Skip to main content
Tolles Programm im Dorfgemeinschaftshaus Mittelurbach

Ball der Königstäler Narren: “Zurück in die 60er-Jahre”



Foto: Serena Fesseler
“Gere” und seine Bühnen-Künstler: Alle Akteure des Abends beim Schlussbild.

Mittelurbach – Am vergangenen Samstagabend (20.1.) nahmen die Königstäler Narren das Publikum auf ihrem Fasnetsball mit zu den Anfängen des Vereins in den 60er-Jahren. Getreu dem Motto „60 Jahre Königstäler Fasnet – wunderbar, seht her, wie das Leben damals war“ wurde ein abwechslungsreiches Programm geboten. Nahezu drei Stunden dauerte das Programm, durch welches alle Fasnetsbegeisterten im Dorfgemeinschaftshaus Mittelurbach in beste Fasnetsstimmung gebracht wurden.

Gere und Magdalena

Nach einer gelungenen Eröffnung durch die hiesige Lumpenkapelle Urbach’l begrüßte der 1. Vorstand Gerhard Frick die Gäste. Anschließend hieß Magdalena Bohner, die als Moderatorin mit viel Charme und Humor durch das Programm führte, das Publikum herzlich willkommen.

Tobender Applaus für die „Crazy Dancers“

Der erste aufgeführte Tanz ließ nicht lange auf sich warten – die Jugendtanzgruppe „Crazy Dancers“ unter der Leitung von Evelyn Steiner tanzte zu einem Musik-Medley aus Stücken von Falco, den Prinzen und den Beatles. Die Jüngsten im Königstäler Programm konnten sich vor Zugaberufen nicht retten und wurden nach dem Haupttanz sowie auch nach der Zugabe mit einem tobenden Applaus belohnt.

Oh, diese Schüler …

Ein Teil der Königstäler Vorstandschaft führte im Anschluss einen Sketch auf, bei dem sie einen Einblick in die Schule der 60er-Jahre bot – die Lehrerin Lydia Bosch hatte alle Hände voll zu tun mit ihren Schülern Jutta Fluhr, Heike Fesseler, Klara Dürr, Gerhard Frick, Karl Fluhr und Simon Frick.

Orden der Prinzengruppe für Klara Dürr

Wie in den vergangenen Jahren bereits nahm die Prinzengruppe aus Bad Waldsee ebenfalls am Programm der Königstäler Narren teil. Sie luden das Publikum zum Mitklatschen, Mitschunkeln und Mitsingen ein. Dabei erhält jährlich eine Person aus dem Kreis der Königstäler den Orden der Prinzengruppe. In diesem Jahr erhielt diesen Klara Dürr. Der Prinz hob ihr langes Engagement bei den Königstälern hervor und übergab ihr unter viel Applaus feierlich den Orden.

„The Kings Valley Dancers” brachten den Saal zum Beben

Im Anschluss brachte die Tanzgruppe „The Kings Valley Dancers“ aus Mittelurbach den Saal zum Beben. Die Gruppe, unter der Leitung von Magdalena Bohner und Manuel Konrad tanzte gekonnt zu „A little party never killed nobody“. Dabei standen als Tänzer neben den beiden Leitern auf der Bühne: Alina Nold, Marco Nold, Theresa Bucher, Leni Aßfalg und Julia Altvater.

Die Primelgässler über Urlaub in den 1960ern

Abgerundet wurde das Programm in gewohnter Manier von den „Primelgässlern“ Lydia Bosch, Klara Dürr und Gertrud Altvater. Die drei verstanden es, alle Gäste mit ihrem Sketch zur Urlaubsplanung in den 60ern zu lange anhaltenden, herzlichen Lachern zu bringen.

