Skip to main content
Oberschwabenschau

Mehr Bühnen, mehr Programm



Ravensburg – Drei Bühnen gibt es dieses Jahr auf der Oberschwabenschau. Mit vielen Infos zu Energieeffizienz und Gesundheit, Land- und Forstwirtschaft, außerdem mit Unterhaltung und Musik: Mittags sind Konzerte, von Blasmusik über Schlager bis hin zu Pop-Bands. Es gibt etliche neue Angebote: so das Allgäuer Genussdorf, ein Projekt von Christian Skrodzki.

Fürs Messe-Wochenende wurde mit Vereinen und Zirkus ein bunter Mix für Familien organisiert. 130 Programmpunkte sind es diesmal, mehr als je zuvor. Dicht an dicht getaktet in fünf Messetagen: Die Oberschwabenschau dauert dieses Jahr von Mittwoch, 18. Oktober, bis Sonntag, 22. Oktober, genau gleich lang wie ihre Schwestermesse Agraria Oberschwaben. Beide Messen sind täglich von 9.00 bis 18.00 Uhr geöffnet.

ANZEIGE

Die Südbühne am 18. und 19. Oktober

Die Halle 14 findet man im Süden des fast 50.000 Quadratmeter großen Messegeländes, unweit der Oberschwabenhalle. Dort wird in diesen Tagen die Süd-Bühne aufgebaut. Die Bühne, auf der es an den ersten beiden Messetagen vor allem um Forst und Wald gehen wird. Wer immer schon wissen wollte, wie die neue Trendsportart „Stihl Timbersports“ aussieht, also Sport-Holzfällen: Sechs Mal kann man Andreas Auernhammer und Christoph Lang bei Vorführungen zuschauen. Die beiden treten sonst bei deutschen und internationalen Wettkämpfen an. Zu sehen ist auf dieser Bühne auch, wie aus Baumstämmen Bierbänke werden und wie der Motorsägen-Künstler Michael Tamoszus an Skulpturen arbeitet. Außerdem erfahren die Gäste, wie man gefahrlos mit einer Motorsäge umgeht, und lernen einen
fernbedienbaren Keil kennen, um Bäume sicherer zu fällen. Eine Modenschau zeigt, welche neuen, praktischen Outfits es für Waldarbeiten gibt.

Die Südbühne am 21./22. Oktober

Am Samstag und Sonntag (21./22.Oktober) wird die Süd-Bühne zum Anziehungspunkt für junge Leute
und Familien: Am Samstagmorgen ab 10.00 Uhr ist Tag der Landjugend, gefolgt vom Tag der Vereine ab 11.30 Uhr, für den sich Vereine aus der Region angemeldet haben. Bis zum Abend zeigen sie beispielsweise Kampfsport, Turnen und Tanz. Am Sonntag startet die Süd-Bühne mit Kinderprogramm: zuerst einem Kinderzirkus zum Mitmachen, dann einer Seifenblasenshow. Ab 13.00 Uhr wird es rockiger. Insgesamt vier Bands werden dabei sein. Den Start übernimmt Brassmusix, eine Urban-Brass-
Band aus der Biberacher Gegend. Es folgen drei Bands, die das Popbüro Bodensee Oberschwaben unterstützt: Polarhertz, Post Pacific und staying outside.

ANZEIGE

Musik in Halle 9

Noch mehr Musik wird es, wie jedes Jahr, in Halle 9 geben: Dort auf der Grünen Bühne empfängt Dirk Polzin zum Mittagessen musikalische Gäste, während die Landfrauen ihre Hochzeitssuppen und Salatteller servieren. Polka-Kaiser und Chris Metzger von der Höri werden am Mittwoch erwartet. Für Donnerstag haben sich die Durlesbacher Musikanten und Janis Nikos angekündigt. Am Freitag gehört die Bühne den Flotten Grenzlern sowie Bettina und Patricia. Am Samstag spielt die Kapelle der
Landjugend Württemberg-Hohenzollern, außerdem tritt Michaela Zondler auf. Den Sonntag übernehmen die Bauernkapelle Oberschwaben und Marcella Carin.

Fachgespräche in Halle 9

Auch jeden Vormittag und Nachmittag ist was los auf der Grünen Bühne: beispielsweise am Mittwoch um 15.00 Uhr ein Fachgespräch des Bauernverbands Allgäu-Oberschwaben über „Power vom Bauer“, also Agri-Photovoltaik, Biomethan und Nahwärme aus Biogas. Am Donnerstag um 15.00 Uhr gibt es ein weiteres Fachgespräch dazu mit Vertretern aus Politik und Verbänden. Die Landfrauen kümmern sich am Freitag um 15.00 Uhr um den heimischen Garten als Energiequelle.

