Skip to main content
Im Rahmen des Maibaum-Stellens

Trinkbrunnen am Schlossplatz eingeweiht



Foto: Gerhard Maucher
Dr. Hans-Georg Eisenlauer kostet das kostbare Nass. Rechts Hubert Reck, der Vorsitzende des Fördervereins Rot-Weiß Rad, der den Brunnen gestiftet hat. Links Bürgermeister Matthiss Burth, der sich auf einen frischen Trunk freut.

Aulendorf – Am Abend vor dem 1. Mai um 19.00 Uhr hat es noch 23 Grad Außentemperatur. Ein sonniger Tag geht zu Ende und somit sind es ideale Umstände für die Einweihung des neuen Trinkbrunnens am Schlossplatz. Dank der zahlreichen Spenden schon vor Weihnachten und dem Crowdfunding konnte der Förderverein Rot-Weiß-Rad e.V. den Trinkbrunnen für die Stadt Aulendorf und ihre Bürgerinnen und Bürger sowie Besucher verwirklichen. Die Einweihung des Trinkbrunnens fand im Rahmen des Maibaumstellens statt.

Bürgermeister Burth mit der Schere fürs Durchschneiden des roten Bandes. Rechts Hubert Reck vom Förderverein Rot-Weiß Rad e. V.

ANZEIGE

Hubert Reck, Dr. Hans-Georg-Eisenlauer und Bürgermeister Matthias Burth (von rechts) stoßen an.

40 Unterstützer hatten zusammen fünftausend Euro für die Erstellung des Trinkbrunnens gespendet. Der Vorsitzende des Fördervereins Rot-Weiß-Rad e.V. Hubert Reck bedankte sich bei allen Spendern, und nannte zuvorderst die VOBA Aulendorf, die auch die Crowdfunding-Plattform zur Verfügung stellte, und die Firma Carthago. Weitere Spenden kamen durch das „Stadtradeln“ zusammen, wo sich die BUS-Fraktion und die Roten Radler Aulendorf beteiligten, so Reck.

ANZEIGE

Die Idee kam von Dr. Eisenlauer

Die Idee zu dem Trinkbrunnen hatte Dr. med. Hans-Georg Eisenlauer, Facharzt für Orthopädie in Aulendorf und seit August 2023 auch Chefarzt im feelMoor-Gesundresort Bad Wurzach. Eisenlauer und dem Aulendorfer Bürgermeister Matthias Burth war es vorbehalten, das rote Band zur Einweihung zu durchschneiden, ehe das erste Glas Wasser gefüllt werden konnte.

Maibaumstellen unter den Klängen des Fanfarenzuges

Starke Männer legen Hand an. Der Maibau wurde nach alter Väter Sitte aufgestellt.

ANZEIGE

Die Einweihung des Trinkbrunnens fand im Rahmen des Maibaumstellens statt. Burth bedankte sich beim Fanfarenzug Aulendorf, der das Maibaumstellen und die Einweihung musikalisch umrahmten. Ein guter Grund sei, den Trinkbrunnen hier sichtbar an der Straße zu platzieren, denn die heißen Tage in den Städten werden immer mehr, so Burth weiter.

Bei dem guten Wetter hatten sich am Schlossplatz hunderte von Zuschauern versammelt, um dem Schauspiel beizuwohnen. Viele starke Männer hievten den 22 Meter hohen und frisch geschälten Lindenbaum in Etappen in die Höhe, angefeuert von den Trommelschlägen und Fanfaren. Danach wurde weiter gefeiert, wobei man nicht beim Wasser blieb. Auch der Bürgermeister wechselte später zum Produkt der heimischen Brauerei.
Text / Fotos: Gerhard Maucher

ANZEIGE

Viele Bilder in der Galerie



BILDERGALERIE

Fotos: Gerhard Maucher

NEUESTE BEITRÄGE

Aulendorf
„Das Energiesystem der Zukunft als Geschäftsmodell für Baden-Württemberg“

Raimund Haser MdL spricht am 3. Juni im “Rad”

Aulendorf – Auf Einladung des CDU-Stadtverbandes Aulendorf kommt am Montag, 3. Juni, der gewählte Wahlkreisabgeordnete Raimund Haser nach Aulendorf. Im Mittelpunkt der öffentlichen Veranstaltung steht die Thematik erneuerbare Energien und die zukünftige Wärmeplanung in Baden-Württemberg und demzufolge auch hier vor Ort.
Kommunalwahl

Infostände, Radtour und Bürgergespräch der Aulendorfer SPD

Aulendorf – Der Ortsverein der Aulendorfer SPD ist immer am direkten Austausch mit der Bürgerschaft interessiert und daher laden wir zu folgenden Terminen ein:
Endspurt

