Skip to main content
Pressemitteilung der Oberschwabenklinik

Prof. Jörn Zwingmann bringt Kindertraumatologie im Land voran



Foto: OSK
Prof. Dr. Jörn Zwingmann.

Ravensburg – Der Chefarzt für Unfallchirurgie und Orthopädie initiiert Kurs für die Fortbildung und Zusatzbezeichnung Kindertraumatologie.

Nicht nur die optimale Versorgung von Erwachsenen liegt Prof. Dr. Jörn Zwingmann, dem Chefarzt für Orthopädie und Unfallchirurgie am St. Elisabethen-Klinikum in Ravensburg, am Herzen. Kinder und Heranwachsende und die spezifischen Besonderheiten in der Diagnostik und Therapie von muskuloskelettalen Verletzungen sind ihm ebenso wichtig.

ANZEIGE

Die klassischen Verletzungen in der Kindertraumatologie sind unter anderem handgelenksnahe Frakturen, die meist konservativ, also nicht-operativ behandelt werden, sowie ellenbogengelenksnahe Frakturen des Oberarms, die häufig operiert werden müssen. Zumeist kommen sie durch Stürze, Sport- oder Fahrradunfälle zustande und bedürfen spezieller Behandlung.

„Die Kindertraumatologie hat extrem viele Besonderheiten, die wir in der Erwachsenenmedizin nicht kennen“, sagt Prof. Zwingmann. „Bei einem wachsenden Skelett gibt es Wachstumsfugen, also Bereiche am Ende des Knochens, an denen er größer wird. Und durch diese Fugen gibt es immer auch ein natürliches Korrekturpotenzial bei spezifischen Verletzungen.

Es gibt Verletzungen, die können sich auch auswachsen, also sich durch das Wachstum von selbst begradigen. Andere allerdings nicht, und die müssen dann operiert werden.“ Die OP-Methoden sind dabei laut des Chefarztes zumeist grundverschieden im Vergleich zu Erwachsenen: „Es wird viel mit titanelastischen Nägeln (TENs oder ESIN) operiert und stabilisiert, etliche OP-Verfahren sind speziell für Kinder und Heranwachsende konzipiert. Die muss man kennen, lernen und anwenden können.“

ANZEIGE

Prof. Zwingmann trifft sich jährlich mehrmals mit den 30 bis 40 führenden deutschen Kinderorthopäden, -chirurgen und –traumatologen in der Sektion Kindertraumatologie der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie (DGU). Diese Arbeitsgruppe hat nun in den letzten Jahren einen sechsteiligen Fortbildungskurs mit theoretischen und praktischen Inhalten erstellt, den Ärzte mit Interesse für Kindertraumatologie besuchen können und mit einem Zertifikat und einer Zusatzbezeichnung der DGU abschließen können. Als Instruktor für diesen Kurs war Prof. Zwingmann somit einer der ersten in Deutschland, der offiziell das entsprechende Zertifikat erhalten hat.

„Ziel unserer Arbeitsgruppe und der neuen Fortbildung ist es, die operative und konservative Therapie von muskuloskelettalen Verletzungen von Kindern und Jugendlichen mit stetigem Wissensaustausch und regelmäßigen Schulungen weiter in Deutschland zu verbessern und damit die Qualität in der Therapie für verunfallte Kinder und Jugendliche zu steigern“, sagt Prof. Zwingmann. „In unserer Gruppe arbeiten wir auch wissenschaftliche Fragestellungen auf, geben Therapieempfehlungen heraus und haben nun nach mehreren Jahren der Planung und Vorbereitung den neuen Kurs erstellt mit sechs Modulen.

Drei davon können vor der Facharztprüfung absolviert werden, die weiteren müssen danach folgen. Wer zusätzlich eine gewisse Anzahl von durchgeführten Operationen nachweisen kann und die finale mündliche Prüfung besteht, hat die Zusatzbezeichnung für Kindertraumatologie erworben“, so der Chefarzt. „Wir wollen diese kindertraumatologische Kompetenz auf hohem Niveau schärfen, deshalb werde ich mich auch weiterhin als Ausbilder einbringen.“

Der Chefarzt dürfte nicht der einzige Kindertraumatologie-Spezialist mit Zusatzqualifikation an der Oberschwabenklinik bleiben. Auch Oberärztin Dr. Sylvia Reinhardt aus seinem Team absolviert derzeit den Lehrgang und verfügt über eine große Expertise auf dem Gebiet der Kindertraumatologie.




NEUESTE BEITRÄGE

Zehn namhafte Foto-Künstler stellen im Museum im Kornhaus aus

Was regionale Lichtbildner zum Thema Nostalgie zu sagen haben

Bad Waldsee – Seit Sonntag, 9.6., hängt in der Säulenhalle des Bad Waldseer Heimatmuseums eine Fotoausstellung. Zehn Fotografen haben sich mit dem Begriff „Nostalgie“ auseinandergesetzt.
mit Bildergalerie
veröffentlicht am 15. Juni 2024
Allgäuer Genussmanufaktur für Staatspreis Baukultur nominiert

