Skip to main content
Reitsport

Sattelschrank selber bauen oder kaufen?



Foto: JimKnopf / Pixabay

Jeder Reiter kennt es: Man möchte sich gerne einen Sattelschrank für die Sattelkammer im Stall zulegen, weiß aber nicht genau, ob dieser gekauft oder selber gebaut sein soll. Es gibt dabei wesentliche Aspekte, die für beide Varianten sprechen, jedoch auch Nachteile.

Entscheiden Sie sich dafür, einen Sattelschrank zu kaufen, sollten Sie dafür einen hochwertigen Onlineshop für Reitsport, wie alfako.de, wählen. Hier finden Sie Sattelschränke aus verzinktem Stahl in verschiedenen Größen und mit unterschiedlichen Ausstattungen.

ANZEIGE

Vorteile Sattelschrank kaufen

Die Vorteile, einen Sattelschrank zu kaufen, liegen darin, dass der Sattelschrank innerhalb kürzester Zeit bei Ihnen eintritt. Der Schrank wird im Ganzen geliefert und muss nicht zunächst aufgebaut werden. Handwerkliches Geschick ist somit bei einem gekauften Sattelschrank nicht notwendig.

Die meisten Onlineshops für den Pferdesport verkaufen Sattelschränke aus Metall. Metall hat den Vorteil, dass es sehr robust ist und eine hohe Tragkraft aufweist. Metallschränke sind darüber hinaus nahezu einbruchsicher und schwer entflammbar. Das zeitlose und unauffällige Design lässt die Schränke mit anderen Zubehören wie mit einem Aufsatz optimal kombinieren.

ANZEIGE

Nachteile kaufen

Die Nachteile eines gekauften Sattelschranks bestehen darin, dass sie in der Regel sehr teuer und dazu ausschließlich aus Metall gefertigt sind. Metall ist zwar sehr stabil, ist aber nicht unbedingt schonend für das Leder der Reitausrüstung. Sollte sich Feuchtigkeit im Inneren des Schranks befinden, kann diese nur über kleine Luftschlitze entfliehen.

Die Restfeuchtigkeit etwa nach dem Reiten bleibt im Schrank und geht auf das Leder über. Das schadet dem Leder und kann sich zu einem idealen Nährboden für Schimmel entwickeln.

Vorteile Sattelschrank selber bauen

Einen Sattelschrank selber zu bauen hingegen bietet Ihnen die Möglichkeit, Ihren Schrank individuell und ganz nach Ihren Wünschen zu gestalten. Je nachdem, wie viel Ausrüstung und Zubehör Sie besitzen, wie viele Schubladen oder Regale Sie benötigen und wie viel Platz Sie zur Verfügung haben, können Sie die Form und Größe Ihres Sattelschranks nach Ihren Bedürfnissen anfertigen.

Bauen Sie sich einen Sattelschrank selbst, können Sie ebenfalls Holz als Material des Schranks verwenden. Holz ist freundlicher zum Leder des Reitequipments und zudem atmungsaktiv. Sollte sich Feuchtigkeit im Inneren des Sattelschrankes befinden, kann Holz die Feuchtigkeit aufnehmen und hält sie somit vom Leder fern.

Darüber hinaus ist es kostengünstiger, einen Sattelschrank selber zu bauen, als sich einen fertigen Schrank zu kaufen. Während ein hochwertiger Sattelschrank mehrere tausend Euro kosten kann, beläuft sich der Preis eines selbstgebauten Schranks auf wenige hundert Euro.

Nachteile selber bauen

Beim Selberbauen eines Sattelschranks sollte man jedoch beachten, dass hierfür eine gewisse handwerkliche Begabung notwendig ist. Den Umgang mit einem Akkuschrauber und einer Kreissäge sowie eine räumliche Vorstellungskraft und die Fähigkeit, einen Bauplan zu erstellen, sollte man beherrschen.

Holz ist außerdem recht pflegeintensiv, da man es mit einem Lackspray lackieren, vor dem Winter imprägnieren und regelmäßig mit einem feuchten Lappen abwischen sollte. Metall bedarf hingegen keiner derartig hohen Pflege.

Obendrein nimmt der Sattelschrank-Bau einige Zeit in Anspruch und wird in der Regel nicht innerhalb eines Tages fertiggestellt. Ausreichend Zeit und auch genügend Platz für den Eigenbau sollten eingeplant werden. Möchte man einen Sattelschrank selber bauen, sollte man sich dafür Hilfe von mindestens einer anderen Person suchen.




NEUESTE BEITRÄGE

Am 29. Juni ist Feuerwehrtag in Arnach

Arnacher Feuerwehr brachte Deutschlandfahne am Maibaum an

Arnach – Nachdem durch den Sturm die Spitze des Maibaums abgebrochen war, wurde heute (15.6.) mit Hilfe der Drehleiter anstelle der Maibaumspitze eine Deutschlandfahne angebracht. Diese ist von weither sichtbar. Hier ein besonderer Dank an Pascal Schmehl, der uns mit seinem Team mit der Drehleiter dabei unterstützte. Es soll wieder ein gutes Omen sein: Bereits 2014 war der Arnacher Maibaum entsprechend aufgehübscht worden; das Ende für Fußballdeutschland ist bekannt – wir wurden Weltmeister!
mit Bildergalerie
veröffentlicht am 15. Juni 2024
Allgäuer Genussmanufaktur für Staatspreis Baukultur nominiert

