Skip to main content
ANZEIGE
Freiluftmuseum Wolfegg

Jahresmotto 2024: Kindheit



Wolfegg – Wie war der Alltag, als es noch kaum elektrische Geräte in den Haushalten gab? Als die Menschen noch nicht mit dem Flugzeug in den Urlaub fliegen konnten? Bevor das Internet erfunden wurde? Am 19. März startete die Saison im Bauernhaus-Museum Allgäu-Oberschwaben in Wolfegg mit der Eröffnung der inklusiven Dauerausstellung „Alltagswelten – gestern und heute“ im Untergeschoss des 2023 eröffneten Hofs Beck.

Erst der direkte Vergleich veranschaulicht, wie sehr sich die Lebenswelt vergangener Jahrhunderte von den heutigen Erfahrungen unterscheidet. Dies zeigt eine inklusive Dauerausstellung im modernen Anbau des Hofs Beck. Es ist eine Ausstellung zum Anfassen, Ausprobieren und Mitmachen, die zur Reise in die Vergangenheit einlädt.

ANZEIGE

Kindheit im Fokus – Das Jahresmotto 2024

Das Jahr 2024 widmet sich dem Thema “Kindheit”. Besucherinnen und Besucher können im Bauernhaus-Museum die verschiedenen Facetten der Kindheit auf dem Land während der Ferienprogramme, Erlebnistage, Familiensamstage und Kurse für Erwachsene erkunden. Dies ist auch die letzte Gelegenheit, die beliebte Ausstellung “Die Schwabenkinder” zu besuchen, bevor sie in eine längere Überarbeitungspause geht.

„Das diesjährige Jahresthema „Kindheit“ gibt uns die Möglichkeit, vieles Neues zu zeigen. Wir beleuchten die verschiedenen Facetten von Kindheit auf dem Land in Oberschwaben in früheren Zeiten vom Schwabenkind bis zum sogenannten Gastarbeiterkind, von den Sommerferien auf dem Land bis zu einem Tag der Kinderliteratur und einem Ferienprogramm zu Kindertraumberufen. Ganz besonders freue ich mich auf den neuen Bauernhof-Erlebnisspielplatz, der ab Juli Kindern mit und ohne Handicap viel Spannendes rund um den Bauernhof und die Arbeiten in der Landwirtschaft beschert” – so Frau Dr. Tanja Kreutzer, Museumleitung

Osterferien-Spaß für die ganze Familie

Das Museum startet das Veranstaltungsprogramm mit dem großen Ostermarkt am 1. April von 10.00 bis 16.00 Uhr. Vom Zuckerbäcker bis zur legendären Ostereiersuche, vom Glasbläser bis zu vielen wunderschön verzierten Ostereiern und Weidendekoration: bei Schlendern über das Gelände können die ersten Anzeichen des Frühlings in der Natur erlebt werden.

In den baden-württembergischen Osterferien bietet das Museum dienstags und donnerstags ein großes und buntes Mitmach-Programm mit vielen Stationen für die ganze Familie an. Die Kinder packen selbst mit an und lernen alte Spiele ebenso kennen wie den arbeitsreichen Alltag der Landkinder früher. Obendrauf gibt es spannende Ideen und Basteleien als Bereicherung des heutigen Familienalltags.

Am Dienstag, 26. März, sind Kinderspiele aus Omas Zeiten das Thema. Die Kinder erfahren, wie früher gespielt wurde, als es noch kein Tablet und keine Computer gab! U.a. mit Drehkreisel bauen, Spielzeug aus alten Zeitungen herstellen, alte Kinder- und Singspiele ausprobieren und „So war das damals!“ Senior/innen erzählen aus ihrer Kindheit. Der Donnerstag, 28. März, steht im Zeichen der Vorbereitungen auf Ostern. Wie haben sich die Kinder früher auf Ostern vorbereitet? Was hat man da alles gemacht? U.a. mit Osterkorb flechten, Ostereier färben mit Naturmaterialen und Geschichten vorlesen. “Kinder in der Fremde” ist das Motto am Dienstag, 2. April. Vom Schwabenkind zum sog. ‚Gastarbeiterkind’­ lernt man andere Kulturen kennen und denkt über die Frage nach, was vertraut und was fremd ist! U.a. mit Kinderliedern aus aller Welt, Dinnete und Pizza backen und Kinderführung durch die Schwabenkinderausstellung. Und am Donnerstag, 4. April, wird geputzt! Beim großen Reinemachen im Frühjahr haben auf dem Bauernhof auch die Kinder mit angepackt. U.a. Seife selber herstellen, Holzpolitur mischen, Lavendelsäckchen nähen und Brotsuppe kochen.

