Skip to main content
Nachtrag zur Gemeinderatsitzung am 6. Mai

Das Licht brennt jetzt wieder bis 1.00 Uhr nachts



Leutkirch – “Die Nachtabschaltung der Straßenbeleuchtung wird um eine Stunde von 5 auf 4 Stunden in den Zeitraum von 1 Uhr bis 5 Uhr zurückgenommen.” Das beschloss der Leutkircher Gemeinderat am 6. Mai. Eine Rätin stimmte dagegen. Damit geht die Straßenbeleuchtung in Leutkirch erst um 1.00 Uhr in der Nacht aus.

Bisher galt: Ab Mitternacht wird’s dunkel. So hatte es der Gemenderat am 7. November 2022 beschlossen. Ziel: Energie sparen. Und tatächlich verbrauchte die Straßenbeleuchtung danach im Jahr 2023 insgesamt nur noch 590.295 Kilowattstunden – statt 642.823 Kilowattstunden 2022. Doch andererseits gingen bei der Stadtverwaltung wegen der Lichtabschaltung schon ab 24.00 Uhr “laufend Beschwerden aus der Bevölkerung” ein. So berichtete es die Tischvorlage des städtischen Umweltbeauftragten Michael Krumböck bei der Gemeinderatssitzung.

ANZEIGE

Vor allem bei der jüngsten “sehr erfolgreichen” Musiknacht seien “etliche Leute nicht erfreut darüber, dass wir um zwölf Uhr die Beleuchtung löschen”, erklärte Oberbürgermeister Hans-Jörg Henle. Dem hielt Stadtrat Berthold König (Bürger-Forum/BF) entgegen: “Das finde ich schon paradox.”  Die auf Mitternacht vorverlegte Nachtabschaltung diene schließlich dem Klimaschutz. Und da “müssen wir echt was tun”, forderte König. Wenn schon mehr Strom für länger strahlende Straßenlampen verwendet werde, sei es notwenig, “dass man in anderen Sachen vorangeht”.  Beispiel: Die “letzten acht Jahre” sei “keine PV-Anlage von der Stadt gemacht” worden. Also keine zusätzlichen Kilowattstunden aus Solarmodulen auf städtischen Gebäuden.

Lampen mit Bewegungsmelder vorgeschlagen

Dazu erklärte OB Henle: “Wir haben viel erreicht – aber noch mehr vor uns.”  Leutkirch sei da schon “vorbildlich unterwegs”. Etwa mit LED-Lampen. BF-Fraktionschef Gottfried Härle regte an, mehr Lampen mit einer Ein- und Abschalttechnik auszurüsten. die nur dann für Beleuchtung sorge, wenn sich jemand in der Nähe aufhalte. Härles BF-Fraktionskollege Florian Huthwelker schlug dann vor, zu prüfen, ob solche Technik noch mehr “in bestehenden Lampen zu integrieren” wäre.

ANZEIGE

Dem Wunsch aus dem Rat, zu bestimmten Anlässen – wie dem Kinderfest –  länger für Licht zu sorgen, entsprach Oberbürgermeister Henle mit der Ankündigung, diese Möglichkeiten prüfen zu lassen. Ob Dunkelheit die Festfreude trübe, könne er selbst nicht beurteilen, denn: “Ich war immer vor eins daheim.” Das Stadtoberhaupt blieb bei seiner Zusicherung: “Wir klären das.”

Damit gab sich Stadträtin Dr. Brigitte Schuler-Kuon nicht zufrieden. Wegen der “Klimabestrebungen” betonte sie: “Ich will die Abschaltzeit bei zwölf belassen.” Bei der Gegenstimme von Brigitte Schuler-Kuon hoben alle anderen Ratsmitglieder die Hand zum Ja, künftig erst wieder um 1.00 Uhr die Straßenbeleuchtung zu löschen. Ab 5.00 Uhr morgens erstrahlt sie dann wieder.
Julian Aicher

ANZEIGE



NEUESTE BEITRÄGE

Leutkirch
Wegen Schlechtwetter-Prognose

Serenadenkonzert wird auf Sonntag verschoben

Bad Wurzach – Das für heute (22.6.) angesetzte Serenadenkonzert der zehn Bad Wurzacher Musikkapellen wir wegen des schlechten Wetters auf den morgigen Sonntag, 23. Juni, verschoben. Ort und Zeit bleiben gleich: 19.30 Uhr am Stadtbrunnen. Das teilte uns die Stadtkapelle um 16.25 Uhr mit.
Leitwort: “Das Jahr steht auf der Höhe”

Heute mit Michael Maier durch den Stadtwald pilgern

Leutkirch – Am 22. Juni bietet Pastoralreferent Michael Maier eine Wandertour von rund 14 Kilometern im Stadtwald von Leutkirch über die Balterazhofener Höhe und die Waldkapelle nach Ottmannshofen an.
„Leutkircher Sommerjazz“ am Mittwoch, 26. Juni

