Skip to main content
Sechs der sieben hatten die Traumnote 1,0

OSK gratuliert PJ-Studenten mit Traumnoten zum dritten Staatsexamen



Foto: OSK
Ein herausragender PJ-Jahrgang mit Traumnoten.

Ravensburg – Sechs Studenten erhielten die Traumnote 1,0, eine/r eine starke 2,0 – die Oberschwabenklinik hat im Ravensburger St. Elisabethen-Klinikum einem herausragenden PJ-Jahrgang zum dritten Staatsexamen gratuliert. Das Septett darf sich damit ab sofort Ärztin und Arzt nennen, Ernst und Verantwortung des Medizinerlebens beginnen damit erst richtig.

Zwei der sieben Absolventen (fünf Frauen, zwei Männer) haben bereits Verträge als Assistenzärzte bei der OSK unterschrieben: Zhanna Osovski, die aus Baienfurt stammt, verstärkt künftig das Team von Chefarzt Prof. Dr. Dietmar Bengel in der Neurologie, Carlos Heinisch das Team von Prof. Dr. Peter Klare in der Inneren Medizin 1. Auch weitere Absolventen könnten noch bei der Oberschwabenklinik bleiben.

ANZEIGE

Im Beisein von zahlreichen Chefärzten und des kaufmännischen Direktors Ulrich Hornstein, Mitglied der OSK-Geschäftsleitung, wurden die kurz zuvor erst Geprüften geehrt und mit offenen Armen verabschiedet. „Es ist eine Ehre für mich, hier stehen zu dürfen. Sie wurden hier hervorragend ausgebildet und sind damit überall begehrt, natürlich zuvorderst bei uns“, sagte Ulrich Hornstein. „Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie der OSK die Treue halten, ob jetzt oder in der Zukunft. Wir erinnern uns gerne an diejenigen, die bei uns den Abschluss gemacht haben.“

Auch Prof. Dr. Karolin Thiel, die neue Chefärztin der Allgemein-, Viszeral- und Thoraxchirurgie, war hoch erfreut über den talentierten Nachwuchs, den sie als PJ-Beauftragte noch kurz betreuen durfte. „Es ist ein wunderbarer und sehr spezieller Tag für Sie. Sie haben bereits so viel erreicht, und es geschafft zu haben, Arzt zu werden, ist ein ganz besonderes Gefühl“, sagte die Tübingerin. Was einen guten Arzt ausmacht? „Er muss Mensch sein, Mensch bleiben, er braucht Empathie, und er braucht auch Augenhöhe“, erklärte Prof. Thiel. „Alle Menschen wollen und sollten wertgeschätzt werden, gerade und umso mehr auch die erkrankten.“

Die PJ-Studenten waren voll des Lobes über die Ausbildung an der OSK. „Es gibt überdurchschnittlich viele Lehrvisiten hier und Studenten-Unterricht, das ist wirklich außergewöhnlich und ein Standortvorteil für Ravensburg im Vergleich zu anderen Kliniken“, sagten Zhanna Osovski und Carlos Heinisch. Und ein weiterer Standortvorteil sei Sabine Selg aus dem Sekretariat der Chirurgie, die sich seit Jahrzehnten rührend um die PJ-Studenten der OSK kümmert und unter viel Beifall Blumen überreicht bekam.

Das Praktische Jahr umfasst eine zusammenhängende klinisch-praktische Ausbildung von insgesamt 48 Wochen in den Pflichtfächern Chirurgie und Innere Medizin sowie wahlweise in einem anderen klinisch-praktischen Fach oder Allgemeinmedizin (je 16 Wochen). In den insgesamt 15 Monaten bei der OSK absolvierten die PJ-Studenten zahllose Praxiskurse sowie theoretischen wie praktischen Unterricht, der an der OSK nach dem Themenkatalog und dem PJ-Logbuch der Universität Ulm gehalten wird. Neben der täglichen Arbeit auf den Stationen kam auch das Handwerk etwa in Form von chirurgischen Naht- und Knotenkursen, Gips- und Verbandkursen, Sonographie-Seminaren sowie Notfallmedizin und Reanimationslehrgängen nicht zu kurz.




NEUESTE BEITRÄGE

Anmeldung bis 1. Juli

Gospelworkshop mit Auftritt auf der Gartenschau

Wangen – “Es gospelt wieder”- so lautet das Motto eines neuen Gospelworkshops am 20. und 21. September im Gemeindehaus der Evangelischen Stadtkirche in Wangen (Bahnhofweg 4). Unter der Leitung von Pfarrerin i. R. Helena Rauch und Dirigent Rainer Möser sind alle eingeladen, die gerne singen. Auch Männerstimmen sind sehr willkommen. Notenkenntnisse sind von Vorteil, aber nicht Bedingung.
Freitag, 21. Juni

Opernerlebnis für Kinder

Isny – Das diesjährige Isny Opernfestival präsentiert am Freitag, 21. Juni, um 18.00 Uhr „Die Mainacht“ als Opern-Inszenierung speziell für Kinder.
Examen bestanden

