Skip to main content
Kreistagswahl

Wählervereinigung Bürger-Bauern-Mittelstand sieht Politikverdrossenheit



Foto: Wählervereinigung Bürger-Bauern-Mittelstand
Unser Bild zeigt 13 der 26 Kandidaten. Bei der Kreistagswahl treten für die Wählervereinigung Bürger-Bauern-Mittelstand im Bereich der Bildschirmzeitung an: Im Wahlkreis 5 (Aulendorf) Reiff, Marita, Pflegepädagogin, 1977, Wilhelmsdorf; Forderer, Hermann, Angestellter, 1967, Bad Wurzach;  Huiber, Patrizia, Immobilienkauffrau, 1959, Berg; im WK 6 (Bad Waldsee) Eixter, Matthias, Landschaftsgärtner, 1978, Bad Waldsee;  Hagenlocher, Stefanie, Einzelhandelskauffrau, 1966, Leutkirch im Allgäu; im WK 8 (Leutkirch) Müller-Koch, Sarah, Gartenbautechnikerin, 1969, Leutkirch im Allgäu; Franco, Luigi, Fachlagerist, 1975,  Leutkirch im Allgäu; Scharfe, Gabrielle, Schriftsetzerin, 1965 Leutkirch im Allgäu; im Wahlkreis 10 (Bad Wurzach-Kißlegg) Berg, Christoph, Dipl.-Ingenieur (TU) Maschinenbau, 1967,  Kißlegg; Cassier, Iris, Dipl.-Sozialpädagogin, 1971, Kißlegg; Banfai, Renate, Hauswirtschafterin, 1961, Bad Wurzach.

Ravensburg / Leutkirch – Zum ersten Stammtisch hatten die überparteilich Wählervereinigung Bürger-Bauern-Mittelstand und die Basis-Bewegung Kreis Ravensburg nach ihrer Zulassung zur Kreistagswahl aufgerufen. Die Wählervereinigung tritt in allen zehn Wahlkreisen an. Insgesamt kann sie 26 Kandidierende aufbieten. Hier ein Bericht der Wählervereinigung:

Am 3. Mai um 19.00 Uhr im Café Bock Leutkirch verhielt sich die Nachfrage der Bürger zurückhaltend. Zwei der Kandidaten bekamen die Politikverdrossenheit der anwesenden Bürger hautnah mit und dass man sich einen Wandel in der regionalen Politik wünscht. Die Inhalte der Wählervereinigung wie Erhalt der Kulturlandschaft Allgäu, erreichbare Berufsschule für Jugendliche und Wiederherstellung einer bevölkerungsnahen Gesundheitspolitik wurden nur am Rande besprochen. Interessiert wurde das Rechenbeispiel aufgenommen, wo ersichtlich wurde, dass mit einer geringen Wahlbeteiligung der Wählerwille in der Bevölkerung verhältnismäßig noch kleiner abgebildet wird, als viele der Wähler und Nichtwähler vermuten. Eine Partei A z.B. wird von  3 Wählern gewählt bei einer Wahlbeteiligung von 100 %, ergibt also 3 %, bei einer Wahlbeteiligung von 50 % schon 6 % und bei einer Wahlbeteiligung von 33 % dann 11 % usw. Was also der Bürger tatsächlich dann wählt, hat nur eine demokratische Aussage, wenn möglichst viele Bürger auch eine Wahl treffen und ihre Stimmen sinnvoll einsetzen.

Am 17. Mai in Karsee

Zum nächsten Stammtisch in Karsee im „Adler“ am 17. Mai um 19.00 Uhr werden vielfältigere Diskussionen erwartet.




NEUESTE BEITRÄGE

Bitte Vormerken: Vortragsreihe auf der Landesgartenschau (ab 19. Juni)

Uraltes Pflanzen-Wissen, frisch präsentiert

Kisslegg/Wangen – Die Landesgartenschau in Wangen zeigt, wie Kräuter auf den Körper wirken: Bis September gibt es ab Juni einmal im Monat unter dem offenen Pavillon „Cantilever“ auf den Auwiesen unterhalb des Aussichtsturms „Weitblick“ einen Vortrag, der auf uraltes Pflanzen-Wissen zurückgreift.
Franz Xaver Miller pfeift noch mit 88 Jahren

60 Jahren Schiedsrichter – “Xare” hat wohl den deutschen Rekord

Arnach – Xare Miller ist mit einer 60-jährigen Schiedsrichterkarriere und mehr als 1200 Spielen auf dem Buckel ein bundesweites einmaliges Exemplar von einem Schiedsrichter, einer der absolut zum Vorbild taugt. Entsprechend gefeiert wurde der Jubilar bei der Jahreshauptversammlung des MV Arnach, aber noch einmal direkt vor dem Anpfiff des Spieles Lokalderbys Arnach II gegen Immenried II am vergangenen Samstag, 19. Mai.
mit Bildergalerie
veröffentlicht am 20. Mai 2024
Bitte vormerken

