Skip to main content
Großes Tischtennis

Gelungene 2. Bezirksrangliste in Blitzenreute



Foto: TTF Kißlegg
Die meisten Teilnehmer stellte die TTF Kisslegg.

Blitzenreute – Gleich nach dem ersten Rückrundenspieltag der Saison 2023/24 lud der Tischtennisbezirk Allgäu-Bodensee alle aktiven Spieler/innen zur 2. Bezirksrangliste in die Biegenburghalle nach Blitzenreute ein.

Über 80 Akteure folgten der Einladung. Der Gastgeber und Durchführer der Veranstaltung, die Tischtennisabteilung des SV Blitzenreute, unter der Leitung von Egon Zietlow und Andreas Roth, bot eine angenehme Atmosphäre und beste Bewirtung. Vom TTBEZAB, sorgte Chris Kratzenstein als Turnier- und Gesamtleitung für die zügige Abwicklung des Turnieres.

ANZEIGE

Ab 9.00 Uhr Morgens starteten die Klassen C, D, E und F mit den Wettkämpfen. Bei 60 Teilnehmern in den unteren Klassen dauerte es bis zum Nachmittag bis die einzelnen Sieger feststanden.

E Klasse,von links, Sascha Jung, Niclas-Preston Fimpel, Paul Bernhard. Bild: TTF Kißlegg

ANZEIGE

Bei 20 Teilnehmern in der Klasse Herren F holte sich Johannes Günther vom ESV Lindau Platz 1 vor Herbert Erlenbusch vom 1. TTC Wangen. Platz 3 ging an Klaus-Peter Schillinger vom SC Markdorf.

Die meisten Teilnehmer stellte die TTF Kisslegg. Bild: TTF Kißlegg

ANZEIGE

15 Aktive in Herren E gratulierten Niclas-Preston Fimpel von den TTF Kisslegg zum Erfolg. Platz 2 ging hier an seinen Vereinskollegen Paul Bernhard. Sascha Jung vom SV Bergatreute belegte Platz 3.

C Klasse, von links, Fabian Riess, Benjamin Schick, Manuel Braun. Bild: TTF Kißlegg

9 Akteure kämpften um Platz 1 in der Klasse D. Hier war Marcel Fiedler vom SVW Weingarten vor seinem Vereinskollegen Simon Holder erfolgreich. Platz 3 für Jan Stockmann vom TSV Reute.

Tischtennis vom feinsten und spannende Spiele bis zum Schluss bot die Klasse C. Bei 17 Teilnehmern war Benjamin Schick von den TTF Kisslegg erfolgreich. Platz 2 für Manuel Braun vom TSV Meckenbeuren. Dritter Platz für Fabian Riess von den TTF Kisslegg.

Ab 13.30 Uhr wurde es dann noch lebhafter in der Biegenburghalle. Jetzt griffen die Damen sowie die Herren A und die Sonderklasse in das Geschehen ein.

Platz 1 bei 7 Teilnehmern in der Herren-Klasse A sicherte sich Matthias Schillinger vom Gastgeber, dem SV Blitzenreute. Marius Müller von der SG Aulendorf wurde hier Zweiter. Platz 3 für David Bockstahler vom SVW Weingarten.

Die Herren S/Sonderklasse, bot alles was den Tischtennissport so attraktiv macht. Bei 7 Teilnehmern setzte sich Florian Joos vom SV Deuchelried vor Kevin Oberhofer vom SV Bergatreute durch. Platz 3 ging hier an die SG Aulendorf durch Jannick Schmid.

Nur 8 Damen nahmen an der Veranstaltung teil und so spielten alle, jede gegen jede, in der S Klasse. Laura Elmenthaler vom TSV Opfenbach belegte hier Platz 1 vor Julia Pielmeier vom SVW Weingarten. Dritte wurde Jette Eckert vom TV Langenargen. Gewertet wurde Sylvia Pilz von den TTF Kissleg in der Damen A Klasse mit Platz 1.

Alle Teilnehmer, Gruppenspiele, Platzierungen und Ergebnisse können auf der Homepage des TTBEZAB unter www.ttbw.de/allgaeu-bodensee nachgelesen werden.




