Skip to main content
Zwei Schwestern können auf 75 Professjahre zurückblicken

Zwölf Ordensfrauen feierten Professjubiläum bei den Franziskanerinnen von Reute



Foto: Kloster Reute/Claus Mellinger
Die Professjubilarinnen 2024 der Franziskanerinnen von Reute.

Bad Waldsee/Reute – Am Samstag, 11. Mai, haben 12 Mitschwestern im Kloster Reute ein rundes Professjubiläum gefeiert. Die beiden dienstältesten Schwestern können jeweils auf 75 Jahre Ordenszugehörigkeit zurückblicken. Zusammen mit vielen Gästen und Angehörigen feierten Jubilarinnen und Mitschwestern einen festlichen Gottesdienst in der Pfarr- und Wallfahrtskirche St. Peter und Paul in Reute.

Die Kirche war zum Jubiläumsgottesdienst gut gefüllt. Den Gottesdienst leitete Klosterpfarrer Ulrich Steck. Weitere Geistliche unterstützten ihn dabei, teils sogar Angehörige der Schwestern, darunter der frühere Superior Martin Sayer und Domkapitular Thomas Weißhaar. Generaloberin Sr. Maria Hanna Löhlein dankte den Schwestern zu Beginn der Feier für ihre langjährige Treue zur Gemeinschaft und ihren Einsatz für die Menschen, für die sie gewirkt haben und noch wirken.

„Lebendige Beispiele braucht das Christentum. Und das sind Sie“, resümierte Pfarrer Ulrich Steck in seiner Predigt. Damit nahm er das Leben und Wirken der Jubilarinnen in den Blick, die ihr Ordensleben unter das Gründungscharisma der Franziskanerinnen von Reute gestellt haben: Gott in der leidenden Menschheit dienen. Wie vielgestaltig dieser Auftrag ist, spiegelt sich in den Lebensgeschichten der Jubilarinnen wider. Die beiden ältesten Schwestern, Sr. M. Konrada Gebhart und Sr. M. Amanada Airinger, legten 1949 erstmals die Ordensgelübde ab.

Im Gründungsjahr der Bundesrepublik Deutschland war nicht nur die Situation der Ordensgemeinschaft schwierig. Kriegsleid und die Folgen des Naziregimes erforderten beherztes Zupacken, eine gewaltige Portion an Gottvertrauen und Zuversicht. Sr. M. Amanda lebte ihre Berufung über Jahrzehnte hinweg als Kindergärtnerin in Schnürpflingen, Berkheim und Schwäbisch Hall. Sr. M. Konrada pflegte und begleitete als Krankenpflegerin Leidende und Kranke in Ellwangen, Ravensburg und Ulm.

In die Zukunft gesendet

Dass es für einen Lebensweg als Ordensfrau auch großen Zukunftsmut brauche, unterstrich Pfarrer Steck. In seiner Predigt nahm er Bezug auf die Bibeltexte des Gottesdienstes. „Sie sprechen in erster Linie gar nicht von einer Vergangenheit, für die wir dankbar sein können. Diese Texte nehmen die Zukunft ins Wort“. Er ermutigte die Jubilarinnen, danach zu fragen, was ihre künftige Aufgabe, was das Ziel ihres Lebens und Wirkens sei und zitierte dabei den früheren Bischof von Limburg, Franz Kamphaus: „Es kommt im Leben immer noch darauf an, ein Ziel zu haben“. Dieses Ziel, so Steck, sei es, erwartet zu werden.

Dies sei der rote Faden, der sich durch das Leben und Wirken aller Schwestern ziehe. Mit einem Augenzwinkern gab er den Schwestern mit, sich dabei auch nicht von ihrem Alter hindern zu lassen. Im Anschluss an die Predigt erneuerten die Jubilarinnen ihr Ordensversprechen. Pfarrer Steck legte allen die Hand zum Segen auf.

Festtag mit Gästen und Ausflug der Jubilarinnen

Bei schönem Frühlingswetter und bester Stimmung gab es im Anschluss vor dem Gut Betha-Haus Gelegenheit zu Begegnung und Austausch. Zahlreiche Gäste nutzten die Gelegenheit, einen geführten Rundgang über die Klosterbaustelle, durch den Kräutergarten oder über den neuen Klosterfriedhof zu unternehmen. Am Sonntag verbrachten die Jubilarinnen einen gemeinsamen Tag am Bodensee, wo sie unter anderem das Kloster Hegne besuchten und am Festgottesdienst für die selige Schwester Ulrika Nisch teilnahmen.

Die Jubilarinnen im Einzelnen:

75 Jahre
Sr. M. Amanda Airinger
Sr. M. Konrada Gebhard

70 Jahre
Sr. M. Siglinde Stoerk

60 Jahre
Sr. M. Rubina Hutzel

50 Jahre
Sr. M. Agnes Stirner

40 Jahre
Sr. M. Viktoria Weber
Sr. Christa M. Kneißle
Sr. M. Mirjam Engst
Sr. Gertrud Maria Seitz
Sr. M. Martha Breinlinger
Sr. Sonja M. Hipp

25 Jahre
Sr. M. Regina Starzmann




NEUESTE BEITRÄGE

Deine Karriere-Challenge!