Ganz neu Im Programm ist der Tierkindertag am 21. April von 10.00 bis 17.00 Uhr. Wie ziehen Vögel ihre Jungen groß? Wie wird ein Kälbchen oder ein Fohlen geboren und wie wächst es auf? Wie lernen Tiere und wie funktionierte die Ausbildung von Nutztieren für die Arbeit auf dem Bauernhof? Wie spielen Tierkinder und wie leben sie mit ihren Eltern oder Geschwistern zusammen? Groß und Klein können selbst mit Hand anlegen, z.B. beim Tiere füttern, und erfahren bei Vorführungen und Infoständen viel Spannendes rund um die Kindheit verschiedener Tierarten. Natürlich wird dabei auch so manches Tierkind auf dem Museumsgelände zu besuchen sein. Ein besonderer Tag rund um das Jahresmotto Kindheit auf dem Land!

Informationen

Besondere Veranstaltungen 2024 zum Vormerken
1. April Ostern im Museum
1. Mai Kräuter- und Blümlesmarkt
2o. Mai Schaf- und Handarbeitstag
23. Juni Oldtimertreffen
7. Juli Eröffnung Bauernhof-Erlebnisspielplatz
31. August /1. September Volksmusiktag Baden-Württemberg
31. August /1. September Volksmusiktag Baden-Württemberg
6.Oktober Apfel- und Kartoffeltag
9.-10. November Hausschlachtung
13.-15. Dezember Adventsmarkt

Museumssaison 2024:

19. März – 11. November
Mai-Sept. tägl. 10-18 Uhr
März, April, Oktober, November: tägl. außer Mo. 10-17 Uhr (Sonderöffnung: Ostermontag)

Adresse: Bauernhaus-Museum Allgäu-Oberschwaben Wolfegg I Vogter Str. 4 I 88364 Wolfegg I 07527 9550-0 I info@bauernhaus-museum.de




NEUESTE BEITRÄGE

21. Sommerakademie: Eröffnung am 28. Juli

Dozenten spielen in verschiedenen Besetzungen ein erlesenes Programm

Leutkirch – Höhepunkt im musikalischen Leben von Leutkirch ist alljährlich das Eröffnungskonzert der Dozenten der Sommerakademie. Es findet in diesem Jahr am Sonntag, 28. Juli, um 19.30 Uhr in der Festhalle Leutkirch statt. Karten gibt es bei der Touristinfo und online über www.reservix.de.
Gefährliche Körperverletzung

Mann schlägt auf Busfahrer ein

Ravensburg – Weil ein Busfahrer einem 18-Jährigen den Zutritt in den bereits überfüllten Bus am Sonntagmorgen gegen 0.30 Uhr am Busbahnhof Ravensburg verweigerte, geriet der Mann in Rage und schlug zunächst mehrmals mit der Faust gegen den Bus.
Unabhängig, vertraulich und kostenfrei

Beratung für Menschen mit einer psychischen Erkrankung und deren Angehörige

Kreis Ravensburg – Menschen mit einer psychischen Erkrankung und deren Angehörige erhalten bei der Informations-, Beratungs- und Beschwerdestelle (IBB-Stelle) eine unabhängige, vertrauliche und kostenfreie Beratung.
Für besondere ehrenamtliche Verdienste um das Handwerk

Michael Bucher hat silberne Ehrennadel der Handwerkskammer erhalten

Ulm / Bad Waldsee – Im Rahmen der Vollversammlung der Handwerkskammer Ulm ehrte Präsident Joachim Krimmer in einem feierlichen Akt langjährige Vollversammlungsmitglieder mit silbernen und goldenen Ehrennadeln – darunter Michael Bucher, Schreinermeister aus Hittelkofen und Inhaber der Schreinerei Wirth-Bucher, dem die silberne Ehrennadel zuerkannt wurde.
Spielend die Welt entdecken!

