Skip to main content
Eishockey

Towerstars liefern starken Abend ab



Foto: Kim Enderle
Nick Latta, der im Fallen den auf der Linie liegenden Puck zum 2:0 über die Linie schiebt

Ravensburg – Die Ravensburg Towerstars haben sich am Freitagabend drei weitere Punkte gesichert und die Starbulls Rosenheim glatt mit 4:0 bezwungen. Das Team von Coach Gergely Majoross profitierte von einem Blitzstart, Spielfreude aller Sturmreihen und nicht zuletzt von einem überragend haltenden Torhüter Ilya Sharipov.

Vor 2249 Zuschauern in der stimmungsreichen CHG Arena hatten die Oberschwaben einen wahrlich vielversprechenden Einstand. Nach gewonnenen Anspielbully orientierten sich die Gastgeber sofort nach vorne und noch bevor sich die Starbulls in der eigenen Zone sortieren konnten, netzte Nick Latta im Nachschuss zum 1:0 ein. Gerade einmal 14 Sekunden waren da erst von der Uhr getickt. Die frühe Führung verlieh den Oberschwaben entsprechend Schwung und der Großteil der Startphase spielte sich in der Zone der Gäste ab.

ANZEIGE

Starbulls Keeper Christopher Kolarz hatte da Schwerstarbeit zu verrichten. Nach rund sieben Minuten verschaffte sich Rosenheim dann etwas Luft und kam zu den ersten Chancen. Towerstars Keeper Ilya Sharipov war jedoch auf dem Posten. Die Antwort der Hausherren auf die vermeintlich sortiertere Spielweise des Gegners kam prompt nach siebeneinhalb Minuten. Sam Herr lauerte bereits in der neutralen Zone auf einen schlampigen Pass der Gäste, brach alleine in Richtung Rosenheimer Tor durch und schob den Puck trocken mit der Rückhand durch die Schoner von Christopher Kolarz. Der Puck blieb zunächst auf der Torlinie liegen, ehe Nick Latta im Fallen zum 2:0 vollendete.

Zwar kam Rosenheim auch danach zu durchaus vielversprechenden Einschussmöglichkeiten, insgesamt dominierten die Oberschwaben das Spiel aber klar. Das änderte sich auch im zweiten Spielabschnitt nur unwesentlich, allerdings verteidigten die Starbulls vor ihrem Tor nun um einiges konsequenter und aggressiver als noch in Abschnitt 1. Knapp 34 Minuten waren gespielt, da war die gegnerische Abwehr aber dann zum dritten Mal geknackt. Matt Alfaro spielte einen mustergültigen Pass auf den Schläger des mitgelaufenen Florin Ketterer, der den Angriff mit dem 3:0 veredelte. Als Luigi Calce 107 Sekunden später aus kurzer Distanz entschlossen auf 4:0 erhöhte, war der Grundstein zum Heimsieg vollends gelegt.

ANZEIGE

Im Schlussabschnitt hätten die Ravensburger Cracks den Spielstand durchaus noch erhöhen können, Chancen hierzu gab es zuhauf. Das galt allerdings auch für die Rosenheimer, die davon profitierten, dass die Towerstars etwas das Tempo herausnahmen und die eigene blaue Linie nicht mehr ganz so konsequent verteidigten. Zu diesen Spielsituationen rückte Torhüter Ilya Sharopov in den Blickpunkt, der mehrfach mit starken Paraden seinen Kasten sauber hielt. Letztlich auch bis zur Schlusssirene, was den zweiten Shut-out in Folge bedeutete.

„Der gute Start ins Spiel hat uns eine perfekte Grundlage für diesen Heimsieg geschaffen. Wir freuen uns über die drei Punkte, allerdings waren wir mit der hohen Führung im Rücken etwas nachlässig und das müssen wir noch abstellen“, resümierte Towerstars Coach Gergely Majoross.

ANZEIGE

Am Sonntag reisen die Towerstars zu den weiterhin ungeschlagenen Eispiraten nach Crimmitschau. Spielbeginn im Duell um die Tabellenführung ist um 17 Uhr, das Spiel wird live beim DEL2 Streampartner SpradeTV zu sehen sein.




NEUESTE BEITRÄGE

Frühling und steigende Temperaturen bringen Zecken mit sich

AOK verzeichnet leichten Rückgang der Borreliose-Infektionen im Bodenseekreis

Region – Waren Zecken bislang von Frühjahr bis Herbst aktiv, weitet sich ihre aktive Phase inzwischen sowohl in Richtung Jahresbeginn als auch in Richtung Jahresende aus. Ursache dafür ist die klimatische Erwärmung und die dadurch milden Winter. Das Robert-Koch-Institut (RKI) weist die Region Bodensee-Oberschwaben als Risikogebiet aus. Die AOK rät deshalb, sich zu schützen.
Windkraft

Gemeinderat signalisiert in Stellungnahme Zustimmung zum Regionalplan Energie

Bad Wurzach – In seiner Sitzung am 22. April war der Gemeinderat aufgefordert, sich vor allem zum Thema Windkraft zu positionieren. Der Rat folgte dem Vorschlag der Verwaltung, keine Einwände gegen den Plan zu erheben.
Bei der Sitzung des Bad Wurzacher Gemeinderates

