Skip to main content
Nach achtmonatiger Bauzeit

Sanierte Bahnhofstraße mit kleinem Festakt wieder eröffnet



Foto: LEADER
Bürgermeister Krattenmacher überreichte am 8. Dezember die LEADER-Plakette an die Familie Einhauser in Anerkennung für die gelungene Erweiterung des Bahnhofscafés „Gleis 9“. Unser Bild zeigt ihn mit der Plakette; rechts Wolfgang Einhauser und Frank Häge als Vertreter der Familie, links Alexandra Gronmayer von der LEADER-Geschäftsstelle Kißlegg. Die Regionalentwicklung Württembergisches Allgäu (Rewa) hat das Projekt mit Mitteln aus dem EU-Programm LEADER gefördert. Bürgermeister Krattenmacher ist stellvertretender Rewa-Vorsitzender.

Kißlegg (dbsz) – Umbau und Sanierung der Bahnhofstraße bilden den Abschluss der mehrjährigen Straßensanierungsmaßnahmen rund um den Schlosspark in Kißlegg. Nach mehreren Jahren Planungszeit, vorgezogenen Wasserleitungs- und Kanalarbeiten konnte nun dieses Jahr nach achtmonatiger Bauzeit die Straße selbst und das Umfeld wieder der Öffentlichkeit übergeben werden.

Bei einem kleinen Festakt am vergangenen Freitag (8. Dezember), zu dem alle Baubeteiligten und Nachbarn eingeladen waren, bedankte sich Bürgermeister Dieter Krattenmacher für den guten Bauverlauf und das Verständnis der Anlieger. Insgesamt seien in die Bahnhofstraße mit den angrenzenden Wegen, die neue Bushaltestelle mit Umgebung des Jugendhauses, den Kreisverkehr und die neuen Parkplätze rund 2,5 Millionen € investiert worden. Die Gemeinde hatte dabei rund 1,6 Millionen € zu tragen. Im kommenden Jahr wird noch der Radabstellbereich saniert und es werden Bänke aufgestellt und Beschilderungen angebracht.

ANZEIGE

Beim Festakt übereichte der Bürgermeister in seiner Funktion im LEADER-Vorstand der Familie Einhauser noch die LEADER-Plakette für die gelungene Erweiterung des Bahnhofscafés „Gleis 9“ und dankte auch für die an neuem Standort – zwischen Bahnhof und Jugendhaus – errichtete Ausgabe-Station. Wolfgang Einhauser erläuterte auf Nachfrage der Bildschirmzeitung „Der Kisslegger“ das Vorhaben: Man habe eine alte Meckatzer-Hütte saniert und mit einer Schankanlage ausgestattet; es sei daran gedacht, bei Openair-Veranstaltungen hier Getränke und Speisen auszugeben.

Bürgermeister Krattenmacher bei seiner Ansprache zur Wiedereröffnung der Bahnhofstraße (am 8. Dezember). Foto: Alexandra Gronmayer

ANZEIGE

Straßenanlieger und Bau- und Projektbeteiligte während der Ansprache des Bürgermeisters.
Foto: Alexandra Gronmayer

Vorweihnachtsstimmung am “Gleis neun” bei der Wiedereröffnung der Bahnhofstraße. Foto: Alexandra Gronmayer

ANZEIGE



NEUESTE BEITRÄGE

Kisslegg
Ausstellung im Neuen Schloss Kisslegg

“Die Schönheit der Fotografie feiern”

Kißlegg – „Jedes Bild erzählt eine Geschichte.“ Mit diesen Worten eröffnete Thomas Wagner vom Fotoclub Kißlegg-Leutkirch am Sonntagvormittag (25.2.) im Neuen Schloss Kißlegg die „Foto-Augen-Blicke 2024“. Die Ausstellung bietet weit mehr als einen Augen-Blick und ist noch am Sonntag, 3. März, und am Sonntag 10. März, jeweils von 11.00 bis 17.00 Uhr zu sehen. Gezeigt werden knapp 70 Exponate in unterschiedlichen Formaten und Trägermaterialien von 13 Autoren ohne Bindung an ein festes Thema. Bür…
Frühlingsbild

Es grünt so grün …

Vorfrühlingsstimmung, eingefangen von Julian Aicher am 25. Februar zwischen Zaisenhofen und Goppertshofen. Der Hügel, ein sogenannter Drumlin, zeigt sich schon in lebensfrohem Grün, während die blauen Bergen noch teilweise schneebedeckt sind.
Österreich-Jazz