Manfred Junker Organ Trio im Museumshof

Leutkirch – Zum Auftakt der Konzertreihe „Leutkircher Sommerjazz“ am Mittwoch, 26. Juni, gastiert das Manfred Junker Organ Trio im Museum im Bock am Gänsbühl (je nach Wetter im Hof oder Bocksaal). Beginn ist um 19.30 Uhr, Einlass und Abendkasse eine Stunde früher. Es gilt die freie Platzwahl. Karten im Vorverkauf gibt es in der Touristinfo und online unter www.reservix.de.
Gemeinderatssitzung am 1. Juli

Es geht unter anderem um die VHS und das Freibad

Leutkirch – Der Gemeinderat der Großen Kreisstadt Leutkirch versammelt sich am 1. Juli in öffentlicher Sitzung (18.00 Uhr, Verwaltungsgebäude Gänsbühl, Sitzungssaal). Aut der Tagesordnung stehen unter anderem ein Situationsbericht der VHS Leutkirch und die Anpassung der Badeordnung im Hinblick auf die Nutzung der Schwimmbecken für Schwimmkurse. Die Sitzung wird von Bürgermeisterin Christina Schnitzker geleitet. Nachstehend die vollständige Tagesordnung:
Rettungswagen brachte die Frau in eine Klinik

Autofahrerin prallt gegen Baum

Aitrach – Schwere Verletzungen hat eine 83-jährige VW-Fahrerin bei einem Verkehrsunfall am Donnerstag gegen 11.45 Uhr auf der K 7929 erlitten.

MEISTGELESEN

Leutkirch
Clip von Joachim Schnabel

Video vom Biker-Treffen in Arnach

Arnach (rei) – Joachim Schnabel, passionierter Amateur-Filmer aus Arnach, hat auf Youtube ein Video vom Bikertreffen in Arnach veröffentlicht. Im Mittelpunkt steht die legendäre Dorfrundfahrt. Das von der Motorradfahrer-Gemeinschaft Arnach e. V. alljährlich ausgerichtete Treffen fand heuer zu 43. Mal statt. Der 1978 gegründete Club hat 61 Mitglieder. Nachstehend der Link zum Video.
Am 29. Juni ist Feuerwehrtag in Arnach

Arnacher Feuerwehr brachte Deutschlandfahne am Maibaum an

Arnach – Nachdem durch den Sturm die Spitze des Maibaums abgebrochen war, wurde heute (15.6.) mit Hilfe der Drehleiter anstelle der Maibaumspitze eine Deutschlandfahne angebracht. Diese ist von weither sichtbar. Hier ein besonderer Dank an Pascal Schmehl, der uns mit seinem Team mit der Drehleiter dabei unterstützte. Es soll wieder ein gutes Omen sein: Bereits 2014 war der Arnacher Maibaum entsprechend aufgehübscht worden; das Ende für Fußballdeutschland ist bekannt – wir wurden Weltmeister!
mit Bildergalerie
veröffentlicht am 15. Juni 2024
Kommentar

Der Fall Allgaier

Sie hatte das drittbeste aller 22 CDU-Kandidaten. 10 Stadträte stellt die CDU im neuen Bad Wurzacher Gemeinderat. Sieben der 10 Gewählten haben weniger Stimmen als sie erhalten. Dennoch sitzt sie nicht im neugewählten Gemeinderat. Die Rede ist von Sibylle Allgaier, die mit 3105 Stimmen mehr Wählervoten auf sich vereinigen konnte als ihre Listen-Kollegen aus Dietmanns und Ziegelbach zusammen, welche mit 1347 respektive 1358 jeweils einen Sitz im neuen Rat zugeteilt bekamen. Wie kommt so …
von Gerhard Reischmann
veröffentlicht am 16. Juni 2024
Essen und Trinken, Shoppen und Probieren in historischem Ambiente

Die „gusto!“ lockt wieder nach Bärenweiler

Kißlegg – Im Juni kommt das „gusto!-Sommerfestival“ zum zweiten Mal nach Bärenweiler bei Kißlegg. Vier Tage lang können Gäste auf dem historischen Areal essen und trinken, shoppen und probieren. Etwa 80 Aussteller, Brauer und Gastronomen, Künstler und Manufakturen aus der Region machen mit.
Am 7. und 12 Juli

Vorschau auf das Heilig-Blut-Fest in Bad Wurzach

Bad Wurzach – Am 12. Juli ist heuer der Bad Wurzacher Blutfreitag. Am Sonntag zuvor, am 7. Juli, stimmen sich die Gläubigen mit einer feierlichen Lichterprozession auf das große Glaubensfest ein. Pater Konrad Werder, Superior des Salvatorianerkonvents auf dem Gottesberg, schreibt in seiner Vorschau Folgendes:

TOP-THEMEN

Leutkirch
Bad Wurzach – Das für heute (22.6.) angesetzte Serenadenkonzert der zehn Bad Wurzacher Musikkapellen wir wegen des sc…
Leutkirch – “Ich verstehe das nicht.” Stadrätin Brigitte Schuler-Kuon von den Unabhängigen (DU) war am Montagabend, 1…
In Leutkirch sind die Friedhofsgebühren erhöht worden. Ein heißes Thema. Sind die Gebühren zu hoch? Oder gar zu niedr…

Einzelhandel, Dienstleistungen und Handwerk in Allgäu-Oberschwaben

VERANSTALTUNGEN

Bad Wurzach