Christian Skrodzki bittet um Stimmen für Publikumspreis

Urlau – Bereits im Februar wurde das Heimat- und Bürgerprojekt „Allgäuer Genussmanufaktur“ in Leutkirch-Urlau für den renommierten Wettbewerb „Staatspreis Baukultur Baden-Württemberg 2024“ nominiert. Das ehrenamtlich organisierte Genossenschaftsprojekt kämpft in der Kategorie „Mischnutzung“ mit zwei Mitbewerbern um Platz 1. Eine hochkarätig besetzte Jury um die Ministerin für Landesentwicklung und Wohnen, Nicole Razavi, entscheidet darüber, wer am Ende das Rennen macht. 
Es sind noch Plätze frei

Demenzfreizeit 2024 – Ein Urlaub der besonderen Art

Kreis Ravensburg – Zum 18. Mal können Menschen mit Demenz aus dem Landkreis Ravensburg gemeinsam mit ihren pflegenden Angehörigen eine Auszeit nehmen. Anmeldungen sind noch bis 28. Juni möglich.
14. bis 16. Juni

MFG Arnach lädt zum 43. Motorradtreffen

Arnach (rei) – Die Motorradfahrergemeinschaft – kurz MFG Arnach – richtet ihr 43. Motorradtreffen aus. Am heutigen Freitag, 14. Juni, beginnt das traditionsreiche Bikerfest am idyllischen Tobelbach in der Nähe des Ziegelwerks Arnach mit einer gemütlichen Biker-Hockete. Der Haupttag ist der Samstag.
Am Dienstag, 18. Juni

AOK Bodensee-Oberschwaben lädt Kinder auf die Landesgartenschau nach Wangen ein

Wangen – Auf ihrer bundesweiten Theatertour macht Henrietta auch in Wangen im Allgäu halt. Das AOK-Kindertheaterstück „Henrietta und die Ideenfabrik” ist am Dienstag, 18. Juni, auf der Landesgartenschau in Wangen zu sehen.

MEISTGELESEN

Hutkönigin

Nach der Erdbeerkönigin hat Bad Wurzach wieder ein gekröntes Haupt

Bad Wurzach – Nicole Schmitz-Bernt ist seit rund einem Monat für zwei Jahre die neue deutsche Hutkönigin. Sie wurde am 5. Mai in der Hut-Stadt Lindenberg von einer Jury in ihr Ehrenamt gewählt. Ein Grund, sich einmal die Person unter den stylischen Kopfbedeckungen näher anzuschauen.
82,8 Prozent für den Amtsinhaber

Klarer Sieg für Oberbürgermeister Hans-Jörg Henle

Leutkirch (dbsz) – Leutkirchs OB Hans-Jörg Henle wird die Große Kreisstadt weitere acht Jahre führen. Für den Amtsinhaber stimmten bei der Oberbürgermeisterwahl am 9. Juni 82,8 Prozent der 11.417 Wähler (18.273 Wahlberechtigte; Wahlbeteiligung: 62,5 Prozent). Henles Herausforderer Franz Josef Natterer-Babych kam auf 16,8 Prozent. 48 Wähler nutzten die freie Zeile zur Eintragung eines anderen Namens. Der 60-jährige Henle geht damit in seine dritte Amtszeit.
14. bis 16. Juni

MFG Arnach lädt zum 43. Motorradtreffen

Arnach (rei) – Die Motorradfahrergemeinschaft – kurz MFG Arnach – richtet ihr 43. Motorradtreffen aus. Am heutigen Freitag, 14. Juni, beginnt das traditionsreiche Bikerfest am idyllischen Tobelbach in der Nähe des Ziegelwerks Arnach mit einer gemütlichen Biker-Hockete. Der Haupttag ist der Samstag.
Offener Brief

Es droht die flächendeckende Industrialisierung

Sehr geehrter Herr Dr. Heine, sehr geehrte Frau Dr. Kiessling, unsere Bürger haben ein Anrecht, sachgemäß zum bevorstehenden Ausbau mit Wind- und Solaranlagen informiert zu werden, insbesondere zu dem damit verbundenen Nutzen und den damit verbundenen Eingriffen in unsere Landschaft und Lebensräume.  Hierzu möchte ich Sie am 18. Juni um 19.00 Uhr in die Festhalle in Eintürnenberg einladen, Näheres unter www.diebildschirmzeitung.de/allgaeu-oberschwaben/bad-wurzach/vortraege-zu-windkr…
von Dr. Wolfgang Hübner
veröffentlicht am 11. Juni 2024
OB Henle gegenüber SWR4: Urlau hat gehalten

Videos vom Wasser

Riedlings-Bauhofen / Urlau (rei) – Leser haben uns kurze Clips zukommen lassen, die die Hochwasser-Problematik an zwei markanten Stellen zeigen: im Bereich Riedlings-Bauhofen und am Hochwasserrückhaltebecken bei Urlau. Gegenüber dem SWR zeigte sich Leutkirchs OB Henle erleichtert darüber, dass das Urlauer Hochwasserschutzsystem dem Jahrhunderthochwasser 2024 standgehalten habe. Dennoch seien weitere Ausbau- und Sicherungsmaßnahmen anzustreben.

TOP-THEMEN

Bad Waldsee – Seit Sonntag, 9.6., hängt in der Säulenhalle des Bad Waldseer Heimatmuseums eine Fotoausstellung. Zehn …
Sehr geehrter Herr Dr. Heine, sehr geehrte Frau Dr. Kiessling, unsere Bürger haben ein Anrecht, sachgemäß zum bevorst…
Leutkirch (dbsz) – Leutkirchs OB Hans-Jörg Henle wird die Große Kreisstadt weitere acht Jahre führen. Für den Amtsin…

VERANSTALTUNGEN