Skip to main content
Kreissparkasse

Kostenlose und informative Vorträge im Familienmonat



Foto: Anemone123 / Pixabay

Ravensburg – Die Kreissparkasse Ravensburg veranstaltet jetzt im Oktober erstmals einen Familienmonat. Über den Monat verteilt bietet die Sparkasse unterschiedliche kostenlose Veranstaltungen für die ganze Familie – teilweise vor Ort und teilweise digital.

Sicher im Netz unterwegs – von Online-Banking bis Phishing

Phishing? Scamming? Spoofing? Über diese und andere Betrugsszenarien wird im Vortrag berichtet. Anschließend wird der Fokus auf die schönen Dinge im Internet gelegt: das Online- und Mobile-Banking der Sparkasse.
Termin: Freitag, 6. Oktober, 15.00 Uhr bis ca. 17.30 Uhr
Wo? Kreissparkasse Ravensburg, Meersburger Straße 1
Referent: Daniel Heydt, Bankbetriebswirt (SBW) Medialer Vertrieb

Medien-Regeln in der Familie – Eltern meistern die digitale Welt

Ein Aufwachsen mit digitalen Medien wie Smartphones und Tablets ist für Kinder und Jugendliche heutzutage selbstverständlich. Eine ganzheitliche Betrachtung sowie das kontinuierliche Fördern der Medienkompetenz müssen deshalb in einer digitalisierten Welt Teil der Erziehung in Schule und Familie sein. Dabei ist es wichtig, angepasst an die Bedürfnisse und Kenntnisse des Kindes, einen Mix aus technischen Maßnahmen und sozialen Regeln zu finden, um einen reflektierten Umgang mit digitalen Medien zu erreichen. So gelingt Medienkompetenz auf allen Ebenen!
Im Vortrag werden folgende Themen behandelt:
Jugendschutzsoftware – Android Family Link, Apple
Jugendschutzfunktion mit Handlungstipps für mitwachsende Regeln
Technische Unterstützung – Einstellungen für Medieneinsteiger
Mediennutzungsvertrag in der Familie – ganzheitlich und langfristig Medienkompetenz fördern
Vorbild sein – wie Eltern ihre Kinder unterstützen können
Termin: Montag, 9. Oktober, 18.30 Uhr bis ca. 20.00 Uhr
Wo? digital
Referentin: Sarah Kazmaier, Medienpädagogin, mecodia

Generation Online – Aufwachsen mit digitalen Medien

Digitale Medien werden für Kinder und Jugendliche immer wichtiger. Über WhatsApp, Instagram, TikTok, Snapchat und Co. sind sie ständig mit Freunden in Kontakt und dank Smartphones oder Tablets bleiben sie auch unterwegs stets auf dem neuesten Stand. Doch der richtige Umgang mit Medien will gelernt sein – denn Privatsphäre und Datenschutz rücken insbesondere bei jungen Nutzern häufig in den Hintergrund und Stress und Streit bedrohen das gute Miteinander im Netz. Deshalb ist es entscheidend, dass Eltern und Lehrkräfte die Kinder nicht allein lassen, sondern sie in ihrer medialen Entwicklung unterstützen. GENERATION ONLINE macht Sie bereit für digitale Herausforderungen in der Familie!
Termin: Dienstag, 10. Oktober, 19.00 Uhr bis ca. 20.30 Uhr
Wo? Kreissparkasse Ravensburg, Filiale Bad Waldsee, Hauptstraße 28
Referentin: Sarah Kazmaier, Expertin für digitale Medien der mecodia GmbH, vermittelt Medien- und Informationskompetenz mit Leidenschaft – kritisch, aber sachlich. Die Referenten der mecodia GmbH klären auf, sensibilisieren und reduzieren Risiken. Die Medienkompetenz von über 25.000 Menschen pro Jahr wird durch ihre Arbeit gefördert.