Am 1. Juni der Tag der Milch auf der Landesgartenschau

Wangen – Dieses Jahr laden wir zu einem bunten Programm auf der Landesgartenschau in Wangen ein. Die Milch ist für unser Allgäu der Wirtschaftsfaktor in der Landwirtschaft. Unsere Kulturlandschaft ist geprägt durch die Milchviehhaltung, das wollen wir an diesem Tag gemeinsam betrachten.
Zur Energieagentur Oberschwaben

Zusammenschluss der Energieagenturen Ravensburg, Biberach, Sigmaringen und Bodenseekreis

Region – Die Landtagsabgeordneten Thomas Dörflinger, Raimund Haser, August Schuler und Klaus Burger (alle CDU) begrüßen den Zusammenschluss der Energieagenturen Ravensburg, Biberach, Sigmaringen und Bodenseekreis in ihren Wahlkreisen Biberach, Wangen-Illertal, Ravensburg und Sigmaringen zur Energieagentur Oberschwaben. Hier die gemeinsame Pressemitteilung der vier Abgeordneten:
Die Sparkassengalerie präsentiert in der Filiale Isny

Stadtkapelle Isny feiert 200-jähriges Bestehen

Isny – 200 Jahre Stadtkapelle Isny, dazu zwei Jubiläen der Jugendkapellen: 60 Jahre Stadtjugendkapelle und 30 Jahre Pikkolino-Band Isny sind ein Grund in Isny zu feiern.

MEISTGELESEN

Gemeinderat gibt mit 14 zu 4 Stimmen Grünes Licht

Bad Wurzach baut den Turm

Bad Wurzach (rei) – Nach jahrelanger Planung, vielen Sitzungen, Besprechungen, Begutachtungen, Berechnungen und einer finanziellen Neukonzeption mit erhöhtem Landeszuschuss ist es entschieden: Bad Wurzach baut den Naturerlebnis- und Beobachtungsturm im Ried. Bei vier Gegenstimmen votierte gestern Abend (13. Mai) der Gemeinderat nach engagierter Diskussion mit zum Teil sehr persönlichen Plädoyers mit klarer Mehrheit für den Bau des Turmes: Das 4-Millionen-Projekt wird aus dem Tourismus-Program…
Alle Jahre wieder

Wenn ganz Bad Waldsee fiebert

Bad Waldsee – Samstagabend, 18.30 Uhr. Die Stadt atmet durch. Tausende Läufer, Helfer, Zuschauer verlassen langsam das Städtle. Sie haben es wieder einmal toll hinter sich gebracht: das Lauffieber. Eine der größten Laufsportveranstaltungen in Süddeutschland. Und die schönste allemal.
mit Bildergalerie
veröffentlicht am 14. Mai 2024
Leserbrief

Ist das Ignoranz oder Häme ?

Zum Leserbrief “Wer verhandelt, schießt nicht”
von Erhard Hofrichter, Bad Wurzach
veröffentlicht am 16. Mai 2024
Weitere Bilder vom Kreismusikfest in Waltershofen und die Ergebnisse der Wertungsspiele

Landrat Sievers dirigierte den Gesamtchor

Waltershofen (rei) – Kaiserwetter und ein dirigierender Landrat: Das Kreismusikfest in Waltershofen erreichte am Sonntag seinen Höhepunkt. Imposant der Gesamtchor, beeindruckend der Festzug, einfach umwerfend der Fahneneinzug. Unser Bild oben zeigt Harald Sievers, wie er, klassischen Landratspflichten Folge leistend, den Gesamtchor dirigiert. Der Kameramann hat nicht den Stabführenden im Blick, sondern den Großauftrieb der Musizierenden. In der Galerie viele Bilder, gemacht von unserem Report…
mit Bildergalerie
veröffentlicht am 13. Mai 2024
Leserbrief

Wer verhandelt, schießt nicht

Zum Aufruf des Papstes an die Kriegsparteien in der Ukraine, sich an den Verhandlungstisch zu setzen
von Eugen Abler
veröffentlicht am 16. Mai 2024

TOP-THEMEN

Arnach – Xare Miller ist mit einer 60-jährigen Schiedsrichterkarriere und mehr als 1200 Spielen auf dem Buckel ein bu…
Bad Waldsee – Samstagabend, 18.30 Uhr. Die Stadt atmet durch. Tausende Läufer, Helfer, Zuschauer verlassen langsam da…
Wie die Bürgerschaft Bad Wurzachs, so die Redaktion des „Wurzachers“ – in unserem internen Meinungsbild spiegelt sich…

VERANSTALTUNGEN