sich sehr minutiös mit der Planung befasst und detaillierte Änderungswünsche vorgetragen. Lucia Vogel (Grüne) stellte den Zeitpunkt für die Renovierung des Weges in Frage: „Wir wissen noch nicht, was mit der Wiese unterhalb des  Krankenhauses passiert und haben auch noch dringendere Aufgaben in Bad Waldsee zu erledigen.“ Jörg Kirn (Grüne) stellte den Nutzen des Weges für die Innenstadt in Frage.

ANZEIGE

Die Kosten für die Renovierung des Weges sollen laut einer ersten Kostenschätzung ca. 360.000 Euro betragen. Die Verwaltung rechnet mit einem Landeszuschuss von bis zu 65 Prozent.

Der Rat entschied gegen die Stimmen der Grünen-Fraktion, den Stadtsee-Aktiv-Weg aufzumöbeln und die Firma „Freiraumplanung“ von Ula Hauser, Waldburg, mit der Planung, Ausschreibung und Bauüberwachung zu beauftragen. Die Finanzierung der Aufgabe erfolgt über den Haushalt 2024.
Erwin Linder

Das Konzept von Ula Hauser finden Sie unter Download

ANZEIGE


DOWNLOADS


NEUESTE BEITRÄGE

Bad Waldsee
Anträge sind spätestens zwei Wochen vor der Veranstaltung einzureichen

Public Viewing bei der Fußball-EM

Bad Waldsee – Ab Freitag, 14. Juni, startet die Fußball-Europameisterschaft 2024 in Deutschland. Für viele gehört das gemeinsame Verfolgen der Liveübertragungen in Gaststätten oder bei Vereinen dazu. Veranstalter, die „Public Viewing“ oder sonstige Besonderheiten anlässlich der EM planen, müssen bestimmte Punkte beachten oder benötigen gesonderte Erlaubnisse. Dies gilt vor allem für Übertragungen im Freien.
Polizei bittet um Hinweise

Fußgänger geht auf Autofahrer los

Bad Waldsee – Zu einem Vorfall, der sich am Sonntag gegen 16.30 Uhr in der Schulgasse ereignet haben soll, sucht der Polizeiposten Bad Waldsee Zeugen.
Großeinsatz der Feuerwehr

Schreinerei in Rötenbach abgebrannt

Rötenbach (rei) – In Rötenbach (Gemeinde Wolfegg) ist eine Schreinerei abgebrannt. Wie uns das Südwestdeutsche Mediennetzwerk GmbH um 5.29 Uhr mitteilte, waren rund 80 Einsatzkräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst vor Ort. Es wurde eine Wasserwand errichtet, um ein Übergreifen des Brandes auf ein benachbartes Wohnhaus zu verhindern. Der Schaden beläuft sich auf geschätzt 600.000 €, teilte uns die Polizei auf Anfrage mit. Verletzt wurde niemand. Im Einsatz waren Wehrleute aus Wolfegg, Bad Wal…
Am Dienstag, 28. Mai

Maiandacht in Haisterkirch, gestaltet durch den Singkreis

Haisterkirch – Am Dienstag, 28. Mai, gestaltet der Singkreis Haisterkirch um 19.00 Uhr eine Maiandacht zur „Mutter vom guten Rat“ in der Pfarrkirche in Haisterkirch.
Gratis an vielen Auslegeplätzen

Das Juni-Blix ist da!

Aulendorf (rei) – Ein starkes Heft haben Roland Reck und sein Blix-Team soeben herausgebracht. Zwei Themen seien herausgestellt: 100 Jahre Steegersee-Bad und „Eine Brücke für Europa“ – das Otterbach-Kunstwerk in Bad Waldsee.