Erben und vererben

Der Wunsch, beim Erbe Streitigkeiten zu vermeiden, ist für viele ein Grund, schon zu Lebzeiten die Vermögensübertragung – insbesondere bei Immobilien – festzulegen. Die Möglichkeiten sind vielfältig. Wer nicht möchte, dass die gesetzliche Erbfolge eintritt, sollte mit einem Testament seine Wünsche regeln. Doch wie macht man das am besten? Und wie beteiligt sich der Staat am Erbe? Wer sich auskennt, kann die rechtlichen Möglichkeiten ausschöpfen und seine Erben begünstigen.

Inhalte:

  • Gesetzliche Erbfolge, Erbvertrag, Testament
  • Der letzte Wille: Form, Inhalt, Wirkung
  • Das Pflichtteilsrecht bedenken
  • Den Nachlass prüfen, verwalten und teilen
  • Erbschaftssteuer
  • Schenken statt vererben: wie oft, wie viel, an wen?
  • Vorweggenommene Erbfolge insbesondere bei Immobilien
  • Die Erbschaft ausschlagen
  • Den digitalen Nachlass regeln

Termin: Donnerstag, 12. Oktober 2023
18.30 Uhr bis ca. 19.30 Uhr
Wo? Kreissparkasse Ravensburg
Meersburger Straße 1
88213 Ravensburg
Referent: Thomas Lambert, Rechtsanwalt, Syndikus, Kreissparkasse Ravensburg

Bewerbertraining – in wenigen Schritten zum Ausbildungsplatz

Erhalte individuelle Tipps für deine Bewerbung und nutze die Möglichkeit, dein Bewerbungsfoto zu schießen. Gerne kannst du eine bereits von dir geschriebene Bewerbung mitbringen.

Termin: Montag, 16. Oktober 2023
17.00 Uhr bis ca. 19.00 Uhr
Wo? Kreissparkasse Ravensburg
Meersburger Straße 1
88213 Ravensburg
Referentin: Liridona Heydt, Bankbetriebswirtin (SBW) Ausbildungsreferentin Kreissparkasse Ravensburg

Planspiel Börse – Be the Next You.

Das Planspiel Börse ist ein 17-wöchiger Online-Wettbewerb, bei dem Schüler und Studierende auf Basis von Kursen realer Börsenplätze mit Wertpapieren handeln können. Sie lernen dadurch einiges über die Wirtschafts- und Finanzwelt, Anlagestrategien und Aktienanalysen sowie die Börse und Wertpapierarten. Neben der Depotgesamtwertung spielt das Thema Nachhaltigkeit mit einer eigenen Bewertungskategorie eine große Rolle. Auf die Gewinner warten attraktive Geld- und Sachpreise. Das Planspiel-Börse-Team der Kreissparkasse Ravensburg stellt in einem digitalen Vortrag das Planspiel sowie die Anmeldemöglichkeit vor.

Termin: Dienstag, 17. Oktober 2023
17.00 Uhr bis ca. 18.00 Uhr
Wo? digital
Referenten: Planspiel-Börse-Team, Kreissparkasse Ravensburg

Wie Kinder den Umgang mit Geld lernen

„Über Geld spricht man nicht.“ Doch, tut man – gerade dann, wenn Werbung bereits die Kleinsten als Zielgruppe im Fokus hat und sie zum Kaufen anregt. Wie können Kinder einen verantwortlichen Umgang mit Geld lernen? Ganz einfach: Kinder lernen durch Vorbilder. Dieser Vortrag gibt Tipps rund ums Taschengeld und zeigt, wie man mit Kindern Geldgespräche führen kann.

