Skip to main content
Oberschwabenhalle Ravensburg

Baumesse “hausplus” vom 26. Januar bis 28. Januar



Ravensburg – Am letzten Januar-Wochenende ist wieder Baumesse in Ravensburg: die „hausplus“. Sie beginnt am Freitag, 26. Januar, und dauert bis Sonntag, 28. Januar. Es wird viel zu sehen sein.

Über 120 Aussteller haben sich angemeldet, die Oberschwabenhalle ist samt Foyer und Galerie ausgebucht. Das Vortragsprogramm wurde mit mehr als 30 Terminen vollgepackt wie nie zuvor. Auch dieses Jahr steht ein Themenfeld wieder eindeutig im Mittelpunkt: erneuerbare Energien. Wie kriegt man seine Energiekosten am besten in den Griff, auch langfristig? Und was genau muss man tun, um an Geld aus Fördertöpfen zu kommen? Wer in der kommenden Zeit bauen oder sanieren will, bekommt auf der Ravensburger Baumesse „hausplus“ viele nützliche Infos. Alles kompakt an einem Ort, zum Anfassen und Nachfragen: Auf der Messe versammeln sich Ende Januar über 120 Handwerksbetriebe, Dienstleister und Hersteller von Baustoffen. Die „hausplus“ ist eine der größten Baumessen im Land. Sie hat am Freitag, Samstag und Sonntag jeweils von 10.00 bis 17.00 Uhr geöffnet.

ANZEIGE

“Wer die Ohren spitzt …”

„Wer über die Messe läuft und die Ohren spitzt, wird wohl überall dieselben Themen aufschnappen“, prognostiziert Andrea Fink, die Projektleiterin bei der Ravensburger Veranstaltungsgesellschaft (RVG). „Es geht um Energie! Die Leute wollen für Energie weniger bezahlen und sich mit eigener Energieversorgung unabhängiger machen. Außerdem machen sie sich Gedanken, wie sie staatliche Auflagen erfüllen und Förderungen bekommen können.“ Damit setzt sich inhaltlich ein Trend fort, der schon auf der vorigen Baumesse Anfang 2023 sowie auf der Oberschwabenschau im Herbst 2023 deutlich zu spüren war.

28 Aussteller zum Thema “Erneuerbare”

Etwa ein Viertel der Aussteller, 28, wurden direkt dem Themengebiet „Erneuerbare Energien, Heizung, Solar und Photovoltaik“ zugeordnet. Aber auch Aussteller aus anderen Themengebieten tragen zum Schwerpunkt etwas bei: Fensterbauer mit energetisch optimierten Fenstern beispielsweise oder Beratungsangebote von Energieberatung bis zu Finanzierung und Förderung. Auch die regionalen
Energieversorger informieren auf der Messe. Viele der Baustoff-Hersteller zeigen an ihren Ständen aktuelle Produkte, mit denen sich energetisch besonders gut bauen und sanieren lässt.

ANZEIGE

Biomassekessel, Batteriespeicher, Wärmepumpen, Solaranlagen

Die meisten Aussteller der Ravensburger Baumesse stammen direkt aus der Region. Viele kommen schon seit Jahren regelmäßig zur „hausplus“. Weitere 20 haben sich nun zum ersten Mal angemeldet. Die Neuen zeigen Bodenbeläge, von Parkett bis Fliesen, ein Anbieter hat Tresore und Schließanlagen, an einem anderen Stand wird es besonders dünne und leichte Elektroheizungen geben. Mehrere Fertighaus-Anbieter sind erstmals da. Hinzu kommen Holzbauer, Versicherungen sowie ein Drohnenservice, der Gebäude-Inspektionen aus der Luft anbietet. Auch im Bereich der erneuerbaren Energien sind neue Aussteller dabei: Sie informieren über Biomassekessel, Batteriespeicher, Wärmepumpen, Solaranlagen und deren Bauteile.

