Skip to main content
Zwei Punkte gebucht

Später Ausgleich und Lucky Punch gegen Bietigheim



Foto: Kim Enderle
Nick Latta scheitert am früheren Towerstars Torhüter Olaf Schmidt

Ravensburg – Die Ravensburg Towerstars haben im verbissenen Kampf um die Playoff-Qualifikation zwei wichtige Punkte gebucht. Das Team von Coach Gergely Majoross tat sich gegen den ohne Druck aufspielenden Tabellenletzten aber lange Zeit schwer, ehe der Ausgleich durch Denis Pfaffengut die Grundlage für den Sieg in der Verlängerung bedeutete. 

Die Towerstars hatten in diese Partie des 49. Spieltags keinen optimalen Start. Nachdem sie sich vorne gegen die erwartet defensiv eingestellten Steelers die ersten Torszenen erkämpft hatten, gerieten sie in der 3. Minute in einen 3-gegen-2-Konter. Diesen spielten die Gäste durch Joshua Rust konsequent zur 0:1-Führung zu Ende. Man spürte danach, dass sich die Gastgeber das anders vorgestellt hatten. Bietigheim machte die eigene blaue Linie kompakt und lauerte auf Konter. Dennoch gab es genügend Möglichkeiten zum Ausgleich, die allerdings ungenutzt blieben. Mal scheiterten die Ravensburger Stürmer am gut aufgelegten Ex-Kollegen Olafr Schmidt, mal versprang der Puck beim letzten Pass auf den freien Mitspieler. 

ANZEIGE

Neu renoviertes Apartment in Alicante/Spanien
Mit direktem Meerblick und 100m zum traumhaften Strand im Naturschutzgebiet.
3 mal wö. ab Flugh. Memmingen. Bilder auf Anfrage.
Kü, Bad mit Du., Blk., Poollandschaft.
Tel.: 0160/8971540

Im zweiten Spielabschnitt änderte sich das Bild nur unwesentlich. Auch hier versäumten es die Ravensburger Cracks, die optisch durchaus spürbare Wende im Spiel auch auf die Anzeigetafel zu bekommen. Insgesamt war die Partie jetzt deutlich zerfahrener, was auch den sechs Strafzeiten geschuldet war. Die jeweils drei auf beide Seiten verteilten Überzahlspiele verpufften allerdings ohne Treffer. 

So ging es mit einem torlosen Mitteldrittel hinein in den Schlussabschnitt. Es war klar, dass die Towerstars hier noch druckvoller und mit mehr Tempo agieren mussten, um die Defensive der Ellentaler zu knacken. Das war jedoch kein leichtes Unterfangen gegen die noch tiefer stehenden Steelers, die bei Puckeroberung auch blitzschnell umschalteten. So auch in der 44. Minute, als Alexander Breibisch gestartet war und frei auf das Ravensburger Tor ziehen konnte. Towerstars Keeper Ilya Sharipov blieb im 1-gegen-1-Duell allerdings Sieger. 

ANZEIGE

In Sachen Torchancen waren die Oberschwaben im Schlussdrittel wieder deutlicher vorne als in den zweiten 20 Minuten, vor dem gegnerischen Tor blieb die Lage allerdings wie verhext. Beispielsweise hatte Kapitän Sam Herr gleich zweimal das weit offene Bietigheimer Tor vor Augen, der Ausgleich wollte jedoch nicht fallen. Die bedrohlich schnell heruntertickende Spielzeit blieb auch den Fans in der mit 2919 Zuschauern ansprechend gefüllten CHG Arena nicht verborgen. Sie peitschten das Team jetzt noch mehr nach vorne, letztlich mit Erfolg. Sam Herr tankte sich viereinhalb Minuten vor Ende der regulären Spielzeit über die rechte Seite durch die Steelers-Zone, bediente den im Slot vom Gegner unbemerkt mitgelaufenen Verteidiger Denis Pfaffengut und der schob konsequent zum erlösenden 1:1-Ausgleich ein. 