Die Oberschwabenklinikfreut sich mit elf neuen Ärzten

Ravensburg – Eine komplette Mannschaft neuer Mediziner ist kürzlich im Ravensburger St. Elisabethen-Klinikum geehrt worden. Gleich elf PJ-Studenten feierten ihr bestandenes drittes Examen an der Oberschwabenklinik; für die neun neuen Ärztinnen und zwei neuen Ärzte beginnen Ernst und Verantwortung des Kliniklebens damit erst richtig.
Am Mittwoch, 10. Juli, 19.00 bis 20.30 Uhr

Geführte Biberwanderung Beuren/Taufach-Fetzach-Moos

Isny – Die Biber um Isny sind in aller Munde. Welche Bedeutung haben die Biber für das Ökosystem und wie ist ihre Lebensweise? Bei der geführten Wanderung mit Rudolf Dilger folgen Sie den Spuren der Biber und erfahren mehr über die besonderen Tiere.
25-Jähriger hat auf Familienangehörigen geschossen

Tötungsdelikt bei Waldburg

Waldburg – Ermittlungen wegen eines Tötungsdelikts hat das Kriminalkommissariat Ravensburg gegen einen 25-Jährigen eingeleitet, der im Verdacht steht, am Dienstagvormittag einen 85-jährigen Familienangehörigen in dessen Wohnhaus bei Waldburg erschossen zu haben. Der 25-Jährige wählte kurz nach der Tat selbst den Notruf und wurde von Polizeibeamten ohne Gegenwehr festgenommen. Die Tatwaffe beschlagnahmten die Ermittler. Das Motiv ist noch unklar.

MEISTGELESEN

Am 29. Juni ist Feuerwehrtag in Arnach

Arnacher Feuerwehr brachte Deutschlandfahne am Maibaum an

Arnach – Nachdem durch den Sturm die Spitze des Maibaums abgebrochen war, wurde heute (15.6.) mit Hilfe der Drehleiter anstelle der Maibaumspitze eine Deutschlandfahne angebracht. Diese ist von weither sichtbar. Hier ein besonderer Dank an Pascal Schmehl, der uns mit seinem Team mit der Drehleiter dabei unterstützte. Es soll wieder ein gutes Omen sein: Bereits 2014 war der Arnacher Maibaum entsprechend aufgehübscht worden; das Ende für Fußballdeutschland ist bekannt – wir wurden Weltmeister!
mit Bildergalerie
veröffentlicht am 15. Juni 2024
Kommentar

Der Fall Allgaier

Sie hatte das drittbeste aller 22 CDU-Kandidaten. 10 Stadträte stellt die CDU im neuen Bad Wurzacher Gemeinderat. Sieben der 10 Gewählten haben weniger Stimmen als sie erhalten. Dennoch sitzt sie nicht im neugewählten Gemeinderat. Die Rede ist von Sibylle Allgaier, die mit 3105 Stimmen mehr Wählervoten auf sich vereinigen konnte als ihre Listen-Kollegen aus Dietmanns und Ziegelbach zusammen, welche mit 1347 respektive 1358 jeweils einen Sitz im neuen Rat zugeteilt bekamen. Wie kommt so …
von Gerhard Reischmann
veröffentlicht am 16. Juni 2024
Arnacher Motorradtreffen fand zum 43. Mal statt

Boxenstopp diesmal am Schafsbrunnen

Arnach – Die Motorradfahrergemeinschaft – kurz MFG Arnach – richtete ihr 43. Motorradtreffen aus. Zu den Highlights gehört immer die gemütliche Biker-Hockete am Freitagabend, mit der alljährlich das traditionsreiche Bikerfest am idyllischen Tobelbach an der Straße zum  Ziegelwerk Arnach eröffnet wird. Am Samstag ist immer Dorfrundfahrt, eher der Bikers-Rock das Gelände am Bach beben lässt.
mit Bildergalerie
veröffentlicht am 16. Juni 2024
Clip von Joachim Schnabel

Video vom Biker-Treffen in Arnach

Arnach (rei) – Joachim Schnabel, passionierter Amateur-Filmer aus Arnach, hat auf Youtube ein Video vom Bikertreffen in Arnach veröffentlicht. Im Mittelpunkt steht die legendäre Dorfrundfahrt. Das von der Motorradfahrer-Gemeinschaft Arnach e. V. alljährlich ausgerichtete Treffen fand heuer zu 43. Mal statt. Der 1978 gegründete Club hat 61 Mitglieder. Nachstehend der Link zum Video.
Am 7. und 12 Juli

Vorschau auf das Heilig-Blut-Fest in Bad Wurzach

Bad Wurzach – Am 12. Juli ist heuer der Bad Wurzacher Blutfreitag. Am Sonntag zuvor, am 7. Juli, stimmen sich die Gläubigen mit einer feierlichen Lichterprozession auf das große Glaubensfest ein. Pater Konrad Werder, Superior des Salvatorianerkonvents auf dem Gottesberg, schreibt in seiner Vorschau Folgendes:

TOP-THEMEN

Waldburg – Ermittlungen wegen eines Tötungsdelikts hat das Kriminalkommissariat Ravensburg gegen einen 25-Jährigen ei…
In Leutkirch sind die Friedhofsgebühren erhöht worden. Ein heißes Thema. Sind die Gebühren zu hoch? Oder gar zu niedr…
Kommentar

Der Fall Allgaier

Sie hatte das drittbeste aller 22 CDU-Kandidaten. 10 Stadträte stellt die CDU im neuen Bad Wurzacher Gemeinderat. Sie…

VERANSTALTUNGEN