Skip to main content
Gemeinderatswahl und Kreistagswahl

Die Kandidaten der Freien Wähler Kißlegg



Kißlegg – Die Freien Wähler in Kißlegg (FWK) haben ihre Kandidaten für die Gemeinderats- und Kreistagswahl, die am 9. Juni stattfindet, nominiert. Nicht mehr auf der Liste zu finden sind der bisherige FWK-Fraktionsvorsitzende im Gemeinderat, Detlef Radke, sowie die Gemeinderäte Werner Schuwerk und Susanne Mennig.

Die Kandidatenriege der Freien Wähler Kißlegg für den Gemeinderat, von links hintere Reihe: Bernd Dux, André Radke (kandidiert auch zum Kreistag), Fabian Bodenstein, Christian Horn, Bernhard Emmerich, Andreas Brunold, Veit Hofrichter, Benedikt Weiland, Karl Brauchle; vordere Reihe: Stefanie Halder, Sylvia Elison-Keib, Anton Weiland, Tobias Dunst, Siegfried Büchele, Florian Müller, Philipp Desch; nicht auf dem Bild: Andreas Puszti, Jochen Berlinger und Georg Welte. Foto: FWK

ANZEIGE

„Wir haben engagierte Personen für die Liste der Freien Wähler gewinnen können, die bereit sind, sich kommunalpolitisch zum Wohl der Bürgerinnen und Bürger von Kißlegg einzusetzen“, äußert sich der Vorsitzende der Freien Wähler und langjährige Gemeinderat Bernd Dux. Mit Christian Horn und Bernd Dux an der Spitze stellen sich zwei erfahrene Gemeinderäte zur Wiederwahl. Die Listen der Kandidaten für Kißlegg Ort und Land sind vollständig; für Waltershofen stellen sich zwei Kandidaten zur Wahl.

Die Liste der Kandidaten der Freien Wähler für den neuen Gemeinderat
Bernd Dux, Christian Horn, André Radke, Andreas Puszti, Stefanie Halder, Benedikt Weiland, Tobias Dunst, Sylvia Elison-Keib, Andreas Brunold, Fabian Bodenstein, Siegfried Büchele, Philipp Desch, Veit Hofrichter (Kißlegg Ort)
Georg Welte, Florian Müller, Anton Weiland, Karl Brauchle (Kißlegg Land)
Jochen Berlinger und Bernhard Emmerich (Waltershofen)

ANZEIGE

Folgende Kandidaten der Freien Wähler bewerben sich für den Kreistag im Wahlbezirk Bad Wurzach-Kißlegg
Karl-Heinz Buschle (Bad Wurzach), André Radke (Kißlegg), Matthias Grad (Bad Wurzach), Gisela Brodd (Bad Wurzach), Matthäus Rude (Kißlegg) und Gisela Peter (Bad Wurzach)

Die Freien Wähler sind die einzige nicht parteigebundene Vereinigung, die für den Kißlegger Gemeinderat antritt. Sie gehört nicht zur Partei der Freien Wähler, sondern ist ungebunden und ohne Fraktionszwang. Die Kandidaten wollen sich in einer Kultur des Miteinanders für eine erfolgreiche Zukunft und eine liebenswerte Heimatgemeinde Kißlegg stark machen.




NEUESTE BEITRÄGE

Kisslegg
Deine Karriere-Challenge!

Sommer der Berufsausbildung gestartet

Ulm – Eine duale Ausbildung ist attraktiv und bietet hervorragende Karrierechancen. Aber die richtige Entscheidung für einen Ausbildungsberuf zu treffen, erfordert umfassende Informationen und Vorbilder. Infos gibt es auf der IHK-Lehrstellenbörse (www.ihk-lehrstellenboerse.de) und bei der „Nacht der Ausbildung – Deine Karrierechallenge!“ am 20. Juni im Roxy Ulm.
Großartiges Sommer-Spektakel von 26. Juli bis 3. August

Das Theaterfestival Isny lockt

Isny – In der ersten Sommerferienwoche von Bayern und Baden-Württemberg heißt es wieder: Glücksmomente sammeln beim Theaterfestival Isny.
Fetisch-Party im „Douala“ in Ravensburg

Strafanzeige wegen drohenden öffentlichen Ärgernisses gestellt

Ravensburg (rei) – Stefan Weinert, Bürger Ravensburgs, bekannt als ehemaliger Betreiber eines regionalpolitischen Blogs, hat am 23. Mai Strafanzeige gegen den Betreiber des Ravensburger Lokals „Douala“ und prophylaktisch gegen jene Personen, die bei einer auf 29. Mai angesetzten sogenannten Fetisch-Party in jenem Lokal Geschlechtsverkehr ausüben, erstattet.
Service des Landes