Inhalte:

  • Eltern als Vorbild beim Thema Geld
  • Wie Kinder am Markt umworben werden
  • Spielregeln fürs Taschengeld: warum, wann, wie viel, wofür?
  • Durch Erfahrung lernen: Taschengeld einteilen und ausgeben
  • Zusätzliches Budgetgeld für ältere Kinder
  • Konto, Karte, Sparbuch: Was passt zu welchem Alter?
  • Tipps zum Gesprächsthema Geld

Termin: Mittwoch, 18. Oktober 2023
19.00 Uhr bis ca. 20.30 Uhr
Wo? Kreissparkasse Ravensburg
Filiale Weingarten
Liebfrauenstraße 10
88250 Weingarten
Referentin: Regina Kordik, Sparkassenbetriebswirtin, Meisterin der Hauswirtschaft, Beratungsdienst Geld und Haushalt

Finanzen kinderleicht – So stellen Sie Ihre Familie auf sichere Beine.

Wer eine Familie gründet übernimmt Verantwortung. Alle Bekannten und Verwandten überhäufen einen mit Ratschlägen. Man weiß oft gar nicht mehr, was nun eigentlich zählt und sucht nach einem Fahrplan. Dies gilt vom Babyalter bis zum Teenager und darüber hinaus. Bei dieser Veranstaltung soll Ihnen ein Fahrplan für die Finanzen zur Verfügung gestellt werden: Welche Risikofaktoren gibt es? Welche sollten abgesichert werden? Wie kann ich meinem Kind eine unbeschwerte Zukunft ermöglichen?

Es werden 3 Termine angeboten:
1. Termin: Donnerstag, 19. Oktober 2023
18.30 Uhr bis ca. 19.30 Uhr
Wo? Kreissparkasse Ravensburg
Filiale Weingarten
Liebfrauenstraße 10
88250 Weingarten
Referenten: André Schopies
Geschäftsstellenleiter SparkassenVersicherung
Anika Hey, Kundenberaterin Kreissparkasse Ravensburg

2. Termin: Dienstag, 24. Oktober 2023
18.30 Uhr bis ca. 19.30 Uhr
Wo? digital
Referenten: siehe 1. Termin

3. Termin: Montag, 30. Oktober 2023
18.30 Uhr bis ca. 19.30 Uhr
Wo? Kreissparkasse Ravensburg
Filiale Wangen
Gegenbaurstraße 4
88239 Wangen im Allgäu
Referenten: Jürgen Muschalski, Kundenberater SparkassenVersicherungJacob Wiedenmann, Bankbetriebswirt (SBW), Filialdirektor Kreissparkasse Ravensburg

Das Wichtigste zum Elternunterhalt

Was tun, wenn das Sozialamt Kinder zur Kasse bittet? Reichen Rente, Pflegegeld und gegebenenfalls eine private Pflegeversicherung nicht aus und ist auch das elterliche Vermögen aufgebraucht, müssen teilweise die Kinder für den Unterhalt der Eltern zahlen. Wie hoch die finanziellen Belastungen der Kinder sind, hängt von vielen unterschiedlichen Faktoren ab. Ein Blick in die gesetzlichen Regelungen und in die tatsächliche Praxis verschafft Klarheit.

Inhalte:

  • Pflegekosten: Wer muss wie viel tragen?
  • Wann und von wem kann die Sozialhilfebehörde Unterhalt fordern?
  • Die Grenzen der eigenen Leistungsfähigkeit
  • Wie Geschwister mithaften
  • Welches Schonvermögen wird nicht angetastet?
  • Regelungen bei Schenkungen, Wohnrecht, Versorgungszusagen
  • Was ist bei Immobilien im Pflegefall zu beachten, insbesondere bei Nießbrauch?

Termin: Montag, 23. Oktober 2023
18.00 Uhr bis ca. 19.30 Uhr
Wo? digital
Referent: Werner Nied, Rechtsanwalt, Beratungsdienst Geld und Haushalt

Vorsorgevollmacht, Betreuungsverfügung, Patientenverfügung

Ob bei Krankheit oder im Alter, gut versorgt möchte jeder sein. Damit das auch gewährleistet ist, sollte man sich bereits in gesunden Tagen frühzeitig mit seinen Wünschen und Bedürfnissen im Ernstfall auseinandersetzen. Mithilfe von Verfügungen und Vollmachten können medizinische, betreuende und finanzielle Regelungen im eigenen Sinne festgehalten werden.

