Skip to main content

Beitragsart: Nachricht

HGV macht Karl-Heinz Buschle zum Ehrenvorstand

Bad Wurzach – Bei der Jahreshauptversammlung des Handels- und Gewerbevereines (HGV) Bad Wurzach im Foyer des Kursaales wurde der Vorstand in seinen Ämtern bestätigt, eine Anpassung der Mitgliedsbeiträge beschlossen und Karl-Heinz Buschle zum Ehrenvorstand ernannt.

Weiterlesen

Die amtlich festgestellten Ergebnisse der Kommunalwahl

Bad Wurzach – Der Gemeindewahlausschuss hat heute (13.6.) um 11.00 Uhr in Maria Rosengarten getagt und die Ergebnisse der Kommunalwahlen (Gemeinderat und Ortschaftsräte) amtlich festgestellt. Unter Download finden Sie die Bekanntmachung der Stadt Bad Wurzach mit allen Ergebnissen. Die Gewählten sind mit einem grünen Balken markiert. Wir verweisen auch auf unseren Bericht “Heinrich Vincon ist Stimmenkönig” und auf die kurzen Ergebnisberichte zu den Ortschaftsratswahlen in der rechten Spalte (dort haben nur acht Meldungen Platz; der Bericht zur Arnacher Ortschaftsratswahl steht unter unserem Wahl-Hauptartikel “Heinrich Vincon …”).

Weiterlesen

Bürgerbeteiligung am Solarpark Leutkirch-Diepoldshofen

Leutkirch – Seit Jahreswechsel ist die bisher größte Photovoltaik-Freiflächenanlage im Landkreis Ravensburg in Diepoldshofen-Weißenbauren am Netz und kann rund 4500 Privathaushalte mit Ökostrom aus der Region versorgen. Auch die Bürger sollen sich daran beteiligen können. Die LEW BürgerEnergie eG lädt deshalb zu einer Informationsveranstaltung am 27. Juni um 19.30 Uhr im Bürgerhaus Diepoldshofen (BHD ein. Nachstehend der Einladungstext LEW BürgerEnergie eG:

Weiterlesen

Deutschland – Schottland am Freitag im Bad Wurzacher Kurhaus

Bad Wurzach (rei) – Fußball in Gemeinschaft schauen – für viele Fans gibt es nichts Schöneres. Fachsimpeln und Biertrinken – das passt. Die Bad Wurzacher Kurhaus-Genossenschaft lädt dazu am morgigen Freitag (14.6.) in den Kursaal ein. Ab 19.30 Uhr stimmt man sich ein auf das Auftakt-Spiel der deutschen Mannschaft gegen Schottland. Warmup heißt das unter passionierten Rudelguckern. Anpfiff in der Münchner Arena ist um 21.00 Uhr. Natürlich ist der Kursaal bewirtet. Unser Reporter Uli Gresser ist mit dabei. Er wird in Wort und Bild von dem Event berichten. Ein Event, der kein Einzelfall bleiben wird. Alle Spiele der deutschen Mannschaft und das Finale werden im Kursaal übertragen. Petra Springer von der Kurhaus-Genossenschaft hat noch ein hopfenherbes Lockmittel in petto: “Der Verein, der die meisten Mitglieder mitbringt, bekommt so viele Schäffler-Gold-Flaschen, wie Mitglieder bei Spielbeginn anwesend sind.”

Petra Springer fungiert bei der Bad Wurzacher Kurhaus-Genossenschaft als Eventmanagerin. Sie ist eine von drei Geschäftsführern. Foto: KHG (Dargel)

Jakob Longfield & Band im Pavillon an der Kulturschmiede

Bad Wurzach – Die Bad Wurzach-Info lädt in den Monaten zwischen Juni und September zu den Wurzacher Sommerabenden im Musikpavillon vor der Kurhaus-Kulturschmiede ein. Einheimischen und Gästen wird ein abwechslungsreiches Programm, vom Solo-Künstler, über kleine Bands bis zum beliebten Open-Air-Kino geboten. Wir laden an den Sommerabenden ein, an der Ach frische Musik und beste Unterhaltung bei einem Cocktail oder einer anderen Erfrischung zu genießen. Ebenso wird es kleine Snacks geben. Der Eintritt ist für alle Veranstaltungen frei. Sie finden nur bei guter Witterung statt.