Christian Skrodzki bittet um Stimmen für Publikumspreis

Urlau – Bereits im Februar wurde das Heimat- und Bürgerprojekt „Allgäuer Genussmanufaktur“ in Leutkirch-Urlau für den renommierten Wettbewerb „Staatspreis Baukultur Baden-Württemberg 2024“ nominiert. Das ehrenamtlich organisierte Genossenschaftsprojekt kämpft in der Kategorie „Mischnutzung“ mit zwei Mitbewerbern um Platz 1. Eine hochkarätig besetzte Jury um die Ministerin für Landesentwicklung und Wohnen, Nicole Razavi, entscheidet darüber, wer am Ende das Rennen macht. 
Zehn namhafte Foto-Künstler stellen im Museum im Kornhaus aus

Was regionale Lichtbildner zum Thema Nostalgie zu sagen haben

Bad Waldsee – Seit Sonntag, 9.6., hängt in der Säulenhalle des Bad Waldseer Heimatmuseums eine Fotoausstellung. Zehn Fotografen haben sich mit dem Begriff „Nostalgie“ auseinandergesetzt.
mit Bildergalerie
veröffentlicht am 15. Juni 2024
Es sind noch Plätze frei

Demenzfreizeit 2024 – Ein Urlaub der besonderen Art

Kreis Ravensburg – Zum 18. Mal können Menschen mit Demenz aus dem Landkreis Ravensburg gemeinsam mit ihren pflegenden Angehörigen eine Auszeit nehmen. Anmeldungen sind noch bis 28. Juni möglich.
14. bis 16. Juni

MFG Arnach lädt zum 43. Motorradtreffen

Arnach (rei) – Die Motorradfahrergemeinschaft – kurz MFG Arnach – richtet ihr 43. Motorradtreffen aus. Am heutigen Freitag, 14. Juni, beginnt das traditionsreiche Bikerfest am idyllischen Tobelbach in der Nähe des Ziegelwerks Arnach mit einer gemütlichen Biker-Hockete. Der Haupttag ist der Samstag.

MEISTGELESEN

Hutkönigin

Nach der Erdbeerkönigin hat Bad Wurzach wieder ein gekröntes Haupt

Bad Wurzach – Nicole Schmitz-Bernt ist seit rund einem Monat für zwei Jahre die neue deutsche Hutkönigin. Sie wurde am 5. Mai in der Hut-Stadt Lindenberg von einer Jury in ihr Ehrenamt gewählt. Ein Grund, sich einmal die Person unter den stylischen Kopfbedeckungen näher anzuschauen.
14. bis 16. Juni

MFG Arnach lädt zum 43. Motorradtreffen

Arnach (rei) – Die Motorradfahrergemeinschaft – kurz MFG Arnach – richtet ihr 43. Motorradtreffen aus. Am heutigen Freitag, 14. Juni, beginnt das traditionsreiche Bikerfest am idyllischen Tobelbach in der Nähe des Ziegelwerks Arnach mit einer gemütlichen Biker-Hockete. Der Haupttag ist der Samstag.
82,8 Prozent für den Amtsinhaber

Klarer Sieg für Oberbürgermeister Hans-Jörg Henle

Leutkirch (dbsz) – Leutkirchs OB Hans-Jörg Henle wird die Große Kreisstadt weitere acht Jahre führen. Für den Amtsinhaber stimmten bei der Oberbürgermeisterwahl am 9. Juni 82,8 Prozent der 11.417 Wähler (18.273 Wahlberechtigte; Wahlbeteiligung: 62,5 Prozent). Henles Herausforderer Franz Josef Natterer-Babych kam auf 16,8 Prozent. 48 Wähler nutzten die freie Zeile zur Eintragung eines anderen Namens. Der 60-jährige Henle geht damit in seine dritte Amtszeit.
Offener Brief

Es droht die flächendeckende Industrialisierung

Sehr geehrter Herr Dr. Heine, sehr geehrte Frau Dr. Kiessling, unsere Bürger haben ein Anrecht, sachgemäß zum bevorstehenden Ausbau mit Wind- und Solaranlagen informiert zu werden, insbesondere zu dem damit verbundenen Nutzen und den damit verbundenen Eingriffen in unsere Landschaft und Lebensräume.  Hierzu möchte ich Sie am 18. Juni um 19.00 Uhr in die Festhalle in Eintürnenberg einladen, Näheres unter www.diebildschirmzeitung.de/allgaeu-oberschwaben/bad-wurzach/vortraege-zu-windkr…
von Dr. Wolfgang Hübner
veröffentlicht am 11. Juni 2024
Am 29. Juni ist Feuerwehrtag in Arnach

Arnacher Feuerwehr brachte Deutschlandfahne am Maibaum an

Arnach – Nachdem durch den Sturm die Spitze des Maibaums abgebrochen war, wurde heute (15.6.) mit Hilfe der Drehleiter anstelle der Maibaumspitze eine Deutschlandfahne angebracht. Diese ist von weither sichtbar. Hier ein besonderer Dank an Pascal Schmehl, der uns mit seinem Team mit der Drehleiter dabei unterstützte. Es soll wieder ein gutes Omen sein: Bereits 2014 war der Arnacher Maibaum entsprechend aufgehübscht worden; das Ende für Fußballdeutschland ist bekannt – wir wurden Weltmeister!
mit Bildergalerie
veröffentlicht am 15. Juni 2024

TOP-THEMEN

Arnach – Nachdem durch den Sturm die Spitze des Maibaums abgebrochen war, wurde heute (15.6.) mit Hilfe der Drehleite…
Bad Waldsee – Seit Sonntag, 9.6., hängt in der Säulenhalle des Bad Waldseer Heimatmuseums eine Fotoausstellung. Zehn …
Sehr geehrter Herr Dr. Heine, sehr geehrte Frau Dr. Kiessling, unsere Bürger haben ein Anrecht, sachgemäß zum bevorst…

VERANSTALTUNGEN