NEUESTE BEITRÄGE

Kisslegg
Wiedervernässung zur Renaturierung

Bei Immenried entsteht derzeit ein Bürgerwald

Kißlegg-Immenried – Im Kißlegger Ortsteil Immenried entsteht derzeit ein Bürgerwald. Er soll die biologische Vielfalt fördern und zugleich bürgerschaftliches Engagement stärken.
Urknall und Sternenstaub

Wissenschaft trifft auf Schöpfungsgeschichte

Bad Wurzach – Clemens Bittlinger ist evangelischer Theologe und Musiker, Dr. Andreas Burkert ist Astro-Physiker und gemeinsam sind sie mit „Urknall und Sternenstaub“ auf Tour in der Republik, so auch in der St. Verena-Kirche in Bad Wurzach am vergangenen Freitagabend, um diese Symbiose von Glauben und Naturwissenschaften zu erklären, bei der beide Seiten voneinander lernen können.
mit Bildergalerie
veröffentlicht am 26. Februar 2024
Kino

Das Programm im Centraltheater Leutkirch

Leutkirch – Folgende Filme werden vom 29. Februar bis einschließlich 3. März im Centraltheater Leutkirch gezeigt:
14.000 € für soziale Zwecke

Das Bauernhaus-Museum startet mit einer großen Spende ins Jahr 2024

Wolfegg – Es ist schöner Brauch, dass das Bauernhaus-Museum Wolfegg, die Familie Manz und der Förderverein des Museums am Jahresanfang für soziale Projekte eine Spende machen. Das Geld stammt vor allem aus dem Adventsmarkt, der zum großen Teil ehrenamtlich durchgeführt wird. Kürzlich konnten 14.000 € überreicht werden.
Keine Verletzten

Fahrzeugbrand führt zu Sperrung der A 96

Kißlegg – Der Brand eines Fahrzeugs hat am Sonntagmorgen dafür gesorgt, dass die A 96 zwischen den Anschlussstellen Kißlegg und Leutkirch Süd für rund zwei Stunden gesperrt werden musste.

MEISTGELESEN

Kißlegg
In Bad Waldsee ein Betrüger-Duo aufgeflogen

Zwei Tatverdächtige nach Schockanruf festgenommen

Bad Waldsee / Region – Eine Vielzahl an Schockanrufen sind am Dienstag wieder bei Bürgerinnen und Bürgern im Landkreis Ravensburg eingegangen. Ein 56-Jähriger, der bei Bad Waldsee von vermeintlichen Polizeibeamten angerufen wurde, durchschaute die Masche sofort. Als die Täter ihm vorspielten, dass seine Tochter einen schweren Verkehrsunfall verursacht habe und er nun eine Kaution in Höhe eines fünfstelligen Euro-Betrags leisten muss, drehte er den Spieß um und verständigte die Polizei.
Fachvorträge und buntes Programm in der Gemeindehalle Wolfegg

Schülerabend der Ravensburger Fachschule für Landwirtschaft mit beeindruckendem Programm

Kreis Ravensburg – Am 26. Januar lud die Fachschule für Landwirtschaft Ravensburg zum traditionellen Schülerabend ein. In diesem Jahr folgten etwa 330 Gäste der Einladung in die Gemeindehalle Wolfegg, um sich zu informieren und gemeinsam zu feiern.
Leserbrief

Das Armutszeugnis der Abgeordneten Lucha und Krebs

Zur Pressemitteilung der grünen Abgeordneten Krebs und Lucha zum Ausbau der Photovoltaik im Landkreis Ravensburg
von max scharpf und julian aicher
veröffentlicht am 24. Februar 2024
War als Flüchtlingsunterkunft in der Diskussion

Der Landkreis kauft die “Kanone” nicht

Bad Wurzach – Der Kreis sieht vom Kauf des ehemaligen Gasthauses “Zur Kanone” in Arnach ab. Zwischendurch war das im Ortszentrum in Schul- und Kindergartennähe stehende Anwesen als Flüchtlingsunterkunft im Gespräch gewesen.
Am 13. April

Bus aus Aulendorf fährt nach München zum „Marsch für das Leben“

Aulendorf (rei) – Am 13. April kommen Christen auf dem Königsplatz in München zusammen, um beim „Marsch für das Leben“ für das Lebensrecht aller Menschen, auch der gezeugten und noch nicht geborenen Menschen, einzutreten. Aus Oberschwaben fahren Busse ab Aulendorf und ab Ochsenhausen nach München.

TOP-THEMEN

Kisslegg
Bad Wurzach – Der Kreis sieht vom Kauf des ehemaligen Gasthauses “Zur Kanone” in Arnach ab. Zwischendurch war das im …
Region – Das Abbrennen von Reisighaufen oder kunstvoll aufgeschichteten sogenannten Funkenfeuern am Sonntag nach Asch…
Baden-Württemberg – Der Bund hat im Rahmen der Verkehrsministerkonferenz (VMK) zugesagt, dass die im Jahr 2023 zur Ve…

Einzelhandel, Dienstleistungen und Handwerk in Allgäu-Oberschwaben

VERANSTALTUNGEN

Kisslegg
ANZEIGE
Cookie Consent mit Real Cookie Banner