Skip to main content
Benjamin Strasser (FDP)

Staatssekretär besuchte die Schule am Schlosspark



Foto: Schule am Schlosspark
Banjamin Strasser (FDP) war zu Besuch in der Schule am Schlosspark in Aulendorf.

Aulendorf – Am Montag, 22. Januar, besuchte Benjamin Strasser (Bundestagsabgeordneter der FDP) uns, die Klasse 10a, an der Schule am Schlosspark.

Wir waren alle ein wenig aufgeregt und fragten uns, was da wohl auf uns zukommen wird. Bevor Herr Strasser zu uns kam, sammelten wir noch ein paar wichtige Fragen, die wir von einem “Profi” beantwortet haben wollten. Hier gab es allgemeine Fragen wie zum Beispiel zum Nah-Ost-Konflikt oder den Bauern-Streik, aber auch etwas lockere Fragen wie zum Beispiel, ob er lieber Bier oder Rotwein trinkt. Man kann sagen, dass er alle Fragen sehr flächendeckend beantwortet hat und uns denke ich keine Frage oder kein Gedanke unbeantwortet blieb. Er war sehr locker drauf und schuf so eine entspannte Atmosphäre. Man hatte das Gefühl, dass er sich wirklich für uns und unsere Fragen interessierte und dafür sind wir sehr dankbar. Wir haben viel von ihm mit auf den Weg gegeben bekommen. Vielen Dank an Herrn Strasser, dass er sich die Zeit genommen hat, uns zuzuhören.

ANZEIGE



NEUESTE BEITRÄGE

Aulendorf
Leserbrief

Unbeirrt in die Konfrontation mit Rom

Bei der zweiten Zusammenkunft des Synodalen Ausschusses, die ohne Kardinal Woelki (Köln) und die Bischöfe Hanke (Eichstätt), Oster (Passau) und Voderholzer (Regensburg) stattfand, die sich für den Weg mit Rom und gegen die Finanzierung des Synodalen Ausschusses entschieden hatten, erklärte der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz (DBK), der Limburger Bischof Georg Bätzing, es gelte nun, die „reichen Früchte der fünf Synodalversammlungen“ umzusetzen und weiterzuentwickeln. Dazu würden d…
von Eugen Abler
veröffentlicht am 23. Juni 2024
Anmeldung bis 24. Juni

Der VLF Ravensburg-Bad Waldsee feiert am 4. Juli sein Sommerfest in Aulendorf

Kreis Ravensburg – Auch in diesem Jahr lädt der Verein landwirtschaftliche Fachbildung Ravensburg – Bad Waldsee e. V. (VLF) seine Mitglieder und interessierte Gäste ganz herzlich zum gemütlichen Beisammensein und Austausch beim alljährlichen Sommerfest ein – heuer in Aulendorf.
Herzliche Einladung

Hand in Hand für ein vielfältiges Aulendorf

Aulendorf – Am Sonntag, 23. Juni, von 11.00 bis 15.00 Uhr bei der Veranstaltung Hand in Hand für ein vielfältiges Aulendorf vorbeikommen – und Aulendorf in der Stadtmitte autofrei und entspannt erleben.
Heuneburg – Stadt Pyrene

Sommersonnwende-Konzert mit Cúl na Mara auf 19. Juli verschoben

Heuneburg – Cúl na Mara ist ein Begriff für alle Folk-Rock-Fans. Das geplante Sommersonnwende-Konzert auf der Heuneburg wird wetterbedingt auf den 19. Juli verschoben. Das Keltenquartett aus Oberschwaben hat notgedrungen die Verschiebung ihres alljährlichen Sommersonnwende-Freiluftkonzerts auf der Heuneburg bekanntgegeben. Das Repertoire der Band reicht von traditioneller Musik aus keltischen Ländern bis hin zu modernen Eigenkompositionen. Dabei verstehen es die Musiker vorzüglich traditionel…
Zeugen gesucht

Polizei bittet um Hinweise zu Auseinandersetzung in Tankstelle

Aulendorf – Zu einem Vorfall, der sich am Sonntag kurz nach 12 Uhr in einer Tankstelle in der Hauptstraße ereignet hat, sucht die Polizei Zeugen.

MEISTGELESEN

Aulendorf
Essen und Trinken, Shoppen und Probieren in historischem Ambiente

Die „gusto!“ lockt wieder nach Bärenweiler

Kißlegg – Im Juni kommt das „gusto!-Sommerfestival“ zum zweiten Mal nach Bärenweiler bei Kißlegg. Vier Tage lang können Gäste auf dem historischen Areal essen und trinken, shoppen und probieren. Etwa 80 Aussteller, Brauer und Gastronomen, Künstler und Manufakturen aus der Region machen mit.
Am 7. und 12 Juli

Vorschau auf das Heilig-Blut-Fest in Bad Wurzach

Bad Wurzach – Am 12. Juli ist heuer der Bad Wurzacher Blutfreitag. Am Sonntag zuvor, am 7. Juli, stimmen sich die Gläubigen mit einer feierlichen Lichterprozession auf das große Glaubensfest ein. Pater Konrad Werder, Superior des Salvatorianerkonvents auf dem Gottesberg, schreibt in seiner Vorschau Folgendes:
Kommentar

Der Fall Allgaier

Sie hatte das drittbeste aller 22 CDU-Kandidaten. 10 Stadträte stellt die CDU im neuen Bad Wurzacher Gemeinderat. Sieben der 10 Gewählten haben weniger Stimmen als sie erhalten. Dennoch sitzt sie nicht im neugewählten Gemeinderat. Die Rede ist von Sibylle Allgaier, die mit 3105 Stimmen mehr Wählervoten auf sich vereinigen konnte als ihre Listen-Kollegen aus Dietmanns und Ziegelbach zusammen, welche mit 1347 respektive 1358 jeweils einen Sitz im neuen Rat zugeteilt bekamen. Wie kommt so …
von Gerhard Reischmann
veröffentlicht am 16. Juni 2024
Zum Vormerken: 20. bis 23. Juni

Die „gusto!“ lockt wieder nach Bärenweiler

Kißlegg – Im Juni kommt das „gusto!-Sommerfestival“ zum zweiten Mal nach Bärenweiler bei Kißlegg. Vier Tage lang können Gäste auf dem historischen Areal essen und trinken, shoppen und probieren. Etwa 80 Aussteller, Brauer und Gastronomen, Künstler und Manufakturen aus der Region machen mit.
Zeugen gesucht

Polizei bittet um Hinweise zu Auseinandersetzung in Tankstelle

Aulendorf – Zu einem Vorfall, der sich am Sonntag kurz nach 12 Uhr in einer Tankstelle in der Hauptstraße ereignet hat, sucht die Polizei Zeugen.

TOP-THEMEN

Aulendorf
Kommentar

Der Fall Allgaier

Sie hatte das drittbeste aller 22 CDU-Kandidaten. 10 Stadträte stellt die CDU im neuen Bad Wurzacher Gemeinderat. Sie…
Aulendorf (rei) – Sieben Sitze hat der Wahlkreis 5 (Aulendorf-Altshausen) im Normalfall im regulär 72 Sitze zählenden…
Aulendorf (dbsz) – Das Ergebnis der Europawahl im Bereich Aulendorf: Die CDU siegte mit einem, bezogen auf das Landes…

Einzelhandel, Dienstleistungen und Handwerk in Allgäu-Oberschwaben

VERANSTALTUNGEN

Aulendorf