Weiterlesen

Jugendblasorchester und Stadtkapelle laden ein

Bad Waldsee – Am Freitag, 14. Juni, spielt die Stadtkapelle ein Sommerabendkonzert auf dem Rathausplatz. Eingeladen hierzu sind besonders Familien und Kinder. Denn eröffnet wird das Konzert um 18.30 Uhr durch das Jugendblasorchester WoWaBe unter der Leitung von Alexander Dreher. In diesem Orchester musizieren Jugendliche aus Wolfegg, Waldsee und Bergatreute gemeinsam. 

Weiterlesen

Spanisch-feurige Musik in Härles Brauereihof

Leutkirch – Das aus Leutkirch stammende Gypsy-Rumba-Quartett „De Nada“ gastiert am morgigen Freitag (14. Juni) mit seiner spanisch-feurigen Instrumentalmusik openair im Hof der Brauerei Härle. Gottfried Härle hat uns nachstehenden Ankündigungstext zukommen lassen:

Weiterlesen

Segnungsgottesdienst am 14. Juni in St. Peter in Bad Waldsee

Bad Waldsee – Am Freitag, 14. Juni, um 19.00 Uhr findet wieder ein Segnungsgottesdienst in St. Peter, Bad Waldsee, statt. Die Eucharistiefeier wird von einer Band mit modernen Liedern mitgestaltet. Den Gottesdienst hält Pfarrer Monsignore Heinrich-Maria Burkard aus Heiligkreuztal.

Weiterlesen

Noch unvollendet: Gemeindewahlausschuss konnte nicht alle Ergebnisse absegnen

Bad Waldsee – Der Gemeindewahlausschuss der Stadt Bad Wurzach unter Leitung von Alfons Diem, zuständig für die Verifizierung der Wahlergebnisse von Gemeinderats- und Ortschaftsratwahlen, konnte bei seiner Sitzung am Dienstagabend in Maria Rosengarten noch nicht über alle Ortschaftsratswahlergebnisse abstimmen, da technische Probleme einen rechtzeitigen Abschluss des Prüfverfahrens in drei Fällen verhinderte. Der Ausschuss kommt deshalb am heutigen Donnerstag, 13. Juni, noch einmal zusammen, um über die drei ausstehenden Wahlen zu befinden (11.00 Uhr, Maria Rosengarten).

Weiterlesen

Das Ergebnis von Unterschwarzach liegt vor

Unterschwarzach (rei) – In der Ortschaft (Teilgemeinde) Unterschwarzach sind bei der Ortschaftsratswahl von den 1050 Wahlberechtigten 666 zur Wahl gegangen. Das ist eine Wahlbeteiligung von 63,5 Prozent. In Unterschwarzach wird auf Ortschaftsebene eine Unechte Teilortswahl durchgeführt. Das Ergebnis wurde am Mittwoch um 11.25 Uhr auf der Webseite der Stadt veröffentlicht.

Das Ergebnis von Gospoldshofen liegt vor

Gopspoldshofen (rei) – In der Ortschaft (Teilgemeinde) Gospoldshofen sind bei der Ortschaftsratswahl von den 468 Wahlberechtigten 306 zur Wahl gegangen. Das ist eine Wahlbeteiligung von 65,4 Prozent. In Gospoldshofen wird auf Ortschaftsebene eine Unechte Teilortswahl durchgeführt. Nachstehend die Ergebnisse von Gospoldshofen, die am Mittwoch um 8.19 Uhr auf der Webseite der Stadt veröffentlicht wurden.

Das Ergebnis von Dietmanns liegt vor

Dietmanns (rei) – In der Ortschaft (Teilgemeinde) Dietmanns sind bei der Ortschaftsratswahl von den 726 Wahlberechtigten 497 zur Wahl gegangen. Das ist eine Wahlbeteiligung von 68,5 Prozent. In Dietmanns wird auf Ortschaftsebene eine Unechte Teilortswahl durchgeführt. Am Mittwoch um 9.51 Uhr wurde das Ergebnis auf der Webseite der Stadt veröffentlicht.

Leutkircher Sommerjazz startet mit Manfred Junker am Mittwoch, 26. Juni

Leutkirch –  Je nach Wetterlage unter freiem Himmel im Museumshof oder bei schlechter Witterung im Bocksaal, der Leutkircher Sommerjazz steht für hochkarätige Konzerte und schöne Atmosphäre. Auftakt der Musikreihe, die von der Volkshochschule in Kooperation mit dem Kulturverein Larifari veranstaltet wird, macht das Manfred Junker Organ Trio am Mittwoch, 26. Juni um 19.30 Uhr.

