Skip to main content
Polizeibericht

Polizeipräsidium Ravensburg stellt Kriminalstatistik 2023 vor



Landkreis Ravensburg-Sigmarringen-Bodenseekreis –
+++ Gesamtzahl der Straftaten entgegen des Landestrends leicht rückläufig
+++ Kriminalitätsniveau deutlich niedriger als in Land und Bund
+++ Zwei Drittel aller Straftaten werden aufgeklärt – Aufklärungsquote deutlich über dem Landesschnitt
+++ Betrug rückläufig, Raub- und Diebstahlsdelikte angestiegen
+++ Einbruchskriminalität nach wie vor auf niedrigem Niveau
+++ Straftaten gegen die sexuelle Selbstbestimmung auf Allzeithoch
+++ Erneut mehr Gewalt gegen Polizeibeamte

“Das Jahr 2023 war im Zuständigkeitsbereich des Polizeipräsidiums Ravensburg geprägt von einem leichten Rückgang der Gesamtzahl aller Straftaten. Im Gegensatz dazu weist der Landestrend mit einem Plus von über acht Prozent einen deutlichen Anstieg auf”, betonte Polizeipräsident Uwe Stürmer anlässlich der Vorstellung des Sicherheitsberichts des Polizeipräsidiums Ravensburg bei einer Pressekonferenz am Freitag, 12.04.24. Der Leiter der Kriminalpolizeidirektion Friedrichshafen, Leitender Kriminaldirektor Alexander Dürr, ergänzt: “Außerdem konnte die Aufklärungsquote nochmals leicht gesteigert werden, sodass im vergangenen Jahr zwei Drittel aller Straftaten aufgeklärt werden konnten und wir mit 66,8 Prozent auch hier über dem Landesschnitt von 63,5 Prozent lagen. Diese positiven Zahlen sind auch das Resultat der äußerst engagierten Arbeit all unserer Kolleginnen und Kollegen der Schutz- und Kriminalpolizei, die tagtäglich durch ihren Einsatz zu der vergleichsweise guten Sicherheitslage in den drei Landkreisen Ravensburg, Sigmaringen und Bodenseekreis beitragen, für die das Polizeipräsidium Ravensburg zuständig ist,” so der Kripochef.

ANZEIGE

Polizeipräsident Stürmer weiter: “An dieser Tatsache ändert auch die jüngste Häufung mehrerer schwerer Straftaten in der ersten Aprilwoche nichts. So lag die Kriminalitätsbelastung pro Einwohner, die sogenannte Häufigkeitszahl, mit 4.599 im Jahresschnitt um fast 13 Prozent unter dem Landesschnitt (5.272). Im Vergleich zur bundesweit registrierten Häufigkeitszahl von 7.042 wurde im Zuständigkeitsbereich des Polizeipräsidiums Ravensburg eine sogar um rund 35 Prozent geringere Kriminalitätsbelastung registriert. Auch wenn die jüngsten spektakulären Straftaten das Sicherheitsgefühl der Bevölkerung nachvollziehbar beeinträchtigen, so belegt der Vergleich mit der Kriminalstatistik des Landes und des Bundes, dass wir am Bodensee und in Oberschwaben in der Gesamtschau nach wie vor in einer sehr sicheren Region leben.”

In dem über vierzigseitigen Sicherheitsbericht, der im Internet auf der Homepage des Polizeipräsidiums Ravensburg unter https://ppravensburg.polizei-bw.de/polizeipraesidium-ravensburg/statistiken/ öffentlich abrufbar ist, stellt die Polizei jährlich die Entwicklung der aktuellen Sicherheitslage dar. Durch eine detaillierte grafische Aufbereitung der verschiedenen Deliktsfelder und der Tatverdächtigen, ergänzt um Erläuterungen, wird die Kriminalitätsbelastung in der Region Bodensee-Oberschwaben transparent abgebildet. Die Zahlen sollen die Möglichkeit geben, sich objektiv und faktenbasiert über die tatsächliche Kriminalitätslage zu informieren.

ANZEIGE

Der Sicherheitsbericht erscheint wie jedes Frühjahr kurz nach der Veröffentlichung der landesweiten Polizeilichen Kriminalstatistik durch das Innenministerium Baden-Württemberg.




NEUESTE BEITRÄGE

Deine Karriere-Challenge!

