Skip to main content
SE Oberes Achtal hat Pastoralreferentin Patricia Hulin verabschiedet

Auf dem Fahrrad unterwegs im Namen des Herrn



Foto: Günter Brutscher
Wirkte sechs Jahre lang in der SE Oberes Achtal als Pastoralreferentin: Patricia Hulin.

Bergatreute – In einem feierlichen Gottesdienst wurde Pastoralreferentin Patricia Hulin in den so genannten “Ruhestand” verabschiedet, den sie offiziell schon am 1. November 2023 angetreten hat. Dabei brachte es Bernhard Fleischer bei seinem Grußwort und der Übergabe des Geschenks an Patricia Hulin auf den Punkt. “Wenn ich ein Buch über Sie schreiben würde, würde ich als Titel ‘Mit dem Fahrrad unterwegs im Namen des Herrn’ wählen”, so der Gewählte Vorsitzende des Kirchengemeinderats Wolfegg in Vertretung aller fünf Kirchengemeinderatsgremien.

Tatsächlich kam Frau Hulin fast immer, auch abends und bei Regenwetter, mit dem Rad von Weingarten her in die Seelsorgeeinheit, sei es, wenn eine Pastoralteam-Sitzung anstand, eine Wort-Gottes-Feier zu halten war, eine Veranstaltung im Rahmen der Erstkommunionvorbereitung war oder ein Besuchsdienst und anderes zu übernehmen war.

ANZEIGE

Das Vergelt’s Gott des Pfarrers

Zu Beginn des Gottesdienstes umriss Pfarrer Klaus Stegmaier das Aufgabenfeld von Frau Hulin, die im September 2017 ihren sechsjährigen, offiziell als 20-Prozent-Auftrag ausgewiesenen Dienst in der Seelsorgeeinheit antrat. Auch Pfarrer Stegmaier zeigte seine Hochachtung nicht nur angesichts des weit über das festgelegte 20-Prozent-Maß hinaus Geleistete, sondern auch dafür, wie Frau Hulin das fast immer mit dem Fahrrad bewältigt hat. So habe er mit so manchem Stoßgebet die guten Wünsche für eine gesunde Heimkehr ins Schussental verbunden. Mit lang anhaltendem Beifall untermauerten die Gottesdienstbesucherinnen und -besucher das große “Vergelt’s Gott!” des Pfarrers.  
Es ist nun anzunehmen, dass Frau Hulin auch in der Pension mit ihrem Ehemann und vielleicht auch mit ihren zwei Töchtern, wobei insbesondere die jüngere die Begeisterung fürs Radfahren quasi vererbt bekam, weitere Touren auf zwei Rädern angehen wird. Bisher war sie tatsächlich schon tausende Kilometer nur mit Fahrradkettenölverschleiß in Jugoslawien, auf dem Jakobsweg bis nach Santiago de Compostela oder auch nach Rom in Wallfahrtsmanier gefahren.

Patricias Predigt

Die Predigt im Gottesdienst hielt die Pastoralreferentin selbst, wobei sie zunächst mit einigen Kindern, die sie schon aus der Erstkommunionvorbereitung kannte, über Sankt Martin sprach. Daran anschließend stellte sie den heiligen Martin, der auch als Patron der Diözese Rottenburg-Stuttgart hoch verehrt wird, als geradezu vorbildlichen, bescheidenen, den Menschen auf Augenhöhe begegnenden Bischof vor, der auch als Bischof noch den Lebensstil des Einsiedlers wählte. Wie Martin “den Glauben in eine Welt getragen hat, die von Unsicherheiten, wie auch heute, geprägt war”, sei ebenso vorbildhaft, wie sein Leben insgesamt, das wohl auch von dem “neuen Gebot” Jesu aus dem Johannesevangelium: “Liebt einander! Wie ich euch geliebt habe, so sollt auch ihr einander lieben” geprägt war.