Das Schlusswort von Gerhard Frick

Abschließend bat Magdalena Bohner alle Akteure und einige Helfer aus dem Hintergrund auf die Bühne bis dann Gerhard Frick in seiner Abschlusslaudatio seinen Stolz auf die Helfer und Akteure des Vereins zum Ausdruck brachte. Das Publikum belohnte alle Beteiligten mit lange anhaltenden Beifällen. Gerhard Frick machte außerdem Werbung für die Aktion der Königstäler „Wir suchen DICH – Königstäler Narr‘“, bei welcher nach fasnetsbegeisterten Helfern für die Königstäler Narren Ausschau gehalten wird. Es wurde auch auf weitere Termine in der Königstäler Fasnet aufmerksam gemacht: Sammeln am 2. und 3. Februar, Kinderball am 9. Februar sowie Umzug am 10. Februar.

„Twenty2“ legten auf

Bereits während des Programms präsentierte das lokale DJ-Duo „Twenty2“, bestehend aus Manuel und Marcel Konrad, eine schöne Bandbreite an Musik. Die Gäste durften eine musikalische Reise, beginnend mit den 60ern über die Neue deutsche Welle bis hin zu aktuellen Schlager- und Fasnetshits miterleben, bis dann nach dem Programm bis tief in die Nacht ausgelassen gesungen und getanzt wurde.
Text: Marcel Konrad / Fotos: Serena Fesseler

Die Lumpenkapelle Urbach’L.

Die Crazy Dancers als Panzerknacker.

Das DJ-Duo Twenty2 (Manuel und Marcel Konrad).

Der Schul-Sketch.

Die Prinzengruppe aus Bad Waldsee.

The Kings Valley Dancers.

Die Primelgässler.




NEUESTE BEITRÄGE

Bad Waldsee
IM SVH-Vereinsheim

Am 3. März die Mitgliederversammlung des Männerchors Haisterkirch

Haisterkirch – Die Mitgliederversammlung des Männerchors Haisterkirch 1991 e.V. (MCH) für das Berichtsjahr 2023 findet am Sonntag, 3. März, um 10.30 Uhr im Vereinsheim des SV Haisterkirch statt. Zur Wahl stehen heuer: 1. Vorstand, Schriftführer, Beisitzer, Kassenprüfer.
Gemeinsamer Abend der vier Kirchengemeinden Bad Waldsee, Haisterkirch, Michelwinnaden und Reute-Gaisbeuren

Ein großes Dankeschön für die Ehrenamtlichen der Seelsorgeeinheit Bad Waldsee

Bad Waldsee – Am Freitabend (23.2.) war von den Hauptamtlichen der Seelsorgeeinheit Bad Waldsee ein besonderes Treffen in der Stadthalle Bad Waldsee arrangiert worden. Eingeladen dazu waren die ehrenamtlich Mitarbeitende der vier Kirchengemeinden Bad Waldsee, Haisterkirch, Michelwinnaden und Reute-Gaisbeuren.
mit Bildergalerie
veröffentlicht am 24. Februar 2024
Vorfahrt missachtet

Beifahrerin bei Zusammenstoß leicht verletzt

Bad Waldsee – Eine leicht verletzte Person und ein Gesamtschaden von ca. 35000 Euro sind das Resultat eines Verkehrsunfalls, der sich am Freitagmorgen im Bereich von Hittisweiler ereignete.
Die Agentur hat insgesamt 16 Mitarbeiter

Werbeagentur “Alpenblickdrei” nun auch in Bad Waldsee vertreten

Bad Waldsee / Tettnang – Die Werbeagentur “Alpenblickdrei” (AB3) mit Sitz in Tettnang expandiert nach Bad Waldsee und bietet damit nicht nur den eigenen Mitarbeitern einen modernen Arbeitsplatz direkt vor der Haustür, sondern Kunden in der Kurstadt und Umgebung die Angebote einer Fullservice-Werbeagentur.
Kommunalwahl am 9. Juni

