Skip to main content
Am Freitag, 26. Januar

Jazz im “Schwarzen Hasen” in Beutelsau



Foto: Jazz Point Wangen
Der Gitarrist Elias Prinz zählt jetzt schon zur Elite der Jazz-Manouche-Solisten.

Wangen – Mitreißende, swingende Musik zwischen den Traditionen des Gypsy Jazz, des Swing und des Bebop, interpretiert von hochkarätigen Solisten gibt es am Freitag, 26. Januar, um 20.30 Uhr im Schwarzen Hasen in Wangen-Beutelsau. Der Gitarrist Elias Prinz kann sich trotz seines jungen Alters schon zur Elite der Jazz-Manouche-Solisten zählen!

Kaum zu übertreffende Django-Reinhardt-Hommage! Ergänzt wird das Quartett von dem Saxophonisten Claus Koch, dem Rhythmusgitarristen Jean-Baptiste Delattre und der Bassistin Ida Koch. 

ANZEIGE

Elias Prinz – Gitarre
Jean-Baptiste Delattre – Gitarre
Ida Valentina Koch – Kontrabass
Claus Koch – Saxophon

Karten gibt es im Vorverkauf in der Tabakstube Wangen, Tel. 3789 oder an der Abendkasse. Karten kann man auch online über eventfrog.de erwerben.

ANZEIGE



NEUESTE BEITRÄGE

Kisslegg
Wiedervernässung zur Renaturierung

Bei Immenried entsteht derzeit ein Bürgerwald

Kißlegg-Immenried – Im Kißlegger Ortsteil Immenried entsteht derzeit ein Bürgerwald. Er soll die biologische Vielfalt fördern und zugleich bürgerschaftliches Engagement stärken.
Urknall und Sternenstaub

Wissenschaft trifft auf Schöpfungsgeschichte

Bad Wurzach – Clemens Bittlinger ist evangelischer Theologe und Musiker, Dr. Andreas Burkert ist Astro-Physiker und gemeinsam sind sie mit „Urknall und Sternenstaub“ auf Tour in der Republik, so auch in der St. Verena-Kirche in Bad Wurzach am vergangenen Freitagabend, um diese Symbiose von Glauben und Naturwissenschaften zu erklären, bei der beide Seiten voneinander lernen können.
mit Bildergalerie
veröffentlicht am 26. Februar 2024
Kino

Das Programm im Centraltheater Leutkirch

Leutkirch – Folgende Filme werden vom 29. Februar bis einschließlich 3. März im Centraltheater Leutkirch gezeigt:
14.000 € für soziale Zwecke

Das Bauernhaus-Museum startet mit einer großen Spende ins Jahr 2024

Wolfegg – Es ist schöner Brauch, dass das Bauernhaus-Museum Wolfegg, die Familie Manz und der Förderverein des Museums am Jahresanfang für soziale Projekte eine Spende machen. Das Geld stammt vor allem aus dem Adventsmarkt, der zum großen Teil ehrenamtlich durchgeführt wird. Kürzlich konnten 14.000 € überreicht werden.
Keine Verletzten

Fahrzeugbrand führt zu Sperrung der A 96

Kißlegg – Der Brand eines Fahrzeugs hat am Sonntagmorgen dafür gesorgt, dass die A 96 zwischen den Anschlussstellen Kißlegg und Leutkirch Süd für rund zwei Stunden gesperrt werden musste.

MEISTGELESEN

Kißlegg
In Bad Waldsee ein Betrüger-Duo aufgeflogen

Zwei Tatverdächtige nach Schockanruf festgenommen

Bad Waldsee / Region – Eine Vielzahl an Schockanrufen sind am Dienstag wieder bei Bürgerinnen und Bürgern im Landkreis Ravensburg eingegangen. Ein 56-Jähriger, der bei Bad Waldsee von vermeintlichen Polizeibeamten angerufen wurde, durchschaute die Masche sofort. Als die Täter ihm vorspielten, dass seine Tochter einen schweren Verkehrsunfall verursacht habe und er nun eine Kaution in Höhe eines fünfstelligen Euro-Betrags leisten muss, drehte er den Spieß um und verständigte die Polizei.
Fachvorträge und buntes Programm in der Gemeindehalle Wolfegg

Schülerabend der Ravensburger Fachschule für Landwirtschaft mit beeindruckendem Programm

Kreis Ravensburg – Am 26. Januar lud die Fachschule für Landwirtschaft Ravensburg zum traditionellen Schülerabend ein. In diesem Jahr folgten etwa 330 Gäste der Einladung in die Gemeindehalle Wolfegg, um sich zu informieren und gemeinsam zu feiern.
Leserbrief

Das Armutszeugnis der Abgeordneten Lucha und Krebs

Zur Pressemitteilung der grünen Abgeordneten Krebs und Lucha zum Ausbau der Photovoltaik im Landkreis Ravensburg
von max scharpf und julian aicher
veröffentlicht am 24. Februar 2024
War als Flüchtlingsunterkunft in der Diskussion

Der Landkreis kauft die “Kanone” nicht

Bad Wurzach – Der Kreis sieht vom Kauf des ehemaligen Gasthauses “Zur Kanone” in Arnach ab. Zwischendurch war das im Ortszentrum in Schul- und Kindergartennähe stehende Anwesen als Flüchtlingsunterkunft im Gespräch gewesen.
Am 13. April

Bus aus Aulendorf fährt nach München zum „Marsch für das Leben“

Aulendorf (rei) – Am 13. April kommen Christen auf dem Königsplatz in München zusammen, um beim „Marsch für das Leben“ für das Lebensrecht aller Menschen, auch der gezeugten und noch nicht geborenen Menschen, einzutreten. Aus Oberschwaben fahren Busse ab Aulendorf und ab Ochsenhausen nach München.

TOP-THEMEN

Kisslegg
Bad Wurzach – Der Kreis sieht vom Kauf des ehemaligen Gasthauses “Zur Kanone” in Arnach ab. Zwischendurch war das im …
Region – Das Abbrennen von Reisighaufen oder kunstvoll aufgeschichteten sogenannten Funkenfeuern am Sonntag nach Asch…
Baden-Württemberg – Der Bund hat im Rahmen der Verkehrsministerkonferenz (VMK) zugesagt, dass die im Jahr 2023 zur Ve…

Einzelhandel, Dienstleistungen und Handwerk in Allgäu-Oberschwaben

VERANSTALTUNGEN

Kisslegg
ANZEIGE
Cookie Consent mit Real Cookie Banner