Sommer der Berufsausbildung gestartet

Ulm – Eine duale Ausbildung ist attraktiv und bietet hervorragende Karrierechancen. Aber die richtige Entscheidung für einen Ausbildungsberuf zu treffen, erfordert umfassende Informationen und Vorbilder. Infos gibt es auf der IHK-Lehrstellenbörse (www.ihk-lehrstellenboerse.de) und bei der „Nacht der Ausbildung – Deine Karrierechallenge!“ am 20. Juni im Roxy Ulm.
Großartiges Sommer-Spektakel von 26. Juli bis 3. August

Das Theaterfestival Isny lockt

Isny – In der ersten Sommerferienwoche von Bayern und Baden-Württemberg heißt es wieder: Glücksmomente sammeln beim Theaterfestival Isny.
Fetisch-Party im „Douala“ in Ravensburg

Strafanzeige wegen drohenden öffentlichen Ärgernisses gestellt

Ravensburg (rei) – Stefan Weinert, Bürger Ravensburgs, bekannt als ehemaliger Betreiber eines regionalpolitischen Blogs, hat am 23. Mai Strafanzeige gegen den Betreiber des Ravensburger Lokals „Douala“ und prophylaktisch gegen jene Personen, die bei einer auf 29. Mai angesetzten sogenannten Fetisch-Party in jenem Lokal Geschlechtsverkehr ausüben, erstattet.
Service des Landes

Erklärvideos zur Kommunalwahl und Europawahl veröffentlicht

Europawahl – Zur Kommunalwahl und Europawahl am 9. Juni hat das Land Erklärvideos in Leichter Sprache und Gebärdensprache veröffentlicht. Dies soll insbesondere Menschen mit Behinderungen darin bestärken, ihr aktives Wahlrecht zu nutzen.
Friedenswanderung in Temeswar/Rumänien

Kolpingsfamilie Bad Waldsee war begeistert dabei

Bad Waldsee – Wandern und Beten für den Frieden war das Motto der 55. Internationale Kolping-Friedenswanderung, die in Temeswar in Rumänien vom 9. bis 12. Mai stattgefunden hat. Die Kolpingsfamilie Bad Waldsee war mit einer Gruppe von acht Personen vertreten. 

MEISTGELESEN

Franz Xaver Miller pfeift noch mit 88 Jahren

60 Jahre Schiedsrichter – “Xare” hat wohl den deutschen Rekord

Arnach – Xare Miller ist mit einer 60-jährigen Schiedsrichterkarriere und mehr als 1200 Spielen auf dem Buckel ein bundesweites einmaliges Exemplar von einem Schiedsrichter, einer der absolut zum Vorbild taugt. Entsprechend gefeiert wurde der Jubilar bei der Jahreshauptversammlung des SV Arnach, aber noch einmal direkt vor dem Anpfiff des Spieles Lokalderbys Arnach II gegen Immenried II am Samstag, 19. Mai.
mit Bildergalerie
veröffentlicht am 21. Mai 2024
Oldtimerfreunde Schemmerhofen

Motorradsegnung beim Wurzacher Schloss

Schemmerhofen/Bad Wurzach – Im Rahmen eines Motorradclubausfluges besuchten die Oldtimerfreunde Schemmerhofen auch Bad Wurzach, insbesondere das Wurzacher Schloss, in dessen Innenhof der Salvatorianer Pater Eugen Kloos die Motorräder und die sie begleitenden Pkws , darunter einen Käfer, der beinahe aus der Brezelfenster-Generation stammt, für eine unfallfreie Saison segnete.
mit Bildergalerie
veröffentlicht am 20. Mai 2024
Fetisch-Party im „Douala“ in Ravensburg

Strafanzeige wegen drohenden öffentlichen Ärgernisses gestellt

Ravensburg (rei) – Stefan Weinert, Bürger Ravensburgs, bekannt als ehemaliger Betreiber eines regionalpolitischen Blogs, hat am 23. Mai Strafanzeige gegen den Betreiber des Ravensburger Lokals „Douala“ und prophylaktisch gegen jene Personen, die bei einer auf 29. Mai angesetzten sogenannten Fetisch-Party in jenem Lokal Geschlechtsverkehr ausüben, erstattet.
29 Jahre alter Transporter-Fahrer übersah den Zug

Bahnunfall fordert Todesopfer

Überlingen / Bodenseekreis – Am Mittwochmorgen kurz nach 8 Uhr hat sich auf der Bahnstrecke zwischen Uhldingen-Mühlhofen und Überlingen ein schwerer Unfall ereignet.
Im Biohof Bohner in Kohhaus

Stallgespräch: Landwirtschaft trifft Politik

Bad Waldsee – Rund 30 Bauern und Bäuerinnen, Verbandsvertreter/innen und Interessierte waren der Einladung des Grünen Ortsverbands Bad Waldsee auf den Biohof Bohner in Kohhaus gefolgt. Initiiert hatte das „Stallgespräch“ Kreisrätin und Kreistagskandidatin Elke Müller.

TOP-THEMEN

Stellungnahme des Vorsitzenden der AG Heimatpflege

Das unverstellte Landschaftsbild ist unser Kapital

Der Regionalverband Bodensee-Oberschwaben hat Vorranggebiete für Windenergie und Photovoltaik im Entwurf festgelegt. …
Baden-Württemberg – Am 9. Juni ist Kommunalwahl. Sie ist entscheidend für den Umwelt- und Naturschutz, schreibt der B…
Arnach – Xare Miller ist mit einer 60-jährigen Schiedsrichterkarriere und mehr als 1200 Spielen auf dem Buckel ein bu…

VERANSTALTUNGEN