Weiterlesen

Der Stadtsee ist wieder freigegeben

Bad Waldsee – Gute Nachricht aus dem Strand- und Freibad Bad Waldsee. Dem Baden im Stadtsee steht ab sofort nichts mehr im Wege. Nach dem Hochwasser wurden vorsorglich Wasserproben entnommen und auf mögliche Schadstoffe untersucht. Die Ergebnisse bescheinigen dem Stadtsee ausgezeichnete Qualität.

Sonnwend-Wanderung der vhs

Leutkirch – Der Obere Stadtwald ist Ziel einer Wanderung der Volkshochschule mit Dipl.-Geograph, Moor- und Gewässerführer Christof Zahalka am Freitag, 21. Juni ab 18.00 Uhr. Vom Treffpunkt am Trimm-Dich-Pfad aus führt die Rundtour durch den Wald hinauf bis auf die Hochebene über Allmishofen und wieder zurück zum Hasenheim.

Weiterlesen

Kostenlose Energieberatung für Betroffene ­ ­ ­ ­

Allgäu-Oberschwaben – Überschwemmungen und Starkregen haben auch in Baden-Württemberg großen Schaden angerichtet. Sind Heizung oder Fassade durch das Hochwasser beschädigt, hilft die Energieberatung der Verbraucherzentrale ab sofort mit einer kostenlosen und unbürokratischen Beratung vor Ort. ­Betroffene können unter der kostenlosen Hotline 0800 – 809 802 400 einen Termin für eine Vor-Ort-Beratung vereinbaren.

Weiterlesen

In Seibranz Platz 8 durch Los entschieden

Seibranz (rei) – In Seibranz standen am Montag um 13.30 Uhr sieben der acht Ortschaftsräte fest; für das achte Mandat war ein Losentscheid notwendig, nachdem Wolfgang Sauter und Markus Daiber jeweils 311 Stimmen erhalten hatten. Im Gemeindewahlausschuss am Dienstagabend fiel das Los zugunsten von Wolfgang Sauter, der damit in den neugewählten Ortschaftsrat einrückt. Erster Ersatzbewerber ist mithin Markus Daiber. Stimmenkönigin wurde Ortsvorsteherin Petra Greiner; auf sie entfielen 513 Wählervoten. Auf Platz zwei rangiert Torsten Menig (479 Stimmen). Nachstehend das Ergebnis der Seibranzer Ortschaftsratswahl, entnommen der Webseite der Stadt Bad Wurzach:

Das Ergebnis von Hauerz liegt nun vollständig vor

Hauerz (rei) – In der Ortschaft (Teilgemeinde) Hauerz sind bei der Ortschaftsratswahl von den 952 Wahlberechtigten 657 zur Wahl gegangen. Das ist eine Wahlbeteiligung von 69,0 Prozent. Gewählt sind:
1. Burrasch, Hermann, 439 Stimmen
2. Kohler, Sebastian, 423 Stimmen
3. Riedl, Simone, 390 Stimmen
4. Miller, Kurt, 363 Stimmen (durch Los auf Platz 4 gesetzt)
5. Schindler, Martin, 363 Stimmen (durch Los auf Platz 5 gesetzt)
6. Frey, Markus, 355 Stimmen
7. Angerer, Johannes, 348 Stimmen
8. Menig, Fabian, 345 Stimmen

Ersatzbewerber sind: Gregg, Margit (327 Stimmen); Wiest-Salkanovic, Emina (280 Stimmen); Kroll, Raphael (215 Stimmen); Friesicke, Jan (179 Stimmen); Rösch, Markus (162 Stimmen); Schmidberger, Anika (146 Stimmen); Oswald, Manfred (91 Stimmen)

Das Ergebnis von Eintürnen liegt nun vollständig vor

Eintürnen (rei) – In der Ortschaft (Teilgemeinde) Eintürnen sind bei der Ortschaftsratswahl von den 692 Wahlberechtigten 449 zur Wahl gegangen. Das ist eine Wahlbeteiligung von 64,9 Prozent. Gewählt sind:
1. Weber, Florian 278 Stimmen
2. Riether, Alfons 269 Stimmen (durch Los auf Platz zwei gesetzt)
3. Bott, Isabel 269 Stimmen gewählt (durch Los auf Platz drei gesetzt)
4. Bodenmüller, Ewald 265 Stimmen
5. Schele, Heinz 261 Stimmen
6. Traub, Hanna 238 Stimmen
7. Kathan, Wilfried 228 Stimmen
8. Frey, Albert 211 Stimmen gewählt

Ersatzbewerber sind Mennig, Werner (197 Stimmen); Bendel, Markus (185 Stimmen); Leiprecht, Gerd (179 Stimmen); Dr. Walz, Ulrich (96 Stimmen); Kluge, Michael (82 Stimmen)

Konzerte des Isny-Opernfestivals 2024

Isny – Am Sonntag, 16. Juni, um 19.00 Uhr eröffnet das – jedes Jahr aufs Neue – beeindruckende Festivalkonzert das Isny Opernfestival 2024. Das Festival-Orchester spielt in großer Besetzung in der besonderen Akustik der Nikolaikirche Isny. Nach einer Begrüßung durch Staatssekretär Arne Braun vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg präsentiert das Ensemble aus Studenten verschiedener Musikhochschulen ein Programm aus berühmten Werken voller Kontraste.