Inhalte:

  • Vorsorgemöglichkeiten im Überblick
  • Vorsorgevollmacht, Bankvollmacht, Patienten-, Sorgerechts- und Betreuungsverfügung: Wirkung, Inhalt, Form
  • Neues zur Patientenverfügung
  • Vorsorgeverfügungen und Vollmachten: mögliche Regelungen im Alltag
  • Vermögensangelegenheiten rechtzeitig regeln
  • Erstellung, Aufbewahrung, Widerruf

Termin: Mittwoch, 25. Oktober 2023
18.00 Uhr bis ca. 19.30 Uhr
Wo? digital
Referent: Werner Nied, Rechtsanwalt Beratungsdienst Geld und Haushalt

Betriebliche Gestaltungsmöglichkeiten zur besseren Vereinbarkeit von Beruf und Pflege

Viele Mitarbeitende sehen sich plötzlich und unerwartet vor die Herausforderung gestellt, die Betreuung ihrer kranken und/ oder pflegebedürftigen Angehörigen übernehmen zu müssen. Durch das Pflege- und Familienpflegezeitgesetz bestehen rechtliche Grundlagen, was Arbeitgeber in einem solchen Fall ihren Angestellten einräumen können, um die Kluft von Arbeits- und Pflegezeit für eine bestimmte Zeit zu überbrücken. In diesem Vortrag wird aufgezeigt, was wir als Kreissparkasse Ravensburg unseren Mitarbeitenden zusätzlich zu diesen beiden gesetzlichen Vorschriften als Unterstützung ermöglichen, damit sie sich durch den Rückhalt von uns als Arbeitgeber temporär um die Aufgabe der Pflege kümmern und die eigene Arbeitsstelle gleichzeitig behalten können.

Hinweis: Hierbei handelt es sich ausdrücklich nicht um eine individuelle Rechtsberatung.
Termin: Donnerstag, 26. Oktober 2023
18.30 Uhr bis ca. 19.30 Uhr
Wo? digital
Referentin: Christina Abt, Personalreferentin Kreissparkasse Ravensburg





NEUESTE BEITRÄGE

Deine Karriere-Challenge!

Sommer der Berufsausbildung gestartet

Ulm – Eine duale Ausbildung ist attraktiv und bietet hervorragende Karrierechancen. Aber die richtige Entscheidung für einen Ausbildungsberuf zu treffen, erfordert umfassende Informationen und Vorbilder. Infos gibt es auf der IHK-Lehrstellenbörse (www.ihk-lehrstellenboerse.de) und bei der „Nacht der Ausbildung – Deine Karrierechallenge!“ am 20. Juni im Roxy Ulm.
Großartiges Sommer-Spektakel von 26. Juli bis 3. August

Das Theaterfestival Isny lockt

Isny – In der ersten Sommerferienwoche von Bayern und Baden-Württemberg heißt es wieder: Glücksmomente sammeln beim Theaterfestival Isny.
Fetisch-Party im „Douala“ in Ravensburg

Strafanzeige wegen drohenden öffentlichen Ärgernisses gestellt

Ravensburg (rei) – Stefan Weinert, Bürger Ravensburgs, bekannt als ehemaliger Betreiber eines regionalpolitischen Blogs, hat am 23. Mai Strafanzeige gegen den Betreiber des Ravensburger Lokals „Douala“ und prophylaktisch gegen jene Personen, die bei einer auf 29. Mai angesetzten sogenannten Fetisch-Party in jenem Lokal Geschlechtsverkehr ausüben, erstattet.
Service des Landes

Erklärvideos zur Kommunalwahl und Europawahl veröffentlicht

Europawahl – Zur Kommunalwahl und Europawahl am 9. Juni hat das Land Erklärvideos in Leichter Sprache und Gebärdensprache veröffentlicht. Dies soll insbesondere Menschen mit Behinderungen darin bestärken, ihr aktives Wahlrecht zu nutzen.
Friedenswanderung in Temeswar/Rumänien

Kolpingsfamilie Bad Waldsee war begeistert dabei

Bad Waldsee – Wandern und Beten für den Frieden war das Motto der 55. Internationale Kolping-Friedenswanderung, die in Temeswar in Rumänien vom 9. bis 12. Mai stattgefunden hat. Die Kolpingsfamilie Bad Waldsee war mit einer Gruppe von acht Personen vertreten. 

