Skip to main content
Rauhnächte auf der Waldburg

Elf Tage gruseln, staunen, feiern, schlemmen



Foto: Max Haller
Krampus im Innenhof der Waldburg 2022

Waldburg – Nach dem glorreichen Erfolg der Premiere der elftägigen Rauhnachtspartyreihe im vergangenen Jahr legen die Betreiber des Museums auf der Waldburg dieses Jahr noch eine Schippe drauf. Ein Winterspectaculum der Extraklasse erwartet die Besucher vom 27. Dezember bis zum 6. Januar zwischen 17.00 und 22.00 Uhr. Elf Tage mit unterschiedlichen Themen und täglich wechselndem Programm.

Doch was sind überhaupt die Rauhnächte? Ihre Ursprünge haben die Rauhnächte wahrscheinlich in der Zeitrechnung nach einem Mondjahr. Dieses hatte nur 354 Tage. Die zwölf „toten“ Tage und Nächte, die man „zwischen die Jahre“ schob, um mit dem Sonnenjahr in Einklang zu sein, wandelten sich zu dem, was wir heute als die Raunächte kennen. „Die zwolff naecht zwischen Weihenacht und Heyligen drey Künigtag ist kein hauß das nit all tag weiroch rauch in yr herberg mache / für alle teüfel gespenst und zauberey.“ In den Rauhnächten, der Zeit zwischen Weihnacht und Heilige Drei Könige, stehen die Tore zwischen den Welten offen.

ANZEIGE

Geister suchen uns heim, die sich durch Räucherungen vertreiben lassen. Die passenden Räucherwaren und manches mehr werden an den elf Tagen im Innenhof der Waldburg feilgeboten werden. Ein Highlight in diesem Jahr bildet die Livemusik. An drei Tagen geben sich Omnitah oder “Bosparans Fall” die Ehre. Mit ihrer vier Oktaven-Stimme singt Omnitah auf Englisch, Deutsch, Schwedisch sowie auf Ungarisch über den Wald, die Natur, von Hexen und Vagabunden. Erzählerisch kombiniert, mit ihrer ganz persönlichen Lebensgeschichte, entführt sie die Zuhörer/innen in eine mystisch-magische Welt. Ein Erlebnis, das gleichermaßen ergreift wie berührt.

“Bosparans Fall” wurde 2022 als ein Role-Play-Gaming-Metalprojekt gegründet. Die Mitglieder der süddeutschen Band stehen für Melodic-Death-Metal mit diversen Einflüssen aus anderen extremen Metal-Genres. Mittelalter-Metal vs. mystische Feenmusik – so unterschiedlich die Musik, so vielfältig wird auch das übrige Programm: Ein Drache wird die Burg unsicher machen, Krampusse werden ihr Unwesen treiben. Die Geschichte der Waldburg wird in 3D auf den Mauern der Waldburg zu sehen sein.

ANZEIGE

Die Wahl zur Eiskönigin und zum Winterkönig steht an – Bewerbungen werden noch entgegengenommen. Gespensterkino im Rittersaal – die Geisterjäger von Ghost verbrachten drei Tage und Nächte auf der Waldburg, was oder wen sie dabei erfahren und erlebt haben, können Sie hier erfahren.

Vielleicht die Möglichkeit die Waldburger Geister näher kennenzulernen …? Der Henker Ignaz Donnerfels entführt in seine Zeit. Der Weltmeister im Feuerspucken und Feuerschlucken, Taranis – Gott des Feuers – gibt sich die Ehre und heizt den Besuchern ein.

Das Programm variiert zu den unterschiedlichen Thementagen. An zwei Tagen gibt es auch eine Nacht der Kinder, unter anderem mit Kindergaukler, Zauberer und Kasperle. Weitere Informationen unter www.schlosswaldburg.de oder unter www.reservix.de, wo auch Tickets erworben werden können.