Weiterlesen

Hand in Hand für ein vielfältiges Aulendorf

Aulendorf – Am Sonntag, 23. Juni, von 11.00 bis 15.00 Uhr bei der Veranstaltung Hand in Hand für ein vielfältiges Aulendorf vorbeikommen – und Aulendorf in der Stadtmitte autofrei und entspannt erleben.

Weiterlesen

Heinrich Vinçon ist Stimmenkönig

Bad Wurzach (rei) – 44,4 Prozent für die CDU, 36,6 Prozent für die Freie Wählervereinigung (FWV), 9,7 Prozent für die Grünen und 9,2 Prozent für Mir Wurzacher – das ist das Ergebnis der Gemeinderatswahl in Bad Wurzach. In Sitzen drückt sich das so aus: CDU 10 Sitze, FWV 8 Sitze, Mir Wurzacher 2 Sitze und Grüne 2 Sitze. Die Sitzzahl bei der CDU und bei den Freien Wählern ist unverändert; Mir Wurzacher haben 1 Sitz eingebüßt. Neu im Gremium sind die Grünen, die 2 Sitze erobern konnten.

Stimmenkönig ist Heinrich Vinçon (CDU), der  4647 Wählervoten auf sich vereinigen konnte.  Ihm am nächsten kommen Klaus Schütt (CDU; 4476 Stimmen), Karl-Heinz Buschle (Freie Wähler; 4398) und Bernhard Schad (FW; 4156). „Chief“ Franz Josef Maier (2920; Mir Wurzacher) ist wieder drin, während der hoch gehandelte Grüne Dr. Ulrich Walz (628) es nicht geschafft hat.

Der neue Bad Wurzacher Gemeinderat hat 22 Sitze (zwei Ausgleichssitze kamen zur Normalzahl von 20 dazu; der bisherige Gemeinderat hat 21 Sitze). Die Wahlbeteiligung betrug 61,8 Prozent (7106 Wähler; 11.501 Wahlberechtigte).