MEISTGELESEN

Franz Xaver Miller pfeift noch mit 88 Jahren

60 Jahre Schiedsrichter – “Xare” hat wohl den deutschen Rekord

Arnach – Xare Miller ist mit einer 60-jährigen Schiedsrichterkarriere und mehr als 1200 Spielen auf dem Buckel ein bundesweites einmaliges Exemplar von einem Schiedsrichter, einer der absolut zum Vorbild taugt. Entsprechend gefeiert wurde der Jubilar bei der Jahreshauptversammlung des SV Arnach, aber noch einmal direkt vor dem Anpfiff des Spieles Lokalderbys Arnach II gegen Immenried II am Samstag, 19. Mai.
mit Bildergalerie
veröffentlicht am 21. Mai 2024
Oldtimerfreunde Schemmerhofen

Motorradsegnung beim Wurzacher Schloss

Schemmerhofen/Bad Wurzach – Im Rahmen eines Motorradclubausfluges besuchten die Oldtimerfreunde Schemmerhofen auch Bad Wurzach, insbesondere das Wurzacher Schloss, in dessen Innenhof der Salvatorianer Pater Eugen Kloos die Motorräder und die sie begleitenden Pkws , darunter einen Käfer, der beinahe aus der Brezelfenster-Generation stammt, für eine unfallfreie Saison segnete.
mit Bildergalerie
veröffentlicht am 20. Mai 2024
Fetisch-Party im „Douala“ in Ravensburg

Strafanzeige wegen drohenden öffentlichen Ärgernisses gestellt

Ravensburg (rei) – Stefan Weinert, Bürger Ravensburgs, bekannt als ehemaliger Betreiber eines regionalpolitischen Blogs, hat am 23. Mai Strafanzeige gegen den Betreiber des Ravensburger Lokals „Douala“ und prophylaktisch gegen jene Personen, die bei einer auf 29. Mai angesetzten sogenannten Fetisch-Party in jenem Lokal Geschlechtsverkehr ausüben, erstattet.
Im Biohof Bohner in Kohhaus

Stallgespräch: Landwirtschaft trifft Politik

Bad Waldsee – Rund 30 Bauern und Bäuerinnen, Verbandsvertreter/innen und Interessierte waren der Einladung des Grünen Ortsverbands Bad Waldsee auf den Biohof Bohner in Kohhaus gefolgt. Initiiert hatte das „Stallgespräch“ Kreisrätin und Kreistagskandidatin Elke Müller.
29 Jahre alter Transporter-Fahrer übersah den Zug

Bahnunfall fordert Todesopfer

Überlingen / Bodenseekreis – Am Mittwochmorgen kurz nach 8 Uhr hat sich auf der Bahnstrecke zwischen Uhldingen-Mühlhofen und Überlingen ein schwerer Unfall ereignet.

TOP-THEMEN

Stellungnahme des Vorsitzenden der AG Heimatpflege

Das unverstellte Landschaftsbild ist unser Kapital

Der Regionalverband Bodensee-Oberschwaben hat Vorranggebiete für Windenergie und Photovoltaik im Entwurf festgelegt. …
Baden-Württemberg – Am 9. Juni ist Kommunalwahl. Sie ist entscheidend für den Umwelt- und Naturschutz, schreibt der B…
Arnach – Xare Miller ist mit einer 60-jährigen Schiedsrichterkarriere und mehr als 1200 Spielen auf dem Buckel ein bu…

VERANSTALTUNGEN