MEISTGELESEN

Bad Waldsee
Anerkennung für die Ehrenamtler

Halbtagesausflug der Suppenküche führte zur Straußenfarm in Waldburg

Bad Waldsee – Seit bereits über 15 Jahren bietet die Suppenküche im Klosterstüble, Bad Waldsee, ein gutes Mittagsmenü in ihren Räumen am Stadtsee. Das ganze Jahr über – von Montag bis Freitag – freuen sich hier nicht nur Personen mit einem Berechtigungsschein, sondern auch Normalzahler am guten Essen aus der Klosterküche der Franziskanerinnen von Reute. Kürzlich hat das Team des Trägervereins einen Ausflug gemacht – kleine Anerkennung für die ehrenamtliche Arbeit das ganze Jahr über.
mit Bildergalerie
veröffentlicht am 26. Mai 2024
Fetisch-Party im „Douala“ in Ravensburg

Strafanzeige wegen drohenden öffentlichen Ärgernisses gestellt

Ravensburg (rei) – Stefan Weinert, Bürger Ravensburgs, bekannt als ehemaliger Betreiber eines regionalpolitischen Blogs, hat am 23. Mai Strafanzeige gegen den Betreiber des Ravensburger Lokals „Douala“ und prophylaktisch gegen jene Personen, die bei einer auf 29. Mai angesetzten sogenannten Fetisch-Party in jenem Lokal Geschlechtsverkehr ausüben, erstattet.
Großeinsatz der Feuerwehr

Schreinerei in Rötenbach abgebrannt

Rötenbach (rei) – In Rötenbach (Gemeinde Wolfegg) ist eine Schreinerei abgebrannt. Wie uns das Südwestdeutsche Mediennetzwerk GmbH um 5.29 Uhr mitteilte, waren rund 80 Einsatzkräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst vor Ort. Es wurde eine Wasserwand errichtet, um ein Übergreifen des Brandes auf ein benachbartes Wohnhaus zu verhindern. Der Schaden beläuft sich auf geschätzt 600.000 €, teilte uns die Polizei auf Anfrage mit. Verletzt wurde niemand. Im Einsatz waren Wehrleute aus Wolfegg, Bad Wal…
Samstag, 1. Juni – Nachmittag der offenen Tür

Tagespflege im Wohnpark am Schloss lädt ein

Bad Waldsee – Der Wohnpark am Schloss bietet älteren und pflegebedürftigen Menschen ein Leben in Sicherheit und Geborgenheit. Das Angebot der Tagespflege zählt ebenfalls zum breiten Leistungs-spektrum. Am Samstag, 1. Juni, findet ein Nachmittag der offenen Tür statt, an dem speziell das Angebot der Tagespflege vorgestellt wird.
Mehrere Verletzte bei schwerem Verkehrsunfall

Rot in Gaisbeuren übersehen

Bad Waldsee – Drei teils schwer verletzte Personen und Sachschaden in Höhe von mehreren zehntausend Euro hat ein Verkehrsunfall am Donnerstag gegen 11.45 Uhr gefordert. Ein 66-jähriger Lkw-Fahrer war von Bad Waldsee in Richtung Baindt unterwegs gewesen und hatte in Gaisbeuren an der Einmündung der L 285 die rote Ampel übersehen.

TOP-THEMEN

Bad Waldsee
Rötenbach (rei) – In Rötenbach (Gemeinde Wolfegg) ist eine Schreinerei abgebrannt. Wie uns das Südwestdeutsche Medien…
Ravensburg (rei) – Stefan Weinert, Bürger Ravensburgs, bekannt als ehemaliger Betreiber eines regionalpolitischen Blo…
Stellungnahme des Vorsitzenden der AG Heimatpflege

Das unverstellte Landschaftsbild ist unser Kapital

Der Regionalverband Bodensee-Oberschwaben hat Vorranggebiete für Windenergie und Photovoltaik im Entwurf festgelegt. …

Einzelhandel, Dienstleistungen und Handwerk in Allgäu-Oberschwaben

VERANSTALTUNGEN

Bad Waldsee