Skip to main content
Eine mehr als 20-köpfige Ministrantenschar in der kleinen Pfarrgemeinde Molpertshaus

Als Pfarrer Stegmaier den Berufsberater etwas ratlos werden ließ



Foto: Günter Brutscher
Die vier in die Ministrantenschar von Molpertshaus neu aufgenommenen Erstkommunionkinder.

Molpertshaus – Das gibt es auch in der Kirchengemeinde St. Katharina in Molpertshaus nicht in jedem Jahr. Alle vier Erstkommunionkinder im Kirchenjahr 2023 wurden am dritten Advent des Jahres in die mehr als 20-köpfige Ministrantenschar aufgenommen.

Dass nun mit Frieda, Julia, Magnus und Tom vier weitere Minis sich bereit erklärten, den Dienst am Altar mitzumachen, bezeichnete Pfarrer Klaus Stegmaier als „vorgezogenes Weihnachtsgeschenk“ an die Kirchengemeinde. Gleich zu Beginn des Gottesdienstes traten die Vier an den Altar und antworteten auf die Frage, ob sie bereit sind für die Aufgaben, die auf sie zukommen: „Mit Gottes Hilfe bin ich bereit“. Diese Bereitschaft bekräftigten sie in der würdevollen Aufnahmefeier im Rahmen des Adventsgottesdienstes noch einmal mit einem Gebet, das sie gemeinsam mit dem Pfarrer sprachen.

ANZEIGE

Danach überreichten die beiden Oberministranten Ellen Liebrich und Simon Kling dem „Mini-Nachwuchs“ eine Plakette mit der Zusage „Ich bin mit dir“. In seiner Ansprache bei der Ministrantenaufnahme wurde deutlich, dass sich der leitende Pfarrer der Seelsorgeeinheit Oberes Achtal, Klaus Stegmaier, der erst vor einem Vierteljahr sein 25-jähriges Priesterjubiläum feiern durfte, so richtig freute, dass die vier Neuen auch ein Zeichen der Hoffnung für die Kirchengemeinde sind. Er selbst gab in diesem Zusammenhang auch eine Anekdote aus seiner Karriere als Ministrant preis.

So schilderte er, wie er bei seiner eigenen Ministrantenaufnahme doch sehr aufgeregt war, weil er ja alles richtig machen wollte und die von Albrecht Dürer in einem berühmten Bild dargestellte Gebetshaltung auch die ganze Stunde durchhalten wollte. Er sei allerdings immer sehr gerne Ministrant gewesen. Als er nämlich in der neunten Schulklasse bei der Berufsberatung nach seinem Berufswunsch gefragt wurde, tat er voller Überzeugung kund, dass er „eigentlich ein Leben lang Ministrant bleiben möchte“. Daraufhin sei der Berufsberater doch etwas ratlos geworden. Ein der Familie bekannter Pfarrer aber habe dann die Lösung gefunden: „Du wirst Pfarrer, dann kannst du ein Leben lang am Altar deinen Dienst versehen“. Daran erinnere er sich immer, wenn er im Hochgebet den Satz spricht: „Wir danken Dir, dass du uns berufen hast, vor dir zu stehen und dir zu dienen“.

ANZEIGE

Ehrungen für viele Jahre Dienst am Altar

Zum Schluss des Gottesdienstes wurden noch vier Ministrantinnen und Ministranten geehrt, die schon seit fünf oder gar zehn Jahren als Messdiener, wie das Ehrenamt auch bezeichnet wird, im Gottesdienst mitwirken. Seit zehn Jahren ministriert der mittlerweile 20-jährige Kevin Fluhr, immer wieder auch gemeinsam mit seinen drei jüngeren Brüdern. Für fünf Jahre wurden Emma Wassner, Lina Kilian und Valentin Maucher geehrt. Alle erhielten, wie auch die Neuministranten, ein Geschenk und einen Gutschein als Anerkennung für ihre Treue.

Beachten Sie auch unsere Bilder-Galerie



BILDERGALERIE

Fotos: Günter Brutscher

NEUESTE BEITRÄGE

Bad Waldsee
Samstag, 15. Juni, 10.00 bis 16.00 Uhr, Bleiche

Heute begeht Bad Waldsee seinen Nachhaltigkeitstag

Bad Waldsee – Am Samstag, 15. Juni, zeigt Bad Waldsee zum Nachhaltigkeitstag wieder Projekte, Ideen, Macher und Gestalter rund um die Themen Energie, Lifestyle, Mobilität, Genuss und Natur – vom 10.00 Uhr bis 16.00 Uhr auf der Bleiche.
Geistlich-kulinarisch-musikalische Reihe der Seelsorgeeinheit Bad Waldsee

“Brot & Wein” am 16. Juni im Torfmuseum

Bad Waldsee / Bad Wurzach (dbsz) – Brot & Wein, die Reihe der Seelsorgeeinheit Bad Waldsee mit Nahrung für Leib und Seele, ist diesmal im Torfmuseum in Bad Wurzach zu Gast. Am Sonntag, 16. Juni, trifft man sich dort um 19.00 Uhr.
Verstärkung im MVZ Bad Waldsee

Allgemeinmedizinerin Olga Schaaf bietet ab 1. Juli hausärztliche Versorgung an

Bad Waldsee – Das Medizinische Versorgungszentrum (MVZ) in Bad Waldsee baut erneut seine Angebote und Strukturen aus: Am 1. Juli beginnt Allgemeinmedizinerin Olga Schaaf, Fachärztin für Innere Medizin, als Hausärztin am MVZ. Sie hat dort einen halben Sitz inne.
Vom 8. bis 28. Juni

STADTRADELN in Bad Waldsee gestartet – vom 8. bis 28. Juni bleibt das Auto stehen!