Sommer der Berufsausbildung gestartet

Ulm – Eine duale Ausbildung ist attraktiv und bietet hervorragende Karrierechancen. Aber die richtige Entscheidung für einen Ausbildungsberuf zu treffen, erfordert umfassende Informationen und Vorbilder. Infos gibt es auf der IHK-Lehrstellenbörse (www.ihk-lehrstellenboerse.de) und bei der „Nacht der Ausbildung – Deine Karrierechallenge!“ am 20. Juni im Roxy Ulm.
Großartiges Sommer-Spektakel von 26. Juli bis 3. August

Das Theaterfestival Isny lockt

Isny – In der ersten Sommerferienwoche von Bayern und Baden-Württemberg heißt es wieder: Glücksmomente sammeln beim Theaterfestival Isny.
Fetisch-Party im „Douala“ in Ravensburg

Strafanzeige wegen drohenden öffentlichen Ärgernisses gestellt

Ravensburg (rei) – Stefan Weinert, Bürger Ravensburgs, bekannt als ehemaliger Betreiber eines regionalpolitischen Blogs, hat am 23. Mai Strafanzeige gegen den Betreiber des Ravensburger Lokals „Douala“ und prophylaktisch gegen jene Personen, die bei einer auf 29. Mai angesetzten sogenannten Fetisch-Party in jenem Lokal Geschlechtsverkehr ausüben, erstattet.
Service des Landes

Erklärvideos zur Kommunalwahl und Europawahl veröffentlicht

Europawahl – Zur Kommunalwahl und Europawahl am 9. Juni hat das Land Erklärvideos in Leichter Sprache und Gebärdensprache veröffentlicht. Dies soll insbesondere Menschen mit Behinderungen darin bestärken, ihr aktives Wahlrecht zu nutzen.
Friedenswanderung in Temeswar/Rumänien

Kolpingsfamilie Bad Waldsee war begeistert dabei

Bad Waldsee – Wandern und Beten für den Frieden war das Motto der 55. Internationale Kolping-Friedenswanderung, die in Temeswar in Rumänien vom 9. bis 12. Mai stattgefunden hat. Die Kolpingsfamilie Bad Waldsee war mit einer Gruppe von acht Personen vertreten. 

MEISTGELESEN

Franz Xaver Miller pfeift noch mit 88 Jahren

60 Jahre Schiedsrichter – “Xare” hat wohl den deutschen Rekord

Arnach – Xare Miller ist mit einer 60-jährigen Schiedsrichterkarriere und mehr als 1200 Spielen auf dem Buckel ein bundesweites einmaliges Exemplar von einem Schiedsrichter, einer der absolut zum Vorbild taugt. Entsprechend gefeiert wurde der Jubilar bei der Jahreshauptversammlung des SV Arnach, aber noch einmal direkt vor dem Anpfiff des Spieles Lokalderbys Arnach II gegen Immenried II am Samstag, 19. Mai.
mit Bildergalerie
veröffentlicht am 21. Mai 2024
Oldtimerfreunde Schemmerhofen

Motorradsegnung beim Wurzacher Schloss

Schemmerhofen/Bad Wurzach – Im Rahmen eines Motorradclubausfluges besuchten die Oldtimerfreunde Schemmerhofen auch Bad Wurzach, insbesondere das Wurzacher Schloss, in dessen Innenhof der Salvatorianer Pater Eugen Kloos die Motorräder und die sie begleitenden Pkws , darunter einen Käfer, der beinahe aus der Brezelfenster-Generation stammt, für eine unfallfreie Saison segnete.
mit Bildergalerie
veröffentlicht am 20. Mai 2024
Fetisch-Party im „Douala“ in Ravensburg

Strafanzeige wegen drohenden öffentlichen Ärgernisses gestellt

Ravensburg (rei) – Stefan Weinert, Bürger Ravensburgs, bekannt als ehemaliger Betreiber eines regionalpolitischen Blogs, hat am 23. Mai Strafanzeige gegen den Betreiber des Ravensburger Lokals „Douala“ und prophylaktisch gegen jene Personen, die bei einer auf 29. Mai angesetzten sogenannten Fetisch-Party in jenem Lokal Geschlechtsverkehr ausüben, erstattet.
29 Jahre alter Transporter-Fahrer übersah den Zug

Bahnunfall fordert Todesopfer

Überlingen / Bodenseekreis – Am Mittwochmorgen kurz nach 8 Uhr hat sich auf der Bahnstrecke zwischen Uhldingen-Mühlhofen und Überlingen ein schwerer Unfall ereignet.
Im Biohof Bohner in Kohhaus

Stallgespräch: Landwirtschaft trifft Politik

Bad Waldsee – Rund 30 Bauern und Bäuerinnen, Verbandsvertreter/innen und Interessierte waren der Einladung des Grünen Ortsverbands Bad Waldsee auf den Biohof Bohner in Kohhaus gefolgt. Initiiert hatte das „Stallgespräch“ Kreisrätin und Kreistagskandidatin Elke Müller.

TOP-THEMEN

Stellungnahme des Vorsitzenden der AG Heimatpflege

Das unverstellte Landschaftsbild ist unser Kapital

Der Regionalverband Bodensee-Oberschwaben hat Vorranggebiete für Windenergie und Photovoltaik im Entwurf festgelegt. …
Baden-Württemberg – Am 9. Juni ist Kommunalwahl. Sie ist entscheidend für den Umwelt- und Naturschutz, schreibt der B…
Arnach – Xare Miller ist mit einer 60-jährigen Schiedsrichterkarriere und mehr als 1200 Spielen auf dem Buckel ein bu…

VERANSTALTUNGEN