Skip to main content
ANZEIGE
In der Biberacher Innenstadt

Die Flucht eines 21-jährigen Rasers vor einer Polizeikontrolle endete an einem Ampelmast



Biberach – Am Sonntag (24.3.) endete die Flucht eines 21-Jährigen vor einer Polizeikontrolle an einem Ampelmast. Auch ein Polizeifahrzeug wurde beschädigt.

Wie die Polizei mitteilte, sollte der VW-Fahrer gegen 3.30 Uhr in der Memminger Straße kontrolliert werden. Als der junge Mann das Blaulicht gesehen habe, soll er sein Fahrzeug stark beschleunigt haben. Die Verfolgungsfahrt führte stadteinwärts in Richtung Ulmer Straße. Dabei soll der 21-Jährige Geschwindigkeiten von über 100 km/h gefahren sein. An der Einmündung zur Königsbergallee bog der VW-Fahrer mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit nach links ab. Dort überfuhr das Auto eine Verkehrsinsel und stieß frontal gegen einen Ampelmasten. Auch der Streifenwagen kam bei der Verfolgungsfahrt von der Straße ab und prallte gegen einen weiteren Ampelmasten. Beide Fahrzeuge kollidierten miteinander, ehe sie auf der Straße zum Stehen kamen.

ANZEIGE

Glücklicherweise wurden die Insassen der beiden Fahrzeuge nur leicht verletzt. Der 21-Jährige im VW und die 24-jährige Fahrerin im Streifenwagen sowie ihr gleichaltriger Beifahrer kamen mit Rettungswagen in ein Krankenhaus. Alle konnten nach einer ambulanten Behandlung das Krankenhaus wieder verlassen. Schnell war klar, warum der 21-Jährige vor der Polizei geflüchtet war. Bei der Unfallaufnahme hatten die Beamten der Verkehrspolizei Laupheim gleich den Verdacht, dass der Fahrer des VW unter Drogen stand. Er zeigte Anzeichen wie Lidflattern und hatte auffällige Pupillen. Deshalb ordnete die Staatsanwaltschaft eine Blutentnahme und die Beschlagnahme des Führerscheins an. Die Verkehrspolizei wurde zur Klärung des genauen Unfallhergangs durch einen Sachverständigen unterstützt.

Die Königsbergallee war deshalb bis 7.30 Uhr voll gesperrt. Die Polizei schätzt den Sachschaden am Polizeifahrzeug auf etwa 30.000 Euro, den am VW auf rund 3.000 Euro. Abschlepper bargen die total beschädigten Autos. Der Schaden an den zwei Ampelanlagen, den Verkehrsinseln und der Flur wird auf mehrere tausend Euro geschätzt.




NEUESTE BEITRÄGE

Auswertung der AOK

Cannabis-Konsum in der Region Bodensee-Oberschwaben gestiegen

Region Bodensee-Oberschwaben – Eine aktuelle Auswertung der AOK – Die Gesundheitskasse Bodensee-Oberschwaben zeigt, dass die ärztlichen Behandlungen aufgrund des Cannabis Konsums gestiegen sind. „Durch die Cannabis-Legalisierung wird sich der Trend in den nächsten Jahren voraussichtlich fortsetzen“, sagt Markus Packmohr, AOK-Geschäftsführer.
Viel zu erleben in den Ferien!

Während der Schulferien gibt es täglich ein Familienferienprogramm auf der Waldburg

Waldburg – Mehrmals täglich mit Kinderführungen, mit Programmauftritten auf unserer Showbühne und tollen Highlights. Nachstehend die Termine:
Der “Johanniter” vom Martinsberg

Ein exzellenter Jahrgang

Weingarten – Frisch, aromatisch und im Abgang mit feiner, fruchtiger Note: Der neue Wein aus dem städtischen Rebgarten rund um die Basilika schmeckt ausgezeichnet. Abgefüllt in 0.75-Liter-Flaschen, wird der Johanniter nur zu ganz besonderen Anlässen verschenkt. 
Rutenkinder schenken den kleinen Patienten Kuschelbären