RVG-Chef Stephan Drescher freut sich sehr auf die gut gefüllte Halle. „So macht eine Messe einfach allen am meisten Spaß. Den Messegästen, weil sie für ihr Geld wirklich viel geboten bekommen. Den Ausstellerinnen und Ausstellern, weil eine vielseitige Messe mehr Gäste anzieht.“ Jahr für Jahr werden auf der Ravensburger Baumesse etliche Projekte gestartet, die übers Jahr hinweg dann umgesetzt werden können. „Die Messe ist ja auch eine Kontaktbörse. Auf der ‚hausplus‘ lernt man einander kennen, und daran wird später oft angeknüpft“, sagt Drescher. Messegäste profitieren davon, dass an vielen Ständen die Chefs, erfahrene Meister und Experten präsent sind und sich Zeit nehmen für Beratungsgespräche. „Wer mag, bringt einfach seine Unterlagen für ein anstehendes Bauprojekt mit auf die Messe“, sagt Drescher. „Die Gespräche werden oft schon ganz konkret.“

Alle 30 Minuten ein neuer Vortrag

Immer mehr Bedeutung bekommt das Vortragsforum. Mehr als 30 Termine sind diesmal zusammengekommen, das ist neuer Rekord. Die meisten Referenten sind Aussteller, die als Experten kompakte Einblicke in ein Thema bieten. Alle 30 Minuten beginnt ein neuer Vortrag. Und wer nach dem Vortrag noch Fragen hat, kann diese am Messestand individuell klären. „Wer mag, schaut vorab online nach: Wann sind die Vorträge, für die ich mich am meisten interessiere?“, sagt Projektleiterin Andrea Fink. Und weil viele Messegäste gern mehr als ein Vortrags-Thema hören wollen, können sie mit dem Zwei-Tages-Ticket mehrfach kommen. Dieses Ticket wurde im Vorjahr neu eingeführt und kam
sofort gut an, berichtet Fink.

Tickets bereits jetzt im Internet

Messe-Tickets gibt es bereits im Internet – oder man kauft sie direkt am Eingang der Oberschwabenhalle. Das Parken ist auf dem Gelände rund um die Halle kostenlos. Wer beim Messebesuch mal Pause und eine Stärkung braucht, findet Kässpätzle, Schupfnudeln und Linsen, Steak, Grillwurst und Pommes, außerdem Kaffee, Kuchen und Eis.

2 Tage für nur 10 €

Die „hausplus“ in der Oberschwabenhalle dauert von Freitag, 26. Januar, bis Sonntag, 28. Januar 2023. Sie ist an allen drei Tagen von 10.00 bis 17.00 Uhr geöffnet. Eintrittspreise: Erwachsene 8 Euro, ermäßigt 7 Euro (für Studierende, Rentner und Menschen mit Behinderung). Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre haben freien Eintritt. Das Zwei-Tages-Ticket kostet 10 Euro. Messe-Tickets gibt es online unter www.hausplus-rv.de.





NEUESTE BEITRÄGE

33 Jahre Laufsport-Linder in Kisslegg

„Laufen ist Freiheit“

Kißlegg – „Aus dem Alltag mal rauskommen.” In Bewegung sein. Eigene Kräfte spüren. Frische Luft in den Lungen haben. Naturnahe Landschaft direkt wahrnehmen. Das alles und noch viel mehr lässt sich mit Laufen genießen. Für viele bis ins hohe Alter. Seit 33 Jahren bietet  „Laufsport Linder“ an der Schlossstraße 38 in Kißlegg dazu die notwendigen Dinge. Und fachlich erfahrene Beratung. So lockt Linder mit Fußbekleidung von über 20 verschiedenen Schuhfirmen. Immer individuell ausgewählt, abg…
Vortragsreihe auf der Landesgartenschau (ab 19. Juni)

Uraltes Pflanzen-Wissen, frisch präsentiert

Kisslegg/Wangen – Die Landesgartenschau in Wangen zeigt, wie Kräuter auf den Körper wirken: Bis September gibt es ab Juni einmal im Monat unter dem offenen Pavillon „Cantilever“ auf den Auwiesen unterhalb des Aussichtsturms „Weitblick“ einen Vortrag, der auf uraltes Pflanzen-Wissen zurückgreift.
Mitteilung des Landes

Steuerliche Unterstützung für Betroffene des Hochwassers

Baden-Württemberg – Das Land unterstützt Betroffene des Hochwassers durch steuerliche Erleichterungen. Betroffene Bürgerinnen und Bürgern sowie Unternehmen können sich an das jeweils zuständige Finanzamt wenden.
Am 19. Juni um 16.00 Uhr

Migration von den Staufern lernen, passend zur EM 2024 …

Waldburg – Vor 800 Jahren gab es ein Südreich und ein Nordreich der Staufer. Das Südreich der Staufer war ein kulturelles Zentrum, ein Vielvölkerstaat mit einer toleranten Politik.
Am 23. Juni

Von Hüttenwerk und Heilanstalt – Das Kloster Schussenried nach 1800

Bad Schussenried – Am Sonntag, 23. Juni, um 15.30 Uhr, können sich Besucherinnen und Besucher auf eine Zeitreise begeben: Was geschah nach der Säkularisation mit den Chorherren und den Gebäuden auf dem Klosterareal? Bei dem Rundgang mit dem versierten Kenner der Bad Schussenrieder Geschichte Walter Hermanutz werden das Törle, das ehemalige obere Bräuhaus, das frühere Gelände der Schwäbischen Hüttenwerke sowie das Alte und das Neue Kloster in den Blick genommen.