ANZEIGE

Für die Seelsorgeeinheit Oberes Achtal sah Frau Hulin, die in Tettnang geboren wurde und in München Theologie studierte, Martin dahingehend als Vorbild, dass er vielen Menschen den Glauben nahe brachte, diesen dann aber in ihren Dörfern die Eigenständigkeit übertrug. Damit die Dorfgemeinschaft auch in der Seelsorgeeinheit nicht verloren geht, sollten, so ihr Appell, die Gläubigen auch die Wort-Gottes-Feiern besuchen, um miteinander den Glauben zu bekennen, aber auch die Gemeinschaft zu pflegen. Die Betreuung derer, die Wort-Gottes-Feiern halten, war für Frau Hulin ein ihr besonders wichtiger Schwerpunkt in der Arbeit in der Seelsorgeeinheit. Außerhalb derselben war sie ansonsten vornehmlich als Gymnasiallehrerin in Weingarten, Ravensburg, Altshausen oder auch für gewisse Zeit in Bad Waldsee tätig, “in WWW eben”, wie sie schmunzelnd zu sagen pflegt, wenn und als sie an Wolfegg, Weingarten und Waldsee denkt und dabei Bergatreute, Alttann, Rötenbach und Molpertshaus einfach in diesen Buchstaben-Dreiklang mit einschließt und zum die Verabschiedung abschließenden Stehmempfang ins Pfarrgemeindehaus einlädt.  




NEUESTE BEITRÄGE

Bad Waldsee
Anträge sind spätestens zwei Wochen vor der Veranstaltung einzureichen

Public Viewing bei der Fußball-EM

Bad Waldsee – Ab Freitag, 14. Juni, startet die Fußball-Europameisterschaft 2024 in Deutschland. Für viele gehört das gemeinsame Verfolgen der Liveübertragungen in Gaststätten oder bei Vereinen dazu. Veranstalter, die „Public Viewing“ oder sonstige Besonderheiten anlässlich der EM planen, müssen bestimmte Punkte beachten oder benötigen gesonderte Erlaubnisse. Dies gilt vor allem für Übertragungen im Freien.
Polizei bittet um Hinweise

Fußgänger geht auf Autofahrer los

Bad Waldsee – Zu einem Vorfall, der sich am Sonntag gegen 16.30 Uhr in der Schulgasse ereignet haben soll, sucht der Polizeiposten Bad Waldsee Zeugen.
Großeinsatz der Feuerwehr

Schreinerei in Rötenbach abgebrannt

Rötenbach (rei) – In Rötenbach (Gemeinde Wolfegg) ist eine Schreinerei abgebrannt. Wie uns das Südwestdeutsche Mediennetzwerk GmbH um 5.29 Uhr mitteilte, waren rund 80 Einsatzkräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst vor Ort. Es wurde eine Wasserwand errichtet, um ein Übergreifen des Brandes auf ein benachbartes Wohnhaus zu verhindern. Der Schaden beläuft sich auf geschätzt 600.000 €, teilte uns die Polizei auf Anfrage mit. Verletzt wurde niemand. Im Einsatz waren Wehrleute aus Wolfegg, Bad Wal…
Am Dienstag, 28. Mai

Maiandacht in Haisterkirch, gestaltet durch den Singkreis

Haisterkirch – Am Dienstag, 28. Mai, gestaltet der Singkreis Haisterkirch um 19.00 Uhr eine Maiandacht zur „Mutter vom guten Rat“ in der Pfarrkirche in Haisterkirch.
Gratis an vielen Auslegeplätzen

Das Juni-Blix ist da!

Aulendorf (rei) – Ein starkes Heft haben Roland Reck und sein Blix-Team soeben herausgebracht. Zwei Themen seien herausgestellt: 100 Jahre Steegersee-Bad und „Eine Brücke für Europa“ – das Otterbach-Kunstwerk in Bad Waldsee.