Die Kandidierenden der Grünen für den Gemeinderat

Bad Waldsee – Der Ortsverband Bad Waldsee von Bündnis 90/Die Grünen hat die Liste der bei der Gemeinderatswahl am 9. Juni Kandidierenden aufgestellt. Es treten 22 Personen an. Regulär hat der Gemeinderat von Bad Waldsee 26 Mitglieder. Hier die Pressemitteilung des Ortsverbandes:

MEISTGELESEN

Bad Waldsee
Franziskanerin, Podologin, Brückenbauerin

Sr. Martha M. Göser im Alter von 69 Jahren verstorben 

Reute – Nach 41 Jahren als Franziskanerin von Reute ist Sr. Martha M. Göser am Montag, 19. Februar, verstorben. Als Schwester hatte sie stets die Menschen im Blick und so engagierte sie sich neben ihren Aufgaben im Orden auch in der Kirchengemeinde und in der Ortschaft Reute, aus der sie und ihre Familie stammte. Im Reute war ihre podologische Praxis ein Ort, an dem sie Menschen begegnete und sich nicht nur ihre Füße kümmerte. Seit 2015 war sie hier für ihre Mitschwestern, aber auch für zahlr…
In Bad Waldsee ein Betrüger-Duo aufgeflogen

Zwei Tatverdächtige nach Schockanruf festgenommen

Bad Waldsee / Region – Eine Vielzahl an Schockanrufen sind am Dienstag wieder bei Bürgerinnen und Bürgern im Landkreis Ravensburg eingegangen. Ein 56-Jähriger, der bei Bad Waldsee von vermeintlichen Polizeibeamten angerufen wurde, durchschaute die Masche sofort. Als die Täter ihm vorspielten, dass seine Tochter einen schweren Verkehrsunfall verursacht habe und er nun eine Kaution in Höhe eines fünfstelligen Euro-Betrags leisten muss, drehte er den Spieß um und verständigte die Polizei.
Der Kristall-Weizen wurde 1924 erfunden

Kißleggs berühmtestes Bier wird 100 Jahre alt

Dürren (dbsz) – Das Kristall-Weizenbier von Farny gibt es seit 1924. Ursprünglich Champagner-Weizen geheißen, löscht es als Kristall-Weizen seit 100 Jahren den Durst. Das Jubiläum nahmen sich drei bekennende Verehrer des perlend-frischen Gerstensaftes zum Anlass, eine Würdigung besonderer Art zu gestalten.
Fachvorträge und buntes Programm in der Gemeindehalle Wolfegg

Schülerabend der Ravensburger Fachschule für Landwirtschaft mit beeindruckendem Programm

Kreis Ravensburg – Am 26. Januar lud die Fachschule für Landwirtschaft Ravensburg zum traditionellen Schülerabend ein. In diesem Jahr folgten etwa 330 Gäste der Einladung in die Gemeindehalle Wolfegg, um sich zu informieren und gemeinsam zu feiern.
Vorfahrt missachtet

Beifahrerin bei Zusammenstoß leicht verletzt

Bad Waldsee – Eine leicht verletzte Person und ein Gesamtschaden von ca. 35000 Euro sind das Resultat eines Verkehrsunfalls, der sich am Freitagmorgen im Bereich von Hittisweiler ereignete.

TOP-THEMEN

Bad Waldsee
Bad Waldsee / Region – Eine Vielzahl an Schockanrufen sind am Dienstag wieder bei Bürgerinnen und Bürgern im Landkrei…
Region – Das Abbrennen von Reisighaufen oder kunstvoll aufgeschichteten sogenannten Funkenfeuern am Sonntag nach Asch…
Bad Waldsee – Beim Narenrechtabholen am „Mittwoch vor der Fasnet“ wird den Zuschauern  im Waldseer Rathaus immer…

Einzelhandel, Dienstleistungen und Handwerk in Allgäu-Oberschwaben

VERANSTALTUNGEN

Bad Waldsee
ANZEIGE
Cookie Consent mit Real Cookie Banner