Erklärvideos zur Kommunalwahl und Europawahl veröffentlicht

Europawahl – Zur Kommunalwahl und Europawahl am 9. Juni hat das Land Erklärvideos in Leichter Sprache und Gebärdensprache veröffentlicht. Dies soll insbesondere Menschen mit Behinderungen darin bestärken, ihr aktives Wahlrecht zu nutzen.
Stellungnahme des Vorsitzenden der AG Heimatpflege

Das unverstellte Landschaftsbild ist unser Kapital

Der Regionalverband Bodensee-Oberschwaben hat Vorranggebiete für Windenergie und Photovoltaik im Entwurf festgelegt. In einem öffentlichen Beteiligungsverfahren hatte er aufgerufen, Stellungnahmen abzugeben. Nachfolgend die Stellungnahme / der Einspruch von Stephan Wiltsche, dem  Vorsitzenden der Arbeitsgemeinschaft Heimatpflege im württembergischen Allgäu, fristgerecht beim Regionalverband Bodensee-Oberschwaben (RVBO) eingereicht. Da Einsprüche nur für einzeln ausgewiesene Parzelle…
von Stephan Wiltsche
veröffentlicht am 25. Mai 2024

MEISTGELESEN

Kißlegg
Franz Xaver Miller pfeift noch mit 88 Jahren

60 Jahre Schiedsrichter – “Xare” hat wohl den deutschen Rekord

Arnach – Xare Miller ist mit einer 60-jährigen Schiedsrichterkarriere und mehr als 1200 Spielen auf dem Buckel ein bundesweites einmaliges Exemplar von einem Schiedsrichter, einer der absolut zum Vorbild taugt. Entsprechend gefeiert wurde der Jubilar bei der Jahreshauptversammlung des SV Arnach, aber noch einmal direkt vor dem Anpfiff des Spieles Lokalderbys Arnach II gegen Immenried II am Samstag, 19. Mai.
mit Bildergalerie
veröffentlicht am 21. Mai 2024
Blutreitergruppenführerversammlung

Das Heiligblutfest im Blick

Bad Wurzach – Traditionell am Pfingstmontag findet in Bad Wurzach die Blutreitergruppenführerversammlung im Kurhaus statt, bei der viele organisatorische Details zum am zweiten Freitag im Juli stattfindenden Heilig-Blut-Fest mit den Gruppenführern geklärt und verdiente Blutreiter und Musikanten geehrt werden.
mit Bildergalerie
veröffentlicht am 20. Mai 2024
Fetisch-Party im „Douala“ in Ravensburg

Strafanzeige wegen drohenden öffentlichen Ärgernisses gestellt

Ravensburg (rei) – Stefan Weinert, Bürger Ravensburgs, bekannt als ehemaliger Betreiber eines regionalpolitischen Blogs, hat am 23. Mai Strafanzeige gegen den Betreiber des Ravensburger Lokals „Douala“ und prophylaktisch gegen jene Personen, die bei einer auf 29. Mai angesetzten sogenannten Fetisch-Party in jenem Lokal Geschlechtsverkehr ausüben, erstattet.
Kurhaus Bad Wurzach

Stehende Ovationen für Brass-Band Oberschwaben-Allgäu

Bad Wurzach – Der begeisterte Applaus für die BBOA und ihren musikalischen Leiter Bernhard Reifer war wohlverdient, mussten die rund 30 Musiker und ihr Südtiroler Dirigent sehr kurzfristig sich ein abendfüllendes Programm überlegen und einstudieren.
mit Bildergalerie
veröffentlicht am 21. Mai 2024
Stellungnahme des Vorsitzenden der AG Heimatpflege

Das unverstellte Landschaftsbild ist unser Kapital

Der Regionalverband Bodensee-Oberschwaben hat Vorranggebiete für Windenergie und Photovoltaik im Entwurf festgelegt. In einem öffentlichen Beteiligungsverfahren hatte er aufgerufen, Stellungnahmen abzugeben. Nachfolgend die Stellungnahme / der Einspruch von Stephan Wiltsche, dem  Vorsitzenden der Arbeitsgemeinschaft Heimatpflege im württembergischen Allgäu, fristgerecht beim Regionalverband Bodensee-Oberschwaben (RVBO) eingereicht. Da Einsprüche nur für einzeln ausgewiesene Parzelle…
von Stephan Wiltsche
veröffentlicht am 25. Mai 2024

TOP-THEMEN

Kisslegg
Stellungnahme des Vorsitzenden der AG Heimatpflege

Das unverstellte Landschaftsbild ist unser Kapital

Der Regionalverband Bodensee-Oberschwaben hat Vorranggebiete für Windenergie und Photovoltaik im Entwurf festgelegt. …
Arnach – Xare Miller ist mit einer 60-jährigen Schiedsrichterkarriere und mehr als 1200 Spielen auf dem Buckel ein bu…
Waltershofen (rei) – Kaiserwetter und ein dirigierender Landrat: Das Kreismusikfest in Waltershofen erreichte am Sonn…

Einzelhandel, Dienstleistungen und Handwerk in Allgäu-Oberschwaben

VERANSTALTUNGEN

Kisslegg