Skip to main content
Tippa

Garten winterfest machen



Region – Wer seinen Garten noch nicht winterfest gemacht hat, sollte sich beeilen, damit die Pflanzen die kalte Jahreszeit so gut wie möglich überstehen. Wie Sie Ihren Garten winterfest machen und was Sie dabei beachten sollten, erfahren Sie in diesem Artikel.

Warum der Garten winterfest gemacht werden sollte

Sobald das kalte Wetter da ist, sind wir über mehrere Monate hinweg gezwungen, drinnen zu bleiben, denn die niedrigen Temperaturen laden alles andere als zum langen Verweilen an der frischen Luft ein.
Damit der Garten auch im Winter zumindest halbwegs gut aussieht, empfiehlt es sich rechtzeitig um ihn zu kümmern, um dann im Frühjahr etwas weniger Arbeit zu haben und den Garten zügiger genießen zu können.

ANZEIGE

Durch einen Gemüseanbau nach Permakultur-Prinzipien ist dann auch eine reiche Ernte garantiert.

Bäume und Hecken beschneiden

Eine Arbeit, die den meisten Hobbygärtnern wohl eher wenig Freude bereitet, ist das Beschneiden von Bäumen und Hecken. So mancher Gartenbesitzer lässt diese Arbeit gerne mal etwas schweifen, doch davon ist abzuraten, weil es die Pflanze sonst zu wenig Licht bekommt. Zudem lässt sich durch einen Schnitt die Ernte positiv beeinflussen. Beispielsweise sollte daher bei Pflaumen und Zwetschgen ein Erhaltungsschnitt durchgeführt werden. Ein leichter Rückschnitt reicht hier bereits aus.

ANZEIGE

Was schnell wachsende Pflanzen betrifft, sollten diese ebenfalls geschnitten werden, damit sie nicht zu nahe an das Grundstück des Nachbarn wachsen. Dazu gilt es diese nicht nur seitlich, sondern auch an der Unterseite zu kürzen, indem man die holzigen Triebe entfernt. Wichtig zu beachten sind die Gesetze des Bundesnaturschutzgesetzes.

Brennholz für den Kamin spalten

Befinden sich Bäume im Garten, die gefällt werden müssen, lässt sich daraus Holz für den Kamin selber gewinnen.

Brennholz ist ein wesentlicher Bestandteil jedes Holzofens und Kamins. Es gibt nichts Besseres als das Knistern brennender Holzscheite. Das verleiht ein Gefühl von Wärme und Behaglichkeit.

Wenn Sie Brennholz selbst verarbeiten möchten, um so Geld zu sparen, empfiehlt sich die Anschaffung von einem Holzspalter. Mit diesem lässt sich das Holz ganz ohne Mühe spalten. Selbst große Holzstücke stellen kein Problem dar. Von Vorteil ist, dass die Spaltung des Holzes nicht nur praktisch, sondern auch sicher ist. Zudem können Sie sich somit die mühevolle Arbeit mit einer Spaltaxt sparen und Ihren Rücken schonen.

Was die Modelle betrifft, gibt es verschiedene zur Auswahl. Es ist eine Spaltkraft von bis zu 14 Tonnen möglich. Selbstverständlich ist das Arbeiten in ergonomischer Arbeitshöhe garantiert, sodass die Arbeit relativ einfach von der Hand geht.

Holzspalter werden elektrisch betrieben. Es gibt jedoch auch ein paar Modelle, die mit einem Benzinmotor daherkommen. Mit der einmaligen Anschaffung ist das vereinfachte Spalten von Holz daher garantiert. Die Anschaffungskosten sind schnell wieder drin, wenn Sie bedenken, dass Sie in Zukunft kein klein gespaltenes Brennholz im Brennholzhandel mehr kaufen müssen.

Winterfester Wasserhahn

Nicht zu vergessen ist das Abstellen des Außenwasserhahns. Denn es besteht bei den winterlichen Temperaturen die Gefahr, dass das Rohr platzt. Die Kosten für einen solchen Schaden sind alles andere als günstig. Von dem Ärger und Zeitaufwand ganz zu schweigen.

Des Weiteren empfiehlt es sich, die Regentonne zu leeren, um zu vermeiden, dass das darin gefrorene Wasser sich ausdehnt und die Tonne platzt.




NEUESTE BEITRÄGE

Deine Karriere-Challenge!