Rutentrommler eröffnen vor dem EK das Rutenfest

Ravensburg – Wenn Kinder andere Kinder glücklich machen: Die Rutentrommler und Rutenkinder haben am Freitag (19. Juli) das St. Elisabethen-Klinikum in Ravensburg beehrt, damit das Rutenfest 2024 inoffiziell eingeweiht und den Patienten, Mitarbeitern und Besuchern eine große Freude bereitet.
Aufruf

Dem Frieden verpflichtet – Demut gegenüber den Opfern

Heute vor 80 Jahren – am 20. Juli 1944 – erhob sich das andere, das bessere Deutschland gegen die Tyrannei. Das Attentat von Graf Stauffenberg und Gefährten misslang. Doch ihr mutiges Aufstehen hat die Ehre unseres Volkes gerettet, ist ein ewiger Schatz. Julian Aicher, Mitarbeiter der Bildschirmzeitung, entstammt einer Familie, aus der heraus ebenfalls Widerstand geleistet wurde: Sophie Scholl war die Schwester, Hans Scholl der Bruder seiner Mutter Inge Aicher-Scholl. Sophie und Hans gaben ih…
von Julian Aicher, Christian von Lerchenfeld, Dr. Maria Goerdeler
veröffentlicht am 20. Juli 2024

MEISTGELESEN

Vorstellung und Fotoshooting auf der Landesgartenschau in Wangen

Die Bewerberinnen als Braunviehkönigin 2024

Wangen – Das Allgäu ist die Heimat des Braunviehs! In Wangen im Allgäu fand kürzlich die Vorstellung und das Fotoshooting der Bewerberinnen zur baden-württembergischen Braunviehkönigin 2024 auf der Landesgartenschau statt. Gemeinsam mit der schauerprobten Kuh Geli posierten die Damen für das Pressefoto und den Filmbericht des SWR. Den dreiminütigen Film finden Sie unter unten unter “Links”:
4173 Unterzeichner laut Angaben der Initiatoren

Turm-Gegner übergaben Unterschriftenliste

Bad Wurzach – Andreas Bader, Herbert Birk, Dr. Ulrich Walz und Walter Widler übergaben namens einer Initiativgruppe am 19. Juli im Sitzungssaal in “Maria Rosengarten” zwei Ordner mit den von ihrer Gruppe gesammelten Unterschriften an Bürgermeisterin Alexandra Scherer und Dezernent Ulrich Möllmann, um gegen den Bau eines Naturerlebnis- und Beobachtungsturms im Wurzacher Ried einen Bürgerentscheid einzuleiten.
Kommentar

Paukenschlag am Ried

Die Turm-Gegner haben 4173 Unterschriften zusammengebracht. Eine enorme Zahl. Wie geht es nun weiter mit dem Turm am Ried?
von Gerhard Reischmann
veröffentlicht am 19. Juli 2024
„Die Kirche ist erbaut aus lebendigen Steinen, nämlich Sie!“

Ziegelbach voller Freude über die renovierte Pfarrkirche

Bad Wurzach – Nach gut einjähriger Innenrenovierung konnten die Ziegelbacher Kirchgänger erstmals wieder einen Gottesdienst in der Pfarrkirche „Unsere liebe Frau“ feiern. Sie taten dies mit Fahneneinzug, Musikkapelle, Kirchenchor und vielen Ehrengästen. Nach dem Festgottesdienst gab es noch einen Stehempfang.
mit Bildergalerie
veröffentlicht am 15. Juli 2024
28. Juli

Radwallfahrt nach Maria Steinbach

Maria Steinbach – Am Sonntag, 28. Juli, findet wieder die jährliche Radwallfahrt nach Maria Steinbach statt. Nach dem Gottesdienst um 11.30 Uhr ist im Kirchhof die Segnung der Radler und Radlerinnen mit ihren Rädern. Essen und Getränke werden danach beim Jubiläumsfest der Jugendkapelle Illerwinkel angeboten.

TOP-THEMEN

Heute vor 80 Jahren – am 20. Juli 1944 – erhob sich das andere, das bessere Deutschland gegen die Tyrannei. Das Atten…
Bad Wurzach – Andreas Bader, Herbert Birk, Dr. Ulrich Walz und Walter Widler übergaben namens einer Initiativgruppe a…
Die Turm-Gegner haben 4173 Unterschriften zusammengebracht. Eine enorme Zahl. Wie geht es nun weiter mit dem Turm am …

VERANSTALTUNGEN