MEISTGELESEN

Am 29. Juni ist Feuerwehrtag in Arnach

Arnacher Feuerwehr brachte Deutschlandfahne am Maibaum an

Arnach – Nachdem durch den Sturm die Spitze des Maibaums abgebrochen war, wurde heute (15.6.) mit Hilfe der Drehleiter anstelle der Maibaumspitze eine Deutschlandfahne angebracht. Diese ist von weither sichtbar. Hier ein besonderer Dank an Pascal Schmehl, der uns mit seinem Team mit der Drehleiter dabei unterstützte. Es soll wieder ein gutes Omen sein: Bereits 2014 war der Arnacher Maibaum entsprechend aufgehübscht worden; das Ende für Fußballdeutschland ist bekannt – wir wurden Weltmeister!
mit Bildergalerie
veröffentlicht am 15. Juni 2024
14. bis 16. Juni

MFG Arnach lädt zum 43. Motorradtreffen

Arnach (rei) – Die Motorradfahrergemeinschaft – kurz MFG Arnach – richtet ihr 43. Motorradtreffen aus. Am heutigen Freitag, 14. Juni, beginnt das traditionsreiche Bikerfest am idyllischen Tobelbach in der Nähe des Ziegelwerks Arnach mit einer gemütlichen Biker-Hockete. Der Haupttag ist der Samstag.
Hutkönigin

Nach der Erdbeerkönigin hat Bad Wurzach wieder ein gekröntes Haupt

Bad Wurzach – Nicole Schmitz-Bernt ist seit rund einem Monat für zwei Jahre die neue deutsche Hutkönigin. Sie wurde am 5. Mai in der Hut-Stadt Lindenberg von einer Jury in ihr Ehrenamt gewählt. Ein Grund, sich einmal die Person unter den stylischen Kopfbedeckungen näher anzuschauen.
Kommentar

Der Fall Allgaier

Sie hatte das drittbeste aller 22 CDU-Kandidaten. 10 Stadträte stellt die CDU im neuen Bad Wurzacher Gemeinderat. Sieben der 10 Gewählten haben weniger Stimmen als sie erhalten. Dennoch sitzt sie nicht im neugewählten Gemeinderat. Die Rede ist von Sibylle Allgaier, die mit 3105 Stimmen mehr Wählervoten auf sich vereinigen konnte als ihre Listen-Kollegen aus Dietmanns und Ziegelbach zusammen, welche mit 1347 respektive 1358 jeweils einen Sitz im neuen Rat zugeteilt bekamen. Wie kommt so …
von Gerhard Reischmann
veröffentlicht am 16. Juni 2024
Arnacher Motorradtreffen fand zum 43. Mal statt

Boxenstopp diesmal am Schafsbrunnen

Arnach – Die Motorradfahrergemeinschaft – kurz MFG Arnach – richtete ihr 43. Motorradtreffen aus. Zu den Highlights gehört immer die gemütliche Biker-Hockete am Freitagabend, mit der alljährlich das traditionsreiche Bikerfest am idyllischen Tobelbach an der Straße zum  Ziegelwerk Arnach eröffnet wird. Am Samstag ist immer Dorfrundfahrt, eher der Bikers-Rock das Gelände am Bach beben lässt.
mit Bildergalerie
veröffentlicht am 16. Juni 2024

TOP-THEMEN

Kommentar

Der Fall Allgaier

Sie hatte das drittbeste aller 22 CDU-Kandidaten. 10 Stadträte stellt die CDU im neuen Bad Wurzacher Gemeinderat. Sie…
Arnach – Nachdem durch den Sturm die Spitze des Maibaums abgebrochen war, wurde heute (15.6.) mit Hilfe der Drehleite…
Bad Waldsee – Seit Sonntag, 9.6., hängt in der Säulenhalle des Bad Waldseer Heimatmuseums eine Fotoausstellung. Zehn …

VERANSTALTUNGEN