Bis zur Schlusssirene gab es für beide Teams noch durchaus gute Chancen, das Spiel in regulärer Spielzeit zu entscheiden, doch es blieb beim unentschiedenen „Fußball-Ergebnis.“ In der fälligen Verlängerung hatten zunächst die Gäste die erste hochkarätige Chance, doch dann erkämpfte sich Matt Alfaro in der eigenen Zone den Puck, der bediente mit einem Zuckerpass den gestarteten Robbie Czarnik und dieser vernaschte Olafr Schmidt mit einem halbhohen Handgelenkschuss zum 2:1 und der viel umjubelten Entscheidung.

ANZEIGE

„Leider sind wir früh in Rückstand geraten und diesem fast das gesamte Spiel hinterhergelaufen. Allerdings haben die Jungs hart gekämpft und sich nicht vom Weg abbringen lassen. Diese Einstellung war für uns ein wichtiger Test für die nachfolgenden Herausforderungen“, betonte Towerstars Coach Gergely Majoross nach dem Spiel.  

Die Towerstars, die dank des Sieges und der parallelen Niederlage von Landshut in Krefeld wieder punktgleich mit Platz 4 sind, treffen am Sonntag auswärts auf die Dresdner Eislöwen. Diese sind nach der sächsischen Derby-Niederlage bei den Lausitzer Füchsen weiterhin unter Druck und auf den vorletzten Platz abgerutscht. Die Towerstars werden also auf einen zielstrebigen Gegner treffen, der die Abstiegsrunde unbedingt vermeiden möchte. Auf derartige Gegebenheiten können die Towerstars selbst freilich keine Rücksicht nehmen, ihr Puffer auf Platz 7 beträgt gerade mal 1 Punkt.

ANZEIGE

Wer gemeinsam mit anderen Fans das Spiel in Dresden verfolgen möchte, ist zum Public Viewing im Erdgeschoss des Stadionrestaurants eingeladen. Für Getränke und Wurstsalat ist gesorgt. Spielbeginn ist um 17 Uhr




NEUESTE BEITRÄGE

Pressemitteilung des Verkehrsministeriums

Tempo 30 hilft gegen Straßenlärm

Region – Tempo 30 in Ortschaften ist ein sehr wirksames Mittel gegen den innerörtlichen Straßenlärm. Verkehrsstaatssekretärin Elke Zimmer erklärte mit Blick auf den Tag gegen den Lärm am kommenden Mittwoch: „Tempo 30 innerorts hilft schnell gegen Lärm vor allem nachts an viel befahrenen Straßen. Unsere Berechnungen zeigen: Konsequent angewandt würde die heutige Belastung mit sehr hohen Lärmpegeln nahezu halbiert.“
Heute um 19.00 Uhr Sitzung des Bad Wurzacher Gemeinderates

Es geht um die Stellungnahme der Stadt zu Windkraft und Freiflächen-Photovoltaik

Bad Wurzach (rei) – Sehr wichtige Punkte mit Langfristwirkung für die Entwicklung der Kurstadt Bad Wurzach stehen in der heutigen Sitzung des Gemeinderates auf der Tagesordnung. Unter Tagesordnungspunkt 4  geht es um die Stellungnahme der Stadt zu Windkraft und Freiflächen-Photovoltaik, die bis zum 29. April beim Regionalverband abzugeben ist. Dabei geht es um die Frage, ob die visuelle Integrität des Wurzacher Beckens mit Blick auf das Europa-Diplom gewahrt ist. Im Mittelpunkt der Überl…
Bad Saulgau

Bußgeldverfahren wegen verbotener Prostitution

Bad Saulgau – Wegen verbotener Prostitution hat das Polizeirevier Bad Saulgau ein Bußgeldverfahren gegen eine Frau eingeleitet, die ihre Dienste unerlaubterweise in einer Privatwohnung in Bad Saulgau angeboten hat. Offensichtlich hatten sich ihre Kunden online an die Dame gewandt und entsprechend einen Termin vereinbaren können. Dabei ist die Prostitution in Gemeinden unter 35.000 Einwohnern gesetzlich untersagt. Ein aufmerksamer Anwohner wurde angesichts der Männerbesuche stutzig und verstän…
Jahreshauptversammlung der Bürgerinitiative dezentrale Wasserversorgung Oberschwaben (BDW)  