NEUESTE BEITRÄGE

Bei Grünkraur

80-jähriger Fußgänger beim Queren der B32 tödlich verunglückt

Grünkraut – Am Samstagabend (2.3.), etwa gegen 20.00 Uhr, kam es auf der B32 bei Grünkraut/Staig zu einem folgenschweren Verkehrsunfall, bei dem ein 80-jähriger Fußgänger ums Leben kam.
Vormerken

Am 27. Oktober findet der Waldseer Braunviehtag statt

Bad Waldsee – Am Sonntag, 27. Oktober, findet der 13. Waldseer Braunviehtag in der Versteigerungshalle Bad Waldsee statt.
Gastgeber ist diesmal Bad Waldsee

Große touristische Informations- und Prospektbörse für Oberschwaben-Allgäu

Allgäu-Oberschwaben – Am 20. März findet die alljährliche Prospektbörse für die Region Oberschwaben und das Württembergische Allgäu statt. Diesmal ist Bad Waldsee der Gastgeber.
NaturTipp des BUND Baden-Württemberg

Gefährliche Gartenhelfer: Mähroboter gefährden Igel & Co.

Baden-Württemberg – Mähroboter sind bei vielen Gartenbesitzer*innen beliebt. Schließlich nehmen sie ihnen Arbeit ab. Die Geräte sparen zwar Zeit, aber der BUND Baden-Württemberg bewertet ihren Einsatz äußerst kritisch und macht auf Gefahren aufmerksam.
Polizeibericht

29-jährige Motorradfahrerin bei Erlenmoos tödlich verunglückt

Erlenmoos – Am Samstagnachmittag (2.3.) ist eine 29-jährige Motorradfahrerin bei Erlenmoos tödlich verunglückt.

MEISTGELESEN

Auf der Straße Aulendorf – Ebersbach

Lkw von der Straße abgekommen – 55.000 € Sachschaden

Aulendorf (rei / pol) – Auf der Straße zwischen Aulendorf und Ebersbach-Musbach ist am heutigen Freitag (1.3.) um ca. 13.30 Uhr ein von Ebersbach kommender Lkw von der Straße abgekommen. Auf der linken Seite prallte er an der Böschung gegen einen Baum. Der Baum stürzte auf die Straße (L286) und ein von Aulendorf herkommendes Auto fuhr dagegen. Personen wurden nicht verletzt. Der Sachschade beläuft sich auf 55.000 €.
Redaktionsgespräch am gemütlichen Tisch im Haus der Familie Schad in Bad Wurzach

Peter Schad hat an Simon Föhr übergeben: „Der Schritt kommt einfach mal“

Bad Wurzach – Die Oberschwäbischen Dorfmusikanten konzertieren unter neuer Leitung am 16. und 17. März im Kursaal in Bad Wurzach. Die Bildschirmzeitung (DBSZ) sprach mit Peter Schad, der die Leitung des von ihm jahrzehntelang geführten Ensembles an Simon Föhr übergeben hat.
Bisher war man von drei WKA ausgegangen

Bei Mittelurbach sind bis zu fünf Windkraftanlagen geplant

Mittelurbach (rei) – Zwischen Mittelurbach und Mennisweiler sollen fünf Windkraftanlagen entstehen. Beobachter waren bisher von drei WKA ausgegangen.
In Wolfegg-Bainders

Horstbaum unerlaubt gefällt?

Wolfegg-Bainders – Mittwoch, 14. Februar. Am südlichen Abhang von Bainders fällt ein hoher Baum. An sich nichts Außergewöhnliches. Wäre da nicht der örtliche Unternehmer Werner Haller. Noch im Motorsägen-Geheul der drei Waldarbeiter zeigt sich Nachbar Haller wutentbrannt bei ihnen. Warum? Weil sich oben auf dem beachtlichen Baum zwischen Wolfegg und Weißenbronnen ein Horst befunden habe. Also ein Nest für Greifvögel. Solch ein Gewächs ohne amtliche Genehmigung umzumachen, sei verboten, sagt H…
Leserbrief

Das Verhökern der Heimat

Zu den bei Mennisweiler geplanten Windkraftanlagen
von Hans-Joachim Schodlok, Bad Wurzach
veröffentlicht am 26. Februar 2024

TOP-THEMEN

Grünkraut – Am Samstagabend (2.3.), etwa gegen 20.00 Uhr, kam es auf der B32 bei Grünkraut/Staig zu einem folgenschwe…
Erlenmoos – Am Samstagnachmittag (2.3.) ist eine 29-jährige Motorradfahrerin bei Erlenmoos tödlich verunglückt.
Wolfegg-Bainders – Mittwoch, 14. Februar. Am südlichen Abhang von Bainders fällt ein hoher Baum. An sich nichts Außer…

VERANSTALTUNGEN

ANZEIGE
Cookie Consent mit Real Cookie Banner