Skip to main content
ANZEIGE
Trennung nach einem Jahr

Keine weitere Zusammenarbeit mit Gergely Majoross



Foto: Kim Enderle
Trennung vom bisherige Cheftrainer Gergely Majoross

Ravensburg – Die Ravensburg Towerstars werden zur neuen Saison 2024/2025 einen Wechsel auf der Trainerposition vornehmen. Damit werden sich die Wege mit Gergely Majoross nach einem Jahr trennen.

Der 44-jährige Ungar war vor seinem Wechsel nach Oberschwaben drei Jahre für den slowakischen Erstligisten HC Nove Zamky tätig, die Ravensburg Towerstars waren für ihn die erste Station in Deutschland. Nach dem Ausscheiden im Viertelfinale haben die Towerstars Geschäftsführung gemeinsam mit dem Aufsichtsrat eine erste sportliche Bilanz der vergangenen Saison gezogen und in diesem Rahmen auch über die Position des Cheftrainers beraten. Hier fiel letztlich die Entscheidung, den Vertrag mit Gergely Majoross nicht zu verlängern. 

ANZEIGE

„Es war keine einfache Entscheidung für uns, weil Gergely menschlich und fachlich ein Top Trainer ist. Es ist in der ausgeglichenen Liga und mit einem Spielerbudget, das im Top-8-Bereich der DEL2 liegt, sicherlich keine Schande, im Viertelfinale im Spiel 7 auszuscheiden. Aber mit der Entwicklung beim Spielsystem konnten wir ab der zweiten Hälfte der Hauptrunde nicht zufrieden sein. Mit Marius Riedel als neuem sportlichen Verantwortlichen wollen wir eine mittelfristige Neuausrichtung beginnen und deswegen haben wir gemeinsam entschieden, diese auch mit einem neuen Trainer zu starten,” sagt Frank Kottmann, Gesellschafter und Vorsitzender des Aufsichtsrates der Towerstars.

„Für Gergely war es vor einem Jahr ein bedeutender Schritt, mit seiner Familie eine neue Herausforderung in Deutschland und in der DEL2 anzutreten. Aus menschlicher Sicht ist solch eine Entscheidung daher alles andere als einfach. Wir werden jetzt in Gespräche mit potenziellen Kandidaten einsteigen. Ziel ist es, einen Trainer zu finden, der junge Spieler weiterentwickeln kann und auch den Fans attraktives Eishockey bietet“, ergänzt der künftige Sportliche Leiter der Towerstars, Marius Riedel.

Die Ravensburg Towerstars bedanken sich bei Gergely Majoross für seine geleistete Arbeit und wünschen ihm und seiner Familie alles erdenklich Gute für die Zukunft.




NEUESTE BEITRÄGE

Auswertung der AOK

Cannabis-Konsum in der Region Bodensee-Oberschwaben gestiegen

Region Bodensee-Oberschwaben – Eine aktuelle Auswertung der AOK – Die Gesundheitskasse Bodensee-Oberschwaben zeigt, dass die ärztlichen Behandlungen aufgrund des Cannabis Konsums gestiegen sind. „Durch die Cannabis-Legalisierung wird sich der Trend in den nächsten Jahren voraussichtlich fortsetzen“, sagt Markus Packmohr, AOK-Geschäftsführer.
Viel zu erleben in den Ferien!

Während der Schulferien gibt es täglich ein Familienferienprogramm auf der Waldburg

Waldburg – Mehrmals täglich mit Kinderführungen, mit Programmauftritten auf unserer Showbühne und tollen Highlights. Nachstehend die Termine:
Der “Johanniter” vom Martinsberg

Ein exzellenter Jahrgang

Weingarten – Frisch, aromatisch und im Abgang mit feiner, fruchtiger Note: Der neue Wein aus dem städtischen Rebgarten rund um die Basilika schmeckt ausgezeichnet. Abgefüllt in 0.75-Liter-Flaschen, wird der Johanniter nur zu ganz besonderen Anlässen verschenkt. 
Rutenkinder schenken den kleinen Patienten Kuschelbären