Arnach wird vertreten durch den bisherigen Stadtrat Ewald Riedl (CDU; 2394) und den neugewählten Stadtrat Manfred Braun (FWV; 2368). Ortsvorsteher Michael Rauneker, der als Stadtrat auch Stimmrecht hatte, war nicht mehr angetreten.
Dietmanns, das nur 1 Sitz im Stadtparlament hat, wird vertreten durch den neugewählten Stadtrat Andreas Berle (CDU; 1347). Das Mandat fällt Berle zu, obwohl Leander Riß, der auf der Liste der Freien Wähler kandidierte, etwas mehr Stimmen aus dem gesamten Gemeindegebiet auf sich vereinigen konnte (1374); da aber die CDU in Dietmanns einen zweiten Kandidaten aufbieten konnte (Katja Weidner, 955) und somit in der Summe 2302 Stimmen bekam, ging der einzige Dietmannser Gemeinderatssitz an den stimmenstärkeren der beiden CDU-Bewerber. Interessant ist das jeweilige Dietmanns-Ergebnis der fünf Dietmannser Gemeinderatskandidaten. Aus dem Wahlbezirk Dietmanns gab es 145 Stimmen für Andreas Berle (CDU), 137 für Katja Weidner (CDU), 247 für Leander Riß (FWV), 158 für Fynn Vogel (Mir Wurzacher) und 41 für Frank Rogg. Bei einer Echten Teilortswahl – wenn also Dietmanns allein und in Mehrheitswahl über seinen Vertreter im Gemeinderat abgestimmt hätte – wäre Leander Riß in den Stadtrat eingezogen. – Monika Ritscher, bisher mit Stimmrecht ausgestattete Ortsvorsteherin, hatte auf eine erneute Gemeinderatskandidatur verzichtet; falls sie als Ortsvorsteherin erneut amtieren wird, wird sie dem Gemeinderat als beratendes Mitglied angehören.
Eintürnen wird weiterhin vertreten durch den Stadtrat Ewald Bodenmüller (CDU; 2209).
Gospoldshofen wird weiterhin vertreten durch die Stadträtin Margaretha Loritz (CDU; 2720), die auch als Ortsvorsteherin fungiert.
Hauerz wird vertreten weiterhin durch die Stadträtin Emina Wiest-Salkanovic (CDU; 1442) und neu durch Kurt Miller (FWV; 2150), der als Ortsvorsteher bisher schon beratendes Mitglied des Gremiums war, sowie durch Anja Halder (1398), die für die Grünen ein Ausgleichsmandat holte. Der seitherige Hauerzer Stadtrat Armin Willburger (FWV) hatte nicht mehr kandidiert.
Haidgau wird vertreten durch Ernestina Frick (FWV; 1806), die als Ortsvorsteherin bisher beratend im Gemeinderat mitgewirkt hat und nun Stimmrecht hat.
Seibranz wird vertreten durch die neugewählte Stadträtin Petra Greiner (CDU; 2317; hatte als Ortsvorsteherin bisher beratend im Gemeinderat mitgewirkt) und den Stadtrat Wolfgang Jäger (FWV; 2320). Die zwei Seibranz zustehenden Gemeinderatssitze gingen 1:1 an CDU und FWV. Yvonne Reich, bisherige CDU-Stadträtin für Seibranz, hat 1644 Stimmen bekommen und ist nun eine Nachrückerin.
Unterschwarzach wird vertreten durch den neugewählten Stadtrat Paul Kibler (CDU; 2947) sowie weiterhin durch Gisela Brodd (FWV; 3279). Silvia Schmid, bisher mit Stimmrecht ausgestattete Ortsvorsteherin, hatte auf eine erneute Gemeinderatskandidatur verzichtet; falls sie als Ortsvorsteherin erneut amtieren wird, wird sie dem Gemeinderat als beratendes Mitglied angehören.
Ziegelbach wird vertreten durch den neugewählten Stadtrat Armin Müller (CDU; 1358), der in der 1-Rat-Ortschaft zum Zuge kam, obwohl der seitherige Stadtrat Martin Häfele (FWV) persönlich das bessere Ergebnis hatte (1701 Stimmen). Hier wird der Listenwahleffekt (Verhältniswahl) deutlich: Die CDU hat in Ziegelbach mit ihren zwei Kandidaten mit 2452 Stimmen in der Summe eben besser abgeschnitten als die FWV-Liste (ebenfalls zwei Kandidaten), auf die sich in der Summe 2296 Stimmen vereinigten. Deshalb fällt der eine Sitz an die CDU und hier an den stimmenstärkeren der beiden Bewerber.

Vorstehende Auflistung ist ein Abbild der Unechten Teilortswahl, die den ehemaligen Landgemeinden jeweils eine bestimmte Anzahl an Sitzen im Gemeinderat garantiert. Das Pendant gilt auch für die Kernstadt: Laut Hauptsatzung stehen ihr 7 Sitze zu. Diese fielen an:
Heinrich Vinçon (CDU; 4647 Stimmen)
Klaus Schütt (CDU; 4476)
Karl-Heinz Buschle (FWV; 4398)
Bernhard Schad (FWV; 4156)
Norbert Fesseler (FWV; 3427)
Franz Josef Maier (MW; 2920)
Rainer Deuschel (Grüne; 1427)

sowie Alfred Krug (MW; 2216), dessen Liste ein Ausgleichsmandat erhält, das ihm zufällt.

Trotz 3105 Stimmen nicht im Gemeinderat

Das Verfahren der Unechten Teilortswahl führt zu erheblichen Verzerrungen: So ist die seitherige Stadträtin Sibylle Allgaier (CDU), die ein persönlich starkes Ergebnis erzielte – sie erhielt 3105 Stimmen – nicht mehr im Gemeinderat vertreten.

Nachstehend die Sitzverteilung im Diagramm und Ergebnislisten, der Webseite der Stadt Bad Wurzach  entnommen (dort eingestellt am Montag um 22.56 Uhr):

Weiterlesen

Liste “Bürger für Arnach” bedankt sich

Arnach (dbsz) – Die Liste “Bürger für Arnach“ bedankt sich bei Kandidierenden und Wählern. Zugleich ruft sie interessierte Arnacher Bürger dazu auf, sich als Ortsvorsteher, als Ortsvorsteherin zu bewerben.

Das Arnacher Ergebnis finden Sie am Ende dieses Artikels über einen Link.

Nachstehende der Text der Liste “Bürger für Arnach”, eingereicht beim „Wurzacher“ von Wolfgang Abele, im Wortlaut:

Weiterlesen