Sommer der Berufsausbildung gestartet

Ulm – Eine duale Ausbildung ist attraktiv und bietet hervorragende Karrierechancen. Aber die richtige Entscheidung für einen Ausbildungsberuf zu treffen, erfordert umfassende Informationen und Vorbilder. Infos gibt es auf der IHK-Lehrstellenbörse (www.ihk-lehrstellenboerse.de) und bei der „Nacht der Ausbildung – Deine Karrierechallenge!“ am 20. Juni im Roxy Ulm.
Großartiges Sommer-Spektakel von 26. Juli bis 3. August

Das Theaterfestival Isny lockt

Isny – In der ersten Sommerferienwoche von Bayern und Baden-Württemberg heißt es wieder: Glücksmomente sammeln beim Theaterfestival Isny.
Fetisch-Party im „Douala“ in Ravensburg

Strafanzeige wegen drohenden öffentlichen Ärgernisses gestellt

Ravensburg (rei) – Stefan Weinert, Bürger Ravensburgs, bekannt als ehemaliger Betreiber eines regionalpolitischen Blogs, hat am 23. Mai Strafanzeige gegen den Betreiber des Ravensburger Lokals „Douala“ und prophylaktisch gegen jene Personen, die bei einer auf 29. Mai angesetzten sogenannten Fetisch-Party in jenem Lokal Geschlechtsverkehr ausüben, erstattet.
Service des Landes

Erklärvideos zur Kommunalwahl und Europawahl veröffentlicht

Europawahl – Zur Kommunalwahl und Europawahl am 9. Juni hat das Land Erklärvideos in Leichter Sprache und Gebärdensprache veröffentlicht. Dies soll insbesondere Menschen mit Behinderungen darin bestärken, ihr aktives Wahlrecht zu nutzen.
Friedenswanderung in Temeswar/Rumänien

Kolpingsfamilie Bad Waldsee war begeistert dabei

Bad Waldsee – Wandern und Beten für den Frieden war das Motto der 55. Internationale Kolping-Friedenswanderung, die in Temeswar in Rumänien vom 9. bis 12. Mai stattgefunden hat. Die Kolpingsfamilie Bad Waldsee war mit einer Gruppe von acht Personen vertreten. 

MEISTGELESEN

Franz Xaver Miller pfeift noch mit 88 Jahren

60 Jahre Schiedsrichter – “Xare” hat wohl den deutschen Rekord

Arnach – Xare Miller ist mit einer 60-jährigen Schiedsrichterkarriere und mehr als 1200 Spielen auf dem Buckel ein bundesweites einmaliges Exemplar von einem Schiedsrichter, einer der absolut zum Vorbild taugt. Entsprechend gefeiert wurde der Jubilar bei der Jahreshauptversammlung des SV Arnach, aber noch einmal direkt vor dem Anpfiff des Spieles Lokalderbys Arnach II gegen Immenried II am Samstag, 19. Mai.
mit Bildergalerie
veröffentlicht am 21. Mai 2024
Oldtimerfreunde Schemmerhofen

Motorradsegnung beim Wurzacher Schloss

Schemmerhofen/Bad Wurzach – Im Rahmen eines Motorradclubausfluges besuchten die Oldtimerfreunde Schemmerhofen auch Bad Wurzach, insbesondere das Wurzacher Schloss, in dessen Innenhof der Salvatorianer Pater Eugen Kloos die Motorräder und die sie begleitenden Pkws , darunter einen Käfer, der beinahe aus der Brezelfenster-Generation stammt, für eine unfallfreie Saison segnete.
mit Bildergalerie
veröffentlicht am 20. Mai 2024
Fetisch-Party im „Douala“ in Ravensburg

Strafanzeige wegen drohenden öffentlichen Ärgernisses gestellt

Ravensburg (rei) – Stefan Weinert, Bürger Ravensburgs, bekannt als ehemaliger Betreiber eines regionalpolitischen Blogs, hat am 23. Mai Strafanzeige gegen den Betreiber des Ravensburger Lokals „Douala“ und prophylaktisch gegen jene Personen, die bei einer auf 29. Mai angesetzten sogenannten Fetisch-Party in jenem Lokal Geschlechtsverkehr ausüben, erstattet.
Im Biohof Bohner in Kohhaus

Stallgespräch: Landwirtschaft trifft Politik

Bad Waldsee – Rund 30 Bauern und Bäuerinnen, Verbandsvertreter/innen und Interessierte waren der Einladung des Grünen Ortsverbands Bad Waldsee auf den Biohof Bohner in Kohhaus gefolgt. Initiiert hatte das „Stallgespräch“ Kreisrätin und Kreistagskandidatin Elke Müller.
29 Jahre alter Transporter-Fahrer übersah den Zug

Bahnunfall fordert Todesopfer

Überlingen / Bodenseekreis – Am Mittwochmorgen kurz nach 8 Uhr hat sich auf der Bahnstrecke zwischen Uhldingen-Mühlhofen und Überlingen ein schwerer Unfall ereignet.

TOP-THEMEN

Stellungnahme des Vorsitzenden der AG Heimatpflege

Das unverstellte Landschaftsbild ist unser Kapital

Der Regionalverband Bodensee-Oberschwaben hat Vorranggebiete für Windenergie und Photovoltaik im Entwurf festgelegt. …
Baden-Württemberg – Am 9. Juni ist Kommunalwahl. Sie ist entscheidend für den Umwelt- und Naturschutz, schreibt der B…
Arnach – Xare Miller ist mit einer 60-jährigen Schiedsrichterkarriere und mehr als 1200 Spielen auf dem Buckel ein bu…

VERANSTALTUNGEN