Rukwied kommt

Am Sonntagmorgen beginnt die traditionsreiche Bauernkundgebung
um 9.30 Uhr: Festredner ist der Präsident des Deutschen Bauernverbands Joachim
Rukwied.

Halle 1: Energie und Gesundheit

Zwei Themenschwerpunkte sind es in Halle 1, der Oberschwabenhalle: Dort gibt es –
passend zur benachbarten Sonderschau Energieeffizienz – täglich etliche Vorträge
rund um Energiesparen, Wärmepumpen, Photovoltaik und Solarwärme, zu den
aktuellsten Förderprogrammen, außerdem über Solarparks und Agri-PV. Hier ist
richtig, wer bauen oder sanieren will, aber auch, wer in der Landwirtschaft neue
Wege sucht. Hinzu kommen Vorträge zu weiteren Fragen rund ums Bauen und
Sanieren, beispielsweise barrierefreie Bad-Gestaltung oder Trinkwasser-Qualität.
Zum zweiten Themenschwerpunkt gibt es Vorträge rund um Gesundheits-Fragen
und Lebensqualität im Alter. Man wird vor Schock-Anrufen und Enkeltricks gewarnt,
kann sich über Demenz informieren, über Pflegestützpunkte in der Region und die
Hilfen von Hospiz oder Sterbebegleitung.

Skrodzkis Genussdorf

Die Halle 15 lockt das Allgäuer Genussdorf, ein Projekt des Leutkirchers Christian Skrodzki.
In der italienischen Gastronomie im Foyer der Oberschwabenhalle wird öfters italienische Live-Musik zu hören sein. Der Biergarten der Brauerei Leibinger bleibt am Donnerstag abends bis 21 Uhr geöffnet, ein Discjockey wird für Stimmung sorgen.

Feierabendhock

Und wer mag, kann am Freitagabend bis 20.00 Uhr bleiben: Dann wird die Halle 9 zum Feierabend-Hock geöffnet sein.

Alle Infos auf der Webeseite

Alle 130 Programmpunkte der Oberschwabenschau kann man auf der Internetseite
der Messe nachlesen: www.oberschwabenschau.de

Vorverkauf angelaufen

Die Oberschwabenschau 2023 in Ravensburg dauert von 18. bis 22. Oktober. Die
Messe hat täglich von 9.00 bis 18.00 Uhr geöffnet.
Der Vorverkauf läuft: Bis Messebeginn gibt es Tickets ausschließlich online unter
www.oberschwabenschau.de.
Die Preise: Erwachsene 11 Euro, ermäßigt 10 Euro (für Rentner, Studenten,
Behinderte Personen mit Merkzeichen „B“ sowie Gruppen ab 10 Personen). Kinder
unter 6 Jahren haben freien Eintritt. Kinder (6-14 Jahre) kosten 5 Euro, Jugendliche
(15-17 Jahre) bezahlen 7 Euro. Familienkarten gibt es in zwei Varianten: Ein Erwach-
sener mit Kindern (6-17 Jahre) zahlt 14 Euro, die Variante für zwei Erwachsene mit
Kindern (6-17 Jahre) gibt es für 25 Euro. Außerdem gibt es dieses Jahr erstmals
Kombi-Tickets, sie gelten im gesamten Gebiet des Verkehrsverbunds Bodo.
Alle Informationen über Programm, Messegelände, Anfahrt und Parken gibt es unter
www.oberschwabenschau.de.




NEUESTE BEITRÄGE

Deine Karriere-Challenge!

Sommer der Berufsausbildung gestartet

Ulm – Eine duale Ausbildung ist attraktiv und bietet hervorragende Karrierechancen. Aber die richtige Entscheidung für einen Ausbildungsberuf zu treffen, erfordert umfassende Informationen und Vorbilder. Infos gibt es auf der IHK-Lehrstellenbörse (www.ihk-lehrstellenboerse.de) und bei der „Nacht der Ausbildung – Deine Karrierechallenge!“ am 20. Juni im Roxy Ulm.
Großartiges Sommer-Spektakel von 26. Juli bis 3. August

Das Theaterfestival Isny lockt

Isny – In der ersten Sommerferienwoche von Bayern und Baden-Württemberg heißt es wieder: Glücksmomente sammeln beim Theaterfestival Isny.
Fetisch-Party im „Douala“ in Ravensburg