Die letzten BUS-Termine zur Kommunalwahl 2024

Aulendorf – Nach insgesamt elf stattgefunden Terminen zur Kommunalwahl geht es nun auch für die B.U.S. in den Schlusswahlkampf. Unter dem Motto “Begegnung – Wissen – Kultur” hat die BUS ein breites Spektrum an kulturellen und politischen Informationen angeboten und wird auch in den nächsten Tagen das Gespräch mit der Bürgerschaft suchen.
Spielbericht SG Aulendorf II – SV Reute II

Verdientermaßen im letzten Saisonspiel einen Punkt geholt – SG Aulendorf II – SV Reute II 3:3

Aulendorf – Mit einem leistungsgerechten 3:3-Unentschieden beim Tabellensechsten SG Aulendorf II holte die Reutener Zweite im letzten Saisonspiel am Dienstagabend verdientermaßen einen Punkt und kann somit zumindest mit einem Teilerfolg die Saison 2023/2024 abschließen.
Fetisch-Party im „Douala“ in Ravensburg

Strafanzeige wegen drohenden öffentlichen Ärgernisses gestellt

Ravensburg (rei) – Stefan Weinert, Bürger Ravensburgs, bekannt als ehemaliger Betreiber eines regionalpolitischen Blogs, hat am 23. Mai Strafanzeige gegen den Betreiber des Ravensburger Lokals „Douala“ und prophylaktisch gegen jene Personen, die bei einer auf 29. Mai angesetzten sogenannten Fetisch-Party in jenem Lokal Geschlechtsverkehr ausüben, erstattet.

MEISTGELESEN

Aulendorf
Fetisch-Party im „Douala“ in Ravensburg

Strafanzeige wegen drohenden öffentlichen Ärgernisses gestellt

Ravensburg (rei) – Stefan Weinert, Bürger Ravensburgs, bekannt als ehemaliger Betreiber eines regionalpolitischen Blogs, hat am 23. Mai Strafanzeige gegen den Betreiber des Ravensburger Lokals „Douala“ und prophylaktisch gegen jene Personen, die bei einer auf 29. Mai angesetzten sogenannten Fetisch-Party in jenem Lokal Geschlechtsverkehr ausüben, erstattet.
Großeinsatz der Feuerwehr

Schreinerei in Rötenbach abgebrannt

Rötenbach (rei) – In Rötenbach (Gemeinde Wolfegg) ist eine Schreinerei abgebrannt. Wie uns das Südwestdeutsche Mediennetzwerk GmbH um 5.29 Uhr mitteilte, waren rund 80 Einsatzkräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst vor Ort. Es wurde eine Wasserwand errichtet, um ein Übergreifen des Brandes auf ein benachbartes Wohnhaus zu verhindern. Der Schaden beläuft sich auf geschätzt 600.000 €, teilte uns die Polizei auf Anfrage mit. Verletzt wurde niemand. Im Einsatz waren Wehrleute aus Wolfegg, Bad Wal…
Fetisch-Party

Stellungnahme der Staatsanwaltschaft

Zur Fetisch-Party am 29. Mai im “Douala” in Ravensburg hat die Bildschirmzeitung die Staatsanwaltschaft in Ravensburg am 28. Mai um eine Stellungnahme gebeten. Nachstehend die heute (29.5.) um 8.38 Uhr eingegangene Verlautbarung von Oberstaatsanwalt Wolfgang Angster im Wortlaut:
Leserbrief

Sodom und Gomorrha grüßen aus Ravensburg

Zur für heute (29. Mai) angesetzten sogenannten Fetisch-Party im Club „Douala“ in Ravensburg
von Eugen Abler
veröffentlicht am 29. Mai 2024
Stellungnahme des Vorsitzenden der AG Heimatpflege

Das unverstellte Landschaftsbild ist unser Kapital

Der Regionalverband Bodensee-Oberschwaben hat Vorranggebiete für Windenergie und Photovoltaik im Entwurf festgelegt. In einem öffentlichen Beteiligungsverfahren hatte er aufgerufen, Stellungnahmen abzugeben. Nachfolgend die Stellungnahme / der Einspruch von Stephan Wiltsche, dem  Vorsitzenden der Arbeitsgemeinschaft Heimatpflege im württembergischen Allgäu, fristgerecht beim Regionalverband Bodensee-Oberschwaben (RVBO) eingereicht. Da Einsprüche nur für einzeln ausgewiesene Parzelle…
von Stephan Wiltsche
veröffentlicht am 25. Mai 2024

TOP-THEMEN

Aulendorf
Ravensburg (rei) – Stefan Weinert, Bürger Ravensburgs, bekannt als ehemaliger Betreiber eines regionalpolitischen Blo…
Zur Fetisch-Party am 29. Mai im “Douala” in Ravensburg hat die Bildschirmzeitung die Staatsanwaltschaft in Ravensburg…
Zur für heute (29. Mai) angesetzten sogenannten Fetisch-Party im Club „Douala“ in Ravensburg

Einzelhandel, Dienstleistungen und Handwerk in Allgäu-Oberschwaben

VERANSTALTUNGEN

Aulendorf