Vorstandschaft im Amt bestätigt

Kißlegg – Dienstagabend, 16. April im Saal des “Ochsen”. Rund 100 Leute haben sich versammelt zur Jahreshauptversammlung der Bürgerinitiative dezentrale Wasserversorgung Oberschwaben (BdW). Der Vereinsvorstand wird entlastet. Der alte ist der neue. Neue Techniken bei der hauseigenen Abwasserklärung zeigen Zukunft. 
Der 32-Jährige geht damit in seine vierte Saison

Julian Eichinger bleibt Säule der Towerstars defensive

Ravensburg – Die Ravensburg Towerstars haben bei den Kaderplanungen zur neuen Saison mit Julian Eichinger die erste Position in der Abwehr bestätigt. Der 32-Jährige geht damit in seine vierte Saison für die Oberschwaben. Julian Eichinger wird auch in der kommenden Saison 2024/2025 eine wichtige Säule in der Ravensburger Defensive bilden. So haben die Towerstars den Vertrag mit dem gebürtigen Füssener um eine weitere Saison verlängert.

MEISTGELESEN

Bus und Bahn

Mit den Öffis zur Landesgartenschau

Region – Zur baden-württembergischen Landesgartenschau, die am 26. April in Wangen beginnt, gibt es ein umfangreiches Fahrtenangebot von Bus und Bahn. Sie laden zur schnellen und klimafreundlichen Anreise bis direkt zum Veranstaltungsgelände ein. Kombitickets bieten besonders günstige Preise. Wir haben die für unsere Leserschaft relevanten Aspekte herausgesucht.
Nachruf der Narrenzunft Aulendorf auf Klaus Wekenmann

Er hat den Menschen Freude gebracht

Aulendorf – Klaus Wekenmann ist gestorben. Er war ein begnadeter „Fasneter“, wortgewandt und schlagfertig, der in seinen närrischen Beiträgen die Dinge auf den Punkt brachte, ohne zu verletzen. Die hohe Kunst der feinen Kritik, dargeboten im Narrenkleid, beherrschte er aus dem Effeff. Im Fasnetsgetümmel war Klaus mit dem eleganten Florett unterwegs, nie mit dem schweren Säbel draufhauend. So hat er über eine lange Zeit die Aulendorfer Fasnet mitgeprägt und den Menschen Freude gebracht. Ein Qu…
Heute um 19.00 Uhr Sitzung des Bad Wurzacher Gemeinderates

Es geht um die Stellungnahme der Stadt zu Windkraft und Freiflächen-Photovoltaik

Bad Wurzach (rei) – Sehr wichtige Punkte mit Langfristwirkung für die Entwicklung der Kurstadt Bad Wurzach stehen in der heutigen Sitzung des Gemeinderates auf der Tagesordnung. Unter Tagesordnungspunkt 4  geht es um die Stellungnahme der Stadt zu Windkraft und Freiflächen-Photovoltaik, die bis zum 29. April beim Regionalverband abzugeben ist. Dabei geht es um die Frage, ob die visuelle Integrität des Wurzacher Beckens mit Blick auf das Europa-Diplom gewahrt ist. Im Mittelpunkt der Überl…
Tödlicher Unfall bei Unteressendorf

Frontalzusammenstoß mit 40-Tonner

Unteressendorf – Tödliche Verletzungen zog sich ein 28-jähriger Mann bei einem Verkehrsunfall am Samstag auf der B30 bei Unteressendorf zu.
Leserbrief

Lieber ein Kind im Kissen als auf dem Gewissen

Zur Diskussion um die Festlegung des Kreistages, in der Oberschwabenklinik keine Abtreibungen zu ermöglichen

TOP-THEMEN

Bad Wurzach (rei) – Sehr wichtige Punkte mit Langfristwirkung für die Entwicklung der Kurstadt Bad Wurzach stehen in …
Konstanz / Insel Reichenau / Altshausen – Vor 1300 Jahren ließ sich der Wanderbischof Pirmin auf eine wilde Insel im …
Unteressendorf – Tödliche Verletzungen zog sich ein 28-jähriger Mann bei einem Verkehrsunfall am Samstag auf der B30 …

VERANSTALTUNGEN

ANZEIGE
Cookie Consent mit Real Cookie Banner