Rutentrommler eröffnen vor dem EK das Rutenfest

Ravensburg – Wenn Kinder andere Kinder glücklich machen: Die Rutentrommler und Rutenkinder haben am Freitag (19. Juli) das St. Elisabethen-Klinikum in Ravensburg beehrt, damit das Rutenfest 2024 inoffiziell eingeweiht und den Patienten, Mitarbeitern und Besuchern eine große Freude bereitet.
Aufruf

Dem Frieden verpflichtet – Demut gegenüber den Opfern

Heute vor 80 Jahren – am 20. Juli 1944 – erhob sich das andere, das bessere Deutschland gegen die Tyrannei. Das Attentat von Graf Stauffenberg und Gefährten misslang. Doch ihr mutiges Aufstehen hat die Ehre unseres Volkes gerettet, ist ein ewiger Schatz. Julian Aicher, Mitarbeiter der Bildschirmzeitung, entstammt einer Familie, aus der heraus ebenfalls Widerstand geleistet wurde: Sophie Scholl war die Schwester, Hans Scholl der Bruder seiner Mutter Inge Aicher-Scholl. Sophie und Hans gaben ih…
von Julian Aicher, Christian von Lerchenfeld, Dr. Maria Goerdeler
veröffentlicht am 20. Juli 2024

MEISTGELESEN

Vorstellung und Fotoshooting auf der Landesgartenschau in Wangen

Die Bewerberinnen als Braunviehkönigin 2024

Wangen – Das Allgäu ist die Heimat des Braunviehs! In Wangen im Allgäu fand kürzlich die Vorstellung und das Fotoshooting der Bewerberinnen zur baden-württembergischen Braunviehkönigin 2024 auf der Landesgartenschau statt. Gemeinsam mit der schauerprobten Kuh Geli posierten die Damen für das Pressefoto und den Filmbericht des SWR. Den dreiminütigen Film finden Sie unter unten unter “Links”:
4173 Unterzeichner laut Angaben der Initiatoren

Turm-Gegner übergaben Unterschriftenliste

Bad Wurzach – Andreas Bader, Herbert Birk, Dr. Ulrich Walz und Walter Widler übergaben namens einer Initiativgruppe am 19. Juli im Sitzungssaal in “Maria Rosengarten” zwei Ordner mit den von ihrer Gruppe gesammelten Unterschriften an Bürgermeisterin Alexandra Scherer und Dezernent Ulrich Möllmann, um gegen den Bau eines Naturerlebnis- und Beobachtungsturms im Wurzacher Ried einen Bürgerentscheid einzuleiten.
Kommentar

Paukenschlag am Ried

Die Turm-Gegner haben 4173 Unterschriften zusammengebracht. Eine enorme Zahl. Wie geht es nun weiter mit dem Turm am Ried?
von Gerhard Reischmann
veröffentlicht am 19. Juli 2024
„Die Kirche ist erbaut aus lebendigen Steinen, nämlich Sie!“

Ziegelbach voller Freude über die renovierte Pfarrkirche

Bad Wurzach – Nach gut einjähriger Innenrenovierung konnten die Ziegelbacher Kirchgänger erstmals wieder einen Gottesdienst in der Pfarrkirche „Unsere liebe Frau“ feiern. Sie taten dies mit Fahneneinzug, Musikkapelle, Kirchenchor und vielen Ehrengästen. Nach dem Festgottesdienst gab es noch einen Stehempfang.
mit Bildergalerie
veröffentlicht am 15. Juli 2024
28. Juli

Radwallfahrt nach Maria Steinbach

Maria Steinbach – Am Sonntag, 28. Juli, findet wieder die jährliche Radwallfahrt nach Maria Steinbach statt. Nach dem Gottesdienst um 11.30 Uhr ist im Kirchhof die Segnung der Radler und Radlerinnen mit ihren Rädern. Essen und Getränke werden danach beim Jubiläumsfest der Jugendkapelle Illerwinkel angeboten.

TOP-THEMEN

Heute vor 80 Jahren – am 20. Juli 1944 – erhob sich das andere, das bessere Deutschland gegen die Tyrannei. Das Atten…
Bad Wurzach – Andreas Bader, Herbert Birk, Dr. Ulrich Walz und Walter Widler übergaben namens einer Initiativgruppe a…
Die Turm-Gegner haben 4173 Unterschriften zusammengebracht. Eine enorme Zahl. Wie geht es nun weiter mit dem Turm am …

VERANSTALTUNGEN