Bad Waldsee – Über 400 Personen haben sich bereits beim STADTRADELN registriert – vielen Dank.
Macht mit und bewegt was in Bad Waldsee!

Jugendhaus: Projektgruppen fürs Jugendforum der Stadt Bad Waldsee und der Ortschaften gesucht!

Bad Waldsee – Hey Jugendliche von Bad Waldsee! Habt ihr Lust, eure Stadt mitzugestalten und eure Ideen in die Tat umzusetzen? Dann seid ihr genau die Richtigen für unser Jugendforum! Wir suchen engagierte Jugendliche für verschiedene spannende Projekte:

MEISTGELESEN

Bad Waldsee
Hinweise zur Tat gesucht

In Bauernhaus und Backstube eingebrochen

Bad Waldsee / Gaisbeuren – In ein Bauernhaus und eine Backstube sind Unbekannte am frühen Sonntagmorgen in Ankenreute eingebrochen.
Kreistagswahl – Wahlkreis 6 (Bad Waldsee-Bergatreute)

Henne, Bertele, Ludy, Müller, Weiß und Schmidberger sind drin

Bad Waldsee (rei) – Fünf Sitze hat der Wahlkreis 6 (Bad Waldsee-Bergatreute) im Normalfall im Ravensburger Kreistag, der standardmäßig 72 Mitglieder hat. Die CDU siegte im Wahlkreis mit 41,4 Prozent vor den Freien Wählern (23,3 Prozent) und der AfD, die 10,8 Prozent holte. Die SPD kam im Wahlkreis 6 auf 6,1 Prozent. Die fünf Direktmandate gehen an Matthias Henne (10.002 Stimmen), Thomas Bertele (2738), beide CDU, sowie Monika Ludy (Freie Wähler; 4246), Philipp Weiß (AfD; 3594) und Elke Müller…
Verstärkung im MVZ Bad Waldsee

Allgemeinmedizinerin Olga Schaaf bietet ab 1. Juli hausärztliche Versorgung an

Bad Waldsee – Das Medizinische Versorgungszentrum (MVZ) in Bad Waldsee baut erneut seine Angebote und Strukturen aus: Am 1. Juli beginnt Allgemeinmedizinerin Olga Schaaf, Fachärztin für Innere Medizin, als Hausärztin am MVZ. Sie hat dort einen halben Sitz inne.
82,8 Prozent für den Amtsinhaber

Klarer Sieg für Oberbürgermeister Hans-Jörg Henle

Leutkirch (dbsz) – Leutkirchs OB Hans-Jörg Henle wird die Große Kreisstadt weitere acht Jahre führen. Für den Amtsinhaber stimmten bei der Oberbürgermeisterwahl am 9. Juni 82,8 Prozent der 11.417 Wähler (18.273 Wahlberechtigte; Wahlbeteiligung: 62,5 Prozent). Henles Herausforderer Franz Josef Natterer-Babych kam auf 16,8 Prozent. 48 Wähler nutzten die freie Zeile zur Eintragung eines anderen Namens. Der 60-jährige Henle geht damit in seine dritte Amtszeit.
Europawahl in Bad Waldsee

CDU siegt mit 40,2 Prozent – AfD auf Platz zwei

Bad Waldsee (rei) – Bei der Europawahl im Bereich der Stadt Bad Waldsee hat die CDU mit 40,2 % klar gesiegt. Auf Platz 2 kam die AfD mit 15,0 %, deutlich vor den Grünen mit 10,6 % und der Kanzlerpartei SPD mit 7,9 %. FDP, Freie Wähler und Bündnis Sahra Wagenknecht liegen bei 6,3 %, 5,0 und 4,9 %. Das Säulendiagramm haben wir der Webseite der Stadt Bad Waldsee um 20.13 Uhr entnommen. Die Wahlbeteiligung lag bei 66,6 Prozent (10.349 Wähler bei 15.550 Wahlberechtigten). Nachstehend das Er…

TOP-THEMEN

Bad Waldsee
Sehr geehrter Herr Dr. Heine, sehr geehrte Frau Dr. Kiessling, unsere Bürger haben ein Anrecht, sachgemäß zum bevorst…
Bad Waldsee (rei) – Fünf Sitze hat der Wahlkreis 6 (Bad Waldsee-Bergatreute) im Normalfall im Ravensburger Kreistag, …
Bad Waldsee (rei) – 41,2 Prozent für die CDU, dahinter die Freie Wählervereinigung mit 37,4 Prozent, dann mit großem …

Einzelhandel, Dienstleistungen und Handwerk in Allgäu-Oberschwaben

VERANSTALTUNGEN

Bad Waldsee