Austrian Syndicate am 1. März im “Schwarzen Hasen”

Wangen – Das Austrian Syndicate tritt am Freitag, 1. März,, im Clublokal Schwarzer Hasen, des Jazz-Point Wangen e.V. auf. Konzertbeginn ist um 20.30 Uhr, Einlass 19.30 Uhr.
Polizeibericht

Auto brennt auf der Autobahn

Kißlegg – Zum Vollbrand eines Pkw kam es am Sonntag auf der A 96 in den frühen Morgenstunden gegen 03.36 Uhr. Als der Lenker eines BMW von Lindau kommend in Richtung Memmingen fuhr, bemerkte er auf Höhe Kißlegg, dass sein Fahrzeug zu brennen begann.
Leserbrief

Das Armutszeugnis der Abgeordneten Lucha und Krebs

Zur Pressemitteilung der grünen Abgeordneten Krebs und Lucha zum Ausbau der Photovoltaik im Landkreis Ravensburg
von max scharpf und julian aicher
veröffentlicht am 24. Februar 2024

MEISTGELESEN

Kißlegg
In Bad Waldsee ein Betrüger-Duo aufgeflogen

Zwei Tatverdächtige nach Schockanruf festgenommen

Bad Waldsee / Region – Eine Vielzahl an Schockanrufen sind am Dienstag wieder bei Bürgerinnen und Bürgern im Landkreis Ravensburg eingegangen. Ein 56-Jähriger, der bei Bad Waldsee von vermeintlichen Polizeibeamten angerufen wurde, durchschaute die Masche sofort. Als die Täter ihm vorspielten, dass seine Tochter einen schweren Verkehrsunfall verursacht habe und er nun eine Kaution in Höhe eines fünfstelligen Euro-Betrags leisten muss, drehte er den Spieß um und verständigte die Polizei.
Der Kristall-Weizen wurde 1924 erfunden

Kißleggs berühmtestes Bier wird 100 Jahre alt

Dürren (dbsz) – Das Kristall-Weizenbier von Farny gibt es seit 1924. Ursprünglich Champagner-Weizen geheißen, löscht es als Kristall-Weizen seit 100 Jahren den Durst. Das Jubiläum nahmen sich drei bekennende Verehrer des perlend-frischen Gerstensaftes zum Anlass, eine Würdigung besonderer Art zu gestalten.
Fachvorträge und buntes Programm in der Gemeindehalle Wolfegg

Schülerabend der Ravensburger Fachschule für Landwirtschaft mit beeindruckendem Programm

Kreis Ravensburg – Am 26. Januar lud die Fachschule für Landwirtschaft Ravensburg zum traditionellen Schülerabend ein. In diesem Jahr folgten etwa 330 Gäste der Einladung in die Gemeindehalle Wolfegg, um sich zu informieren und gemeinsam zu feiern.
Leserbrief

Das Armutszeugnis der Abgeordneten Lucha und Krebs

Zur Pressemitteilung der grünen Abgeordneten Krebs und Lucha zum Ausbau der Photovoltaik im Landkreis Ravensburg
von max scharpf und julian aicher
veröffentlicht am 24. Februar 2024
Am 13. April

Bus aus Aulendorf fährt nach München zum „Marsch für das Leben“

Aulendorf (rei) – Am 13. April kommen Christen auf dem Königsplatz in München zusammen, um beim „Marsch für das Leben“ für das Lebensrecht aller Menschen, auch der gezeugten und noch nicht geborenen Menschen, einzutreten. Aus Oberschwaben fahren Busse ab Aulendorf und ab Ochsenhausen nach München.

TOP-THEMEN

Kisslegg
Bad Waldsee / Region – Eine Vielzahl an Schockanrufen sind am Dienstag wieder bei Bürgerinnen und Bürgern im Landkrei…
Region – Das Abbrennen von Reisighaufen oder kunstvoll aufgeschichteten sogenannten Funkenfeuern am Sonntag nach Asch…
Baden-Württemberg – Der Bund hat im Rahmen der Verkehrsministerkonferenz (VMK) zugesagt, dass die im Jahr 2023 zur Ve…

Einzelhandel, Dienstleistungen und Handwerk in Allgäu-Oberschwaben

VERANSTALTUNGEN

Kisslegg
ANZEIGE
Cookie Consent mit Real Cookie Banner