Strafanzeige wegen drohenden öffentlichen Ärgernisses gestellt

Ravensburg (rei) – Stefan Weinert, Bürger Ravensburgs, bekannt als ehemaliger Betreiber eines regionalpolitischen Blogs, hat am 23. Mai Strafanzeige gegen den Betreiber des Ravensburger Lokals „Douala“ und prophylaktisch gegen jene Personen, die bei einer auf 29. Mai angesetzten sogenannten Fetisch-Party in jenem Lokal Geschlechtsverkehr ausüben, erstattet.
Service des Landes

Erklärvideos zur Kommunalwahl und Europawahl veröffentlicht

Europawahl – Zur Kommunalwahl und Europawahl am 9. Juni hat das Land Erklärvideos in Leichter Sprache und Gebärdensprache veröffentlicht. Dies soll insbesondere Menschen mit Behinderungen darin bestärken, ihr aktives Wahlrecht zu nutzen.
Friedenswanderung in Temeswar/Rumänien

Kolpingsfamilie Bad Waldsee war begeistert dabei

Bad Waldsee – Wandern und Beten für den Frieden war das Motto der 55. Internationale Kolping-Friedenswanderung, die in Temeswar in Rumänien vom 9. bis 12. Mai stattgefunden hat. Die Kolpingsfamilie Bad Waldsee war mit einer Gruppe von acht Personen vertreten. 

MEISTGELESEN

Franz Xaver Miller pfeift noch mit 88 Jahren

60 Jahre Schiedsrichter – “Xare” hat wohl den deutschen Rekord

Arnach – Xare Miller ist mit einer 60-jährigen Schiedsrichterkarriere und mehr als 1200 Spielen auf dem Buckel ein bundesweites einmaliges Exemplar von einem Schiedsrichter, einer der absolut zum Vorbild taugt. Entsprechend gefeiert wurde der Jubilar bei der Jahreshauptversammlung des SV Arnach, aber noch einmal direkt vor dem Anpfiff des Spieles Lokalderbys Arnach II gegen Immenried II am Samstag, 19. Mai.
mit Bildergalerie
veröffentlicht am 21. Mai 2024
Oldtimerfreunde Schemmerhofen

Motorradsegnung beim Wurzacher Schloss

Schemmerhofen/Bad Wurzach – Im Rahmen eines Motorradclubausfluges besuchten die Oldtimerfreunde Schemmerhofen auch Bad Wurzach, insbesondere das Wurzacher Schloss, in dessen Innenhof der Salvatorianer Pater Eugen Kloos die Motorräder und die sie begleitenden Pkws , darunter einen Käfer, der beinahe aus der Brezelfenster-Generation stammt, für eine unfallfreie Saison segnete.
mit Bildergalerie
veröffentlicht am 20. Mai 2024
Fetisch-Party im „Douala“ in Ravensburg

Strafanzeige wegen drohenden öffentlichen Ärgernisses gestellt

Ravensburg (rei) – Stefan Weinert, Bürger Ravensburgs, bekannt als ehemaliger Betreiber eines regionalpolitischen Blogs, hat am 23. Mai Strafanzeige gegen den Betreiber des Ravensburger Lokals „Douala“ und prophylaktisch gegen jene Personen, die bei einer auf 29. Mai angesetzten sogenannten Fetisch-Party in jenem Lokal Geschlechtsverkehr ausüben, erstattet.
Im Biohof Bohner in Kohhaus

Stallgespräch: Landwirtschaft trifft Politik

Bad Waldsee – Rund 30 Bauern und Bäuerinnen, Verbandsvertreter/innen und Interessierte waren der Einladung des Grünen Ortsverbands Bad Waldsee auf den Biohof Bohner in Kohhaus gefolgt. Initiiert hatte das „Stallgespräch“ Kreisrätin und Kreistagskandidatin Elke Müller.
29 Jahre alter Transporter-Fahrer übersah den Zug

Bahnunfall fordert Todesopfer

Überlingen / Bodenseekreis – Am Mittwochmorgen kurz nach 8 Uhr hat sich auf der Bahnstrecke zwischen Uhldingen-Mühlhofen und Überlingen ein schwerer Unfall ereignet.

TOP-THEMEN

Stellungnahme des Vorsitzenden der AG Heimatpflege

Das unverstellte Landschaftsbild ist unser Kapital

Der Regionalverband Bodensee-Oberschwaben hat Vorranggebiete für Windenergie und Photovoltaik im Entwurf festgelegt. …
Baden-Württemberg – Am 9. Juni ist Kommunalwahl. Sie ist entscheidend für den Umwelt- und Naturschutz, schreibt der B…
Arnach – Xare Miller ist mit einer 60-jährigen Schiedsrichterkarriere und mehr als 1200 Spielen auf dem Buckel ein bu…

VERANSTALTUNGEN