MEISTGELESEN

Bad Waldsee
Anerkennung für die Ehrenamtler

Halbtagesausflug der Suppenküche führte zur Straußenfarm in Waldburg

Bad Waldsee – Seit bereits über 15 Jahren bietet die Suppenküche im Klosterstüble, Bad Waldsee, ein gutes Mittagsmenü in ihren Räumen am Stadtsee. Das ganze Jahr über – von Montag bis Freitag – freuen sich hier nicht nur Personen mit einem Berechtigungsschein, sondern auch Normalzahler am guten Essen aus der Klosterküche der Franziskanerinnen von Reute. Kürzlich hat das Team des Trägervereins einen Ausflug gemacht – kleine Anerkennung für die ehrenamtliche Arbeit das ganze Jahr über.
mit Bildergalerie
veröffentlicht am 26. Mai 2024
Fetisch-Party im „Douala“ in Ravensburg

Strafanzeige wegen drohenden öffentlichen Ärgernisses gestellt

Ravensburg (rei) – Stefan Weinert, Bürger Ravensburgs, bekannt als ehemaliger Betreiber eines regionalpolitischen Blogs, hat am 23. Mai Strafanzeige gegen den Betreiber des Ravensburger Lokals „Douala“ und prophylaktisch gegen jene Personen, die bei einer auf 29. Mai angesetzten sogenannten Fetisch-Party in jenem Lokal Geschlechtsverkehr ausüben, erstattet.
Großeinsatz der Feuerwehr

Schreinerei in Rötenbach abgebrannt

Rötenbach (rei) – In Rötenbach (Gemeinde Wolfegg) ist eine Schreinerei abgebrannt. Wie uns das Südwestdeutsche Mediennetzwerk GmbH um 5.29 Uhr mitteilte, waren rund 80 Einsatzkräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst vor Ort. Es wurde eine Wasserwand errichtet, um ein Übergreifen des Brandes auf ein benachbartes Wohnhaus zu verhindern. Der Schaden beläuft sich auf geschätzt 600.000 €, teilte uns die Polizei auf Anfrage mit. Verletzt wurde niemand. Im Einsatz waren Wehrleute aus Wolfegg, Bad Wal…
Samstag, 1. Juni – Nachmittag der offenen Tür

Tagespflege im Wohnpark am Schloss lädt ein

Bad Waldsee – Der Wohnpark am Schloss bietet älteren und pflegebedürftigen Menschen ein Leben in Sicherheit und Geborgenheit. Das Angebot der Tagespflege zählt ebenfalls zum breiten Leistungs-spektrum. Am Samstag, 1. Juni, findet ein Nachmittag der offenen Tür statt, an dem speziell das Angebot der Tagespflege vorgestellt wird.
Mehrere Verletzte bei schwerem Verkehrsunfall

Rot in Gaisbeuren übersehen

Bad Waldsee – Drei teils schwer verletzte Personen und Sachschaden in Höhe von mehreren zehntausend Euro hat ein Verkehrsunfall am Donnerstag gegen 11.45 Uhr gefordert. Ein 66-jähriger Lkw-Fahrer war von Bad Waldsee in Richtung Baindt unterwegs gewesen und hatte in Gaisbeuren an der Einmündung der L 285 die rote Ampel übersehen.

TOP-THEMEN

Bad Waldsee
Rötenbach (rei) – In Rötenbach (Gemeinde Wolfegg) ist eine Schreinerei abgebrannt. Wie uns das Südwestdeutsche Medien…
Ravensburg (rei) – Stefan Weinert, Bürger Ravensburgs, bekannt als ehemaliger Betreiber eines regionalpolitischen Blo…
Stellungnahme des Vorsitzenden der AG Heimatpflege

Das unverstellte Landschaftsbild ist unser Kapital

Der Regionalverband Bodensee-Oberschwaben hat Vorranggebiete für Windenergie und Photovoltaik im Entwurf festgelegt. …

Einzelhandel, Dienstleistungen und Handwerk in Allgäu-Oberschwaben

VERANSTALTUNGEN

Bad Waldsee