Es ging um die Stellungnahme der Stadt zu Windkraft und Freiflächen-Photovoltaik

Bad Wurzach (rei) – Sehr wichtige Punkte mit Langfristwirkung für die Entwicklung der Kurstadt Bad Wurzach standen in der Sitzung des Gemeinderates auf der Tagesordnung. Unter Tagesordnungspunkt 4  ging es um die Stellungnahme der Stadt zu Windkraft und Freiflächen-Photovoltaik, die bis zum 29. April beim Regionalverband abzugeben ist. Dabei ging es um die Frage, ob die visuelle Integrität des Wurzacher Beckens mit Blick auf das Europa-Diplom gewahrt ist. Im Mittelpunkt der Überlegungen …
Kommentar

Eine zu weiche Formulierung

„Sofern das Flächenziel von 1,8 % überschritten wird, wird der Regionalverband gebeten, die Herausnahme von Vorrangflächen in räumlicher Nähe zum Wurzacher Becken aufgrund der Besonderheit des Europadiploms vorrangig zu prüfen.“ Das ist Teil zwei der Stellungnahme der Stadt Bad Wurzach zu den Windkraftplänen des Regionalverbandes, beschlossen in der Gemeinderatssitzung am 22. April.
von Gerhard Reischmann
veröffentlicht am 23. April 2024
Start Donnerstag, 16. Mai, um 19.00 Uhr

Gesprächskreis für erwachsene Adoptierte

Kreis Ravensburg – Herzlich eingeladen sind alle, die das 18. Lebensjahr vollendet haben und als Adoptivkind groß geworden sind. Der Gesprächskreis startet am Donnerstag, 16. Mai, um 19.00 Uhr im Landratsamt Ravensburg, Kreishaus II, Gartenstraße 107, 88212 Ravensburg. Sie werden am Haupteingang in Empfang genommen. Die Teilnahme ist kostenlos und vertraulich. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

MEISTGELESEN

Bei der Sitzung des Bad Wurzacher Gemeinderates

Es ging um die Stellungnahme der Stadt zu Windkraft und Freiflächen-Photovoltaik

Bad Wurzach (rei) – Sehr wichtige Punkte mit Langfristwirkung für die Entwicklung der Kurstadt Bad Wurzach standen in der Sitzung des Gemeinderates auf der Tagesordnung. Unter Tagesordnungspunkt 4  ging es um die Stellungnahme der Stadt zu Windkraft und Freiflächen-Photovoltaik, die bis zum 29. April beim Regionalverband abzugeben ist. Dabei ging es um die Frage, ob die visuelle Integrität des Wurzacher Beckens mit Blick auf das Europa-Diplom gewahrt ist. Im Mittelpunkt der Überlegungen …
Nachruf der Narrenzunft Aulendorf auf Klaus Wekenmann

Er hat den Menschen Freude gebracht

Aulendorf – Klaus Wekenmann ist gestorben. Er war ein begnadeter „Fasneter“, wortgewandt und schlagfertig, der in seinen närrischen Beiträgen die Dinge auf den Punkt brachte, ohne zu verletzen. Die hohe Kunst der feinen Kritik, dargeboten im Narrenkleid, beherrschte er aus dem Effeff. Im Fasnetsgetümmel war Klaus mit dem eleganten Florett unterwegs, nie mit dem schweren Säbel draufhauend. So hat er über eine lange Zeit die Aulendorfer Fasnet mitgeprägt und den Menschen Freude gebracht. Ein Qu…
Tödlicher Unfall bei Unteressendorf

Frontalzusammenstoß mit 40-Tonner

Unteressendorf – Tödliche Verletzungen zog sich ein 28-jähriger Mann bei einem Verkehrsunfall am Samstag auf der B30 bei Unteressendorf zu.
Leserbrief

Lieber ein Kind im Kissen als auf dem Gewissen

Zur Diskussion um die Festlegung des Kreistages, in der Oberschwabenklinik keine Abtreibungen zu ermöglichen
Bei Hoßkirch

Schwerer Verkehrsunfall fordert ein Todesopfer und vier Schwerverletzte

Hoßkirch – Ein Todesopfer sowie vier Schwerverletzte forderte ein schwerer Verkehrsunfall am späten Montagnachmittag auf der L 286 zwischen Hoßkirch und Ostrach. Den bisherigen Ermittlungen der Polizei zufolge befuhr kurz nach 17.00 Uhr ein mit drei Personen besetzter Pkw die Strecke von Ostrach kommend in Richtung Hoßkirch und kam aus bislang nicht geklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn. Dort prallte der Wagen frontal in ein entgegenkommendes, mit zwei Personen besetztes Wohnmobil.

TOP-THEMEN

Bad Wurzach – In seiner Sitzung am 22. April war der Gemeinderat aufgefordert, sich vor allem zum Thema Windkraft zu …
Bad Wurzach (rei) – Sehr wichtige Punkte mit Langfristwirkung für die Entwicklung der Kurstadt Bad Wurzach standen in…
„Sofern das Flächenziel von 1,8 % überschritten wird, wird der Regionalverband gebeten, die Herausnahme von Vorrangfl…

VERANSTALTUNGEN

ANZEIGE
Cookie Consent mit Real Cookie Banner