Die Sommerferien im Bauernhaus-Museum in Wolfegg

Wolfegg – So kann in den Ferien keine Langeweile bei allen Feriengästen und Daheimgebliebenen aufkommen! Das Sommerferienprogramm findet jeden Dienstag und Donnerstag von 11.00 bis 17.00 Uhr im Bauernhaus-Museum Allgäu-Oberschwaben in Wolfegg statt. Vom 30. Juli bis zum 5. September bietet das Museum wieder ein buntes und vielfältiges Mitmachprogramm für alle Familien.

MEISTGELESEN

Vorstellung und Fotoshooting auf der Landesgartenschau in Wangen

Die Bewerberinnen als Braunviehkönigin 2024

Wangen – Das Allgäu ist die Heimat des Braunviehs! In Wangen im Allgäu fand kürzlich die Vorstellung und das Fotoshooting der Bewerberinnen zur baden-württembergischen Braunviehkönigin 2024 auf der Landesgartenschau statt. Gemeinsam mit der schauerprobten Kuh Geli posierten die Damen für das Pressefoto und den Filmbericht des SWR. Den dreiminütigen Film finden Sie unter unten unter “Links”:
4173 Unterzeichner laut Angaben der Initiatoren

Turm-Gegner übergaben Unterschriftenliste

Bad Wurzach – Andreas Bader, Herbert Birk, Dr. Ulrich Walz und Walter Widler übergaben namens einer Initiativgruppe am 19. Juli im Sitzungssaal in “Maria Rosengarten” zwei Ordner mit den von ihrer Gruppe gesammelten Unterschriften an Bürgermeisterin Alexandra Scherer und Dezernent Ulrich Möllmann, um gegen den Bau eines Naturerlebnis- und Beobachtungsturms im Wurzacher Ried einen Bürgerentscheid einzuleiten.
Kommentar

Paukenschlag am Ried

Die Turm-Gegner haben 4173 Unterschriften zusammengebracht. Eine enorme Zahl. Wie geht es nun weiter mit dem Turm am Ried?
von Gerhard Reischmann
veröffentlicht am 19. Juli 2024
28. Juli

Radwallfahrt nach Maria Steinbach

Maria Steinbach – Am Sonntag, 28. Juli, findet wieder die jährliche Radwallfahrt nach Maria Steinbach statt. Nach dem Gottesdienst um 11.30 Uhr ist im Kirchhof die Segnung der Radler und Radlerinnen mit ihren Rädern. Essen und Getränke werden danach beim Jubiläumsfest der Jugendkapelle Illerwinkel angeboten.
„Die Kirche ist erbaut aus lebendigen Steinen, nämlich Sie!“

Ziegelbach voller Freude über die renovierte Pfarrkirche

Bad Wurzach – Nach gut einjähriger Innenrenovierung konnten die Ziegelbacher Kirchgänger erstmals wieder einen Gottesdienst in der Pfarrkirche „Unsere liebe Frau“ feiern. Sie taten dies mit Fahneneinzug, Musikkapelle, Kirchenchor und vielen Ehrengästen. Nach dem Festgottesdienst gab es noch einen Stehempfang.
mit Bildergalerie
veröffentlicht am 15. Juli 2024

TOP-THEMEN

Heute vor 80 Jahren – am 20. Juli 1944 – erhob sich das andere, das bessere Deutschland gegen die Tyrannei. Das Atten…
Bad Wurzach – Andreas Bader, Herbert Birk, Dr. Ulrich Walz und Walter Widler übergaben namens einer Initiativgruppe a…
Die Turm-Gegner haben 4173 Unterschriften zusammengebracht. Eine enorme Zahl. Wie geht es nun weiter mit dem Turm am …

VERANSTALTUNGEN